45 km/h Roller fürs Gebirge

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
Benutzeravatar
165ps
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Jul 2018, 09:22
Roller: Etropolis Retro Blei, Brammo Empulse
PLZ: 063
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von 165ps » Do 12. Jul 2018, 14:43

Fotomanni hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 13:38
3.3.3.4. 30 minutes power: 1361 Watt at 565 min-1
Auweia! Das ist ja eine enorme Abweichung vom Werbeversprechen. So gut mir der Unu optisch auch gefällt, da würde ich mich echt ärgern.

Aber mit Geschwindigkeitseinbrüchen wird man wohl bei allen sogenannten 3000 Watt Rollern rechnen müssen. Muss mal mit meiner Freundin klären, ob sie damit leben kann, solange sie nicht stehen bleibt.

Hat eigentlich schon mal jemand darüber nachgedacht, das Vorderrad zu motorisieren? Radnabenmotoren kosten ja nicht die Welt...

apfelsine1209
Beiträge: 187
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 22:25
Roller: noch keiner
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von apfelsine1209 » Do 12. Jul 2018, 14:51

Wie sportlich ist denn Deine freundin ?

Ich frage, weil ich auch s-pedelecs (als alternative zu 'nem auf 45 kastrierten roller) in die waagschale werfen wollte. Mehr reichweite und an steigungen vermutlich mindestens so schnell wie ein roller. Und gesünder außerdem ... ;)

Benutzeravatar
165ps
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Jul 2018, 09:22
Roller: Etropolis Retro Blei, Brammo Empulse
PLZ: 063
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von 165ps » Do 12. Jul 2018, 15:03

apfelsine1209 hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 14:51
Wie sportlich ist denn Deine freundin ?
Unsportlich ist sie nicht, aber das Radfahren ist nicht so ihr Ding.

Ich verstehe auch den Sinn von S-Pedelecs nicht so ganz. Man zahlt eine Menge Geld, bekommt vergleichsweise wenig Motorleistung und Akkukapazität und muss trotzdem ein Nummernschild kaufen. Da hat so ziemlich jeder Roller ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Benutzeravatar
Patrick
Beiträge: 489
Registriert: Di 11. Apr 2017, 11:40
Roller: Unu 2kw Modell 11 (05/2017)
PLZ: 65824
Wohnort: Schwalbach
Tätigkeit: Elektrorollerfahrer
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von Patrick » Do 12. Jul 2018, 15:26

Fotomanni hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 14:35
Bist du schon mal die B456 zur Saalburg hoch gefahren?
Leider nein soweit nördlich war ich mit dem Roller noch nicht unterwegs nur nach Wiesbaden und Mainz.
Du möchtest einen Unu Kaufen und eine Helm im Wert von 99€ gratis dazu: Dann nutze einfach einen Code aus diesem Thread: viewtopic.php?f=56&t=3885

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 981
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von vsm » Do 12. Jul 2018, 18:36

Fotomanni hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 13:38
[...]
3.3.3.4. 30 minutes power: 1361 Watt at 565 min-1
[...]
In meinem CoC steht das gar nicht drin, habe gerade mal nachgeschaut. Einziger Eintrag zur Leistung:
Maximum net power or maximum continous rated power as applicable: 3 kW at --- min-1
165ps hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 14:43
[...]Auweia! Das ist ja eine enorme Abweichung vom Werbeversprechen. So gut mir der Unu optisch auch gefällt, da würde ich mich echt ärgern. [...]
Also mir war von vornherein klar, dass unu nur die Spitzenleistung angibt. Ist, wie gesagt, bei Verbrennern auch nicht anders. Hier z.B. die Leistungskurve eines 2-Liter-Diesel-Aggregats. Da sind von den "beworbenen" 170 PS bei 2000 min-1 auch keine 100 PS mehr übrig. ;)
165ps hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 13:21
[...] Den Velocipedo darf man nur mit Motorradführerschein fahren, wobei ich mich frage, welcher echte Biker sich freiwillig in so etwas hineinsetzt.
Da bin ich mir gar nicht so sicher. Ich weiß, dass Torrot das in der Pressemitteilung stehen hat, aber vielleicht haben die noch gar nicht gemerkt, dass in Deutschland (wir sind ja das einzige Land in der EU mit der Ausnahme) eine Sonderregelung gilt. Man darf übrigens auch als Deutscher ohne FS Kl. A damit nicht im Ausland fahren!

Benutzeravatar
165ps
Beiträge: 47
Registriert: Do 12. Jul 2018, 09:22
Roller: Etropolis Retro Blei, Brammo Empulse
PLZ: 063
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von 165ps » Do 12. Jul 2018, 19:37

Wenn das Verhältnis von Spitzenleistung zu Dauerleistung bei allen Rollern das Selbe wäre, könnte ich damit leben, dass nur eine Größe angegeben wird. Aber so kauft man ja die Katze im Sack. Da hilft nicht mal eine Probefahrt bei Unu, denn in Berlin gibt es keine Berge.

Es ist traurig genug, dass wir jahrzehntelang von den Verbrennungsfahrzeugherstellern für dumm verkauft wurden. Wollen wir uns wirklich gefallen lassen, dass es bei den Elektrofahrzeugen genauso weiter geht?

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 981
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von vsm » Do 12. Jul 2018, 19:44

Probefahrten mit dem unu kannst Du nicht nur in Berlin sondern noch in 30 weiteren, deutschen Städten buchen. Meistens steht aber nur die 3-kW-Variante zur Verfügung.

Selbst bei angegebener Dauerleistung kannst Du Dir nicht wirklich sicher sein, ob nicht z.B. an heißen Tagen der Strom wg. Temperatur gedrosselt würde, oder ähnliches. Und bei "echten" 3 kW würde ich auch schon wieder gegen die unu-Akkugröße und Wechselakkus im Allgemeinen argumentieren... ;)

lama
Beiträge: 4
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 17:59
Roller: Askoll es2
PLZ: 6
Land: A
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von lama » Do 12. Jul 2018, 20:25

Schönen Abend,

wir haben letztes Jahr einen Bergfahrt-Vergleich zwischen Kumpan, Trinity, Askoll und einer gedrosselten Zero gemacht.
Zwischen kaum 20km/h und den vollen 45 bei der Zero war alles dabei.
Mein Tipp wirklich testen. Papier ist sehr geduldig.
Die 60V Akkus in Kombinaton mit dem Radnabenmotor von Trinity und auch Askoll mit Mittelmotor machten sich bergauf nicht schlecht (Zero natürlich ausser Konkurrenz).
Askoll es2

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 404
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von Fotomanni » Fr 13. Jul 2018, 09:04

vsm hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 18:36
Maximum net power or maximum continous rated power as applicable: 3 kW at --- min-1
Bei mir steht:

1.9. Maximum net power: n.a.

Komisch, dass die CoC so unterschiedlich sind. Hast du noch das Vorgängermodell?
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 981
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: 45 km/h Roller fürs Gebirge

Beitrag von vsm » Fr 13. Jul 2018, 10:20

Nein, das 2017er Modell. Datum des CoC ist Mai 2017. Unu hatte vergessen meines mitzuliefern und ich habe es erst Ende Mai diesen Jahres per Post bekommen...

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste