Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Forum für alles über Elektroscooter und Kickboards
Antworten
Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 1557
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S schwarz matt (2017), NIU NGT steht beim Händler
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von tiger46 » Fr 28. Dez 2018, 10:29

- e-Scooter dürfen in Hinkunft nur noch Radwege befahren. Sind Radwege nicht vorhanden, dann darf man zwar am Gehsteig fahren, dort jedoch nur im Schritttempo.

– e-Fahrräder dürfen weiterhin sowohl die Straße als auch die Radwege benutzen, beides mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h.

(Quelle: https://www.heute.at/oesterreich/wien/s ... 7AlwfdM-bw)

P.S.: Schritttempo am Gehsteig ist sowieso eine Schnappsidee.

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 2082
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von Evolution » Fr 28. Dez 2018, 14:27

Ist alles eine Gewöhnungssache. Wenn die E-Scooter erst einmal im Stadtbild eine normale Erscheinung sind, wird kein Hahn mehr kräen. Und dann kommen die ...................................

Lufttaxis!

chrispiac
Beiträge: 1747
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von chrispiac » Fr 28. Dez 2018, 23:32

Kann man bei Schrittgeschwindigkeit auf solchen Rollern überhaupt das Gleichgewicht halten? Ich habe zumindest Bedenken, wenn der Akku nicht unter den Trittbrett abgebracht wird und so der Schwerpunkt höher liegt. Ich sehe allerdings keinen Kniefall vor der Autolobby in dieser Entscheidung. Gibt es dazu Hintergrundinfos, das es eine Forderung der Autoindustrie oder Automobilverbänden war?

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8520
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von MEroller » Sa 29. Dez 2018, 11:13

In Österreich gibt es eh kaum Autoindustrie, Magna kann da kaum Einfluss auf die Politik nehmen ;)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 1557
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S schwarz matt (2017), NIU NGT steht beim Händler
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von tiger46 » Sa 29. Dez 2018, 12:08

MEroller hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 11:13
In Österreich gibt es eh kaum Autoindustrie, Magna kann da kaum Einfluss auf die Politik nehmen ;)
Zulieferer haben wir scchon ;-)

Ich meine aber eh mehr die Autofahrer & deren Lobby - Das Auto ist die heilige Kuh in Österreich.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8520
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von MEroller » Sa 29. Dez 2018, 12:16

tiger46 hat geschrieben:
Sa 29. Dez 2018, 12:08
... - Das Auto ist die heilige Kuh in Österreich.
Ah, das ist dann eine große Gemeinsamkeit mit D :twisted: Hier im Schwôbeländle ist es gar "des heiligs Blechle" :lol:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
Ganter Ingo™
Moderator
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 11:59
Roller: Revoluzzer 1.0 - 32 km/h & 2.0 45 km/h
PLZ: 48145
Wohnort: Münster, Mauritz-West
Tätigkeit: Moderator
Kontaktdaten:

Re: Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von Ganter Ingo™ » Sa 29. Dez 2018, 16:02

Mineralölkonzerne und Autohersteller sind so gut behütet und geschützt, wie Kühe in Indien.

Selbst Bundesmutti Angie würde den Vorstandsvorsitzenden eigenhändig den Popo abwischen.

Solange diese Lobby nicht zerschlagen und in den Knast gesteckt wird, werden sich Elektrofahrzeuge aller Art und alternative Antriebsenergien nicht wirklich durchsetzen. Nieder mit dem Monopolkapitalismus :!:
Gruß vom Ganter Ingo™
Keine Angst: Irgendwann kommt er - der Revoluzzer 3.0 !

Revoluzzer Plus 1.0 - Baujahr 2012 Blau-Weiß - 32 km/h - Akku Lithium 48 Volt, 20 Ah
Revoluzzer Plus 2.0 - Baujahr 2017 Schwarz - 45 km/h - Akku Lithium 48 Volt, 25 Ah

Andy_T
Beiträge: 194
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 12:20
Roller: derzeit noch Verbrenner, CBF 600
PLZ: 30625
Kontaktdaten:

Re: Österreich ab Mai 2019 - Kniefall vor der Autolobby

Beitrag von Andy_T » Sa 29. Dez 2018, 16:23

Meiner Meinung nach macht das durchaus Sinn, im Gegensatz zu e-scootern müssen Fahrräder und e-Fahrräder über funktionierende Bremsen, Klingeln und Licht verfügen ...
Wer einen entsprechend ausgestatteten e-Scooter hat mit Licht, Bremse und Rückspiegeln, der kann ihn ja vermutlich auch als 25-km/h Mofa zulassen, oder?

Antworten

Zurück zu „Elektroscooter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste