1000 Winter-Kilometer mit dem GoE Classic

achim
Beiträge: 960
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: 1000 Winter-Kilometer mit dem GoE Classic

Beitrag von achim » Mi 14. Feb 2018, 16:31

Kleiner Nachtrag: Der GoE hat jetzt 4500km runter und macht außer einem durchgebrannten Birnchen keinerlei Probleme.
Der Roller bekam keine Inspektion, keinerlei Wartung außer Reifendruck, er wurde noch nicht mal gewaschen oder geputzt. Einfach nur gefahren und das ausschließlich im Winter oder bei Regenwetter. Bin wirklich sehr positiv überrascht.

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 240
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: 1000 Winter-Kilometer mit dem GoE Classic

Beitrag von Fasemann » So 15. Apr 2018, 22:34

Ich habe nun auch von November bis April 500 km geschafft, ein paar Tage war ja alles auseinander, sonst wäre es wohl ein wenig mehr geworden.
Die 34 km bei Minusgraden ohne Nachladen ist nicht ganz einfach, aber ich habe ein wenig experimentiert.
Roller gleich nach der Ankunft um 16 Uhr angesteckt und über Nacht komplett am Strom gelassen, habe leider nur die Möglichkeit im Carport zu laden, daher in kalter Umgebung. Zur Fahrt am Morgen den Schalter auf Mitte und Tempomat auf 45 laut Schätzeisen, mit Glück können die 17 km mit 3 Mal Anhalten geschafft werden. Rückfahrt mit Schalter auf Stellung 1 und Tempomat wieder bei 45. Der Tacho geht laut Handy derbe vor, habe aber schon 65 laut Schätzeisen geschafft 😀.

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 240
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: 1000 Winter-Kilometer mit dem GoE Classic

Beitrag von Fasemann » Sa 12. Jan 2019, 23:54

Nachdem ich nun 2 Roller habe und das Wetter nicht so dolle ist, habe ich einfach jeden Samstag einen Roller für paar Stunden zum spielen und laden an die Dose gesteckt, beim Bleiroller habe ich die letzte Ladung am 16.12 gemacht. Heute tat sich fast nichts mehr, mit Standlich ging die Spannung auf 39 V herunter....

Ich glaube der Batteriesatz hat nun bei 4500 km seinen Dienst eingestellt, die Reichweite war im Oktober gerade so noch 30 km.

Der LIthiumroller hat die guten neuen Reifen drauf, aber das Ladegerät haut mir beim einstecken gleich die Sicherung vom Raum raus...

achim
Beiträge: 960
Registriert: Do 3. Dez 2015, 11:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: 1000 Winter-Kilometer mit dem GoE Classic

Beitrag von achim » So 13. Jan 2019, 19:20

Das deckt sich dann ja weitgehend mit meinen Erfahrungen was Pb Akkus betrifft.
Mein GoE hat zunehmend das Problem dass sich die Bremsen "zubeißen".
Bremst man nur ganz sanft an, dann verstärkt sich die Bremswirkung von selbst immer mehr, und das ziemlich rabiat und abrupt.
Bei glatter Straße äusserst problematisch.

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 240
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: 1000 Winter-Kilometer mit dem GoE Classic

Beitrag von Fasemann » So 13. Jan 2019, 23:50

Habe heute geladen und dann eine kleine Runde gedreht, um die Batterien warm zu bekommen habe ich den Roller auf dem Ständer laufen lassen, nach 20 Minuten war alles tot, Batterie hat Spannung, schalten der Sicherung unterbricht die 54 V, aber es tut sich kein Mucks mehr.

Ich vermute einfach Sicherung oder kann es da irgendwo durch fehlenden Fahrtwind ein Hitzeproblem gegeben haben, im Sommer hat der Ofen ja in der Sonne Sauna gehabt, da dürfte es bei 6 Grad doch kein Problem geben ?

Antworten

Zurück zu „GoE“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste