Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
sarah-noemi
Beiträge: 1
Registriert: Mi 12. Jun 2019, 02:24
PLZ: 70599
Kontaktdaten:

Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von sarah-noemi » Fr 14. Jun 2019, 00:06

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem tollen Elektroroller. Ich habe mich die letzten Wochen zu Tode recherchiert und auch dieses Forum durchforstet. Ich beginne nun mit meinem A1-Führerschein und möchte einen Roller, der minimum 80 km/h fährt. Motorisierung/Leistung ist mir dabei das wichtigste Kriterium, gefolgt von Verarbeitung/Qualität, Design, Stauraum (möchte kein Topcase), Multimedia und entnehmbaren Akkus.

Bisher sind folgende Modelle bereits ausgeschieden:
- unu Scooter & Vespa Elettrica: gefallen mir wirklich sehr sehr sehr sehr sehr sehr (Design, Multimedia, Verarbeitung), scheiden aber aus, da sie auf 45 km/h begrenzt sind (btw kann man die Drosselung irgendwie legal aufheben?).
- Niu NGT & Trinity Uranus R: gefallen mir vom Design nicht so sehr und besitzen keinen Stauraum.
- SNE Beast/Cruiser: scheinbar das gleiche wie ein Uranus R, kommt mir irgendwie wie klappriges Plastik vor (d.h. schlechte Verarbeitung) oder irre ich?

Noch im Rennen:

Zusammen auf Platz 1: Bimie Grazie WR5 Premio und Kumpan 1954 Ri S. Beide noch nicht probegefahren, da Händler weit entfernt.
Bimie: super Leistung, entnehmbare Akkus, Rückwärtsgang, Platz für 1 Jethelm.
Kumpan: super Leistung, entnehmbare Akkus, Tempomat, ABS, Touchscreen Display, etwas Stauraum.
(Falls ihr noch was Tolles zu ergänzen habt, was meine Entscheidung hier beeinflussen könnte, dann gerne her damit!)

Platz 2: Schwalbe. Tolle Idee und soll von hoher Qualität sein, gute Leistung. Scheint mir aber wirklich ein wuchtiges und vllt zu klobiges Teil zu sein. Außerdem kein Stauraum. Werde ich die Tage Probefahren.

Könnt ihr vielleicht mal euren Senf dazu geben? Mich frustriert das langsam :D
Habt ihr noch eine Idee, was es noch so geben könnte in die Richtung wie unu, Vespa, Bimie usw. in guter Qualität/Verarbeitung?

Schonmal tiefsten Dank & liebe Grüße
Sarah

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 2613
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

oder besser VX-2 oder SXT Sonix

Beitrag von Evolution » Fr 14. Jun 2019, 09:02

Wenn Du gute Qualität haben willst, Robustheit und Schnelligkeit kenne ich nur

1. Den Vectrix VX-2 zu kaufen bei:

http://www.shop.vectrixparts.com/category/scooters-vx-2

Gibt es in allen Farbvarianten (Sonderfarbe auf Wunsch)

2. SXT Sonix

https://www.sxt-scooters.de/Scooters/El ... SONIX.html

Preislich günstiger, etwas moderner, allerdings statt mit Pouches mit Lithium-Rundzellen

Gibt es in den Farben weiß und schwarz

Benutzeravatar
Systray
Beiträge: 390
Registriert: Di 3. Jul 2018, 16:43
Roller: Trinity Uranus R
PLZ: 70
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von Systray » Fr 14. Jun 2019, 09:02

Hallo Sarah,

willkommen im Forum. :D

Zu Deinen Fragen:

1. Gute Entscheidung eRoller der 70KM/h Klasse zu überspringen und gleich zur 90/100KM/h Klasse zu greifen.

2. Bimie Grazie, Uranus R und SNE Beast sind alles China-Roller und von vergleichbarer Verarbeitungsqualität. Die eSchwalbe90 und Kumpan 1954 Ri
werden weitgehend in der EU gefertigt und sollen daher qualitätiv hochwertiger sein. Da beide aber noch nicht oder nur schlecht lieferbar sind, gibt es noch keine aussagenkräftigen Berichte darüber.

3. Nur der Kumpan hat einen kleinen Stauraum hinter dem Akkufach, die Bimie Gracie WR5 Premio mit den beiden Akku´s oder dem großen Akku der WR3 hat nur noch einen kleinen Stauraum zwischen Akku und Sitzbank. Bei beiden passt kein Helm rein, da die Akkus den Platz weitgehend belegen werden.

4. Als Alternative dazu gäbe es noch den NITO NES 10 aus Italien, hat 2019 diverse Designerpreise erhalten und hat vermtl. mit die besten Fahrleistungen der bisher genannten Kandidaten. Die Akku´s sind im Fussboden, daher passt in die Box unter dem SItz vermtl. mehr rein als bei Kumpan oder Bimie WR5.
Wenn Du auch den Helm von NITO nimmst, wird dieser in die Box passen, andere Helme eher nicht. Info´s zum Nito NES hier im Nito-Bereich.

WIe immer Du dich letztendlich entscheidest, Du solltest vorher alle Kandidaten mal live sehen und im Idealfall auch mal probefahren.
Zuletzt geändert von Systray am Fr 14. Jun 2019, 19:07, insgesamt 2-mal geändert.

WildBird
Beiträge: 8
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 15:03
Roller: Piaggo NRG
PLZ: 9
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von WildBird » Fr 14. Jun 2019, 09:50

Geschwindigkeit, Verarbeitung und Platz bietet auch der Silence S01.

Silence produziert in Spanien, dürfte also von der Qualität her auch passen.

Allerdings bauen die gerade erst, ganz ganz langsam, ein Händlernetzwerk im restlichen Europa (v.a. Italien, Frankreich, Deutschland)

Platztechnisch dürfte dieser Roller allerdings sehr gut passen.

Andy_T
Beiträge: 264
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 12:20
Roller: derzeit noch Verbrenner, CBF 600
PLZ: 30625
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von Andy_T » Fr 14. Jun 2019, 10:10

Mir persönlich gefällt der Rieju Nuuk in der 10 KW Version (110 km/h) sehr gut, ist halt kein "Roller" (vermutlich ist das auch der Grund, warum er mir gefällt ;-) )

https://www.rieju.es/m/67/453/rieju-nuuk-motocicleta/

Bild

Preis in DE ist allerdings ein Witz, einfach mal 8,990 statt 6,990 für das selbe Fahrzeug aus Spanien (EU-Land) :shock:

Benutzeravatar
bikemite
Händler
Beiträge: 219
Registriert: So 25. Jan 2015, 07:26
Roller: Bime Grazie, Sorriso, Primo; Jupiter; NGT/N1s/M+/U; Ecooter
PLZ: 1130
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von bikemite » Sa 15. Jun 2019, 21:12

Systray hat geschrieben:
Fr 14. Jun 2019, 09:02
3. Nur der Kumpan hat einen kleinen Stauraum hinter dem Akkufach, die Bimie Gracie WR5 Premio mit den beiden Akku´s oder dem großen Akku der WR3 hat nur noch einen kleinen Stauraum zwischen Akku und Sitzbank. Bei beiden passt kein Helm rein, da die Akkus den Platz weitgehend belegen werden.
Nur bei Grazie WR5 Premio verschwindet der Stauraum weitgehend, bei WR3 (3,4 kWh Akku) bleibt noch ausreichend Platz für einen Jethelm, wenn er nicht allzu hoch baut.

VG
Arno
http://www.bikemite.at - Ihr Partner für Elektroroller in Österreich
Bimie: Grazie, Sorriso, Primo
Ecooter: E1R
Niu: NGT, N1s, M+, U1
Super Soco: TS, TC
Horwin: Ranger
Trinity: Jupiter 11

Benutzeravatar
ollige
Beiträge: 266
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:01
Roller: Emco Novax, Trinity Uranus R (45km/h)
PLZ: 584xx
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von ollige » So 16. Jun 2019, 10:34

Hallo Sarah,

herzlich Willkommen im Forum :)

Wenn Du von all Deinen genannten Kriterien einfach nur das Beste haben möchtest, bietet sich natürlich der BMW C evolution an. Leider ist er sehr teuer. Es gibt jedoch ab und zu recht attraktive Gebrauchtroller, da müsstest Du mal Kontakt mit den "großen" BMW Vertretungen aufnehmen.

Viele Grüße,
Olli
Seit 06.2013 42330km mit Emco Novax 4kW, Li(NiCoMn)O2Akku 48V/60Ah, Heidenau K66
Seit 12.2018 4000km mit Trinity Uranus R (45km/h) 3kW, Akku 72V/56Ah

Andy_T
Beiträge: 264
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 12:20
Roller: derzeit noch Verbrenner, CBF 600
PLZ: 30625
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von Andy_T » So 16. Jun 2019, 11:10

Du hattest gefragt, ob man bei der Vespa elettrica die Drosselung legal aufheben kann.
Ja, kann man, dann läuft sie nahezu unglaubliche 56 km/h :lol:

Benutzeravatar
ollige
Beiträge: 266
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:01
Roller: Emco Novax, Trinity Uranus R (45km/h)
PLZ: 584xx
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von ollige » So 16. Jun 2019, 21:36

Andy_T hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 11:10
Du hattest gefragt, ob man bei der Vespa elettrica die Drosselung legal aufheben kann.
Ja, kann man, dann läuft sie nahezu unglaubliche 56 km/h :lol:
Die 45er Vespa kann man wirklich entdrosseln?
Seit 06.2013 42330km mit Emco Novax 4kW, Li(NiCoMn)O2Akku 48V/60Ah, Heidenau K66
Seit 12.2018 4000km mit Trinity Uranus R (45km/h) 3kW, Akku 72V/56Ah

Andy_T
Beiträge: 264
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 12:20
Roller: derzeit noch Verbrenner, CBF 600
PLZ: 30625
Kontaktdaten:

Re: Kumpan, Bimie Grazie oder Schwalbe?

Beitrag von Andy_T » Mo 17. Jun 2019, 00:27

... wenn man einen A1 Führerschein hat, kann man eine entdrosselte Vespa kaufen und fahren ...

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast