Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Für Roller von Futura, zb Hawk, Classico, Elettrico und Roller der Marke Sunra
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 923
Registriert: Di 20. Mär 2018, 23:50
Roller: eRetroStar, Bj.2018, 2KW, Mach 1 Bj.2014, 0,5 kw
PLZ: 58135
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von Dirk »

elektro-driver hat geschrieben:
Di 23. Apr 2019, 21:59
Zur INFO
Futura.de hat mir heute 2 video_Dateien per email zugestellt, auf denen der Hinterrad-Radausbau dargestellt wird.

Die beiden ausgebauten Räder hatte ich heute mit dem Auto zu einem Motorradservice gebracht. Der Mechaniker meinte die Reifen seien doch o.k. und müßten nicht ersetzt werden! Und hat vorgeschlagen auch die Ventile nicht zu wechseln SONDERN lediglich den Einsatz in den Ventilen zu tauschen. Ich wußte bis heute nicht, dass mit Spezialwerkzeug aus dem Ventil ein Einsatz ausgebaut werden kann und gegen einen neuen getauscht werden kann. Jeden falls sind nun beide Räder wieder absolut dicht. Dann bin ich wieder mit dsen Rädern nach Hause und habe Vorder- und Hinterrad montiert und danach dann eine 60 km Probefahrt gemacht. Fazit: kein Druckabfall in den Reifen ;)
Bei der Nachfrage, was ich ihm schuldig sei, kam die Antwort nichts. Ich habe dann 10 € in die Kaffeekasse spendiert.
VG Johannes
Na bitte, da gibt es noch ehrliche und gute Handwerker. :D Den solltest Du Dir warm halten. Solche Menschen trifft man nicht mehr all zu oft.
Das mit dem " Innenleben " herausdrehen kenne ich vom Fahrrad, wäre jetzt wegen der Undichtigkeit bei Dir aber auch nicht drauf gekommen.
Es freut mich für Dich.
LG, Dirk

Benutzeravatar
elektro-driver
Beiträge: 83
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:21
Roller: Trinity Jupiter 11.0 und futura HAWK 3000 Li
PLZ: 44
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von elektro-driver »

Ja das machte mit den Einsätzen wohl nur Sinn, weil die Ventilkörper (der Gummipart vom Ventil) selbst nicht porös oder undicht waren. Die Luft trat nur über den Ventileingang aus.
VG Johannes

WilhelmF
Beiträge: 3
Registriert: Mi 4. Dez 2019, 07:34
Roller: Futura Classico Li
PLZ: 70329
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von WilhelmF »

Hallo zusammen,

da es hier im Thema zumindest mal um Futura geht und um einen platten Reifen, möchte ich hier um eure Hilfe bitten.

Ich habe einen Futura Classico 3000 Li, bei dem der Reifen innerhalb kurzer Zeit viel Luft verliert. Anfangs verlor er noch recht wenig (aber dennoch recht auffällig Luft) und jetzt eben sehr schnell, selbst nach kurzen Fahrten. Ich dachte, eigentlich sei der Reifen platt, jetzt lese ich aber hier, dass auch das Ventil verantwortlich sein könnte. Konkret geht es um das Hinterrad. Wie könnte ich herausfinden, ob nur das Ventil schuld ist?

Mir ist der Kontakt zum Händler nämlich irgendwie zu anstrengend, nach zehn E-Mails gibt es immer noch keine Lösung und die Antworten beschränken sich immer auf weniger als drei Zeilen.

Für Hilfe bin ich sehr dankbar.

Benutzeravatar
elektro-driver
Beiträge: 83
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:21
Roller: Trinity Jupiter 11.0 und futura HAWK 3000 Li
PLZ: 44
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von elektro-driver »

Also, ich hatte das gleiche Problem und bin dann mit meinem ausgebautem Hinterrad zum Reifenhändler gefahren. Der hatte aber die Idee zunächst mal den inneren Ventieleinsatz rauszudrehen und zu tauschen, Ich wußte vorher gar nicht das der Innen-Einsatz so einfach austauschbar ist. Also das Ventil wurde nicht als ganzes getauscht, sondern nur ein Inneneinsatz. Hat ca 3 Minuten gedauert, Dann hat er den Reifen aufgepumpt und sagte, denn lasse ich hier mal 24h stehen und raufe dann an, ob ein neuer Reifen drauf muss oder ob es nur am Ventil lag. Fazit: Es wurde einfach ausprobiert, ob ein neuer Innenventil-Einsatz das Problem behebt. Wer das nicht beim Händler machen will, kann einfach z.B. bei Ebay diese Einsätze inkl. Schlüssel für wenig GEld 2-3 € kaufen :) https://www.ebay.de/itm/Ventileinsatzsc ... 3059655723

Benutzeravatar
RaWe
Beiträge: 103
Registriert: Mi 16. Okt 2019, 20:34
Roller: E-Flux Harley Two
PLZ: 327
Wohnort: Lippe
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von RaWe »

Mit ein bischen Spucke auf das Ventil kann man sehen ob es dicht ist. Habt Ihr nie ein Fahrrad besessen ?
E-Flux Harley Two-45 km/H-1500W-2 x 60V 20Ah

slothorpe
Beiträge: 394
Registriert: Do 4. Jul 2019, 14:14
Roller: Classico LI in schwarz, selbst gebautes Lasten-Pedelec
PLZ: 10717
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von slothorpe »

ich habe, als ich meinen QS 205 V3 Radnabenmotor aus China bekam, den Reifen bei Roller Scholz in Berlin Mariendorf gekauft, die hatten gar kein Problem den aufzuziehen, war in 5 Min gemacht.

Da die orignal China Reifen ja sowieso Schrott sind und schnell die Luft verloren, bin ich jetzt vorne und hinten auf Allwetter-Reifen Mito/Sava MC 20 Monsun, ist sogar ein Winterreifen....

tStorm
Beiträge: 63
Registriert: Di 9. Jul 2019, 13:47
Roller: Futura Hawk 3000 Li
PLZ: 38259
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von tStorm »

Moin,

mein Hawk steht gerade in der Zweiradbude und der Besitzer hat mir eben telefonisch mitgeteilt, dass er das Hinterrad nicht eingespannt bekommt mit seiner Vorrichtung.

Ich bekomme den Roller also mit den "alten" Reifen zurück und soll für die missglückte Arbeit 50€ zahlen, weil er sich mit der Demontage / Montage so lange befasst hat...


Scheint also doch nicht mit jeder Vorrichtung möglich zu sein ?!
Futura (Sunra) Hawk 3000 Li (2019)
Honda CB1000R (2012)

Benutzeravatar
techsoz
Beiträge: 473
Registriert: Di 14. Mai 2019, 20:34
PLZ: 10245
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von techsoz »

das ist ja ne Frechheit. Mach doch lieber mit ihm aus dass Du das Rad zu nem anderen Reifenbetrieb mitnimmst, vielleicht gibts wen mit ner besseren Einspannmaschine (und er bauts für das bezahlte Geld dannach wieder ein)

tStorm
Beiträge: 63
Registriert: Di 9. Jul 2019, 13:47
Roller: Futura Hawk 3000 Li
PLZ: 38259
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von tStorm »

Moin,

Roller war bereits wieder zusammengebaut. Er wollte nun, als ich vor Ort war, nur noch 20€ haben. Das ist ok, immerhin hatte er ja durchaus Aufwand.

Nun werde ich wohl direkt bei Reifenfachhändlern anfragen, evtl. haben die schon Erfahrung oder passende Maschinen.
Futura (Sunra) Hawk 3000 Li (2019)
Honda CB1000R (2012)

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10628
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Räderausbau und Reifenwechsel beim HAWK

Beitrag von MEroller »

Der Reifenfuzzi braucht für seine Reifenmaschine lediglich einen Satz höhere Spannbacken, dann geht problemlos ein Radnabenmotor aus einem E-Roller drauf. Das haben sogar manche einfache Reifenklitschen... :roll:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Antworten

Zurück zu „Futura / Sunra“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bergmensch, maadddingta und 2 Gäste