E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

eMobility Rechtliches
Antworten
Maikvdb
Beiträge: 20
Registriert: Di 4. Dez 2018, 15:00
Roller: Nova-Motors eMace
PLZ: 48429
Kontaktdaten:

E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von Maikvdb » So 13. Jan 2019, 11:55

Hallo in die Runde,
ich habe im Augenblick eine kleine Diskussion mit dem Hersteller meines Rollers.

Zum Problem:
laut GPS fährt der Roller 40-41 km/h und der Tacho zeigt 47km/h an.
Der Hersteller sagt es ist alles OK er fährt doch sogar 47km/h und nimmt sich von der GPS Geschwindigkeit nichts an.

Meine Frage:
Hat jemand Erfahrungen diesbezüglich?
Laut meiner Meinung kann der Tacho doch nicht ausschlaggebend sein, der ist ja nicht geeicht oder so.
Es ist ja auch ein Mangel am Produkt da die Daten vom COC ja nicht erreicht werden oder?

Danke für eure Antworten

Maik

Benutzeravatar
lasser
Beiträge: 1006
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 10:41
Roller: Cemoto OS-310C, 37 Megameter
PLZ: 32469
Tätigkeit: Fischkopp, Tischler, Insektenfreund, FSM-Sympathisant
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von lasser » So 13. Jan 2019, 12:14

Moin!

Schließe zuerst mal die üblichen Verdächtigen als Übeltäter aus: Luftdruck Reifen, Wind, Steigung, Ladezustand Akku.
Wenn das alles zu der Geschwindigkeit Zufriedenheit ausfällt, dann überprüf Dein GPS. Und wenn das auch noch richtig anzeigt, dann ist das ein Mangel, ja, wenn in der Produktbeschreibung nicht was von "…bis zu 45km/h" steht, wovon ich mal ausgehe…
Ob Du dagegen was tun kannst, ist eine andere Sache. Es gibt Verkäufer, denen sind neben ihrer eigenen gesicherten Versorgung auch die Kunden wichtig, andere dagegen sind letztere scheinbar völlig egal. Du könntest einen der 2. Sorte erwischt haben…

Die Frage ist halt, wie alt der Roller ist und wo Du ihn gekauft hast.

LG
Frank
Cemoto OS-310C, 3kW, 4x 50Ah Bleiakku + LiFePO4 60Ah, Akkus: 1.: 11 Mm, 2.: 5,3 Mm, 3.: 14,1 Mm, 4.: 6200 km, 4,5 kWh/100km, (Langzeiterfahrung 1, 2 und 3)
geändert: Windschild, LED-Blinker und Licht, Heidenau K58 vorn + Conti Twist hinten, Eco-Schalter, HA02-Ausgleichslader
Grüne wählen reicht nicht!

Maikvdb
Beiträge: 20
Registriert: Di 4. Dez 2018, 15:00
Roller: Nova-Motors eMace
PLZ: 48429
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von Maikvdb » So 13. Jan 2019, 12:34

Hi,
das GPS müsste ich nochmal prüfen, die 47km/h sind bergab und wenn das Hinterrad aufgebockt ist und ohne Belastung dreht. Es ist ein digitaltacho der das Geschwindigkeitssignal vom Controler bekommt.
Auf der Ebene mit passendem Reifendruck fährt er 44-45 km/h.

Der Roller ist einen Monat alt und von der Firma Nova Motors.

electric-mobiles
Beiträge: 56
Registriert: Sa 29. Dez 2018, 14:44
Roller: Ciycoco X7 1500W 20Ah EEC
PLZ: 25436
Wohnort: Uetersen
Tätigkeit: Ich bin seit ca. 10 Jahren im Onlinehandel tätig.
Seit Septempber 2018 vertreibe ich Elektro Fahrzeuge verschiedener Art - u.a. Harley Citycoco.
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von electric-mobiles » So 13. Jan 2019, 15:10

Ich bin kein Sachverständiger und ich mache auch keine Rechtsberatung, daher kann ich nur meine persönliche Meinung äussern.

Unter Punkt 44. steht im COC "max. Speed" - aber nichts zu den Bedingungen unter denen du sie erreichen kannst. Ich wiege etwas über 100kg und erreiche meine max. Speed nie. Meine Tochter wiegt ca. 60kg und würde voraussichtlich schneller unterwegs sein.
Wie sieht diese Angabe rechtlich aus? Ist es eine Labordaten-Angabe? Eine Klassifizierung oder ein konkret einzuhaltender Wert?
Wenn tatsächlich max. Speed gemeint ist, übererfüllt das Fahrzeug diese ja, nach deinen eigenen Angaben aufgebockt.

Ich weiss nicht, ob das Mopped auf dem Testding der Polizei möglicherweise schneller läuft.

Allerdings verstehe ich die Problematik nicht wirklich. Warum sind dir diese 3-4 km/h so wichtig. Für Rennen sind die Fahrzeuge doch eh meist ungeeignet und für ein Blitzerfoto in der 30er Zone könnte es doch schon genügen. Macht es dir denn nun keine Freude mehr mit 3km/h weniger, oder findest du, dass du 57,30 Eur zuviel gezahlt hast auf Grund der wirklichen Geschwindigkeit?

Rechtlich gesehen ist dein GPS - nach meiner Erfahrung - in der Tat unmassgeblich, da du dafür kein Eichzertifikat besitzt.
Übrigens zeigen Tachos fast ausnahmslos ca. 5km/h zu viel an. Wenn ich im Audi per Handy navigiere zeigt es mir grundsätzlich 5-km/h weniger an, als das Tacho. Meine Tochter hat gegen getestet, gleiches Ergebnis.

Es gibt auf YouTube ein Video von Mademoto. Dort wird die Geschwingkeit des Citycoco mit 3 verschiedenen GPS-Apps geprüft. Es werden fast jedes Mal andere Werte erzielt. Auch Apps sind menschengemacht und abhängig von der sauberen Programmierung des Anbieters.
Warum also zweifelst du die Programmierung des Controllers an, aber nicht die der App? Weil alle sagen Google ist toll? Wenn ich dagen würde Google ist blöd, wäre ich verrückt, stimmts?

Maikvdb
Beiträge: 20
Registriert: Di 4. Dez 2018, 15:00
Roller: Nova-Motors eMace
PLZ: 48429
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von Maikvdb » So 13. Jan 2019, 15:34

Hi,
die aufgebockten 47km/h sind die selben 47km/h wie bergab, also 41km/h laut GPS.

Stören tut es mich in der Hinsicht das nach ca. 5-6 km die erste Reduzierung vom Steuergerät kommt (Akku schonung) das er noch 39 laut Tacho fährt was Lt. GPS 32km/h sind. Was dann so langsam störend wird, und nach ca. 18 km macht mir nen pedelec Konkurrenz. Der Roller schafft dann noch 27km/h was Lt GPS 20 km/h sind.

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 734
Registriert: Di 20. Mär 2018, 23:50
Roller: eRetroStar, Bj.2018, 2KW, Mach 1 Bj.2014, 0,5 kw
PLZ: 58135
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von Dirk » So 13. Jan 2019, 16:57

Hay Maik,

E-Mace von Nova Motors, den Du letztes Jahr im Dezember bekommen hast, oder? Hattest Du nicht von Anfang an schon Probleme ?
Ich denke, es wird gerade bei nova motors, nicht leicht sein, über die " der Roller erreicht nicht v-max " Schiene was zu erreichen. Einfacher wäre es wenn Du das mit einem technischen Problem in Verbindung bringen würdest.
Vielleicht muss Dein E-Mace auch erst mal richtig abgerichtet werden, sprich eingefahren. Bei mir z.B. haben Anfangs vorn die Bremsbeläge geschliffen, was nicht unüblich ist. Nach einiger Zeit war der Roller ein bisschen schneller. Auch der Motor schien seine volle Kraft erst nach einiger Zeit auf die Straße bringen zu können.
Und ganz ehrlich, ich weiß nicht wie schnell mein e-Retro wirklich fährt. Wenn ne 30'er Zone kommt schau ich schon Mal auf den Tacho aber sonst ist es mir egal was DAS Dingen oder ein GPS anzeigen. Ich schwimme gut im Stadtverkehr mit ohne zu wissen wie schnell ich tatsächlich bin. Es geht auch nur um ein paar km/h, die irgendwo in dem Bereich eine Fußgängers, vielleicht sogar meine Omma, liegen. Also was soll man sich da aufregen.
Verdirb Dir nicht den Spass am E-Fahren :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Maikvdb
Beiträge: 20
Registriert: Di 4. Dez 2018, 15:00
Roller: Nova-Motors eMace
PLZ: 48429
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von Maikvdb » So 13. Jan 2019, 17:23

Ja es ist noch der E mace, er hat jetzt gut 400 km runter. Das anfängliche im Verkehr mitschwimmen ist leider nicht mehr möglich, bin auch schon von mehreren Benzin Rollern mit versicherungskennzeichen überholt worden.

Der Techniker von Nova hat sich am Freitag gemeldet und sich für in einem Monat angemeldet. Früher ist leider nichts mehr frei bei denen.

Die anderen Probleme die der Roller hat wurden vom Support so akzeptiert, nur das mit der Geschwindigkeit wurde telefonisch direkt ausgeklammert.

Andy_T
Beiträge: 270
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 12:20
Roller: derzeit noch Verbrenner, CBF 600
PLZ: 30625
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von Andy_T » So 13. Jan 2019, 18:35

Maikvdb hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 15:34
Hi,
die aufgebockten 47km/h sind die selben 47km/h wie bergab, also 41km/h laut GPS.
Bin mir ziemlich sicher, daß die aufgebockten 47 km/h laut GPS eher 0 km/h sind ....

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 734
Registriert: Di 20. Mär 2018, 23:50
Roller: eRetroStar, Bj.2018, 2KW, Mach 1 Bj.2014, 0,5 kw
PLZ: 58135
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von Dirk » So 13. Jan 2019, 18:54

Andy_T hat geschrieben:
So 13. Jan 2019, 18:35

Bin mir ziemlich sicher, daß die aufgebockten 47 km/h laut GPS eher 0 km/h sind ....
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Du alter Zweifeler !

eimerle2002
Beiträge: 41
Registriert: Mo 26. Feb 2018, 20:11
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: E-Roller erreicht die 45km/h nicht.

Beitrag von eimerle2002 » Sa 6. Apr 2019, 23:40

Mein NM E-Grace 72V :!: läuft auch nur echte 43 Km/h!(GPS), der Tacho (analog-Zeiger) zeigt 55-60 Km/h. Auch die Reichweite verfälscht es, massiv.

Antworten

Zurück zu „eRoller und Scooter Rechtliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste