Vrone K

holynoise

Vrone K

Beitrag von holynoise » Sa 25. Jun 2016, 13:01

Ich bin nun auch Vrone Fahrer - Model K - K wie Kilian. Auf den Kleinanzeigen einen vorne e ersteigert mit defekter Batterie. Preis inkl Lieferung landesweit war 800.- Nun musste eine neue Batterie her. vrone selbst bockt bei Offerterstellung dass erst Rahmennummer und diverse andere Angaben bekannt gemacht werden müssen, damit man dann merkt dass die Batterie eigentlich viel zu teuer ist. In der selben Woche war - welch' ein Glücksfall - Killian und seine Jungs in der Schweiz. Natürlich war das Timing perfekt. Bitte einmal Batterie als 2nd Life Zellen aus China (welche sie selber empfehlen...) schön montiert. BMS kann bleiben. Dies und das noch und der Roller funktionierte wieder zu eine Bruchteil des Preises. Aber Moment: Wenn wir ja schon dran sind, dann lass uns das Update auf BLDC und Sinuskontroller durchrechnen. Und auch hier zeigte sich Kilian äusserst kundenfreundlich. Dann war klar: Jetzt machen! BLDC rein. Sinus VEC Controller und Solenoid Schaltung so dass es endlich Sinn macht! Der Roller musste aus der Schweiz nach Deutschland und die Jungs waren da insgesamt viermal unterwegs für ein Butterbrot - ich staune immer wieder über Distanzfreundlichkeit und Fahrbereitschaft der Deutschen. Roller mitgenommen und 1-2 Tage später bereits upgedatet! Das ist Musik! Und sofort waren sie wieder bereit den Roller zu liefern. Noch dies und das wurde auch gemacht / repariert. Toll!

Dann kam der Moment. Als absoluter Zweirad-Neuling direkt auf einem e-Scooter Vrone K (K wie Kilian). Anzug mehr als genug (für mich). Gasdosierung perfekt (Hallgeber eingebaut), TPS Kurve nicht mehr aktiv, die Throttle-Kurve stammt nun nur noch aus dem VEC Controller - kein Overlay der Kurven wie früher mit dem Alltrax mit bedeppter Solenoid Ansteuerung durch Gasgriff!

Gestern, längerer Ausflug und gerade noch Glück gehabt bevor das Unwetter mich zuhageln wollte. Roller lief perfekt und macht mächtig Spass!

Nun muss ich - ähnlich wie unser Emmentalkollege - ein Netz von Aussensteckdosen aufbauen. Gibt es eigentlich eine solche Karte im Internet wo man sieht wer Strom (mit oder ohne Kaffee) anbietet?

also lieber Schweizer die das eine oder andere machen lassen möchten: Ich empfehle euch das direkt mit Kilian zu regeln - ja sie fahren in die Schweiz, machen top Arbeit, gute Preise und sind immer freundlich und motiviert. Mehr braucht man nicht. vrone e + Kilian = vrone k ;-)

Ich werde nun in der nächsten Zeit den CAN Bus "auseinandernehmen" und hab da die eine oder andere Idee zu einer App Integration oder gar einer IoT Geschichte dass man aus der Ferne sieht wo steht mein Roller, was für ein Strom fliesst (für den Ladestand), etwas Diagnose und Statistik etc... mal schauen wie weit ich komme.

holynoise

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8540
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vrone K

Beitrag von MEroller » Sa 25. Jun 2016, 13:20

Wo hat Dein Roller einen CAN-Bus? Da müsstest Du ja einen speziell für CAN-Kommunikation konfigurierten Controller drin haben... Meiner ist nur für PC und USB.

Und schön zu hören, dass bei der Die Termin- und Streckenplanung der HV-Kilian zufälligerweise so gut gepasst hat. Nehme aber bitte nicht an, dass das immer so sein wird, Du führst hier sonst unbedarfte Leser auf eine falsche Fährte ;)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

holynoise

Re: Vrone K

Beitrag von holynoise » Sa 25. Jun 2016, 14:37

Natürlich - auch wenn man warten müsste: es lohnt sich alleweil. Und es ist auch im Interesse von Kilian den Kundenkreis in der Schweiz zu erweitern.

Das TPS und das BMS sind per CAN Bus ansteuerbar - der Diagnostikkoffer von VR beinhaltet ein CAN2Serial2USB Converter - da kann man alle wichtigen Parameter lesen und schreiben (auch die "gefährlichen"). Einige CAN Bus Adressen habe ich bereits "gesammelt" - so kann man auch mit 3rd party drauf (lesend).

Der RS232 ist beim Alltrax oder VEC Controller vorhanden, hat aber nichts mit dem Fahrzeugbus zu tun - dafür gibt es öffentliche Software und die kennen auch die meisten.
MEroller hat geschrieben:Wo hat Dein Roller einen CAN-Bus? Da müsstest Du ja einen speziell für CAN-Kommunikation konfigurierten Controller drin haben... Meiner ist nur für PC und USB.

Und schön zu hören, dass bei der Die Termin- und Streckenplanung der HV-Kilian zufälligerweise so gut gepasst hat. Nehme aber bitte nicht an, dass das immer so sein wird, Du führst hier sonst unbedarfte Leser auf eine falsche Fährte ;)

p.klein

Re: Vrone K

Beitrag von p.klein » Sa 25. Jun 2016, 20:18

Ich schließe mich an!
Den umgebauten Roller fahre ich nun, glaube ich zuminest, mit am längsten als Kunde.
Probleme hatte ich keine, außer den normalen "Schmerzen" eines nicht fertig entwickelten Fahrzeuges.
Unterdimensionierte Radlager, ganz, ganz schlimme Bremsen, Licht...., nennen wir es Erkennungsleuchte, Rahmen die rosten, Kunststoff das reißt, Tacho die andauernd aussteigen, ...
Aber jeder kann hier sagen was er möchte, das was Kilian gemacht hat funktioniert! Service Top! Zuverlässig! Immer bemüht das beste für mich zu machen! Der Roller ist absolut Alltagsfest was von Kilian daran gemacht wurde.
Wie ich nun bei der letzten Inspektion erfahren habe, zieht sich jedoch Kilian aus dem Endkundengeschäft etwas zurück da er mehr für Großkunden arbeitet, Entwicklung betreibt, und, und, und... Dafür gibt es einen jungen dynamischen "Marco" der hier für das Endkundengeschäft sich in´s Zeug hängt. Natürlich mit der Rückendeckung von Kilian, aber eben mehr konzentriert für Endkunden. Das ganze auch mit einem Abholservice Bundesweit und dem Know How von Kilian.
Hierfür einen dicken Daumen nach oben!!!

Ich durfte auch die Hilfsbereitschaft aus der Schweiz von VR kennen lernen.
Um es auch hier auf den Punkt zu bringen: So wird VR kein ernstzunehmender Hersteller.
Anstelle die Technik die funktioniert von Kilian zu übernehmen, baut man leistungsschwache Roller, damit man die Probleme in den Griff bekommt. Oder ein 3 Rad, welches mit Mülltonne auf dem Rücken wenigstene das trägt wo es hinein gehört.
Ich kenne schweizer Firmen als hochwertige Hersteller, mit super Technik, gutem Ruf, einfach das was man sich als Kunde wünscht.
Was uns jedoch bis jetzt angeboten wurde, verkauft wurde, oder noch schlimmer nun als Neuentwicklung angeboten wird, erwartet man eher aus Fernost. Und hier kommen zur Zeit bessere Fahrzeuge und Technik als ein altersschwacher Bürstenmotor. Oder ein auf 45 km/h gedrosselter bürstenlosen Motor.
Für mich erweckt dies den Eindruck, das mit angezogener Handbremse und wenig Investment versucht wird etwas am Leben zu erhalten was von Grund auf "renoviert" gehört.

Ich wünsche Marco und Kilian weiterhin alles Gute, entwickelt weiter so, und ich hoffe für Euch das auch das 3 Rad mit eurer Neigetechnik bald auf die Strasse kommt.

Holynois, weiterhin viel Spaß!!!!!!

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8540
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vrone K

Beitrag von MEroller » Sa 25. Jun 2016, 21:17

@holynoise: TPS = ? Ist das der exaltierte Fahrradtacho?
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

holynoise

Re: Vrone K

Beitrag von holynoise » Sa 25. Jun 2016, 22:20

ist das Steuergerät verbunden mit
- BMS (via CAN)
- vermutlich Tacho (vermutlich über GPIO)
- Gasgeber/Throttle (aber nur wenn Alltrax)
- dem Lade-Relais (vermutlich auch via GPIO)
- Controller (aber nur wenn Alltrax: 0-5V Signal)
- Diagnosestecker (via CAN)
- und vermutlich noch mehr - hab's noch nicht recht angeschaut.

in der Konfiguration kann man einstellen:
- Die exakte Input/Output Kurve für das Gasverhalten - Ballistik des Geberpotis. überflüssig wenn mit Hallgeber umgerüstet
- Wann der Roller nicht mehr zu starten ist (bei Unterspannung, Übertemperatur etc...)
- Derate-Kurve (abhängig von Temperatur - das TPS würde also runterregeln wenn Motor und TPS, Batterie etc.. zu heiss würde) - ist bei BLDC mit VEC anders gelöst.

für das BMS kann man einstellen:
- Minimale und Maximale Zellspannung
- zu balancierende Endspannung (wann das passive Balancing anfangen soll)
- Mindestspannung für jede Zelle damit noch geladen wird
- Endspannung für das Laden
- Erhaltungsladungkurve wenn Ladespannung erreicht ist
- Mindest- und Maximaltemperatur für gültiges Laden und Entladen
- Ob der Balancer eingeschaltet ist (ob er prinzipiell balancen darf)
- Ob die Ladeendspannung erreicht ist
- Anzahl von Lade und Entladezyklen

Meiner Meinung nach wurde das viel entwickelt obwohl man es einfacher haben könnte (evlt. war dies 2011 noch nicht der Fall). Die Controller sind heute intelligenter und auch das BMS könnte verbessert werden. die Rolle des TPS aus meiner Sicht überholt.

Frage an dich: kennst du den "Fahrradtacho"? Hast du eine Modellangabe, Anleitung, Pinbelegung dazu? Ich vermisse eine Uhrzeit aber das Display hat unbenutzte Felder um die Uhrzeit darzustellen - vermutlich kann man das irgendwie anschalten.

MEroller hat geschrieben:@holynoise: TPS = ? Ist das der exaltierte Fahrradtacho?

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8540
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vrone K

Beitrag von MEroller » Sa 25. Jun 2016, 22:42

Danke für die Ausführungen! Für was jetzt die Abkürzung TPS steht weiß ich zwar immer noch nicht, aber es scheint nach Deiner Beschreibung ein zusätzliches Fahrzeugsteuergerät zu sein. Keine Ahnung, ob das die "K"-Ausführung überhaupt noch hat, es wäre mir bis dato noch nicht aufgefallen. Aber zumindest hupt meiner noch, wenn der Lader noch am Stromentz hängt, wenn man den Roller fahrbereit schaltet...

Zum Tacho habe ich hier mal eine Beschreibung rein, aber die gibt es auch im offiziellen und sehr schön gemachten vR one Handbuch:
viewtopic.php?t=941&p=50665#p50665
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

holynoise

Re: Vrone K

Beitrag von holynoise » So 26. Jun 2016, 00:13

Ja ein Steuergerät vorne quasi in der Mittelkonsole verbaut ;-) TPS keine Ahnung was da heissen soll - vielleicht ist es auch italienisch denn die gesamte Lösung die ich anschauen wurde von ACIE Instruments entwickelt (BMS, Software, Gateway und vermutlich auch das TPS). Vielleicht aber auch "Traction Power System"?!

Ja das K-Modell hat das TPS immer noch - jemand muss das Laderelais ansteuern auch wenn das Gasgebersignal direkt zum controller geht.

Die Beschreibung reicht mir natürlich nicht, es wird hier auch nur die Hälte dokumentiert - es gibt versteckte Menus und irgendwie muss man auch auswählen können wie und was der Tacho anzeigen soll (so kann man die Temperaturanzeige aus/abwählen) jedoch gibt es unbenutzte Displaysegmente sowie eine Uhr - aber die konnte ich bisher nicht benutzen.

Hast du ein Scan des Handbuchs? Ich habe noch keines gesehen.

Danke!
MEroller hat geschrieben:Danke für die Ausführungen! Für was jetzt die Abkürzung TPS steht weiß ich zwar immer noch nicht, aber es scheint nach Deiner Beschreibung ein zusätzliches Fahrzeugsteuergerät zu sein. Keine Ahnung, ob das die "K"-Ausführung überhaupt noch hat, es wäre mir bis dato noch nicht aufgefallen. Aber zumindest hupt meiner noch, wenn der Lader noch am Stromentz hängt, wenn man den Roller fahrbereit schaltet...

Zum Tacho habe ich hier mal eine Beschreibung rein, aber die gibt es auch im offiziellen und sehr schön gemachten vR one Handbuch:
viewtopic.php?t=941&p=50665#p50665

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8540
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vrone K

Beitrag von MEroller » So 26. Jun 2016, 00:55

Du hast eine PN ;)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Marco

Re: Vrone K

Beitrag von Marco » So 26. Jun 2016, 21:44

Hallo holynoise,

jetzt bin ich aber traurig. Der Vrone muß richtig heißen "Vrone K&L".
Du hast mich vergessen ;)

Aber an dieser Stelle vielen lieben Dank für das Lob, auch im Namen von Uwe Kilian.
Ich muß aber auch sagen, dass es mit Dir wirklich sehr viel Spaß macht.

Aber ich beschränke mich nicht auf die Schweiz, auch andere Kunden aus Deutschland, Holland, Belgien, Österreich, Norwegen .... bekommen diesen Service.

Noch kurz zur Info, damit Matthias und Du zusammen nicht in der Kommuniktaion verzweifelt. Ihr habt einen unterschiedlichen Kabelbaum, unterschiedliches BMS und auch die Ansteuerung ist unterschiedlich.
Bei Dir bleibt das orginal BMS von VR verbaut mit TPS. Bei Matthias ist ein geänderter Kabelbaum und Schneider BMS verbaut.

Gruß
Marco

Antworten

Zurück zu „VR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste