Niu ngt/nplus fehler

E46Chris
Beiträge: 17
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:05
Roller: Super SOCO
PLZ: 22117
Kontaktdaten:

Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von E46Chris » Do 16. Mai 2019, 07:07

Moin,

da der Niu Bereich etwas zu groß zum durchschauen ist wollte ich mal fragen, ob es ähnlich viele und gravierende Serienfehler wie bei der Super SOCO gibt. (Felgenbrüche, bremsverzug, verschmorung am Akku und Fehler mit dem Gasgriff)

Ebenso würde mich interessieren ob es ein großer Aufwand ist aus der nplus ein ngt zu machen.

LG Christof

Benutzeravatar
AndreBI
Beiträge: 272
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 19:45
Roller: NIU M1 Pro
PLZ: 33659
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von AndreBI » Do 16. Mai 2019, 08:20

Also einen NPlus gibt es schonmal nicht, nur einen NPro und M+. Und nein man kann nicht so einfach aus einem NPro einen NGT machen, da müsstest du schon den Controller tauschen sowie die Papiere komplett ändern lassen. Und einen M+ zu einem NGT wandeln geht erst recht nicht.
Zuletzt geändert von AndreBI am Do 16. Mai 2019, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße André

NIU M1 Pro blue (Gloss)
Modelljahr 2018 - Kauf/Zulassung 22.02.2019
Opel Mokka 1,6CDTI Innovation EZ09/15 - demnächst Opel Mokka X 1,6CDTI Ultimate

Benutzeravatar
Mr.Eight
Beiträge: 227
Registriert: Do 31. Jan 2019, 13:44
PLZ: 21465
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von Mr.Eight » Do 16. Mai 2019, 08:54

Richtig böse Fehler kann man es nicht bezeichnen. Es soll Deutschland weit 8-9 Fälle geben, in denen sich die Gabel verzieht, wenn man eine Vollbremsung macht. NIU und KSR suchen noch nach dem Fehler.
Besonderheit... Es tritt nicht bei allen Modellen auf. Ich habe schon eine Vollbremsung gemacht und andere waren beim Sicherheitstraining ohne Probleme.

chrispiac
Beiträge: 1998
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von chrispiac » Do 16. Mai 2019, 15:09

Hallo E46Chris/Christof,

schön das Du hier mal vorbeisiehst ;) . Dein Gedanken kann ich Nachvollziehen, der Vergleich hinkt aber ein wenig, weil der NPro (den Du wahrscheinlich fälschlicherweise als nplus bezeichnet hast) und der NGT schon auf Erfahrungen von dem N1S zurückgreifen konnten. Als ich mir im August 2017 meinen N1S kaufte konnte ich mich an einen langen Thread erinnern, wo wir die Fehler sammelten. Sie waren meist individuell (also keine Serienfehler) und wurden auf die eine oder andere Weise behoben. An so gravierende Mängel kann ich mich aber nicht erinnern. Meiner war, regelmäßiger, großer Luftverlust im Vorderrad, was bei der nächsten Inspektion mit Wechsel auf Heidenaureifen behoben wurde (auf meine Kosten, war keine Kulazleistung von KSR oder dem Händler). Bemängelt wurden Undichtigkeiten im Batteriefach (ab den 2018er Modell kam eine Fußmatte mit). Mit Bremsen gab es häufiger Probleme, meist wegen quitschen - einfach weil man es hört, was bei Verbrennern durch das Motorgeräusch überdeckt wird. So gravierend wie bei der Super Soco war das aber nicht und ich hoffe, dass das bei der Max nicht der Fall sein wird, da schiele ich auch mit einem halben Auge drauf…

Das schlimmste ist, wie der betroffene @Mr.Eight schon schrieb, beim NGT/NPro die Vorfälle mit der Vorderradgabel, die ein mulmiges Gefühl hinterlassen, weil man nicht weiß, ob man selber davon betroffen sein könnte und beim N1S in letzter Zeit häufen sich Mitteilungen, das die Folie auf der Hinterradgabel abblättert. Das ist aber eher ein kosmetisches Problem. Allenfalls mal Probleme mit verschmutzen Bremskontaktschaltern und Meldungen über Fehler 140, was den Beschleunigungsgriff betrifft. Das hat aber seit einem Firmwareupdate rapide nachgelassen. Ausgetauscht wurden, wenn ich mich richtig erinnere, nur 1 oder 2 Exemplare von Forumsmitgliedern, also auch eher Einzelfall und vom Service behebbar.
E46Chris hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 07:07

Ebenso würde mich interessieren ob es ein großer Aufwand ist aus der nplus ein ngt zu machen.
Rein technisch gesehen, scheint das machbar zu sein und inzwischen scheint NIU den Weg möglich zu machen. Das ist aber mit viel „Papierkrieg“ verbunden und das bedeutet erhebliche Kosten. Schließlich ändert der NIU dann die Fahrzeugklasse von Kleinkraftroller zu Leichtkraftroller und das heißt, das nicht nur der Controller ausgetauscht oder umprogrammiert werden muß, sondern NIU als Hersteller ein neues COC ausstellen muß. Dann kann man auch nicht einfach weiterfahren, weil es erst Zugelassen werden muß, das heißt Versicherungskennzeichen runter, Leichtkraftversicherung abschließen, ab zur Zulasungsstelle, NIU anmelden. Nach so einer Prozedur könnten die auf einer Vorführung beim TÜV bestehen und und und. Ich denke, so eine Prozedur kann locker 1000€ verschlingen. Falls wirklich der Controller getauscht wird und NIU den gleichen Preis wie bei Gasgriff zu Grunde legt und den alten Controller nicht in Zahlung nimmt, wären dafür schon 634,15€ fällig und da hat die Werkstatt noch kein Handgriff gemacht und der Händler noch keine Bestätigung für den Umbau geschrieben und NIU noch kein neues COC ausgestelt usw. Ich denke, da dürfte es günstiger sein, den NPro zu verkaufen und einen neuen oder gebrauchten NGT zu kaufen und ggf. den Wertverlust hinzunehmen.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
Systray
Beiträge: 365
Registriert: Di 3. Jul 2018, 16:43
Roller: Trinity Uranus R
PLZ: 70
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von Systray » Do 16. Mai 2019, 15:54

Das einzig wirklich bedenkliche Problem am NGT/NPRO ist aktuell tatsächlich die bei Vollbremsungen kollabierende Vordergabel.

Mehr dazu hier: viewtopic.php?f=63&t=8100

Sonst sind es eher kleinere Sachen wie Softwareprobleme mit der APP-Anbindung und bei Firmwareupdates, manche haben einen defekten Controller
der den Sportmodus verweigert, andere Probleme mit den beiden Akku´s, welche sich z.T. gehenseitig aufladen, usw.

Info´s dazu findest Du hier:

- viewtopic.php?f=63&t=8698
- viewtopic.php?f=63&t=8651
- viewtopic.php?f=63&t=8730
- viewtopic.php?f=63&t=8583

E46Chris
Beiträge: 17
Registriert: Di 30. Apr 2019, 07:05
Roller: Super SOCO
PLZ: 22117
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von E46Chris » Do 16. Mai 2019, 17:44

Vielen Dank für die netten und ausführlichen Antworten.

Benutzeravatar
Alf
Beiträge: 740
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 19:24
Roller: NIU1S CIVIC, ECU TRA01V08, E-Bike SIEGAR Jet
PLZ: 53721
Wohnort: Siegburg
Tätigkeit: Elektroinstallateur, durch Wegeunfall Arbeitslos
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von Alf » Do 16. Mai 2019, 21:35

Systray » Do 16. Mai 2019, 15:54
andere Probleme mit den beiden Akku´s, welche sich z.T. gehenseitig aufladen, usw.
Natürlich müssen sich die Accus gegenseitig mit Energie versorgen. Das verhält sich so wie komuniszierende Röhren.
Außer, NIU hat eine Schutzschaltung eingebaut, welche dies verhindern soll wenn Accus mit unterschiedlichen Ladestand eingebaut werden.
Das weiß ich nicht, aber dann könnte es selbstverständlich zu Problemen kommen.
Jemand hat mal einen Selbstbauaccu konstruiert, wo dieser beobachten konnte, das der NIU1S CIVIC beim halt an einer dieses LCD eine Ladung anzeigte.

Benutzeravatar
Mr.Eight
Beiträge: 227
Registriert: Do 31. Jan 2019, 13:44
PLZ: 21465
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von Mr.Eight » Fr 17. Mai 2019, 14:27

Warum habe ich das Gefühl, das die Frage aus einem Pro einen N-GT zu machen rein aus Tuninggründen gestellt wird? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Chris wollte sicher aus einem Pro einen N-GT machen... aber vermutlich nie vorführen, oder? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 2144
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von vsm » Fr 17. Mai 2019, 14:40

Alf hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 21:35
Systray » Do 16. Mai 2019, 15:54
andere Probleme mit den beiden Akku´s, welche sich z.T. gehenseitig aufladen, usw.
Natürlich müssen sich die Accus gegenseitig mit Energie versorgen. Das verhält sich so wie komuniszierende Röhren.
Außer, NIU hat eine Schutzschaltung eingebaut, welche dies verhindern soll wenn Accus mit unterschiedlichen Ladestand eingebaut werden.
Das weiß ich nicht, aber dann könnte es selbstverständlich zu Problemen kommen.
[...]
Irgendeine Elektronik ist da natürlich verbaut, was die genau vorhat, erschließt sich mir aber auch nicht. Habe das bei Raudi mitbekommen, als wir unterwegs waren. Nach der ersten Etappe waren beide Akkus in etwa gleichauf, dann hat aber der eine den anderen über seinen eigenen Ladestand hinaus aufgeladen. Jedenfalls wenn man den Angaben in App und Display glauben kann...

Raudi
Beiträge: 335
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 17:14
Roller: Futura Hawk 3000li + Peugeot Kisbee 50ccm+ Niu NGT schwarz
PLZ: 14979
Wohnort: Bei Berlin
Tätigkeit: Sachbearbeiter E-Fuhrpark BVG
Kontaktdaten:

Re: Niu ngt/nplus fehler

Beitrag von Raudi » Fr 17. Mai 2019, 14:51

vsm hat geschrieben:
Fr 17. Mai 2019, 14:40
Alf hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 21:35
Systray » Do 16. Mai 2019, 15:54
andere Probleme mit den beiden Akku´s, welche sich z.T. gehenseitig aufladen, usw.
Natürlich müssen sich die Accus gegenseitig mit Energie versorgen. Das verhält sich so wie komuniszierende Röhren.
Außer, NIU hat eine Schutzschaltung eingebaut, welche dies verhindern soll wenn Accus mit unterschiedlichen Ladestand eingebaut werden.
Das weiß ich nicht, aber dann könnte es selbstverständlich zu Problemen kommen.
[...]
Irgendeine Elektronik ist da natürlich verbaut, was die genau vorhat, erschließt sich mir aber auch nicht. Habe das bei Raudi mitbekommen, als wir unterwegs waren. Nach der ersten Etappe waren beide Akkus in etwa gleichauf, dann hat aber der eine den anderen über seinen eigenen Ladestand hinaus aufgeladen. Jedenfalls wenn man den Angaben in App und Display glauben kann...
Sollte sowas nochmals auftreten, werde ich die Akkus seperat messen... Dann wissen wir mehr!

Antworten

Zurück zu „NIU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: teletom und 1 Gast