Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Für alles was mit Steuergeräten zu tun hat. Bitte eventuell auch im speziellen Forum Ihres Rollertyps suchen.
Benutzeravatar
ruko
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 06:18
Roller: IO Scooby
PLZ: 9500
Land: A
Kontaktdaten:

Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von ruko » Sa 14. Sep 2019, 06:55

Grüß Euch,
ich habe ein E-Fahrrad ( IO-Scooby )das aussieht wie ein Moped geschenkt bekommen.Der Controller war ausgebaut und der Vorbesitzer konnte mir nichts näheres dazu sagen. Ich habe einen Controller ( Alomejor Brushless Controller 36V / 48V 1000W ) bei A.... bestellt und es ist mir gelungen alles soweit zu verdrahten das es funktioniert.
Leider passiert beim Probefahren folgendes: Nach ca 1 -1,5 km leicht bergauf hört man ein klacken wie wenn der Schutzschalter auslösen würde und der Strom ist weg. Wenn ich dann das Ladekabel kurz am Aku anstecke ist es wieder ok. Offenbar gibt es in dem Akugehäuse eine Sicherung oder Elektronik welche bei Überbelastung oder einem anderen Grund auslöst.
Habe übrigens den Händler kontaktiert um zu erfahren welcher Controller der richtige wäre, habe jedoch keine Antwort bekommen. Anbei ein paar Daten. Vielleicht kennt jemand eine Lösung, würde mich über hilfreiche Tipps freuen.
20190913_182323.jpg
20190913_182428.jpg
20190913_183225.jpg
20190914_064014.jpg
Controller.jpg
scooby_detail_04_800.jpg

didithekid
Beiträge: 239
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: Innoscooter EM6000L (2011), GK-183 (2010)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von didithekid » Sa 14. Sep 2019, 18:25

Hallo Ruko,
meiner Vermutung nach schaltet da das Batterie-Management-System des Lithium-Akkus ab.
Vermutlich wegen Überstrom. Das BMS löst dann aus, wenn der dort eingestelle maximale Stromfluss überschritten wird und erst nach Ladegerät-Kontakt wird die Notabschaltung wieder beseitigt. Abschalten kann das BMS auch bei Unterspannung einer Zelle und bei Zellenüberspannung (z. B. weil Rekuperation zur Überladung führt -> das allerdings bei sofortiger Bergabfahrt).
Weil aber jetzt ein vielleicht nicht passender Controller verwendet wird, tippe ich auf Überstromabschaltung.
Vielleicht kann der Controller auf niedrigeren Strom begrenzt werden.
(Bilder anhängen ist im edit-mode unten bei Dateianhänge erklärt)
Viele Grüße
Didi

Benutzeravatar
ruko
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 06:18
Roller: IO Scooby
PLZ: 9500
Land: A
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von ruko » So 15. Sep 2019, 09:04

Hallo Didi,
danke für die rasche Antwort. Sorry wegen der Dateianhänge, hab da wohl was vermurkst.Vielleicht kannst du mir noch dabei helfen herauszufinden wie ich wegen der Überstromabschaltung weiterkommen kann. Von dem Controller gibt es leider absolut keine technischen Daten. Ich habe zwar ein wenig Erfahrung in Microelectronic bin aber kein Profi.Hast du Tipps wie man den Controller auf niedrigeren Strom begrenzen kann. Kann es sein das der Controller (1000 W ) zu überdimensioniert für den Motor ist oder spielt das keine Rolle. Ich hänge die Dateien nochmal an, diesmal hoffentlich richtig. Danke vorerst für die Hilfe. Grüße aus Kärnten, Ruko.
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1641
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von Harry » So 15. Sep 2019, 13:21

Du kommst wohl nicht drumherrum den Akku zu öffnen, denn Vermutungen helfen dir nicht weiter.

Bei jedem in Serie geschalteten Zellenblock musst du die Spannung messen ob es Abweichungen gibt.
Bei der Gelegenheit kannst du auch festgestellt welcher Akkutyp wirklich verwenden wird, denn die Angaben widersprechen sich.
Gruß Harry

STW
Beiträge: 3982
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: Niu NPro
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von STW » So 15. Sep 2019, 13:26

Ein Indiz ist jedoch das Datenblatt, da stehen für den Motor 250W/600W. Der 1000W-Controller dürfte (insbesondere, wenn die 1000W Dauerleistung sind, Spitzenleistung wäre dann noch höher) daher wesentlich zu stark sein, insbesondere wenn das BMS ordentlich für die 600W / rund 15A ausgelegt ist.

Ansätze: anderen Controller. Oder diesen öffnen und die Shunts auf mehr Widerstand trimmen. Falls die aus mehreren dicken Drähten bestehen, dann einen oder mehrer durchkneifen. Ist es nur einer, dann einen Draht mit geringerem Durchmesser einlöten.
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 2km :mrgreen:
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. A.Einstein

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1641
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von Harry » So 15. Sep 2019, 13:50

Hallo Stephan,

gegen deine Theorie spricht, dass die Abschaltung nicht sofort passiert, sondern erst nach 1km Fahrt.
Deshalb tippe ich eher auf die Abschaltung des BMS wegen Unterspannung eines parallel geschalteten Zellenblocks.

Wenn ein Controller mehr Leistung liefern kann dürfte unkritisch sein, denn der maximale Strom wird durch den Motor vorgegeben.
Gruß Harry

STW
Beiträge: 3982
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: Niu NPro
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von STW » So 15. Sep 2019, 14:27

Das ist natürlich in der Tat so, dass der Motor maßgeblich den Stromverbrauch vorgibt. Allerdings nimmt sich ein Motor bei niedrigen Drehzahlen unter Last gerne einen übern Durst, wenn es sein muss bis die Wicklungen glühen. Es ist also nicht auszuschließen, dass der vorherigen Controller eine Strombegrenzung hatte.
Nichtsdesotrotz, wenn das BMS die Einzelspannungen überwacht, kann das natürlich auch eine Ursache sein. Das muss auch überprüft werden.
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 2km :mrgreen:
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. A.Einstein

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9341
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von MEroller » So 15. Sep 2019, 16:57

@ Ruko: Probiere doch einfach mal mit weniger Strom (Fahrgriff nicht auf auf Vollanschlag) besagte Strecke zu fahren, um zu sehen, ob ab einer bestimmten Fahrgriffstellung keine Abschaltung kommt? DAS wäre dann ein Indiz für zu hohen Batteriestrom.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
ruko
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 06:18
Roller: IO Scooby
PLZ: 9500
Land: A
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von ruko » So 15. Sep 2019, 17:55

Hallo Leute, wow das sind ja eine Menge Infos und Fachbegriffe. Da muss ich wohl erstmal noch etwas studieren. Aber Danke für Eure Mühe.
Ich versuche es mal mit dem Tipp von MEroller und melde mich wieder. Falls ich doch einen anderen Controller anschaffen muß, welchen würdet ihr lt. technischen Daten des Rollers empfehlen. Nochmal Danke für die Infos. Gruß Ruko

Benutzeravatar
ruko
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 06:18
Roller: IO Scooby
PLZ: 9500
Land: A
Kontaktdaten:

Re: Aku schaltet bei Belastung nach ca. 1 km ab.

Beitrag von ruko » Mo 16. Sep 2019, 20:06

@ MEroller, habs heute getestet.
Ist tatsächlich so das es funktioniert wenn ich den Fahrgriff nicht auf auf Vollanschlag nehme wenn es bergauf geht. Auf der Ebene ist es kein Problem und das Ding beschleunigt auf 40 kmH. ( Ich weis, ist nicht erlaubt.)
Was sollte ich jetzt am besten machen damit es mit der Abschaltung kein Problem gibt. Kann man am Controller etwas anpassen wie von STW vorgeschlagen (Shunts auf mehr Widerstand trimmen) oder besser einen passenden Controller besorgen. Welcher wäre dafür zu empfehlen. Richtet sich das nach der Dauerleistung ( 250W ) oder Spitze ( 600 W ).
Bitte um weitere Hilfe. Danke, Gruß Ruko.

Antworten

Zurück zu „Steuergeräte / Controller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste