Sabvoton Controller Erfahrungen

Für alles was mit Steuergeräten zu tun hat. Bitte eventuell auch im speziellen Forum Ihres Rollertyps suchen.
Antworten
Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 12443
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von MEroller »

100A ab Stillstand? Veräppel mich bitte nicht... Aber klar, ein paar Augenblicke nach dem losfahren geht dann gern die Post ab :D

Außer Du hast noch einen der alten langen verrippten Sabvotons, die waren wohl noch etwas großzügiger mit dem Kurzschlussstrom bei Stillstand :mrgreen:
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Chii
Beiträge: 26
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 21:36
Roller: Emco Nova R 2000 2x 37 Ah (Bj 2015)
PLZ: 71229
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von Chii »

Da die Frage evtl. unterging... muss ich da bezüglich der Rechtslage und insbesondere der Versicherung irgendwas beachten, wenn ich meinen Roller selbst mit einem Sabvoton-Controller repariere?

dominik
Beiträge: 545
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:12
Roller: E-Rider Thunder/Masini Extremo / RIP Huari HRTK122
PLZ: 795
Tätigkeit: Elektromeister
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von dominik »

Ich bin meinem SVMC72150 mit Messtechnik ( Osziloskop mit Rogovski Spule) zu leibe gerückt.
Der angepriesene Phasenstrom von 350A wird nur als Spitzenwert erreicht und entspricht einem Effektivstrom von 250A.
Keine Ahnung wer auf die sehr werbewirksame Idee gekommen ist in Datenblättern Spitzenströme anzugeben, die bringen beim Wechsel- oder Drehstrom mal rein gar nichts.
Direkt nach der ersten Umdrehung fließen ein Phasenstrom von um die 250-265Aeff, was 350-370A Spitzenstrom am obersten Punkt des Sinus sind. Ab 35kmH werden dann die 150A auf der DC Seite erreicht.

Beim Start baut sich der Strom sehr schnell auf und kommt zumindest bei mir im blockierten Zustand auf die 250A auf die auch beim drehen gemessen wurden, allerdings stellt der Controller recht schnell ab. Mit der Stromzange lässt sich das nicht anzeigen, die Zeit ist einfach zu kurz dafür.

Der Controller tastet sich aber von null Strom an die 250A ran um dann beim "überschwingen" direkt abzustellen, somit vergeht eine "Gedenksekunde" bis der Strom voll da ist.

Schade das ich meinen 80A blockkomutierten Controller so nicht gemessen, der hat direkt "voll" zugeschlagen. Somit ging er aus dem Stand gefühlt besser vorwärts.

Ich denke das viele Hersteller von Sinus-Controllern mit dem "Kurzschluss" den der Motor im Stillstand darstellt, sehr vorsichtig umgehen.
E-Rider Thunder (Masini Extremo) Neuaufbau Februar 2021 21S5P 100AH CENAT Li-NMC Pouch QS60V5000W SVMC 72150 JK-B2A24S
RIP HRTK122 wegen Zelltod 8 Jahre alt No-Name Lifepo4 20Zellen 40AH Motor QS60V5000W 21700km

slothorpe
Beiträge: 518
Registriert: Do 4. Jul 2019, 14:14
Roller: Classico LI in schwarz, selbst gebautes Lasten-Pedelec
PLZ: 10717
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von slothorpe »

ja, sicher, ihr habt recht, es vergeht schon eine halbe Gedächtnis-Sekunde und der Controller "tastet" sich da an den max. Strom ran... Messsen kann ich das mit meinem Arduino-geriebenen Tacho und dem Hallsensor nicht, da ich nur alle 500ms messe... aber gefühlt geht da mächtig die Post ab und darauf kommts doch an... trotzdem kann man den Roller auch ganz gefühlvoll im Schritttempo fahren, das war mit den alte Blockkommutiere kaum möglich... also für mich nur Sinus-Controller... auch wenn das vielleicht in der ersten 10tel Sekunde etwas schlapper ist...

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 1442
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: 2x GoE Classic, derzeit mit 60V LiFePo4 unterwegs
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von Fasemann »

In den Papieren vom Roller steht nur der Motor drin, der kann eigentlich fast den doppelten Strom ab und hat dann auch für Sekunden mehr Leistung. Solange er nur 52 km/ h schnell fährt und die Dauerleistung unter 4 kW bleibt, bist du in der Toleranz gesetztestreu 😉.
GoE LiFePo aus 2014, 60 Volt, 9042 km mit Schild, Reichweite 75 km bei 15 Grad. 65 km bei 2-7 Grad, Motortausch wegen Lagerschaden.
GoE Blei aus 2017 stillgelegt, steht aber jetzt auf der Werkbank.

Chii
Beiträge: 26
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 21:36
Roller: Emco Nova R 2000 2x 37 Ah (Bj 2015)
PLZ: 71229
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von Chii »

Peter51 hat geschrieben:
Sa 17. Jul 2021, 17:31
Wenn etwas gespart werden soll oder muß nähme ich einen Sabvoton Controller aus der ML7280S Baureihe https://de.aliexpress.com/item/10050020 ... 5cc2AfjTUz
Kann es sein, dass der Händler bisschen komisch ist? Hab vor gut einer Woche ein paar Fragen gestellt und der fragt in Einzeilern irgendwelche komische Sachen (z.B. warum ich den Controller möchte) und antwortet dann tagelang nicht :/

Abgesehen davon, das hier scheint zumindest von den Bildern komplett der gleiche Controller zu sein, nur 50$ billiger:
https://de.aliexpress.com/item/1005001800418735.html

Chii
Beiträge: 26
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 21:36
Roller: Emco Nova R 2000 2x 37 Ah (Bj 2015)
PLZ: 71229
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von Chii »

Fasemann hat geschrieben:
Mi 28. Jul 2021, 09:11
Solange er nur 52 km/ h schnell fährt und die Dauerleistung unter 4 kW bleibt, bist du in der Toleranz gesetztestreu 😉.
Ich dachte die dürfen maximal 45 km/h fahren? (Also mit Toleranz ca. 47 km/h) Steht leider auch so in der Zulassung (Zertifikat)

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 1442
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: 2x GoE Classic, derzeit mit 60V LiFePo4 unterwegs
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von Fasemann »

Beim Blitzen gibt es 7 km/ h Toleranz, klar ist 45 richtig....😉
GoE LiFePo aus 2014, 60 Volt, 9042 km mit Schild, Reichweite 75 km bei 15 Grad. 65 km bei 2-7 Grad, Motortausch wegen Lagerschaden.
GoE Blei aus 2017 stillgelegt, steht aber jetzt auf der Werkbank.

The Rob
Beiträge: 479
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 22:00
Roller: Niu NQi GTS Sport '20
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von The Rob »

Fasemann hat geschrieben:
Mi 4. Aug 2021, 12:20
Beim Blitzen gibt es 7 km/ h Toleranz, klar ist 45 richtig....😉
Messtoleranzen sind immer vom Messgerät abhängig, und auch immer (mind. zum Teil) relativ zur gemessenen Geschwindigkeit.
Bei welcher Messmethode (die noch genutzt wird) bekommt man 7km/h von 52?
Als ich das letzte mal gelasert wurde, wurden mir von den gemessenen 112km/h "gerade mal" 6km/h abgezogen.
Und das bei einer Messung die von Hand durchgeführt wird.

Tatsächlich gibt es aber eine Toleranz, die das Fahrzeug schneller sein darf, 10%. Das gilt soweit ich weiss aber nur, wenn man nichts dran verändert hat.
Damit wäre die Grenze dann schonmal 49,5km/h.

Chii
Beiträge: 26
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 21:36
Roller: Emco Nova R 2000 2x 37 Ah (Bj 2015)
PLZ: 71229
Kontaktdaten:

Re: Sabvoton Controller Erfahrungen

Beitrag von Chii »

The Rob hat geschrieben:
Mi 4. Aug 2021, 12:40
Tatsächlich gibt es aber eine Toleranz, die das Fahrzeug schneller sein darf, 10%. Das gilt soweit ich weiss aber nur, wenn man nichts dran verändert hat.
Damit wäre die Grenze dann schonmal 49,5km/h.
Controller anders programmieren zählt dann wohl als Veränderung?

Ich könnte ja sagen ich hab versehentlich mit platten abgefahrenen Reifen gemessen und wenn die voll sind, hat das Rad mehr Radius :lol:

Antworten

Zurück zu „Steuergeräte / Controller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste