Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Zur Diskussion (wirtschaftlicher) Fördermöglichkeiten rund um die E-Mobilität
Stivikivi
Beiträge: 267
Registriert: Sa 16. Jul 2022, 23:10
Roller: NIU M Pro 01/2019 | NIU N-GT
PLZ: 64521
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von Stivikivi »

Bin da der gleichen Meinung wie der "angebliche Wutbürger".

Wir sind weder das noch rechts. Einfach nur Leute denen langsam aber sicher die Schnauze voll haben.

Für jeden der es nicht begreift. Die Politiker sind unsere Angestellten. Und wenn diese Mist bauen gehören die entmachtet.

Aber viele sind irgendwie auf dem Stand das der Politiker das sagen hat.

Mich stört diese gewisse Nichtsgönner Kultur die besonders bei uns deutschen ausgeprägt ist. Aber wenn sich da einer mit Wirecard oder Porsche oder sogar Maskendeals die Taschen voll macht juckt das keinen. Aber wenn der Bürger mal 400 Euro zurückbekommt oder Mal was schwarz macht dann gibst direkt die Keule.

Bin Rechtschutzversichert und würde da genauso vorgehen bis zum letzten. Wobei ich bei diesen gekauften Richtern eh nicht viel Hoffnung habe aber man kann die davor ja mal auf ein Essen einladen.
Fahrzeuge

NIU M Pro 02/2019 Freiwillig zugelassen [Check]
NIU N-GT 01/2019
NIU NQi GTs Pro
NIU N1S Civic

Benutzeravatar
sentry3
Beiträge: 54
Registriert: Di 14. Nov 2017, 23:59
Roller: Govecs Go! S2.4, S3.4, T2.6, VRone
PLZ: 34
Wohnort: Kassel
Tätigkeit: IT-/TK-Techniker
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von sentry3 »

Ich frage mich allerdings, was dieser Beitrag inhaltlich mit dem Thema THG Quote oder freiwillige Zulassung zu tun hat.
Ich warte besser auf klare Aussagen von Mitarbeitern in Zulassungsstellen oder offizielle Meldungen über Gesetzesänderungen im Bundesanzeiger.
Govecs Go! S2.4, S3.4 Umbau auf 75V/75Ah, Reku, Speedlimiter 53km/h schaltbar, echte Reichweite über 100km
VRone 92km/h mit variabler Reku auf linkem Drehgriff, Doppelakku

bonny02
Beiträge: 5
Registriert: Mi 27. Jul 2022, 07:28
PLZ: 63073
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von bonny02 »

So else Vollzug. In Offenbach meinen NIU M+ angemeldet bekommen. Fahrzeugschein 24€ bezahlt und ca. 1h gebraucht. 0004 in P3 war sehr hilfreich.

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 1114
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Ranis 2000 (Wuxi M3) mit 60 Ah LiIon Akku, E-MTB Fuji
PLZ: 67657
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von Afunker »

Neuhauser hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 13:12
Herr A fährt einen E-SUV und bekommt eine THG-Prämie.
Herr B fährt einen L1e und bekommt ebenfalls eine THG-Prämie.
Jetzt wird das Gesetz geändert und L1e bekommen keine Prämie mehr.
Das Gesetz wird nicht einfach so durch die Exekutive geändert, weil das gegen das GG verstösst/verstossen würde.....!
Wir haben noch immer eine Gewaltenteilung:
Legislative, Exekutive und Judikative.
Die Legislative muss nach Eingabe durch die Exekutive, ein Gesetz mit 2/3 Mehrheit ändern.
Das wäre zuerst der Bundestag, da es ein Bundesgesetz ist. Der Bundesrat (die Bundesländer) müssten dem mit 2/3 Mehrheit zustimmen.
(die einfache Mehrheit reicht für eine Gesetzesänderung nicht)
Dann muss das der Bundespräsident unterschreiben, bevor es wirksam wird.
Gibt es irgendwo in diesem Prozess Unstimmigkeiten,
oder jemand sieht sich in seinen verfassungsmässigen Rechten laut GG verletzt, beschnitten,
bleibt diesem der Klageweg zum BVfG in Karlsruhe. (Judikative)
Ein laaaaaanger Prozess.....
Gruss Helmut

Ranis 2000 seit 08.2019 ca. 8000 Km gefahren :mrgreen:
Wechsel Akku alt gegen neu bei 6600 Km

Bergziege
Beiträge: 316
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 14:55
Roller: NIU NPro (2019)
PLZ: 97
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von Bergziege »

Afunker hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 16:13
Neuhauser hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 13:12
Herr A fährt einen E-SUV und bekommt eine THG-Prämie.
Herr B fährt einen L1e und bekommt ebenfalls eine THG-Prämie.
Jetzt wird das Gesetz geändert und L1e bekommen keine Prämie mehr.
Das Gesetz wird nicht einfach so durch die Exekutive geändert, weil das gegen das GG verstösst/verstossen würde.....!
Wir haben noch immer eine Gewaltenteilung:
Legislative, Exekutive und Judikative.
Die Legislative muss nach Eingabe durch die Exekutive, ein Gesetz mit 2/3 Mehrheit ändern.
Das wäre zuerst der Bundestag, da es ein Bundesgesetz ist. Der Bundesrat (die Bundesländer) müssten dem mit 2/3 Mehrheit zustimmen.
(die einfache Mehrheit reicht für eine Gesetzesänderung nicht)
Dann muss das der Bundespräsident unterschreiben, bevor es wirksam wird.
Gibt es irgendwo in diesem Prozess Unstimmigkeiten,
oder jemand sieht sich in seinen verfassungsmässigen Rechten laut GG verletzt, beschnitten,
bleibt diesem der Klageweg zum BVfG in Karlsruhe. (Judikative)
Ein laaaaaanger Prozess.....
wie kommst du auf eine notwendige 2/3-Mehrheit? Ist die THG-Prämie schon im Grundgesetz verankert?

Clatole
Beiträge: 2
Registriert: Fr 5. Aug 2022, 09:46
Roller: Niu Nqi GTS // Super Soco CUX
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von Clatole »

Stand 08/2022 - Hamburg

Heute mal nett bei meiner Zulassungsstelle angerufen, um mich zu erkundigen was für eine "freiwillige Zulassung" an Unterlagen gewünscht wird.
Zu meinem Erstaunen wurde ich von der Gegenseite eines Besserem belehrt - "wie soll das gehen?" Durch meinem positiven Tatendrang habe ich Unterstützung zur Aufklärung meines Anliegens angeboten.
Leider konnte ich die Person am anderen Ende der Leitung nicht empfänglich für eine "freiwillige Zulassung" machen.
Das war frustrierend! :roll:
Gibt es jemand im Forum der ein "HH-××" Kennzeichen durchsetzen konnte?

Benutzeravatar
Link210
Beiträge: 102
Registriert: Mo 27. Jul 2020, 20:46
Roller: NiU M1 Pro und NiU M+ Sport
PLZ: 32105
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von Link210 »

Clatole hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 20:09
Stand 08/2022 - Hamburg

Heute mal nett bei meiner Zulassungsstelle angerufen, um mich zu erkundigen was für eine "freiwillige Zulassung" an Unterlagen gewünscht wird.
Zu meinem Erstaunen wurde ich von der Gegenseite eines Besserem belehrt - "wie soll das gehen?" Durch meinem positiven Tatendrang habe ich Unterstützung zur Aufklärung meines Anliegens angeboten.
Leider konnte ich die Person am anderen Ende der Leitung nicht empfänglich für eine "freiwillige Zulassung" machen.
Das war frustrierend! :roll:
Gibt es jemand im Forum der ein "HH-××" Kennzeichen durchsetzen konnte?
Buch einen Termin und klär das persönlich. Wer weiß wen du da am Telefon hattest. Vielleicht leidet
die Person an einer Arbeitsphobie.

Benutzeravatar
yakamoto
Beiträge: 603
Registriert: Do 4. Feb 2021, 20:24
Roller: Yadea G5 (vorher Honda Bali von 1996 mit über 32.000km)
PLZ: 22089
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von yakamoto »

Clatole hat geschrieben:
Fr 5. Aug 2022, 20:09
Stand 08/2022 - Hamburg
Gibt es jemand im Forum der ein "HH-××" Kennzeichen durchsetzen konnte?
Moin,
Mit einem Anruf auf Zentralnummern erreichst du zu über 90% bei den Hamburger Behörden nur Personen ohne fachlich fundiertes Wissen. Zumeist können die Personen nur die Anliegen aufnehmen oder im besten Fall weiter verbinden...
"Insiderwissen" ;)

Zu deiner Frage, JA :!:
20220706_173932.jpg
LBV Hamburg-Mitte (Süderstraße).

Wenn es Probleme gibt, dann wende dich an Herrn Jarmer - Sachgebietsleiter
Der ist super nett und vorallem kompetent! Meine Sachbearbeiterin war aber auch sehr freundlich.
Wichtig, sollte der eRoller derzeit von/schon ein Versicherungskennzeichen haben, dann musst du das zuerst nachweislich bei der Versicherung zurückgegeben. Suche hier mal nach weiteren Postings von mir. Ich habe meine Erfahrungen mit/für den LBV Hamburg-Mitte sehr ausführlich geschrieben. :idea:

Edit:
viewtopic.php?f=99&t=30298&p=268308#p268308

Gruß und viel Erfolg 8-)
Zuletzt geändert von yakamoto am Sa 6. Aug 2022, 09:31, insgesamt 1-mal geändert.
Nach zwei Jahrzehnten 50er-Verbrenner-Roller ab jetzt nur noch eRoller!!! :mrgreen:

Stivikivi
Beiträge: 267
Registriert: Sa 16. Jul 2022, 23:10
Roller: NIU M Pro 01/2019 | NIU N-GT
PLZ: 64521
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von Stivikivi »

Meine Zulassung hat die kurzzeitige Doppelversicherung nicht im geringsten interessiert. Erst zugelassen danach zur HUK Versicherungskennzeichen abgegeben. Fertig.
Fahrzeuge

NIU M Pro 02/2019 Freiwillig zugelassen [Check]
NIU N-GT 01/2019
NIU NQi GTs Pro
NIU N1S Civic

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 2043
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: 2x GoE Classic, Nova E-Retro Star
PLZ: 21614
Wohnort: Buxtehude
Tätigkeit: Kann so ziemlich vieles
Kontaktdaten:

Re: Freiwillige Zulassung für THG Quote (NIU,UNU,...)

Beitrag von Fasemann »

In Buxtehude wurde nicht Mal die evB gebraucht und die alten Schilder haben auch keinen interessiert, da kocht wohl echt jeder sein eigenes Süppchen.
GoE LiFePo aus 2014, 60 Volt, 16110km mit Schild
GoE Blei aus 2017, 48 Volt, ab 4410 km mit Lithium
Nova E-Retro Star Blei aus 2020 , 60 Volt 520km
Alle 3 Roller freiwillig zugelassen 💪
THG-Quote ausbezahlt !

Antworten

Zurück zu „Förderungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste