ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

E-Roller Sharing
Antworten
Wasted
Beiträge: 163
Registriert: Sa 17. Jun 2017, 20:52
Roller: NIU N1S (TRA01V06)
PLZ: 80
Kontaktdaten:

ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Wasted » Fr 10. Aug 2018, 19:53

Das Start-Up Emmy verleiht Elektroroller: Der Nutzer registriert sich über eine App mit seinem Führerschein und kann die Roller dann benutzen.
Der ADAC kritisiert, dass Kunden im Schadensfall ihre Unschuld beweisen müssen. Normalerweise gelte im deutschen Recht der umgekehrte Grundsatz.
Emmy weist die Kritik zurück: Man müsse sicherstellen, dass sich Kunden nicht mit einem "das war ja schon" rausreden können.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mi ... -1.4088957

Retro
Beiträge: 10
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 16:34
Roller: Noch kein eigener E-Roller
PLZ: 70184
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Retro » Mo 13. Aug 2018, 16:52

Rollersharing-Anbieter im Test

Modern, jugendlich, flott, flexibel – mit einem Wort: trendig. So präsentiert sich ein neues Angebot auf dem Feld der Shared-Mobility, das sogenannte Rollersharing. Dass die Fahrt mit einem Roller zu einem positiven Erlebnis werden kann, zeigt unser aktueller Test. Wir haben sechs derzeit relevante Rollerverleihsysteme in fünf deutschen Städten geprüft.


https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/t ... ing-test/


ADAC Test 2018: Rollersharing in deutschen Städten

https://www.adac.de/infotestrat/tests/v ... fault.aspx

Retro
Beiträge: 10
Registriert: Mo 13. Aug 2018, 16:34
Roller: Noch kein eigener E-Roller
PLZ: 70184
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Retro » Mo 13. Aug 2018, 17:12

Hier noch die "Stuttgarter Zeitung":

ADAC-Test zu Rollersharing

Die elektrischen Stella-Mietroller der Stadtwerke Stuttgart, sind vom Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC) zusammen mit fünf Anbietern in fünf Großstädten unter die Lupe genommen worden. ... Bemängelt wurde der lange Laufweg, im Schnitt 661 Meter, bis zum nächsten Roller – was allerdings bei einer nur 100 Fahrzeuge zählenden Flotte nachvollziehbar ist.


https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 10210.html

Raudi
Beiträge: 39
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 17:14
Roller: Futura Hawk 3000li + Peugeot Kisbee 50ccm
PLZ: 14979
Wohnort: Bei Berlin
Tätigkeit: Sachbearbeiter E-Fuhrpark BVG
Kontaktdaten:

Re: ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Raudi » Di 14. Aug 2018, 07:12

Manche Dinge sind allerdings auch nur jammern auf hohem Niveau... Lange Wege zum Roller: Wenn es mehr Roller werden, dann beschweren sich sämtliche Leute, dass überall im Stadtgebiet Roller stehen... Daher...
Was geklärt werden sollte... Mit Schäden am Roller! Das ist schon ein wichtiges Thema. :ugeek:

Benutzeravatar
Dejo
Beiträge: 62
Registriert: So 24. Jun 2018, 12:21
Roller: unu 3000W
PLZ: 1096x
Wohnort: Berlin (Kotzberg)
Kontaktdaten:

Re: ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Dejo » Di 14. Aug 2018, 07:54

Emmy kann in seiner AGB schreiben, was sie will, solange es juristisch haltbar ist und z.B. nicht gegen die guten Sitten verstößt. Daher sagte der ADAC ja auch: "Das größte Problem ist ... die Beweislastumkehr, die unzulässig sei." Was unzulässig ist, hat in den AGBs weder was zu suchen, noch läßt es sich i.d.R. durchsetzen. Die Gerichte dürfen dann entscheiden.

Emmy selbst hat aber auch Pflichten. Hier in dem Ghetto, in dem ich wohnen muss ;) , rasten vor wenigen Wochen Jugendliche (eher: Kinder, höchstens 16 J. alt) mit den Leihrollern durch den für jeden Verkehr gesperrten Hof (natürlich ohne Helm) und das war nicht ungefährlich für Passanten. Es dauerte etwas, bis Emmy auf tel. Zuruf reagierte, die Polizei war schneller. Tags drauf gab's einen Crash, wenn auch nur Blechschaden.

Der Umgang der Leihrollermieter mit der Mietsache läßt aber auch zu wünschen übrig :shock: . Als COUP-Nutzer habe ich mehrmals Schäden an Leihrollern fotografiert und dem Verleiher übermittelt, dem die Schäden jeweils total neu waren. In einem Telefonat stöhnte COUP über den Umgang der Menschen mit der Leihsache, ich würde ja nicht glauben, was man schon so alles erlebt habe. Auch musste man Roller schon aus dem Landwehrkanal fischen.... was meine Auffassung bestätigte, dass viele "Kunden" ziemliche Arschlöcher sind ("ist ja nicht mein Roller"), wenngleich auch Nichtkunden den Roller in den Kanal geworfen haben können. Einmal konnte ich einen reservierten Roller nicht nutzen, weil dieser offensichtlich in einer Garage eingeschlossen war (das Signal war jedenfalls eindeutig). Auch werden viele Roller in absoluten Fußgängerzonen abgestellt. Das alles waren dann auch mit die Gründe mir eine eigene unu-Elektroschnecke zuzulegen.

Irgendwie ist das Groh der Leute nicht bereit mit den Rollern so umzugehen, als sei es der eigene. Das kann das Geschäftsmodell kaputt machen oder die Preise steigen lassen.

Nice day!
UNU Coupon für einem Helm: ZOAFGREF oder DirektLink
COUP-Code für eine Freifahrt (bei Registrierung angeben!): REF-60QR-C2AW
emmy-Code für 50 Min. Freifahrt + 15 "Kumpelminuten" bei Anmeldung: Iyj2g86f
Mein Roller fährt ohne Co²- Emission Dank Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energien (Wasserkraft).

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 298
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Fotomanni » Di 14. Aug 2018, 14:06

Dejo hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 07:54
Das alles waren dann auch mit die Gründe mir eine eigene unu-Elektroschnecke zuzulegen.
Gute Entscheidung, vor allem wo du in Berlin wohnst.

Aber was bleibt mir wenn ich mal nach Berlin fahren will? Ich kriege meinen unu ja nicht vom Rand der Welt nach Berlin. :(

Im Moment definiere ich mir gerade einen neuen Wohlfühlbereich: So weit wie ich mit einem Akku fahren kann.
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

Benutzeravatar
Dejo
Beiträge: 62
Registriert: So 24. Jun 2018, 12:21
Roller: unu 3000W
PLZ: 1096x
Wohnort: Berlin (Kotzberg)
Kontaktdaten:

Re: ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Dejo » Mi 15. Aug 2018, 07:42

Fotomanni hat geschrieben:
Di 14. Aug 2018, 14:06
Ich kriege meinen unu ja nicht vom Rand der Welt nach Berlin. :(
Ich muss/will demnächst nach Frankfurt/Main und hätte meinen Roller gerne dabei.
Was fehlt sind (unu-)Elektroschnecken-Reisezüge, also sowas wie Autoreisezüge für eRoller, am besten mit Steckdosen als meeting-point :mrgreen: .

Für Berlin-Besucher bieten sich die Verleiher emmy (Schwalbe) und COUP (Gogoro) an. -Nice day!
UNU Coupon für einem Helm: ZOAFGREF oder DirektLink
COUP-Code für eine Freifahrt (bei Registrierung angeben!): REF-60QR-C2AW
emmy-Code für 50 Min. Freifahrt + 15 "Kumpelminuten" bei Anmeldung: Iyj2g86f
Mein Roller fährt ohne Co²- Emission Dank Strom aus ausschließlich erneuerbaren Energien (Wasserkraft).

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 298
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: ADAC kritisiert Mietrollerangebot von Emmy

Beitrag von Fotomanni » Mi 15. Aug 2018, 08:13

Dejo hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 07:42
Ich muss/will demnächst nach Frankfurt/Main und hätte meinen Roller gerne dabei.
Frankfurt ist ja leider nicht das Rollerparadies. Ladestationen ohne Ende aber kaum was mit Schuko. Und ein Rollersharing gibts auch nicht.
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

Antworten

Zurück zu „Sharing“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste