Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Antworten
Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3428
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Joehannes » Di 1. Okt 2019, 17:45

Da hast Du ja mal was ganz Neues entdeckt Peter. Da in ich ja mal gespannt wie ein Flitzebogen. Die kommen dann in den E-Max?
Platz is nja genug in dem dicken Bauch.

Peter51
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 » Di 1. Okt 2019, 18:50

Moin Hannes,
ruhig den ganzen Thread lesen. Mit 16 Stück 100Ah LiFePo4 Zellen sowie einem 16S 120A Deligreen BMS und einem Sabvoton Controller lief der E-Max wunderbar.
IMG_95461.jpg
IMG_95471.jpg

In Deutschland bin ich wohl der Einzige, der einen 120er E-Max (L3e) sein eigen nennt, deshalb die Erweiterung auf 24 Zellen. Derzeit fahre ich mit 23 Zellen, da ein Gewinde schlecht, überdreht ist - Die nur 6,35mm tiefen Gewindesacklöcher sind meiner Meinung nach ein Schwachpunkt.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Peter51
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 » Do 10. Okt 2019, 17:11

Nach einem Monat Wartezeit ist die neue 100Ah LiFePo4 Zelle mit DHL angekommen. Nun ist das Kraftwerk mit 24 Zellen wieder komplett und ich kann mein 10A 24S LiFePo4 LG wieder nutzen.
Bei Spannungen >48V (Nennspannung) beginnt in der Elektromobilität der Hochvoltbereich. Deswegen werde ich hier nicht weiter ins Detail gehen. Für 48V Nachbauer mit 16 Zellen noch ein Tipp: Die Schlaufen der Brücken länger auslegen - kurze Kabelbrücken sind im eingebauten Zustand m. E. zu starr. Werden Brücken/Verbinder (Mit einem Langloch) mitgeliefert, kann man diese sicher auch verwenden.
Morgen werde ich noch die 24 roten plus 1 schwarzen Kabel vom JK-Balancer/ Ladungsausgleicher auflegen. Das rote Kabel bei Zelle 16 ist der 48V Anschluß für die 48V E-Max MSU (Managementsystemunit), welches ich über einen 10A Sicherungsautomat geschleift habe. Ich suche immer noch einen step down Wandler 72V auf 48V 3A.
IMG_96081.jpg
Desweiteren habe ich noch ein KFz.-Relais mit 48V Spule verbaut. Den Arbeitskontakt beaufschlage ich mit 72V. Die 48V E-Max MSU sowie der 72V Controller liegen ständig an Spannung. Der stand by Verbrauch ist momentan nicht bezifferbar, hält sich in Grenzen. Der JK-Balancer wird da schon mehr verbrauchen, d.h. in der Winterpause (Saisonkennzeichen) werde ich die Batteriespannung gelegenlich überprüfen müssen.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Peter51
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 » Fr 11. Okt 2019, 17:13

Heute habe ich den Blauzahn-Adapter wieder einmal in den Controller gesteckt und die App auf meinem schlauen Telefon geöffnet. Waren es mit 16 Zellen noch 800 1/min Umdrehungen im Leerlauf sind es mit 24 Zellen 1.125 1/min. Auf der Autobahn waren es noch 910 1/min bei 1,5m Reifenumfang.
Im Bereich 0...30km/h beschleunigt der 120er E-Max mit 53V (16 Zellen) und 80V (24 Zellen) gleich schnell. Im Bereich 50, 60, 70km/h kommt schon leichtes Zero S feeling auf. Die nächste Anschaffung wird vielleicht eine GoPro Kamera sein.
Im Anzug hebt der Rennmax mit dem classic model besser aus der Gabel. Hier hatte ich einmal eine Sollwertverzögerung von 2.000msec eingestellt - das Drehmoment kommt verzögert, aber dann mit voller Wucht.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 3032
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Evolution » Fr 11. Okt 2019, 18:18

Auf der Autobahn mit nur 70km/h ist nicht gerade ein Vergnügen.

Peter51
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 » Fr 11. Okt 2019, 18:31

82km/h ;) - 910 1/min * 1,5m Reifenumfang * 60min. Mein Roller hat ein paar Volt mehr als deiner.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Peter51
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 » Sa 12. Okt 2019, 17:09

Heute war in Hamburg Nieselregen. Bei nassem Asphalt beschleunigt der SSC72150 den Roller wie am Gummiband gezogen auf 80km/h. Nur der SSC (new model) ist doch ein bißchen schwach. Ein SVMC (classic model) ist besser in der Beschleunigung. Ab 50km/h macht sich doch eine störende Unwucht am Hinterrad bemerkbar - auf dem Hauptständer ist Höhenschlag erkennbar. Da muß ein neuer 130/60 13Zoll Reifen her. Auf der to do Liste steht weiter die Erneuerung des Anschlagpuffers vom Hauptständer. Vielleicht kann ich beim örtlichen Schuhmacher ein passendes Stück Gummi bekommen.
Vielleicht bringt der Weihnachtsmann noch weitere zwei 100Ah LiFePo4 Zellen, dann hätte ich den 72V (95V) Controller spannungsmäßig ausgereitzt?! Die zusätzlichen Zellen bekämen dann einzelne 2A Lastmodule. Der Motor blieb heute handwarm.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 565
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: 2x GoE Classic, derzeit mit 60V LiFePo4 unterwegs
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Fasemann » Sa 12. Okt 2019, 20:27

Für den Ständer geht bestimmt auch ein alter Bremsgummi vom Fahrrad.
GoE Blei aus 2017 mit 4700 km stillgelegt
GoE Lithium aus 2014 60 Volt 4000 km mit Schild, Reichweite bei 65 km noch mit Fehler in der Elektrik
Scooter 24 Volt am Basteln

„Großmutter Shumway hat es einmal so formuliert: Wenn dir gar nichts nettes einfällt, das du jemandem sagen könntest, sag am besten gar nichts. Danach hat sie nie mehr mit mir gesprochen.“

Benutzeravatar
Joehannes
Beiträge: 3428
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:32
PLZ: 9645
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Joehannes » Sa 12. Okt 2019, 22:51

:lol: Klasse......

Peter51
Beiträge: 3453
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Umbau E-Max 90/110S auf 5kWh LiFePo4

Beitrag von Peter51 » So 13. Okt 2019, 10:37

Nun, du fährst ja selbst L3e Roller mit LiFePo4 Akkus. Es wird noch ein paar Jahre brauchen, bis sich mein 2.000 Euro Akku amortisiert hat.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Antworten

Zurück zu „E-Max“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste