Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Antworten
chrispiac
Beiträge: 2803
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von chrispiac »

Es ist auch nichts bekannt, das ein weiteres Ladegerät die Freigabe für Europa (CE/RoHS) erhalten hätte. Ich kenne bisher nur 3 für die 60V NIUs, einige in unterschiedlichen Varianten:

a) Das 3A Ladegerät, nur für den Chinesischen Markt, Ladeendspannung 69,7V (=4,1V je Zelle)
b) Das übliche 4A Ladegerät, je in einer Version für China und Ausland Ladeendspannung 69,7V (max. 278,8W) oder 71,4V (= 4,2V je Zelle, max. 285,6W)
c) Das Schnellladegerät 12A, je in einer Version für China und Ausland Ladeendspannung 69,7V (max. 836,4W) oder 71,4V (max. 856,8W)
Zum Testen und als Geschenk vorbereiten: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (1)
Zum Modden, Tunen und persönlichen Spaß: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (2)
Wir treffen uns… an der Steckdose!

BlackN1S
Beiträge: 42
Registriert: Fr 22. Jun 2018, 21:07
Roller: Niu N1S
PLZ: 221
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von BlackN1S »

Screenshot_20200322-180515_Gallery.jpg
15A hat das China X2 Ladegerät ;)
N1S 2017 - TRA01C19
NGT 2019 - NXA01B11

Lucky
Beiträge: 220
Registriert: Di 2. Jul 2019, 21:22
Roller: Niu N Sport
PLZ: 5
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von Lucky »

Das läßt ja hoffen. Bleibt nur noch die "Kröte" zu schlucken mit den Akkus, also wenn es denn eine ist. Ich schwör auf Panasonic.
Die verstehen einfach ihr Handwerk, seit Jahrzehnten. Qualität kostet eben. Und warum hat NIU nicht von Beginn an mit dieser für die meisten Deutschen unbekannten Akku Firma gearbeitet? Bosch und Panasonic aus marketingtechnischer Sicht von Anfang an im Boot zu haben ist ja schon mal nicht schlecht, aber einmal vergraulte Kunden holst du halt nicht mehr so schnell zurück.
Sollten die Akkus ähnliche Qualität haben wie die Panasonic Akkus davor und der Rest des Rollers (speziell der beworbene app-Kram, der für viele Käufer komischerweise kaufentscheidend ist), ist es doch ein Angebot, was eine Überlegung wert ist.
Und für alle Unentschlossenen: Hier im Forum werden sie geholfen !
MACHEN IST WIE WOLLEN - NUR KRASSER

chrispiac
Beiträge: 2803
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von chrispiac »

BlackN1S hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 18:04
...

15A hat das China X2 Ladegerät ;)
Vielleicht schafft es etwas mehr Ladeleistung als das ausländische Modell, es soll aber auf 900W begrenzt sein, kann also nicht die mathematisch möglichen 69,7V * 15A = 1045,5W liefern. Vielleicht haben die Chinesen da andere Messmethoden und es bringt als Impulsspitzenstrom während des Ladevorgangs wirklich fertig diesem Ladegerät 15A zu entlocken, ich Zweifel das aber an.
Zum Testen und als Geschenk vorbereiten: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (1)
Zum Modden, Tunen und persönlichen Spaß: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (2)
Wir treffen uns… an der Steckdose!

chrispiac
Beiträge: 2803
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von chrispiac »

Lucky hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 19:19
... Und warum hat NIU nicht von Beginn an mit dieser für die meisten Deutschen unbekannten Akku Firma gearbeitet? Bosch und Panasonic aus marketingtechnischer Sicht von Anfang an im Boot zu haben ist ja schon mal nicht schlecht, aber einmal vergraulte Kunden holst du halt nicht mehr so schnell zurück.
Haben sie ja! In China kamen die ersten NIUs mit dem jetzt in Europa erhältlichen 26Ah EVE Akku. Da das BMS noch nicht so weit entwickelt war wie heute, mit maximal 4,1V Maximalspannung je Zelle. Inzwischen hat EVE seine Produktion internationalen Standards angepasst, was unter anderem CE und RoHS Konformität erfordert. Daher wird der NIU Light - wie er hier in Europa heißt - mit EVE Akkus ausgeliefert. Das heißt, NIU und KSR haben schon seit einem Jahr Erfahrung mit dem neuen Akku auserhalb Chinas sammeln können, in China ist er ab 2014/2015 als das erste NIU Modell ausgeliefert wurde im Einsatz. Da sollten mehr Daten vorliegen, als für den Panasonic Akku, der ja erst 2016/2017 kam, als NIU international Expandierte.
Zum Testen und als Geschenk vorbereiten: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (1)
Zum Modden, Tunen und persönlichen Spaß: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (2)
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Lucky
Beiträge: 220
Registriert: Di 2. Jul 2019, 21:22
Roller: Niu N Sport
PLZ: 5
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von Lucky »

chrispiac hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 20:29
Lucky hat geschrieben:
So 22. Mär 2020, 19:19
... Und warum hat NIU nicht von Beginn an mit dieser für die meisten Deutschen unbekannten Akku Firma gearbeitet? Bosch und Panasonic aus marketingtechnischer Sicht von Anfang an im Boot zu haben ist ja schon mal nicht schlecht, aber einmal vergraulte Kunden holst du halt nicht mehr so schnell zurück.
Haben sie ja! In China kamen die ersten NIUs mit dem jetzt in Europa erhältlichen 26Ah EVE Akku. Da das BMS noch nicht so weit entwickelt war wie heute, mit maximal 4,1V Maximalspannung je Zelle. Inzwischen hat EVE seine Produktion internationalen Standards angepasst, was unter anderem CE und RoHS Konformität erfordert. Daher wird der NIU Light - wie er hier in Europa heißt - mit EVE Akkus ausgeliefert. Das heißt, NIU und KSR haben schon seit einem Jahr Erfahrung mit dem neuen Akku auserhalb Chinas sammeln können, in China ist er ab 2014/2015 als das erste NIU Modell ausgeliefert wurde im Einsatz. Da sollten mehr Daten vorliegen, als für den Panasonic Akku, der ja erst 2016/2017 kam, als NIU international Expandierte.
Ich meine doch zur Produkteinführung von NIU in Deutschland 2016/2107 gab's hier keine Eve Akkus dabei. Und Panasonic hantiert wohl schon am längsten mit Akkus (Akkus , die was taugen). Nicht umsonst hat Elon die in sein Boot gelassen bzw. gebeten.

Guckst du hier: https://www.panasonic.com/de/corporate/ ... itaet.html
MACHEN IST WIE WOLLEN - NUR KRASSER

chrispiac
Beiträge: 2803
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von chrispiac »

Lucky hat geschrieben:
Mo 23. Mär 2020, 12:16


Ich meine doch zur Produkteinführung von NIU in Deutschland 2016/2107 gab's hier keine Eve Akkus dabei. Und Panasonic hantiert wohl schon am längsten mit Akkus (Akkus , die was taugen). Nicht umsonst hat Elon die in sein Boot gelassen bzw. gebeten.

Guckst du hier: https://www.panasonic.com/de/corporate/ ... itaet.html
Nein, EVE war nicht beim Europastart dabei - aber NIU hat vor dem Europastart schon gut ein Jahr den N1 in China verkauft, mit den 26Ah/60V EVE Akku! NIU hat also schon länger mit EVE Akkus Erfahrung sammeln können, als mit Panasonic - mit ihren Onlineaufzeichnungen usw. Natürlich ist Panasonic schon länger international mit Akkus bekannt, ist ja ein wesentliches Standbein seines Geschäfts und das schon mehreren Jahrzehnten.

Nur ist EVE ein sehr viel größerer Akku-Hersteller. Es gehört zu den Top 3 Hersteller in China, haut sich um den 2. Platz nach CATL was Anzahl der hergestellten Zellen und Umsatz angeht und EVE hat von Anfang an Lithium-Akkus hergestellt, ist ziemlich konzentriert auf diese Zellchemie, auch wenn einige der zugekauften Firmen andere Wurzeln haben. Das Probelm ist nur, es ist ein Konzen der qusai mit Chinesischer Staatshilfe gestartet ist. In sofern weiß man nicht, ob die in einen fairen internationalen Wettbewerb bestehen können. Wenn die aber 95% ihr Geschäft in China machen und Traktionsakkus für alle Arten von Fahrzeugen herstellen Schwerpunkt Autos und Busse, sollten die durchaus gute Zellen für eben solche Traktionsakkus herstellen können. Sie hatten bisher bloß nicht den internationalen Markt im Auge, daher gab es bis letztes Jahr noch keinen Akku von denen für NIU, der die CE und RoHS Richtlinien einhielten, das hat sich jetzt wohl geändert, wobei das wahrscheinlich eher ein Problem des Konfektionierers der Akkublöcke sein dürfte. Leider ist mir nicht bekannt, inwieweit EVE in dem Teil des Geschäfts involviert ist.
Zum Testen und als Geschenk vorbereiten: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (1)
Zum Modden, Tunen und persönlichen Spaß: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (2)
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
techsoz
Beiträge: 285
Registriert: Di 14. Mai 2019, 20:34
PLZ: 10245
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von techsoz »

Ich bin immernoch hin und hergerissen, das Angebot scheint ja fast zu gut.
Klar, der NQI GtS hat etwas kleinere Akkus, also ist wohl mit einer realistischen Reichweite von 80km zu rechnen, oder? Beim NQI GT Pro werdens dann wohl eher 100 sein? Ob da wohl auch ein ANgebot kommt? Im Zweifel wäre der dann aber ca 1500 Euro teurer (wenn er wie erwartet ca 4,500 kosten wird), das ist ja doch ein massiver Aufpreis für ein wenig mehr Reichweite.

Klar ist das jetzt alles Spekulation, aber die EVE Akkus gibts ja schon beim Nlite.... Ich bin da gespannt auf eure Meinungen...

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 2196
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S 2017 schwarz matt, NIU NGT 2019
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von tiger46 »

techsoz hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 10:19
Ich bin immernoch hin und hergerissen, das Angebot scheint ja fast zu gut.
Klar, der NQI GtS hat etwas kleinere Akkus, also ist wohl mit einer realistischen Reichweite von 80km zu rechnen, oder? Beim NQI GT Pro werdens dann wohl eher 100 sein? Ob da wohl auch ein ANgebot kommt? Im Zweifel wäre der dann aber ca 1500 Euro teurer (wenn er wie erwartet ca 4,500 kosten wird), das ist ja doch ein massiver Aufpreis für ein wenig mehr Reichweite.

Klar ist das jetzt alles Spekulation, aber die EVE Akkus gibts ja schon beim Nlite.... Ich bin da gespannt auf eure Meinungen...
Ehrlich gesagt meiner Meinung um den Preis unschlagbar.

4.200 Wh Akkus vs. 3120 Wh, macht minus 26% Akku, sollte also so grob auch 26% weniger Reichweite sein.

Wenn ich beim Pro noch den Schleichmodus abziehe (den will man einfach nicht wirklich fahren), komme ich auf ca. 90km (mit viel Vollgas) bei Pro & ca. 65km beim Sport.

In Österreich gibt es ja noch zusätzlich 500€ Umweltföderung für Motorräder, ab über 4kW (ab 51ccm) ;-)
Emmy 15 Freiminuten bei Erstanmeldung: UrPi11ib

chrispiac
Beiträge: 2803
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Presale Niu NQi GTS Sport 3.099€ statt 3.599€ von 12.3 bis 15.4

Beitrag von chrispiac »

techsoz hat geschrieben:
Fr 27. Mär 2020, 10:19
Ich bin immernoch hin und hergerissen, das Angebot scheint ja fast zu gut.
Klar, der NQI GtS hat etwas kleinere Akkus, also ist wohl mit einer realistischen Reichweite von 80km zu rechnen, oder? Beim NQI GT Pro werdens dann wohl eher 100 sein? Ob da wohl auch ein ANgebot kommt? Im Zweifel wäre der dann aber ca 1500 Euro teurer (wenn er wie erwartet ca 4,500 kosten wird), das ist ja doch ein massiver Aufpreis für ein wenig mehr Reichweite.

Klar ist das jetzt alles Spekulation, aber die EVE Akkus gibts ja schon beim Nlite.... Ich bin da gespannt auf eure Meinungen...
Ich sage es mal so: Wenn statt der Einführung des NGT dieses NQI GTS Angebot letztes Jahr gegeben hätte, wäre es der geworden. Ich fahre halt hauptsächlich in der Stadt und ob ich 2 oder 3x in der Woche laden muß, spielt dann keine Rolle mehr. Nur um vielleicht 1 bis 2x im Jahr wirklich längere Strecken zu fahren, wären mir den Unterschied von 900€ (der NGT kam für 4000 statt 4500€ auf den Markt) nicht Wert gewesen. Das mag für Einpendler aus dem Umland anders aussehen, die regelmäßig 30km und mehr Strecke auf einen Elektromotorroller zurücklegen wollen, das auch ggf. im Winter, solange es die Umstände zulassen und sie keine Möglichkeit haben am Arbeitsplatz nachzuladen.

Unter solchen Umständen würde ich auf jeden Fall zum kapazitätsreicheren Akku greifen, auch wenn es bis zu 1000€ mehr kosten dürfte. Mit den größeren 14" Reifen kommt er gerade recht für B196 Kandidaten, die in die Leichtkraftrollerklasse umsteigen und nicht viel Erfahrung mitbringen.
Zum Testen und als Geschenk vorbereiten: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (1)
Zum Modden, Tunen und persönlichen Spaß: Elektrostehroller Explorer E-Scooter ESA 1919 (2020) (2)
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Antworten

Zurück zu „NIU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bastologe, bertnorg, Semrush [Bot], Yandex [Bot] und 13 Gäste