Uranus R 2020 - Eindrücke

Antworten
Benutzeravatar
Stefan T.
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 13:40
Roller: Trinity Uranus R 2020
PLZ: 1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von Stefan T. »

Nun bin ich stolzer Besitzer eines Trinity Uranus 2020 R. 8-)
Ich hatte mich schon ein Weilchen auf den Roller gefreut. Im Vorjahr bin ich das Vorgängermodell Uranus R Probe gefahren.
Die 2020er-Version gefällt mir deutlich besser. Durch die Federgabel liegt der Roller direkter auf der Straße – ein Fahrverhalten, wie ich es von den kleinen Gogoro-Sharing-Rollern von Coup in Berlin gewohnt war. Das Design gefällt mir auch deutlich besser und von der Leistung her fühlt er sich schneller an, als der Gogoro-Roller.

Ich wollte mir selbst ein Top Case aussuchen und habe mich für eines SHAD SH46 entschieden. Das ist ein kleines unter den großen und fasst locker zwei Integralhelme.
Problem: Wie befestigt man das Ding? Jedes Motorrad hat ein eigenes System. Der Uranus hat zwar eine Aluminium-Railing, aber im Motoradfachgeschäft konnte mir niemand sagen, welcher Adapter passt, um das Top Case zu befestigen. Da dachte ich mir: Ideen muss man haben, denn es gibt immer etwas zu tun also mach‘ es zu deinem Projekt, yippie ya ya yippie yippie yeah. Meine durchaus stabile Eigenbau-Lösung habe ich hier dokumentiert: viewtopic.php?f=57&t=12923&start=6

Ich habe mich für die Performance Line inklusive Keyless Go-System entschieden. Da man ja trotzdem evtl. den Sitz öffnen oder die Wegfahrsperre aufschließen möchte, muss man den Schlüssel eh einstecken. Ansonsten kann man den Roller aber auch ohne steckenden Schlüssel mit der zusätzlichen Funkfernbedienung starten. Das hat vielleicht Vorteile, wenn man hohe Knie hat, mit denen man sonst an den Schlüssel stoßen würde. Außerdem beinhaltet das Keyless-Go-System auch eine Alarmanlage. Leider erzeugt die die Aktivierung und Deaktivierung dieser per Fernbedienung ein unsäglich lautes Quittierungsgeräusch, das einem schon mal einen Vorgeschmack auf den Alarm gibt. Die Alarmanlage selbst geht an, wenn man versucht, den Roller mittels Schlüssel anzuschalten oder wenn man an dem Roller wackelt, um ihn z.B. wegzutragen. (Anleitung Keyless Go: https://trinity-electric-vehicles.de/Do ... mente-50c9 )

Ich habe einen breiten 220mm-Kennzeichenhalter. Die Montage war durch das gebogene Blech für die Seitenreflektoren gar nicht so trivial, denn im Halter war kein Langloch vorgesehen, das mit den Langlöchern dieses Bleches zusammengepasst hätte. Dafür gibt es zwei Lösungen:
a) Das Blech samt Reflektoren abschrauben und die vorhandenen Schrauben in den Löchern, in denen sie sowieso sind benutzen, um den Halter zu montieren.
b) Man kauft sich längere Schrauben (M6x27mm) und passende M6 Stoppmuttern (https://de.wikipedia.org/wiki/Mutter_(T ... nde_Mutter) sowie 16 M6 Unterlegscheiben. Mit einem bisschen Fummelarbeit, kann man so die Reflektoren behalten und überbrückt den 10 mm Freiraum bis zum Nummernschildhalter.
Ich habe den Halter durch eine dritte Schraube mittig weiter unten fixiert, damit nichts klappern kann. Dazu habe ich durch das Schutzblech gebohrt. Vorsicht, dass man dabei nicht den Reifen anbohrt. ;) (…und nein, das ist mir selbst nicht passiert.)

Dann endlich der Tag der Zulassung und die erste Testfahrt.
(Meinen Erfahrungsbericht und Tipps zur Zulassung des Rollers habe ich hier aufgeschrieben: viewtopic.php?f=57&t=9831&start=15)
Die erste Probefahrt war einfach toll. Endlich konnte ich die Beschleunigung austesten und mich an die Höchstgeschwindigkeit herantesten. Der Roller hat drei Fahrstufen, die bei meinem Roller mit folgenden Werten belegt sind (gemessen):

Stufe I - sanfte Beschleunigung (4,3 km/h/s) - 34 km/h
Stufe II - starke Beschleunigung (8,5 km/h/s) - 72 km/h
Stufe III - starke Beschleunigung (9,5 km/h/s) - 82 km/h

Ausführlichere Werte habe ich hier zusammengestellt: viewtopic.php?f=57&t=14036

Die Tachoabweichung der Trinity-Modelle wurde im Forum ja bereits an diversen Stellen diskutiert. Mein Uranus R 2020 zeigt bei 30 km/h 1 km/h zu viel, bei 50 km/h 3 km/h zu viel und bei 80 km/h 6 km/h zu viel an.

Der Roller hat eine USB-Buchse. Die Software vom Vorgängermodell funktioniert bei dem neuen Modell nicht mehr. Ich denke, ich habe im Forum an anderer Stelle gelesen, dass Trinity nicht mehr möchte, dass die Kunden selbst in den Einstellungen herumpfuschen. Verständlich, aber schade. ;)
Man kann die USB-Buchse immerhin zum Laden des SmartPhones benutzen. Dazu liegt sie auch an einer günstigen Stelle (ca. am linken Knie).
Apropos Smartphone: Hat jemand einen Tipp, wie und wo man dieses am besten am Uranus befestigt?

Das Display ist etwas zu dunkel geraten. Bei schönem Wetter kann man im Display dafür gut die Reflektion des Himmels sehen, ohne seinen Kopf nach oben strecken zu müssen. Auch hier wäre ich für Vorschläge dankbar, wie man die Reflektion verringern kann – eventuell ein Anbau, den man an den Spiegel-Sockeln mitbefestigt?

Womit wir schon bei den Spiegeln sind. Es empfiehlt sich, diese wirklich fest zu ziehen – sowohl unten, wo sie aus der Lenkerverkleidung kommen als auch am Ende des Stiels. Ein kleines Werkzeugtäschchen mit passenden Sechskant- und Imbus-Schlüsseln gab es netterweise mit dazu. Ich dachte, ich hätte sie schon auf dem Hof festgezogen, aber nach 50 m Stuckerpflaster bei niedriger Geschwindigkeit schwenkten sich mir beide Spiegel entgegen und vibrierten fröhlich vor sich hin. Also sollte man nach den ersten Kilometern sowieso nochmal nachziehen.

Der Roller hat am linken Lenkergriff einen Umschalter zwischen Abblend- und Fernlicht. Das Licht geht an sobald der Schlüssel im Schloss auf Zündung gedreht wird und wenn man den Schlüssel auf 0 dreht (Zündung aus) geht das Licht nach ca. 10 Sekunden wieder aus.
An der rechten Seite des Lenkers befindet sich ein Lichtschalter mit drei Stellungen. Dieser hat allerdings keine Funktion.
Beim ersten Test gegen eine Wand scheint es, als würde das Fernlicht nur einen minimalen Bereich etwas heller ausleuchten, der durch das Abblendlicht eh schon abgedeckt ist. Bei Dunkelheit und auf etwas mehr Entfernung bringt das Fernlicht aber durchaus einen Zugewinn an Ausleuchtung, mit dem ich zufrieden war. Es ist aber bei weitem nicht mit dem Fernlicht eines Pkw zu vergleichen.

Durch die Zierleuchten an der Seite ist der Roller auch im Dunkeln für andere gut sichtbar und zieht Blicke auf sich.

Tja… ansonsten. Mir macht der Uranus richtig Spaß und ich finde er fährt sich gut.

Um die Reichweite zu testen, habe ich nach der ersten Ladung eine weitere Tour gewagt. Auf dem Hinweg war ich vorsichtig und bin meistens 50 bis 60 km/h gefahren. Auf dem Rückweg dann eher 60 bis 70 km/h (das Ganze im Raum Berlin – also Flachland – und mit knapp 70 kg für Fahrer und Gepäck). Als ich nach 70 km zu Hause ankam, zeigten beide Akkus noch 30 % an. Sehr gut. 8-)
Auch bei den folgenden Fahrten komme ich auf knapp 100 km, bei recht spritziger Fahrweise.
Trinity Uranus R 2020 Performance - 80 km/h Spitze - 100 km Reichweite

Sanne
Beiträge: 6
Registriert: So 22. Mär 2020, 17:56
Roller: Trinity Uranus R 2020
PLZ: 68
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von Sanne »

Hi Stefan,
endlich noch jemand mit dem neuen Uranus im Forum, da können wir uns mal austauschen. Ich habe meine Erfahrungen ja schon dargestellt. Mit dem schlecht sichtbaren Tacho stimme ich dir zu. Blinken tue ich fast gar nicht mehr, da ich dauernd vergesse, sie auszuschalten. Auf dem Display sieht man sie nur bei Nacht, oder bei sehr dunklen Wolken am Himmel. Wenns machbar ist, wird nächste Woche ein Tonsignal dazwischengeschaltet.
Aber das Fahren macht mir richtig Spaß.

Benutzeravatar
Stefan T.
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 13:40
Roller: Trinity Uranus R 2020
PLZ: 1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von Stefan T. »

Blinken ist wichtig, Sanne. Lieber den Blinker vergessen auszuschalten, als gar nicht zu blinken! :shock:
Irgendwann stellt sich die Routine ein und man drückt auch mal zwischendurch auf den Blinkerknopf, um sicherzugehen, dass der Blinker aus ist. Das ist ja bei vielen Motorrädern auch so.

Wie bekommst du einen Blinkerton hinzugefügt?? Liefert dir Trinity was?

Ich möchte eine zweite "Hupe", die ein Motoraufheulen ausgibt. Die könnte man auf den funktionslosen Lichtschalter am rechten Griff legen. Wenn man normal hupt, denken Radfahrer und Fußgänger immer direkt, man möchte sie aus dem Weg pöbeln. :D
Dabei ist das doch nur ein asiatisches "Hallo, hier bin ich. Vorsicht und nicht erschrecken." ;)
Trinity Uranus R 2020 Performance - 80 km/h Spitze - 100 km Reichweite

Weihnachtsmann
Beiträge: 22
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 18:53
Roller: Trinity Neptun R
PLZ: 013
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von Weihnachtsmann »

So ein Piepsding für 5€ hab ich mir auch in den Blinkerkreislauf am Neptun R eingebaut. Mit Schaumstoff dann soweit gedämmt, dass ich es unterm Helm noch höre, original ist's super laut.
Klingt zwar wie Müllwagen beim Rückwärtsfahren aber die Leute drehen sich um. So soll's ja auch sein, ich werde gehört beim Abbiegen (Fußgänger, Fahrradfahrer) und vergess es nicht auszuschalten.
Das mit dem Anhupen geht mir auch so. Meine es nur gut, ernte aber oft 'nen Finger dafür...egal, besser als umgefahren...

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10462
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von MEroller »

DAS genügt für mit ohne Stinkefinger :lol: Bild
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Sanne
Beiträge: 6
Registriert: So 22. Mär 2020, 17:56
Roller: Trinity Uranus R 2020
PLZ: 68
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von Sanne »

Hallo Weihnachtsmann, MEroller und Stefan,

das mit dem Piepsding ging nicht. Der Uranus war ja in der Werkstatt, und man konnte da nichts zwischenschalten. Ich hatte mal einen Uranus 45er mit BJ 2014 probegefahren, der Halter hatte das auch gemacht. Evt. hat man jetzt bei Trinity was geändert, ich werde nochmal nachfragen. Wie alt ist denn dein Roller?

Stefan, warum muss es ein aufheulender Motor sein :lol: ? Ist zwar lustig, wird aber die gleichen Reaktionen hervorrufen. Wie wäre es mit einem besänftigenden, meditativen "Ping" oder einem Gongschlag? Gibts auch als Fahrradklingel, wie bei MEroller. Super Idee, hole ich mir nächste Woche auch!

Und ja, ich gebe mir Mühe, mehr zu blinken (aber letztens wäre mir fast ein linksabbiegender Radfahrer reingefahren, der dann sagte "aber Sie haben doch geblinkt!") :roll:

Benutzeravatar
Stefan T.
Beiträge: 8
Registriert: Mo 4. Mai 2020, 13:40
Roller: Trinity Uranus R 2020
PLZ: 1
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von Stefan T. »

Hi Sanne,

genau, deswegen: Weil es lustig ist. Eine Fahradklingel passt nicht dran, ist evtl. auch zu leise und erweckt den Eindruck, dass man mit 20 km/h ankommt - nicht mit 50. Und dann ist da nocht der Anreiz, was zu basteln und Sounds zu designen. :lol:

Mein Uranus ist das aktuelle Modell, das es seit Ende des letzten Jahres gibt. Ich denke, dass er auch unter der Haube schon recht unterschiedlich zum Vorgänger ist.

Ich schalte den Blinker deutlich häufiger aus, als dass ich ihn an schalte. Zur Sicherheit. Das mit dem Fahrradfahrer ist wirklich keine schöne Situation - kann aber genauso, vielleicht noch eher passieren, wenn du nicht blinkst und trotzdem abbiegst.
Trinity Uranus R 2020 Performance - 80 km/h Spitze - 100 km Reichweite

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10462
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von MEroller »

Wenn ich mit 50km/h ankomme und jemand ist im Begriff, mir vors Mopped zu laufen, dann benutze ich selbstverständlich die volle Hupe :!: :shock:
Das Fahrrad "Ping!" ist nur für 30er und vor allem verkehrsbersberuhigte Straßen, wo es genau das richtige Signal vermittelt, da Fahrräder seit jeher ohne jegliches Fahrgeräusch unterwegs sind. Erst die Mountain- und Fatbikes mit ihren gigantischen Stollenreifen sind da anders drauf :twisted:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Weihnachtsmann
Beiträge: 22
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 18:53
Roller: Trinity Neptun R
PLZ: 013
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von Weihnachtsmann »

Ich hab den 2018 Neptun R. Das Blinkerkabelgedungs ist unter der vorderen Plastikabdeckung. Musste das etwas freilegen, da alles schön mit Schrumpfschlauch und Kabelbindern befestigt war. Die Piepsdinger haben so Klemmen, die man einfach auf die Kabel draufdrückt, die Bohren sich dann selbst zum Kupfer durch.

Benutzeravatar
HerbyK
Beiträge: 181
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 00:03
Roller: PUSA45; 2T/4T Zündapp50, PX200, Daelim125, KymcoDink2
PLZ: 72xxx
Wohnort: Neckartal Nähe Rammert
Kontaktdaten:

Re: Uranus R 2020 - Eindrücke

Beitrag von HerbyK »

Stefan T. hat geschrieben:
So 24. Mai 2020, 13:38
Blinken ist wichtig, Sanne. Lieber den Blinker vergessen auszuschalten :shock:
GEFÄHRLICH ! Wenn man vergisst, den rechten Blinker auszuschalten!

Irgendwann stellt sich die Routine ein _- oder man setzt dich einfach in den Kopf:
Ich bin abgebogen, - ist der Blinker aus? Oder noch besser, einfach mal vorsichtshalber auf AUS drücken
ch möchte eine zweite "Hupe", die ein Motoraufheulen ausgibt. Die könnte man auf den funktionslosen Lichtschalter am rechten Griff legen. Wenn man normal hupt, denken Radfahrer und Fußgänger immer direkt, man möchte sie aus dem Weg pöbeln. :D
Dabei ist das doch nur ein asiatisches "Hallo, hier bin ich. Vorsicht und nicht erschrecken." ;)
Gute Idee, aber bitte daran denken, dass die Garantie erlöschen kann,,,,

Antworten

Zurück zu „Trinity“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KaiAusH, Tommmi und 3 Gäste