Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

escape
Beiträge: 113
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 20:35
Roller: Super Soco Cux
PLZ: 53xxx
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von escape » Mo 27. Mai 2019, 14:22

Häines hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 13:50
Brabetz hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 08:17
Leider bekomme ich bei meiner CUX nur diese Reichweiten zusammen. entdrosselt 53km/h; Fahrstufe 3; Gewicht des Fahrers 80kg, Rekuperation funktioniert nicht;
Akku.pdf
Die Werte sehen ja so "schlecht" aus wie meine bzw. sogar ein klein wenig schlechter.
escape hat geschrieben:
Mo 27. Mai 2019, 09:09
Frage an die, die weniger als 500m pro 1% schaffen. Habt ihr das Problem das eure Bremsen wärend der Fahrt schleifen?

Hier wird ja öfter darüber diskutiert, ob es konstruktionsbedingt (Schwimmsattel) normal ist, dass man bei der Fahrt Geräusche von der Bremse vernehmen kann. Bei mir kann man die Bremsen zu 100% nicht hören. Auch quietschen oder änliches, egal ob nass oder trocken, hab ich nicht.
...
Am Anfang hat man bei meinem Roller ein leichtes schleifen der Bremsen gehört. Das hat sich nach wenigen Tagen aber gegeben. Das kenne ich bereits von meinem Mountainbikes und ist genau so dort auch schon ein paar mal passiert und völlig normal. Die Bremsbelege nutzen sich ein wenig ab bis es halt nicht mehr schleift.
Die Bremsen vom Roller habe ich mir aber auch noch nicht genauer angeschaut. Auch ein Grund warum ich schon mal in die Runde gefragt hatte ob sich eure Roller ohne Widerstand ausrollen bzw. im Stand schieben lassen. Einer hatte hier geschrieben das er sich komplett rollen lassen kann ... Bei den meisten Rollern scheint es allerdings ehr wie bei mir zu sein. Ich vermute das es technisch bedingt einfach das Magnetfeld vom Motor ist, also sich nicht abschalten lässt.
Aber die Aussage nicht so ernst nehmen. Da habe ich keine Ahnung von ... bzw. wenig Ahnung.
Meiner macht ja im Durschnitt die 600m pro 1% Akku - er lässt sich aber nicht einfach im Leerlauf oder aus dem Stand schieben. Er bremst zwar "gefühlt" ordentlich ab wenn ich das Gas loslasse aber eine Rekuperation (zumindestens visuell) tritt auch bei mir nicht ein.

Ich merke aufjedenfall das der Akku mehr hergibt wenn er so lange geladen wird bis das Netzteil aufhört zu laden und das Lämpchen grün leuchtet. Nach einem "Zwischenladen" bei dem der Akku nicht auf die vollen 100% geladen wird sinkt der Akku um einiges schneller.

Benutzeravatar
Student
Beiträge: 329
Registriert: Di 24. Jul 2018, 10:27
Roller: Super Soco CU3S (Messefahrzeug)
PLZ: 51469
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von Student » Mo 27. Mai 2019, 15:46

Bremsen:
Bei mir schleifen die Brensbeläge vorne offt sehr heftig. Bei jeder Radumdrehung, je nachdem zuvor stark gebremst habe oder nicht, kommt ein periodisches schleifendes Geräusch. Als ob die Bremsscheibe asusschlagen würde. Aber, beim stehen sehe ich nicht. :(

Rekuperation.
Ich lade mein Akku bis 100%. Ich glaube ca. 30min zusätzlich, nach dem die grüne LED angeht.
Die Rekuperation bringt aber nicht 10-15km zusätzlich. Ich glaube bei NIU stand irgendwo im Prospekt, bis zu 10% werden zurück gewonnen. D.h. für mich 50km +10% = 55km. Oder verstehe ich da etwas falsch? :?:

escape
Beiträge: 113
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 20:35
Roller: Super Soco Cux
PLZ: 53xxx
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von escape » Di 28. Mai 2019, 18:27

Ich hab meine Liste jetzt weiter mit Werten gefüttert und komme auf sehr gut 600m pro 1% Akkuladung.

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass ich mehrere % Akku Verlust zwischen den einzelnen Strecken hab. Heute hab ich sensationelle 11% Akku Verbrauch auf 9km gehabt. Nur hab ich vor dem Antritt zum Rückweg einfach so 5% verloren. Ich gehe davon aus das die Anzeige da einfach nicht besonders genau ist. Ich halte ich es nur für sinnvoll, wenigstens die Verluste die man erfassen kann, auch zu berücksichtigen. Der Verlust nach der Rückfahrt kann leider nicht erfasst werden sobald der Akku an die Steckdose wandert.

Meine Liste umfasst jetzt auch die Gesamte verbrauchte Akkukapazität in % und die daraus bei mir resultierenden Stromkosten und die damit einhergehenden Ersparnisse die mich vorher das Benzin in meinem Corsa gekostet hat.

Hier könnt ihr einen "live" Blick hineinwerfen:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... edit#gid=0

und hier einmal als Screenshot:
2019-05-28 18_26_22-Fahrtenbuch CuX - Google Tabellen.png

Jones_Power
Beiträge: 13
Registriert: Do 23. Mai 2019, 17:15
Roller: Super Soco CUx
PLZ: 86
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von Jones_Power » Di 28. Mai 2019, 19:27

escape hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 18:27
Ich hab meine Liste jetzt weiter mit Werten gefüttert und komme auf sehr gut 600m pro 1% Akkuladung.

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass ich mehrere % Akku Verlust zwischen den einzelnen Strecken hab. Heute hab ich sensationelle 11% Akku Verbrauch auf 9km gehabt. Nur hab ich vor dem Antritt zum Rückweg einfach so 5% verloren. Ich gehe davon aus das die Anzeige da einfach nicht besonders genau ist. Ich halte ich es nur für sinnvoll, wenigstens die Verluste die man erfassen kann, auch zu berücksichtigen. Der Verlust nach der Rückfahrt kann leider nicht erfasst werden sobald der Akku an die Steckdose wandert.

Meine Liste umfasst jetzt auch die Gesamte verbrauchte Akkukapazität in % und die daraus bei mir resultierenden Stromkosten und die damit einhergehenden Ersparnisse die mich vorher das Benzin in meinem Corsa gekostet hat.

Hier könnt ihr einen "live" Blick hineinwerfen:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... edit#gid=0

und hier einmal als Screenshot:
2019-05-28 18_26_22-Fahrtenbuch CuX - Google Tabellen.png
Schöne Aufstellung! 8-)

Bei der Berechnung ist aber ein Fehler drin.
Beim Verbrauch des Corsa steht 8 Liter, in der Berechnung wird aber mit 9 Liter gerechnet. :roll:
Die Verluste des Akkus über Nacht oder bei längerem Stand müsste aber mit rein damit die Rechnung fair ist.
Schließlich musst du den Verlust ja trotzdem nachladen, was entsprechend mehr Stromverbrauch und Kosten nach sich zieht.

Ich habe im Übrigen über Nacht auch schon mal eben 10% Akku durch das Sim Modul verloren. :(
Die einzige Möglichkeit den Verlust zu minimieren wäre momentan nur die Sicherung zu kappen bei jeder längeren Standzeit.
Ich hoffe es kommt bald ein Update um den Verlust einzugrenzen. ;)

escape
Beiträge: 113
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 20:35
Roller: Super Soco Cux
PLZ: 53xxx
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von escape » Mi 29. Mai 2019, 08:09

Jones_Power hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 19:27
escape hat geschrieben:
Di 28. Mai 2019, 18:27
Ich hab meine Liste jetzt weiter mit Werten gefüttert und komme auf sehr gut 600m pro 1% Akkuladung.

Ausserdem ist mir aufgefallen, dass ich mehrere % Akku Verlust zwischen den einzelnen Strecken hab. Heute hab ich sensationelle 11% Akku Verbrauch auf 9km gehabt. Nur hab ich vor dem Antritt zum Rückweg einfach so 5% verloren. Ich gehe davon aus das die Anzeige da einfach nicht besonders genau ist. Ich halte ich es nur für sinnvoll, wenigstens die Verluste die man erfassen kann, auch zu berücksichtigen. Der Verlust nach der Rückfahrt kann leider nicht erfasst werden sobald der Akku an die Steckdose wandert.

Meine Liste umfasst jetzt auch die Gesamte verbrauchte Akkukapazität in % und die daraus bei mir resultierenden Stromkosten und die damit einhergehenden Ersparnisse die mich vorher das Benzin in meinem Corsa gekostet hat.

Hier könnt ihr einen "live" Blick hineinwerfen:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... edit#gid=0

und hier einmal als Screenshot:
2019-05-28 18_26_22-Fahrtenbuch CuX - Google Tabellen.png
Schöne Aufstellung! 8-)

Bei der Berechnung ist aber ein Fehler drin.
Beim Verbrauch des Corsa steht 8 Liter, in der Berechnung wird aber mit 9 Liter gerechnet. :roll:
Die Verluste des Akkus über Nacht oder bei längerem Stand müsste aber mit rein damit die Rechnung fair ist.
Schließlich musst du den Verlust ja trotzdem nachladen, was entsprechend mehr Stromverbrauch und Kosten nach sich zieht.

Ich habe im Übrigen über Nacht auch schon mal eben 10% Akku durch das Sim Modul verloren. :(
Die einzige Möglichkeit den Verlust zu minimieren wäre momentan nur die Sicherung zu kappen bei jeder längeren Standzeit.
Ich hoffe es kommt bald ein Update um den Verlust einzugrenzen. ;)
Danke für den Hinweis, hab es korriegiert, ich bin stätig dran irgendwelche neue Berechnung hinzuzufügen ;)

Den Verlust des Akkus versuche ich mit einzurechnen wenn er mir bekannt ist. Was ich nach der Rückfahrt und dann über Nacht verliere kann ich nur dann einbeziehen wenn ich den Akku nicht auflade. Am Ende ist es ja auch keine 100% genau Berechnung, dafür müsste ich den Verbrauch direkt an der Steckdose abfangen.

Benutzeravatar
Pfriemler
Beiträge: 66
Registriert: Di 7. Mai 2019, 17:41
Roller: Super Soco CU-X
PLZ: 145
Wohnort: Südrandberlin
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von Pfriemler » Mi 5. Jun 2019, 20:54

Ich lade gerade den Akku das zweite Mal. Er war auf 15% herunter (dabei fiel mir auf, dass die Batterieanzeige unter 20% anfängt zu blinken). Wenn ich mich nicht vertan habe, kam ich seit dem ersten Aufladen und einer Nacht mit 1% Verlust (die App ist noch nicht aktiviert) mit 84% Akku (war nach dem Externladen und Einsetzen am nächsten Morgen bei 99%) damit auf 53 km, 630 m/%. Auch ich beobachte, dass das auf den ersten Fahrten mit vollem Akku mit 730 m/% losging. Verschlechternd für den Wert mag sein, dass ich die letzten 8 % Akku mit Testfahrten (Tachoprüfung, zeigt über 40 km/h 3 zuviel) und Probebremsungen verheizt habe.
Übrigens rekuperiert bei mir nullkommanix. Das sind eher die Löcher in den Bremsscheiben, die da Geräusche machen.

Ich habe noch eine ganze Menge Fragen und Infos zum Ladeverhalten, aber das bündele ich mal in einen anderen Thread.

stay tuned ...
---
geht nich gips nich

Toditodwart
Beiträge: 7
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 21:08
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von Toditodwart » Do 13. Jun 2019, 21:57

Eine allgemeine Frage... mein Händler meinte man soll die ersten 7 male den akku komplett leer fahren. Stimmt das ? da es die geplanten Routen beeinträchtigt und ich den roller ungern schiebe

Benutzeravatar
Pfriemler
Beiträge: 66
Registriert: Di 7. Mai 2019, 17:41
Roller: Super Soco CU-X
PLZ: 145
Wohnort: Südrandberlin
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von Pfriemler » Fr 14. Jun 2019, 00:24

Richtig ist, dass ein paar halbwegs große Zyklen dem neuen Akku auf dir Sprünge helfen, aber unter 10% halte ich für überflüssig. Zwar sollte das Batteriemanagement Tiefentladung vermeiden, aber ständiges Auf-Anschlag-Fahren und -Laden gilt bei Li-Akkus als eher kontraproduktiv für die Lebensdauer...
---
geht nich gips nich

Feelmo1
Beiträge: 3
Registriert: Do 6. Jun 2019, 17:39
Roller: Super Soco CUX
PLZ: 32139
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von Feelmo1 » Fr 14. Jun 2019, 20:38

Habe mein Super Soco CU-X seit Anfang Mai 2019 und habe bisher maximal 40 km bei Stufe 2 und rd. 90 kg Gewicht geschafft.

Mir fällt auch die starke Eigenentladung auf: nach 5 nicht genutzten Tagen hat sich der Reststand der Batterie um rd. 20 % vermindert.

Hoffe sehr, dass es nur eine nicht aktuelle Software ist.

Blöd: heute ist mein Ladegerät kaputt gegangen. Darüber berichte ich in anderem Forum.

Toditodwart
Beiträge: 7
Registriert: Fr 24. Mai 2019, 21:08
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Super Soco CU-X - Reichweite voll bis leer

Beitrag von Toditodwart » Fr 14. Jun 2019, 22:20

Das mit der selbst Entladung hatte ich auch bemerkt nehm jetzt vor weiteren strecken den Akku vom Netz... Höchstwahrscheinlich auch conecting Geschichte zurück zu führen Pairing oder wie sich das schimpft

Antworten

Zurück zu „Super Soco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JimPanse287, Toditodwart, Trendiction [Bot] und 3 Gäste