UNU Reifen

tcj
Beiträge: 498
Registriert: Do 2. Jul 2015, 09:40
Roller: Trinity Uranus
PLZ: 51377
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von tcj » Di 13. Dez 2016, 16:49

Oh wie Schade.

Das wären meine nächsten gewesen wenn die Heidenaus mal runter sind.

Wenn du es noch nicht getan hast, dann würde ich die Online-Händler durchklappern und versuchen zu bestellen und/oder per mail/Telefon fragen, ob sie noch einen passenden im Lager haben.
LG
Thomas

„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird,
ist es noch nicht das Ende.“

Benutzeravatar
anpan
Beiträge: 955
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 15:24
Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von anpan » Di 13. Dez 2016, 17:15

???
Ich habe vor 2 Monaten erst 2 frische ContiMove365 für meinen UNU aufziehen lassen.
XMPP: anpan@nakanai.de
UNU Rebell-2 2kW / 2 Akkus --- Roller 1 stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren --- Roller 2: >3000km (Akkus aus Roller 1)
LiPo ist keine Zellchemie und sagt fast nichts über die tatsächlichen Eigenschaften der Zelle aus.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8504
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von MEroller » Di 13. Dez 2016, 20:32

Wäre da noch was passendes dabei?
https://www.motorradreifendirekt.de/sea ... timove+365
Aber auch dort riecht es förmlich nach Ausverkauf... Vielleicht kocht Conti gerade an einem Nachfolger?
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Navo
Beiträge: 35
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 09:45
Roller: Unu
PLZ: 6
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von Navo » Fr 16. Dez 2016, 15:50

Es ist keiner mehr zu kriegen. Auf den Nachfolger kann ich allerdings nicht warten. Ich muss jetzt den hinteren Reifen wechseln.
Mein Monteur bei Bosch sagte, es wäre ok vorne und hinten nicht die gleichen Reifen drauf zu haben. Wie seht ihr anderen hier das? Und welcher Reifen würde einigermaßen gut zum Conti passen( d.h. Conti vorne und der neue Reifen hinten)?

Navo

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8504
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von MEroller » Fr 16. Dez 2016, 22:03

Siehe meine Nachricht-Signatur, die vR one Zeile ganz hinten. Der CityGrip Winter ist zwar als Vorderreifen angegeben, tut aber klaglos in umgedrehter Richtung hinten einen laufruhigen und haftungsfreudingen Dienst in meinem vR one.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 954
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S VGT 4,5KWh, niu N1S 6000km 3,5KWh, RF600R
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Big-Booty-Contest-Gewinner-1995 Klein Käckersdorf
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von el bosso » Fr 16. Dez 2016, 22:20

Also mein roller hat zzt. Vorne auch einen andern als hinten. Naehmlich einen heidenau k75. Der hat zwar nicht ganz soviel grip, was sich bei hoher schraeglage durch leichtes rutschen bemerkbar macht, aber verarbeitung und haltbarkeit sind auf ganz anderem niveau als asia gummis.
Beim kraftrad gibts auf jeden probs bei tuev o. dekra.
Da brauchst du auch die freigabe vom hersteller.
Frueher bin ich allerdings jahrelang mit meiner pk mit unterschidlichen reifen gefahren, allerdings beide michelin, da hat der tuev oder die rennleitung nichts gesagt. Wusste ich damals auch nicht besser...
Ben
Kräder sind meine Freunde!

Navo
Beiträge: 35
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 09:45
Roller: Unu
PLZ: 6
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von Navo » Sa 17. Dez 2016, 15:13

Also ich hab jetzt den Heidenau K58 3.00-10 50J bestellt, ist wohl ein Ganzjahresreifen. Ich hoffe, dass er sich gut mit meinem ContiMove verträgt. Den City Grip hätt ich auch genommen, der war aber nicht so schnell lieferbar. Falls jemand meint, das war ein Fehler, kann er es gerne hier kommentieren, kann notfalls den Auftrag am Montag früh noch stornieren oder ändern.

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 954
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S VGT 4,5KWh, niu N1S 6000km 3,5KWh, RF600R
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Big-Booty-Contest-Gewinner-1995 Klein Käckersdorf
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von el bosso » Sa 17. Dez 2016, 15:50

@Navo: Kannst du keinen breiteren aufziehen?
Ein 3.00 muesste einem 80er entsprechen...
Oder faehrst du offroad?
Ich hab bei mir einen 120er statt ori 90er aufgezogen.
Felge ist gleich. 2, 75".
Faehrt sich viel besser,
was aber vor allem am groesseren Durchmesser liegt.
Ben
Kräder sind meine Freunde!

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8504
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von MEroller » Sa 17. Dez 2016, 17:34

@Navo: Das ist eine etwas rauhbeinigere Kombination, aber so ähnlich ist auch mein Thunder untwerwegs: vorn Heidenau K62 und hinten der ContiMove

@el bosso: Reifengrößen sind Teil der Übereinstimmungserklärung / Certificate of Conformity (früher Allg. Betriebserlaubnis) des Fahrzeugs und dürfen daher nicht einfach so mal gewechselt werden. Im Versicherungsfall wird sowas schnell zum Fallstrick, und Du musst womöglich den angerichteten Schaden dann selbst blechen...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 954
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S VGT 4,5KWh, niu N1S 6000km 3,5KWh, RF600R
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Big-Booty-Contest-Gewinner-1995 Klein Käckersdorf
Kontaktdaten:

Re: UNU Reifen

Beitrag von el bosso » Sa 17. Dez 2016, 17:53

@el bosso: Reifengrößen sind Teil der Übereinstimmungserklärung / Certificate of Conformity (früher Allg. Betriebserlaubnis) des Fahrzeugs und dürfen daher nicht einfach so mal gewechselt werden. Im Versicherungsfall wird sowas schnell zum Fallstrick, und Du musst womöglich den angerichteten Schaden dann selbst blechen...
Dann sollte mein Handeln nicht als Vorbild zur Nachahmung dienen!

@MeRoller: kann man bei interesse, reifengroessen vom pruefzentrum eintragen lassen? Ich erinnere mich, dass zu Blechvespazeiten, "breitreifen"-umbauten ziemlich beliebt waren. Zumindest in der Custom- und Tunerszene.
Kann mich erinnern, den ein oder anderen Streetfighter oder Chopper gesehen zu haben, die hinten breitere schlappen drauf haben.
Mein Nachbar hat so etwas, eine yamaha xv mit 200er Reifen in originaler Schwinge.
Ben
Kräder sind meine Freunde!

Antworten

Zurück zu „Unu“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast