Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
silent-bob
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 00:34
PLZ: 60
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von silent-bob » Mo 2. Jul 2018, 12:00

Wenn du auf einen zweiten Akku angewiesenen bist, ist das natürlich ein Argument. Da ich nur in der Stadt unterwegs bin mit 15-30 km maximalstrecke, werde ich keinen zusazuakku benötigen. Ich gehe davon aus, dass sich in den nächsten Jahren, bis ich einen Ersatz benötige auch was am Preis getan hat und die nicht mehr so Mega teuer sind. Der Akku Preis von niu ist aktuell tatsächlich total übertrieben.

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 448
Registriert: Di 11. Apr 2017, 11:40
Roller: Unu 2kw Modell 11 (05/2017)
PLZ: 65824
Wohnort: Schwalbach
Tätigkeit: Elektrorollerfahrer
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von Patrick » Do 5. Jul 2018, 11:53

von KABEE:Hat nix mit Hass zu tun. Ich finde es nur nicht in Ordnung, Probleme der Kollegen Händler auf das Produkt zu schieben. NIU ist der einzige Laden weit und breit, der sich im After Sales Bereich überhaupt noch für den Kunden interessiert und kontinuierlich Updates für seine Produkte liefert. Nochmal: Seit Anfang Mai gibt es keine Probleme mit Software und App mehr
ich möchte doch nochmal klarstellen, dass ich einfahc versucht habe positive und negative Punkte des Unus (den ich selber habe) sowie was ich hier über den Niu gelesen habe und von andern Usern weiss darzustellen. ich habe auch versucht das einigermaßen objektiv zu machen. ich finde jeden E Roller der dazukommt gut und es geht mir nicht darum hier eine Marke gut oder schlecht zu machen, für mich haben beide Vor- und Nachteile. was die Niu Updates angeht so kann man es auch durchaus so sehen, dass erst mal der Kunde als Betatester missbraucht wurde und vieles Softwaretechnisch nihct ganz funktioniert hat. Leider trifft dies oftmals auf China Elektronik zu, dass sie zwar viele Dinge können, viele features mitbringen, die neueste Software und Hardware verbaut haben, aber es an Stabilität mangelt. Wenn Niu nun keine Softwareprobleme mehr hat ist das doch für alle gut, mich persönlich schrecken die ganzen smarten Roller Funktionen eher ab, und was nicht dran ist kann auch nicht kaputt gehen.
Von Silent Bob: Im Prinzip aufgrund der simplen Technik wahrscheinlich nicht mit einem all zu hohem Reparaturaufwand verbunden. Doch da kam mir die Frage auf, wie das im Ernstfall eigentlich ist. Da Unu kein Händlernetz hat und der Service bei Bosch Partnern stattfindet, ist davon auszugehen, dass im Falle eines benötigten Teiles, und sei es auch noch so klein, dieses in der Regel nicht vorrätig sein wird. Hier kann schon mal einige Zeit vergehen, bis benötigte Teile aus china über Unu bis hin zum Händler ankommen. Hier muss man im Ernstfall einen längeren Ausfall in kauf nehmen. Mein ortsansässiger Händler beispielsweise stellt mir in so einem Falle im Garantiezeitraum aus Kulanz ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung. Diese Möglichkeit besteht leider beim Online-Vertrieb nicht und sollte auch mit einkalkuliert werden.
Das stimmt nicht Unu hat ein entsprechendes Ersatzteillager in Deutschland und kann kurzfristig Ersatzteile liefern. (Ja manchmal gab es auch hier Ausnahmen, aber im Regelfall funktioniert das gut. Bei andern Online Händler ist deine Sorge allerdings berechtigt.
Die 3000 W Variante des Unu macht richtig spaß. Ich hätte gerne einen Vergleich zum 2000 W Modell gehabt, da dieses meine Wahl gewesen wäre. Diese Möglichkeit besteht nur leider nicht, da es ja keine direkten Händler, sondern einfach normale Nutzer in den Städten gibt, die im Auftrag von unu Probefahrten anbieten und somit auch nur dieses eine Modell zur Verfügung haben. Ich erfuhr auch erst vor Ort, welches Modell ich testen werde.
Das sind keine Normalen Nutzer, sondern Unu Pioniere, die für Unu auf Provisionsbasis arbeiten, trotzem klar ärgerlich, wenn die 2KW Variante nicht verfügbar ist, verstehe ich total, ich hatte damals Glück und durfte beide testen.
Alles in allem hat mich mein eigentlicher Favorit insgesamt nicht überzeugt. Preis-Leistung passt meiner Meinung nach leider nicht. Viele sehr billig wirkende Teile verbaut, dich allem Anschein nach schon nach kurzer Nutzungsdauer relativ mitgenommen aussehen und den Roller somit älter wirken lassen, als er eigentlich ist. Ein paar Euro mehr für höhenwertige Kunststoffe hätte dem langfristigen Spaß bestimmt gut getan und gerade Leute, die keine Garage oder Unterstellmöglichkeit haben, wie es bei mir der Fall ist, sollten dies berücksichtigen.
Das Retro Design an sich gefällt mir zwar sehr gut, doch leider fühlt sich die Verarbeitungsqualität meiner Meinung nach eher an einen billigen china-Roller und ist für mich insgesamt leider ein wenig überteuert für das was ich bekomme. Vor allem wenn ich vergleiche, was ich bei anderen Anbietern für dasselbe Geld bekomme. Ein Paar mehr moderne Features, wie ein USB-Anschluss und ein paar hochwertigere Materialien im Bereich der Amateuren, würden sicherlich schon viel bewirken, zur Verbesserung des ersten Eindrucks.
Diese Kritik kann ich durchaus verstehen, klär hatten wir alle lieber Chromamaturen statt Plastik in Chrom Optik. Die Kunststoffe sind allerdings wie ich finde durchaus ok von den Griffen und der Verkleidung. Letztendlich spart das eben auch Gewicht im Gegensatz zu Blech. Mein Unu sieht zumindest nahc nem jahr noch wie neu aus. Auch die Chromteile sind noch top, ich habe aber auch schon Unus gesehen bei denen dass nach 3 Jahren nicht mehr so gut aussieht, das ist aber bei jedem Roller so, wenn man ihn nicht pflegt. Schaut euch nur mal die vielen Benziner an, auch teure Vespas, wenn die den halebn Sommer unter Bäumen stehen und immer im UV Licht und Regen, nie abgedeckt, nie saubergemacht, dann sieht man das Recht schnell,auf die Richtige Pflege kommt es hier an nicht darauf welcher Roller es ist.
Du möchtest einen Unu Kaufen und eine Helm im Wert von 99€ gratis dazu: Dann nutze einfach einen Code aus diesem Thread: viewtopic.php?f=56&t=3885

chrispiac
Beiträge: 893
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von chrispiac » Do 12. Jul 2018, 14:27

hirbles hat geschrieben:
Mi 20. Jun 2018, 18:25

Platz, Design und Wertigkeit gehen zumindest bei mir an den NIU. Wertigkeit ist natürlich nur ein erster Eindruck. Vielleicht kann da jemand, der beide Roller näher kennt, etwas zu sagen. …
Denkst Du wirklich, das es jemanden gibt, der beide Roller besitzt? Bei einem Preis von je ca. 3000€ halte ich das für sehr unwahrscheinlich.
Evolution hat geschrieben:
Mi 20. Jun 2018, 20:27
In Hamburg sind zwei Unu-Händler.
Das sind keine Händler, das sind Service-Punkte, wo Du Ersatzteile, Reperaturen und Wartung machen kannst. Verkauft werden die Unus nur Online.
tba hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 11:16
Nachteil NIU:

- NIU-Fahrer haben öfters persönliche Animositäten gegen den unu. Quelle: Subjektive Forumserfahrung. ;) (!) …
Das gilt teilweise auch Umgekehrt! Aber wie heißt das so schön: „Was sich liebt, das neckt sich!


Hallo Hirbles,
willkommen auf dem Weg zur zweirädrigen Elektromobilität und viel Erfolg bei der Auswahl eines geeigneten Gefährts für Dich. Hier noch ein paar Anmerkungen von einem seit August 2017 NIU fahrenden Mitglied, was damals auf seinen Trinity Jupiter gewartet hat unter den von Dir gestellten Bedingungen im Anfangspost im Blick hat:
hirbles hat geschrieben:
Mi 20. Jun 2018, 10:18
… Mir ist am wichtigsten:

1. Reichweite von ca. 45 Km ohne Probleme (wenn ich alleine fahre)
2. Langlebigkeit bei guter Pflege, also Verarbeitungsqualität
3. Servicenetz
Punkt 1 hast Du beim NIU mit einem Akku auf jeden Fall. Zur Zeit komme ich mit einer Akkuladung über 60 km weit (laut App) und da fahre ich zeitweise mit Sozius. Nur nutze ich diese Strecke am Stück nie aus. Normalerweise fahre ich 10 bis 20 km am Tag (oft um 12 km) und lade zwischen 30 und 50% Akkustand wieder voll auf. Das passiert zur Zeit ca. 2x die Woche, im Herbst/Winter eher 3x, da fahre ich aber nicht ganz so viel und die Akkuleistung reicht (je nach Temperatur) für 48 bis 55 km bei Vollladung. Deine 45 km werden also erreicht, gerade da es in Hamburg gegenüber Aachen wahrscheinlich deutlich weniger Steigungen gibt, allerdings ggf. tiefere Temperaturen.

Punkt 2 sehe ich sowohl bei NIU als auch bei Unu gegeben, soweit ich es von einem örtlichen Unu Besitzer erfahren habe. Demnächst wollen wir mal die Fahrzeuge tauschen, um einen Vergleich zu haben.

Punkt 3, solltest Du selber recherchieren können. NIU Händler und Bosch Servicepunkte sind auf den jeweiligen Homepages ersichtlich. Entscheiden muß Du nur, ob Du einen örtlichen Ansprechpartner (NIU Händler) bevorzugst oder Dir eine kompetente Service-Werkstatt (Bosch Service) vor Ort bei Onlinelieferung (Unu) ausreicht. Ich denke, das solltest Du selber für Dich selber entscheiden.

Genauso ist es eine Geschmacksfrage, wie Dir ggf. klassisches „Vespa-Design“ wichtig ist, gegenüber technischen „Schnick-Schnack“ (der was Arlamanlage, Ortbarkeit des Fahrzeugs etc. durchaus Sinnvolles) und LED-Rundumlicht beim NIU bietet. Ich gebe zu, seit ich den LED-Frontscheinwerfer beim NIU habe, kommen mir alle anderen Scheinwerfer wie „Funzeln“ vor. Ich bin aber vor Jahrzehnten Vespa gefahren und bin daher ein Scheinwerfer im Lenker gewohnt, der dahin leuchtet, wohin man lenkt. Dieses vermisse ich beim NIU (der Scheinwerfer ist in der Frontverkleidung) und warte daher sehnsüchtig auf den Roller von Xiaomi/Super Soco, der wohl bald im Handel erscheinen soll und ein LED-Licht im Lenker verbaut haben soll. Ansonnsten finde ich den verbauten Akku im Fußraum praktisch, da der Schwerpunkt schön tief liegt. Vom Platz unter der Sitzbank solltest Du wissen, das dieser zwar vorhanden ist, aber das Fach ist nicht sehr breit. Einen Jethelm in Größe M bringe ich so gerade noch unter, einen L Helm oder Größer dürfte nicht mehr passen. Falls Du also Deine Helmgröße kennst, solltest Du bei L oder größer auf jeden Fall an ein Topcase denken. Das Original Topcase von NIU ist zu klein für einen Helm, so das Du zu einem Fremdanbieter greifen solltest.

Viele andere Punkte wurden ja bereits im Thread (und Anderen zu dem Thema) angesprochen. Falls Du noch konkrete Fragen hast, einfach posten.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

hirbles
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16. Jun 2018, 14:46
PLZ: 22305
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von hirbles » Sa 14. Jul 2018, 15:23

Danke nochmal für all die Antworten.

Auch an dich @chrispiac - und tatsächlich dachte ich, dass gerade in so einem Forum vielleicht jemand dabei ist, der Beide hat. Das klassische Early-Adopter Syndrom. Klar, bei den Preisen wäre das auch nicht mein Ansatz, aber unmöglich ist es für einige sicher nicht.

Auf jeden Fall habt ihr mir alle sehr geholfen. Ich tendiere immer noch sehr stark zum Niu, allerdings bin auch gespannt auf den Xiaomiroller, und auch der Ecooter E1S hat es mir irgendwie angetan. Da ich das Gefühl habe, dass derzeit viele neue Roller auf den Markt kommen und richtig Bewegung drin ist, werde ich (sollte ich nicht doch eines Tages spontan schwach werden) wohl noch etwas warten. Zur zwischenzeitlichen Nutzung habe ich in Hamburg ja glücklicherweise meist einen Emmy-Roller in Fußnähe.

Ich lese also weiter interessiert mit und melde mich, sobald es neue Fragen gibt :-)

tba
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Jul 2017, 11:06
Roller: unu 2kW 08/2017
PLZ: 2
Land: A
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von tba » Mo 16. Jul 2018, 14:22

chrispiac hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 14:27
tba hat geschrieben:
Mo 25. Jun 2018, 11:16
Nachteil NIU:

- NIU-Fahrer haben öfters persönliche Animositäten gegen den unu. Quelle: Subjektive Forumserfahrung. ;) (!) …
Das gilt teilweise auch Umgekehrt! Aber wie heißt das so schön: „Was sich liebt, das neckt sich!
Fair enough. :mrgreen: Aber dass es sich einzelne User (gefühlt) richtiggehend zur Mission gemacht, den unu immer und überall schlechtzureden (auch wenn es im Thread gar nicht um ihn geht), habe ich bisher nur von der Niu-Seite aus gesehen.

Zum Thema zurück: Mit der kommenden Preiserhöhung von Niu gibt es neue Argumente würde ich sagen.
Wer einen unu bestellen will, kann jetzt den Code 0745EREF nutzen und einen Helm im Wert von 99 Euro gratis erhalten! Geht auch einfach über den Direktlink.

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 204
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von Fotomanni » Mo 16. Jul 2018, 14:59

tba hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 14:22
Zum Thema zurück: Mit der kommenden Preiserhöhung von Niu gibt es neue Argumente würde ich sagen.
Kaum. Der Preis liegt immer noch geringfügig unter dem 3kW unu.
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

hirbles
Beiträge: 5
Registriert: Sa 16. Jun 2018, 14:46
PLZ: 22305
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von hirbles » Mo 16. Jul 2018, 16:18

Uni bietet derzeit 300€ Rabatt auf 3KW und 200 auf 2KW - vielleicht werde ich tatsächlich schwach.

Der M+ würde mich allerdings im Pre-Sale auch reizen. Allerdings habe ich etwas Bedenken wegen des schwachbrüstigen Motors. Gibt es da Erfahrungen vom Vorgänger diesbezüglich?

tba
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Jul 2017, 11:06
Roller: unu 2kW 08/2017
PLZ: 2
Land: A
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von tba » Mo 16. Jul 2018, 16:48

Die unu-Aktion ist leider seit gestern vorbei (oder haben sie verlängert?)... Jetzt gibt es wieder „nur“ den Gratishelm-Code.

@Fotomanni: Der Niu wird nun aber deutlich teurer als der 2KW unu, um den es hier im Thread ja geht.
Wer einen unu bestellen will, kann jetzt den Code 0745EREF nutzen und einen Helm im Wert von 99 Euro gratis erhalten! Geht auch einfach über den Direktlink.

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 204
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von Fotomanni » Mo 16. Jul 2018, 18:42

tba hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 16:48
@Fotomanni: Der Niu wird nun aber deutlich teurer als der 2KW unu, um den es hier im Thread ja geht.
Die Frage ist halt ob das ein fairer Vergleich ist oder ob man nicht doch eigentlich mit dem 3kW unu vergleichen müsste.
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

kabee
Beiträge: 268
Registriert: Mi 23. Aug 2017, 18:23
Roller: Händler für NIU
PLZ: 34233
Kontaktdaten:

Re: Niu N1s 2018 vs. UNU 2KW V2

Beitrag von kabee » Mo 16. Jul 2018, 23:17

hirbles hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 16:18
Der M+ würde mich allerdings im Pre-Sale auch reizen. Allerdings habe ich etwas Bedenken wegen des schwachbrüstigen Motors. Gibt es da Erfahrungen vom Vorgänger diesbezüglich?
Der M1 pro fährt mit 65kg Zuladung exakt so wie der N1s mit 115kg Zuladung. Sowohl am Berg als auch in der Ebene. Auch die Reichweite ist ziemlich deckungsgleich. Mit 115kg Zuladung fährt der M1 pro immer noch recht flott, aber am Berg merkt man schon, dass er 3-5km/h langsamer wird. Zudem ist der Akku schon nach 40km leer. Trotzdem muss ich sagen, dass der M1 pro vom Fahrverhalten und der Leistung für mich persönlich in der Stadt vorn liegt. Mit dem M+ stimmen nun auch die Abmessungen (Platz für Füße, Knie...) und die Akkukapazität wird deutlich erhöht. Für mich ist das der Favorit, auch wegen der besseren Wendigkeit (Seitenständer). Die geringere Beschleunigung merkt man kaum und zudem ist man an der Ampel eh immer der Erste. Einen Hauptständer hat der M+ jetzt auch, also was will man mehr?
NIU N1s, M1pro
Vertragshändler für NIU Elektroroller in Kassel >> https://www.voltsangels.de
schreibt hier privat

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste