Verrückte Fahrt

für alles was offtopic ist - also am Thema dieses Forums vorbei geht
Antworten
Benutzeravatar
lasser
Beiträge: 901
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 10:41
Roller: Cemoto OS-310C, 35 Megameter
PLZ: 32469
Tätigkeit: Fischkopp und Tischler
Kontaktdaten:

Verrückte Fahrt

Beitrag von lasser » Fr 11. Jan 2019, 16:11

Moin,
habt ihr manchmal auch so Fahrten auf dem Zweirad, bei denen ihr denkt, es wäre gut schnell wieder nach Hause zu kommen? Bei mir gab's das heute…

Erst als Ersthelfer hier direkt in der Nähe dafür gesorgt, dass ein äußerlich Unverletzter zum Arzt gehen wird. 500m weiter - auf einer Landstraße übrigens - fast zwischen 2 bekloppte Raser geraten, im nächsten Kaff fast über den Haufen gefahren, im übernächsten ebenfalls, mit Schuldzuweisung der Fahrerin an jemand, der auf mich gewartet hat. Auf dem Rückweg dann wieder 3 Mal Raser, die komplett irrsinnig überholt haben.

In so einer Häufung ist mir das hier noch nie passiert. Und mein Fahrstil war wie immer defensiv, weswegen auch nix passiert ist. Muss mich mal informieren, was es braucht, um solchen Leuten an den Karren zu fahren… Dashcam und Zeuge wäre wohl nicht schlecht…
Cemoto OS-310C, 3kW, 4x 50Ah Bleiakku + LiFePO4 60Ah, Akkus: 1.: 11 Mm, 2.: 5,3 Mm, 3.: 14,1 Mm, 4.: 4400 km, 4,5 kWh/100km, (Langzeiterfahrung 1, 2 und 3)
geändert: Windschild, LED-Blinker und Licht, Heidenau K58 vorn + Conti Twist hinten, Eco-Schalter, HA02-Ausgleichslader
Wie man mit der AfD umgehen sollte! ;-)

Benutzeravatar
Ganter Ingo™
Moderator
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 23. Sep 2011, 11:59
Roller: Revoluzzer 1.0 - 32 km/h & 2.0 45 km/h
PLZ: 48145
Wohnort: Münster, Mauritz-West
Tätigkeit: Moderator
Kontaktdaten:

Re: Verrückte Fahrt

Beitrag von Ganter Ingo™ » Fr 11. Jan 2019, 16:47

Das ist bestimmt der Typ, der auch Deine Beiträge gelöscht hat,. :o
Gruß vom Ganter Ingo™
Keine Angst: Irgendwann kommt er - der Revoluzzer 3.0 !

Revoluzzer Plus 1.0 - Baujahr 2012 Blau-Weiß - 32 km/h - Akku Lithium 48 Volt, 20 Ah
Revoluzzer Plus 2.0 - Baujahr 2017 Schwarz - 45 km/h - Akku Lithium 48 Volt, 25 Ah

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 389
Registriert: Di 20. Mär 2018, 23:50
Roller: Nova Motors eRetroStar, Bj.2018, 2KW
PLZ: 58135
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Verrückte Fahrt

Beitrag von Dirk » Fr 11. Jan 2019, 18:21

Moin moin,

kann es sein, dass s am Wetter liegt ? Ich wohne direkt an einer Bundesstrasse und finde, dass heute sehr viel mehr Idioten unterwegs sind als sonst. Das Gerase und Gehupe ist seit heute Mittag enorm. :roll: Wahrscheinlich kommt Schnee. War schon für gestern angekündigt, kam aber noch nichts.

LG, Dirk

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8520
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Verrückte Fahrt

Beitrag von MEroller » Fr 11. Jan 2019, 20:36

Ich habe auch schon solche Tage erlebt, wo massiv aggressiv gefahren wurde. Ich vermute, dass es etwas mit dem Luftdruck, Fönwetterlage oder anderen Wetterphänomenen zu tun hat. Auch bei mir selbst habe ich solche Anzeichen schon beobachtet und dann massiv gegen gesteuert, wohl wissend, dass es solche und solche Tage gibt, das aber niemals als Ausrede für riskantes oder aggressives Fahren herhalten darf.
Aber so verrückt wie es Dir Frank ergangen ist hatte ich das auch noch nie :shock:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
Herr_K._aus_B.
Beiträge: 122
Registriert: Di 24. Apr 2018, 16:30
Roller: unu Rebell Standard (2 kW) rot/schwarz
PLZ: 29690
Wohnort: Buchholz (Aller)
Tätigkeit: Techniker im Metallbau, Arbeitsvorbereiter
Kontaktdaten:

Re: Verrückte Fahrt

Beitrag von Herr_K._aus_B. » Mo 21. Jan 2019, 22:38

Ich vermute ein gesellschaftliches Problem. Da ich ein sehr kleines Auto fahre, hab ich auch dort ganz ähnliche Erlebnisse... Und ich fahre nicht wie'n Opa. Als ich vor einiger Zeit einen MB 260E fuhr, bemerkte ich, dass viele Leute einen rücksichtslosen Fahrstil zu erwarten schienen. Den ich aber nicht pflegte.
Am Sonnabend hab ich mich von einer Seitenstraße aus als zweiter an den geschlossenen Bahnübergang gestellt. Der Fahrer vor der Kreuzung nahm das sofort zum Anlass, hinter mich zu fahren, damit das bloß kein weiterer Fahrer machen konnte. Kurz darauf überholte er uns im 70er Bereich (wir fuhren 70), indem er durchgezogene Linien u Schraffuren überfuhr.
Er wurde innerhalb von einer minute von einem Auswärtigen "getoppt", der sich ähnlich verhielt.
Ich bin dann ziemlich nachdenklich nach Hause gefahren und war froh, dass ich nicht mit dem roller unterwegs war.
Gruß aus der Heide
Herr K. aus B.

ripper1199
Beiträge: 158
Registriert: Mi 19. Sep 2018, 12:57
PLZ: 45470
Kontaktdaten:

Re: Verrückte Fahrt

Beitrag von ripper1199 » Di 22. Jan 2019, 16:40

Die Sache mit dem überholen inzwischen vielleicht auch ein Fall von " weil man kann"? Privat fahr ich nen kleines Möhrchen, beruflich aber oft Mietwagen. Und die gehen samt und sonders und unabhängig von der Form (SUV) ab wie Sau. Die durchschnittlichen PS gehen ja seit Jahren hoch und sind bei Dieseln auch nur die halbe Wahrheit. Mag von aussen asi scheinen, von innen ist der Vorgang ziemlich unbeschwert. Eingefangen von den ganzen 3 Buchstaben Kürzeln ergibt sich da auch kein Lerneffekt oder Feedback, dass man da gerade sehr knapp an der Grenze des möglichen operiert...
Wenn mans tatsächlich übertreibt, überlebt mans vor lauter Airbags, die Karre ist finamziert und damit Vollkaskoversichert. Nächste Woche dann also wieder los. Kann der Herr Darwin halt auch nicht eingreifen

Benutzeravatar
Herr_K._aus_B.
Beiträge: 122
Registriert: Di 24. Apr 2018, 16:30
Roller: unu Rebell Standard (2 kW) rot/schwarz
PLZ: 29690
Wohnort: Buchholz (Aller)
Tätigkeit: Techniker im Metallbau, Arbeitsvorbereiter
Kontaktdaten:

Re: Verrückte Fahrt

Beitrag von Herr_K._aus_B. » Di 22. Jan 2019, 22:38

Klar bin ich mit meinem 260E anders gefahren und der hatte "nur" den Lenkrad Airbag. Und auch heute fahre ich häufig schneller als erlaubt. Die Blitzertickets liegen im Rahmen, den letzten Blitzer hatte ich am Sonntag (vor drei Tagen). Aber ich überhole andere Leute nicht dergestalt, dass dabei mehrere Tatbestände aus dem Punktekatalog fällig werden. Merkwürdig ist nur, dass viele bereits erwartet haben, dass ich gleich überholen würde, weil der Gute Stern auf Deutschlands Straßen auf meiner Haube prangte. Heute genau umgekehrt. Mit dem kleinen Nissan Pixo fährt mir jede Woche jemand in die Vorfahrt, weil er meint, ich müsse mit dem Kleinen unbedingt den Aufprall vermeiden. Zuletzt geschehen vor ein paar Tagen, als mich einer beim Einfahren in den Kreisel (in dem ich gerade fuhr) völlig ignorierte, so als sei ich gar nicht da.
Unfälle passieren halt immer, wenn zwei oder mehr nicht aufpassen. Einen Fehler (oder Fehlverhalten) kann der Rest kompensieren. Ich hab ja auch im Kreisel gebremst und den anderen "durchgelassen", am Ende hätte ich noch Mitschuld bekommen.
Gruß aus der Heide
Herr K. aus B.

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste