Kaufempfehlung

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
handwurs
Beiträge: 13
Registriert: Do 7. Jun 2018, 19:34
PLZ: 12105
Kontaktdaten:

Kaufempfehlung

Beitrag von handwurs » Do 7. Jun 2018, 20:05

Hallo an alle,

seit knapp 6 Wochen lese ich in diesem Forum mit, weil ich gerne einen E-Roller (max. 45km/h, habe einen Autoführerschein) kaufen möchte. Und obwohl ich mit meinen vier Forenfavoriten probegefahren bin, konnte ich immer noch keine richtige Wahl treffen. Vielleicht könnt ihr mir helfen =)

tl;dr: Ich suche quasi den Torrot Muvi mit vernünftiger Beschleunigung.

Zur mir und dem Anwendungsgebiet: Ich bin 183cm groß, schwanke im Gewicht mit Rucksack so um die 95kg und möchte in den Frühlings-/Sommermonaten täglich zur Arbeit fahren (Hin- und Rückfahrt jeweils ca. 5km) und gerne auch mal den ein oder anderen Weg erledigen. Ich schätze so im Regelfall 70km pro Woche. Gelegentlich auch mal 50km mehr für ’nen Wochenendausflug nach Potsdam. Grundsätzlich denke ich an einen Stadtroller für ein relativ flaches Gebiet (wohne in Berlin).

Was er wirklich alles haben sollte:
  • herausnehmbarer Akku
  • im Idealfall nicht teurer als 5000€
  • gute Beschleunigung/Spritziges Fahrgefühl
  • lange Laufweite, also gerne auch einfach mit Zweitakku
  • kein Echtledersitz
  • sicheres Fahrgefühl (bin Rolleranfänger)
Optional:
  • Stauraum unter dem Sitz
  • Getränkehalter
  • große Räder
Eine Smartphone-Anbindung ist mir nicht wichtig.

Bisher bin ich folgende Roller probegefahren, dabei sind mir (unabhängig von den oben genannten Kriterien) diese Sachen besonders aufgefallen:

----------------

Unu
Pro:
  • gute Beschleunigung
  • Zweiter Akku möglich
Contra:
  • sehr klein
  • harter Sitz
Fazit: War mir leider einfach zu klein, hab mich wie Hagrid neben Harry Potter gefühlt.
----------------

Schwalbe
Pro:
  • stabil
  • große Räder
  • gute Beschleunigung
  • gutes & sicheres Fahrgefühl
Contra:
  • kein Stauraum
  • sehr monströs groß und wuchtig
  • teuer
  • kein Getränkehalter
Fazit:
Fällt wegen des unten erwähnten festen Akkus für mich raus. Bei der Verarbeitung und dem sicheren Fahrgefühl (vor allem wegen der großen Reifen) wäre es mir der Preis über 5000€ aber wert gewesen.
----------------

Torrot Muvi
Pro:
  • fühlt sich sehr wertig an
  • Zweitakku inklusive
  • große Räder
  • gutes & sicheres Fahrgefühl
  • Solider Stauraum unter dem Sitz
Contra:
  • langsame Beschleunigung
Fazit: Für mich eigentlich ideal, der Wermutstropfen bei dem Preis ist die langsame Beschleunigung.
----------------

Niu
Pro:
  • Tolles Fahrgefühl
  • tolle Beschleunigung
  • USB-Anschluss zum Laden des Smartphones
Contra:
  • fühlt sich für mich nicht wertig, sondern wie Plastik an
  • Sitz wackelt
Fazit: War mir insgesamt zu wackelig und nicht gut genug verarbeitet.
----------------

Bisher ist mein Favorit der Torrot Muvi, allerdings habe ich bei der langsamen Beschleunigung kein spritziges Fahrgefühl gehabt, wie ich es von den anderen Rollern kannte. Beim Torrot hätte ich bei täglicher Nutzung glaube ich eher das Gefühl, dass ich solide von A nach B komme, aber nicht diese Sommerfreude, die ich beispielsweise beim Coup oder Niu erlebe.

Hat irgendwer von euch noch einen Tipp, irgendeinen guten Roller, der meinen Wünschen entspricht und den ich bisher übersehen habe? Natürlich möchte ich auch gerne erstmal probefahren.

Vielen Dank schon mal!

- - - - - - -

Diesen Beitrag habe ich um ein jeweiliges Fazit und mein Anwendungsgebiet erweitert, nachdem schon einige Antworten geschrieben wurden.
Zuletzt geändert von handwurs am Fr 8. Jun 2018, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.

kabee
Beiträge: 353
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 18:23
Roller: Händler für NIU
PLZ: 34233
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von kabee » Do 7. Jun 2018, 22:26

handwurs hat geschrieben:
Do 7. Jun 2018, 20:05
Hat irgendwer von euch noch einen Tipp, irgendeinen guten Roller, der meinen Wünschen entspricht und den ich bisher übersehen habe? Natürlich möchte ich auch gerne erstmal probefahren.

Vielen Dank schon mal!
Hm, das mit dem Getränkehalter macht es schwierig. Wenn es jetzt nicht unbedingt die Rollerform sein soll, würde ich dir mal die Super SOCO TC empfehlen. Mit dem 3kW-Motor hast du auf alle Fälle ein super Fahrgefühl und ein Hingucker ist das Teil auch. Stauraum gibt es sehr begrenzt im Fach für den 2. Akku sowie in der Schale darüber.

Ansonsten, wenn du beide NIUs mal gesehen und dir der M von der Verarbeitung eher zugesagt hat, dann schau dir mal das Ergebnis der Fahrzeugvorstellung nächsten Dienstag in Paris an. Getränkehalter ist zwar wohl immer noch ein Knackpunkt, aber das zweite Fahrzeug könnte vielleicht auf dein Interesse stoßen. Wird halt dann dieses Jahr nix mehr... Rollermäßig könnte der kommende SOCO CU dann nächstes Jahr auch was sein. Da bekommst du vorn auch 1-2 Getränke unter.
NIU N1s, M1pro
Vertragshändler für NIU Elektroroller in Kassel >> https://www.voltsangels.de
schreibt hier privat

apfelsine1209
Beiträge: 188
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 22:25
Roller: noch keiner
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von apfelsine1209 » Do 7. Jun 2018, 22:40

Der emco novi würde zumindest 'Dein kriterium "große Räder" erfüllen.

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 677
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von tiger46 » Do 7. Jun 2018, 22:45

handwurs hat geschrieben:
Do 7. Jun 2018, 20:05

Hat irgendwer von euch noch einen Tipp, irgendeinen guten Roller, der meinen Wünschen entspricht und den ich bisher übersehen habe? Natürlich möchte ich auch gerne erstmal probefahren.
Du hast dir da ja eh schon eine tolle Liste zusammen gestellt.

Den Askoll eS2 könntest du dir noch ansehen ;-)

https://www.askollelectric.com/site/de/ ... a_tecnica/


Ansonsten musst du noch einige Monate auf Vespa & Bolt warten, die würden sicherlich dann auch noch in deine Liste gehören (wenn Bolt überhaupt so einfach in D erhältlich sein sollte) :-P

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 490
Registriert: Di 11. Apr 2017, 11:40
Roller: Unu 2kw Modell 11 (05/2017)
PLZ: 65824
Wohnort: Schwalbach
Tätigkeit: Elektrorollerfahrer
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von Patrick » Fr 8. Jun 2018, 11:23

Was auf deiner Liste noch fehlt ist Trinity die könnten interessant sein, wegen der Größe für dich. Bei den Pro und Contra Punkten fehlen die Unterscheidungen ob der Akku entnehmbar ist oder nicht. Ausser dies spielt für dich nie ne Rolle. Das ist er zum beispiel bei der Schwalbe nicht. Warum man unbedingt nen Getränkehalter braucht beim Roller fahren verstehe ich nun jetzt nicht so ganz, aber ein jeder hat eben andere Prioritäten. Vielleicht schreibst du noch etwas zu dir und was du mit dem Roller noch so machen willst in Sachen Reichweite und warum die von dir genannten Dinge wichtig sind für dich.
Du möchtest einen Unu Kaufen und eine Helm im Wert von 99€ gratis dazu: Dann nutze einfach einen Code aus diesem Thread: viewtopic.php?f=56&t=3885

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 412
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von Fotomanni » Fr 8. Jun 2018, 11:43

Warum hast du den Kumpan 1954ri nicht in der Liste? Der erfüllt doch dein wichtigstes Kriterium: Er hat einen Getränkehalter :lol: :lol: :lol:

Aber auch sonst müsste er dir entgegenkommen. Nicht zu klein, mit 4Kw sicher gute Beschleunigung, große Reichweite mit 3 Akkus und zumindest mit einem Akku gerade noch so unter 5.000€.

Für mich wäre der erste Wahl gewesen. Bis ich ihn mir gestern angesehen habe. Toller Roller aber ich kann ihn nicht fahren weil ich nicht mit den Beinen auf den Boden komme obwohl ich eigentlich nicht der Kleinste bin.
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

handwurs
Beiträge: 13
Registriert: Do 7. Jun 2018, 19:34
PLZ: 12105
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von handwurs » Fr 8. Jun 2018, 23:16

Vielen Dank schon mal für eure Antworten =) Mir gefällt, dass euch der Getränkehalter so präsent ist, so wichtig war der gar nicht gemeint, eher als praktischer Zusatz, um alles, was ich sonst in den Hosentaschen habe, abzulegen. Ich habe im Eingangsbeitrag wohl nicht so deutlich geschrieben, was für mich absolut unabdingbar ist und was hingegen ein toller Bonus wäre, da editiere ich gleich noch mal etwas rum =)

Von den bisherigen Vorschlägen sagt mir der Super Soco am meisten zu; den hatte ich wegen der Form bisher gar nicht in Erwägung gezogen …

Zur mir und dem Anwendungsgebiet: Ich bin 183cm groß, schwanke im Gewicht mit Rucksack so um die 95kg und möchte in den Frühlings-/Sommermonaten täglich zur Arbeit fahren (Hin- und Rückfahrt jeweils ca. 5km) und gerne auch mal den ein oder anderen Weg erledigen. Ich schätze so im Regelfall 70km pro Woche, gelegentlich für Wochenendfahrten nach Potsdam 50km mehr.

Würden eure bisherigen Vorschläge abweichen, wenn der Getränkehalter keine Rolle spielt? Mir ist der herausnehmbare Akku nämlich deutlich wichtiger als ein Getränkehalter ;)

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 412
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von Fotomanni » Sa 9. Jun 2018, 08:38

handwurs hat geschrieben:
Fr 8. Jun 2018, 23:16
gelegentlich für Wochenendfahrten nach Potsdam 50km mehr.
Dann ist die Reichweite der limitierende Faktor. Denn es hilft dir ja nichts wenn du täglich nur 5km fährst aber ab und zu mehr als 50km brauchst. Also brauchst du einen Zweitakku. Geht gut im Niu n1s dann ist da aber kein Stauraum mehr außer im optionalen Topcase.

Und, schau dir doch mal den Kumpan 1954L an. Ich weiß nicht ob der auch shon einen Getränkehalter hat aber den gibts als "Auslaufmodell" derzeit teilweise günstiger.
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

Benutzeravatar
bikemite
Beiträge: 186
Registriert: So 25. Jan 2015, 08:26
Roller: Bime Grazie, Sorriso; Evoke Urban; Neptun/Jupiter; N1s/M1
PLZ: 1130
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von bikemite » Sa 9. Jun 2018, 08:44

Ich kann dir noch unserer Bimie Grazie W1 oder W2 empfehlen
http://www.bikemite.at/grazie-18.html

Hat leider auch keinen Getränkehalter ;) aber dafür Wechselakku von 1,8 kWh bis 2,7 kWh. In der 45 km/h Version kommst du damit knappe 100 km weit.

Angenehm ist auch die durchgehende Sitzbank, hier kannst du bequem weiter nach hinten rutschen. Obwohl Grazie nicht klein gewachsen ist...

Bild

VG
Arno
http://www.bikemite.at - Ihr Partner für Elektroroller in Österreich
Bimie: Grazie, Sorriso
Evoke: Urban Classic
Niu: N1s, M1 Pro
Trinity: Neptun 4.0, Jupiter 11
Eccity: Eccity 125

lama
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 17:59
Roller: Askoll es2
PLZ: 6
Land: A
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von lama » Sa 9. Jun 2018, 18:25

Hallo,

wenn dir der Muvi zusagt, nur mehr Beschleunigung gefragt ist, dann wäre der Askoll es3 vielleicht interessant.
Beschleunigung und bergauf zum es2 spürbar verbessert. Preis 4.000,-

Manko: in Deutschland kein offizieller Vertrieb, auf L1e umschreiben lassen da 65km/h.

Ich bin bis jetzt 2.400 km mit meinem es2 in Österreich ohne Auffälligkeiten unterwegs gewesen und zufrieden.

lama
Askoll es2

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste