Bicar aus der Schweiz

Antworten
Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 677
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Bicar aus der Schweiz

Beitrag von tiger46 » Fr 14. Sep 2018, 12:09

Bildschirmfoto 2018-09-14 um 12.08.28.png

2020 soll es in Serie gehen

https://www.shareyourbicar.com/

Raudi
Beiträge: 70
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 17:14
Roller: Futura Hawk 3000li + Peugeot Kisbee 50ccm
PLZ: 14979
Wohnort: Bei Berlin
Tätigkeit: Sachbearbeiter E-Fuhrpark BVG
Kontaktdaten:

Re: Bicar aus der Schweiz

Beitrag von Raudi » Mi 19. Sep 2018, 21:14

Ist ja eigentlich nur Geschmackssache... Ich finde das Ding allerdings mega häßlich!!! :lol: :lol: :mrgreen:
Sorry musste raus... 8-)

apfelsine1209
Beiträge: 188
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 22:25
Roller: noch keiner
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Bicar aus der Schweiz

Beitrag von apfelsine1209 » Mi 19. Sep 2018, 21:38

Bietet das mMn wichtigste, was ein fahrzeug bieten sollte: regenschutz (denk' schon lange darüber nach, wie man etwas ähnliches -- faltbar (und leicht und leicht tranportabel) -- für fahrräder konstruieren könnte...).

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 677
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Bicar aus der Schweiz

Beitrag von tiger46 » Mi 19. Sep 2018, 21:59

apfelsine1209 hat geschrieben:
Mi 19. Sep 2018, 21:38
Bietet das mMn wichtigste, was ein fahrzeug bieten sollte: regenschutz (denk' schon lange darüber nach, wie man etwas ähnliches -- faltbar (und leicht und leicht tranportabel) -- für fahrräder konstruieren könnte...).
Ich hoffe auch, das in Zukunft mehr solche überdachten Fahrzeuge kommen werden.

Ich find eher solche Geräte interessant:

Podbike
www.podbike.com

podbike.jpg

chrispiac
Beiträge: 1117
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bicar aus der Schweiz

Beitrag von chrispiac » Sa 22. Sep 2018, 14:47

Wie kann man nur ein „Dreiraddildo“ „Bicar“ nennen! :lol:
Zuletzt geändert von chrispiac am Sa 22. Sep 2018, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 817
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S 2700km 4,5KWh Samsung, niu N1S 3700km 3,5KWh
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Kontaktdaten:

Re: Bicar aus der Schweiz

Beitrag von el bosso » Sa 22. Sep 2018, 15:24

Tja so könnte, oder sollte urbane Zukunft aussehen?!
Der Wetterschutz scheint noch besser zu sein als beim Velocipedo.
Ben
Kräder sind meine Freunde!

chrispiac
Beiträge: 1117
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Bicar aus der Schweiz

Beitrag von chrispiac » Sa 22. Sep 2018, 15:34

Es braucht auf jeden Fall eine geringe Standfläche, als ein Auto. Da ein Trend zu Singlehaushalten in Städten auszumachen ist, kann nur durch solche Konzepte (und einen gut ausgebauten ÖPNV) der Flächenverbrauch für die Mobilität beschränkt werden. Das ist ja mit ein Grund, warum ich Elektroroller fahre. Wenn ich jetzt sehe, das ein Verwaltungsvorschlag tatsächlich die Parkgebühren in der Innenstadt von Aachen auf 4€ pro Stunde anheben wollte, damit nicht die Bürgersteige vollgeparkt werden, sondern direkt die Parkhäuser angefahren werden… Das war politisch (leider) nicht durchsetzbar. Jetzt sind es 2,40€ die Stunde geworden mit einer Maximalparkdauer von 60 Minuten (vorher 2 Stunden) und 1€ Mindestgebühr. Eine Einzelfahrkarte mit den Bus kostet 2,70€. Da kann man sich an den Fingern abzählen, womit die Leute in die Stadt fahren, wenn sie „nur mal schnell“ etwas besorgen möchten…
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Antworten

Zurück zu „Prototypen/Neuvorstellungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste