Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Antworten
muenchenlaim
Beiträge: 33
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 10:24
Roller: ZERO DS (11KW) 2018 + UNU 2015 - 2000 Watt
PLZ: 80687
Wohnort: 80687 München
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von muenchenlaim » Sa 27. Okt 2018, 10:37

Hier noch ein Optimierungs-/Zubehör-Tipp von mir (bin weder verwandt noch verschwägert):

Ich lese immer wieder, dass nicht nur ich mit der Polsterung der Sitzbank unzufrieden bin - bzw. war.

Ich habe die Sitzbank hier (http://www.sattlerei-sam.de/motorrad/) komplett neu polstern lassen (nur die "Innereien" - alter Bezug). Hat, nach Vorabsprache, zwei Tage gedauert. Morgens hingebracht, am nächsten Tag Nachmittags abgeholt. Kosten: EUR 120. Da ist es vielleicht interessant, als Extern noch zusätzlich EUR 15 Versand einzukalkulieren. Ich habe auch von anderen Zero-Fahrern aus der Ragion München gehört, dass sie mit dem Ergebnis sehr zufrieden sind. Für mich war das eine absolut lohnende Investition.

Christoph

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Sa 27. Okt 2018, 11:36

Christoph, hast Du auch eine Zero? Unter Deinem Avatar steht ein Unu :D
Ja, die Sitzbank der Zero S ist knochenhart. Meine momentane Lösung ist alle 15 Minuten den Hüftwinkel leicht zu verändern (Po etwas nach hinten oder nach vorn), was (noch) schnell Linderung bringt.

Der Versuch eines Ladens ging sowas von KOMPLETT in die Hose, dass ich froh bin, nicht darauf angewiesen gewesen zu sein :evil:
Bei einem Supermarkt in Bernhausen hätte ich innen Bescheid geben müssen zum Ladestart, aber da hatte ich keinen Bock drauf. Ich muss ja sehen, wie es mit den EnBW Säulen geht - also ab zum Flughafen.
Erste Station: die "Messepiazza" mit sagenhaften 6 Typ2 22kW / Schuko Ladesäulen, laut mobility+ App 5 davon angeblich verfügbar. Versucht man sich dahin navigieren zu lassen, heißt es aber nur lapidar: "Dieses Ziel kann nur zu Fuß erreicht werden!" :roll: :shock: :evil: Die haben doch nicht mehr alle Tassen im Schrank! Klar hätte ich mich mit der Zero durch die Fußgängerwege um die Schranken rum mogeln können, aber so was ist doch reine, extrem teuere Show für Messetage... Und ich empfinde es als Frechheit, dass sie als verfügbar in der EnBw App angezeigt werden.
Nächster Versuch: Die EnBW Säule E2066, die in der mobility+ App direkt neben der Flughafenstraße angezeigt wird. 2 Typ2 22kW Punkte, einer davon verfügbar. Aber wieder Fehlanzeige: Die ist auf einem abgeschrankten Bezahlparkplatz. Wie im übrigen auch alle anderen EnBW "Car2Go" Ladesäulen in der Flughafengegend.

Eigentlich müsste ich das in den Forumsbereich "Ladestationen" verschieben, aber es passt halt thematisch in meinen Baby-Zero-S-Thread, denn um deren Abenteuer geht es ja hier.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 1787
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von Evolution » Sa 27. Okt 2018, 14:26

Es gibt einige, die sich den Sitz der Zero von einem Sattler haben aufpolstern lassen.

Hier mal ein Beispiel von Corbin:

http://corbin.com/zero/zero13.shtml

Bild

muenchenlaim
Beiträge: 33
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 10:24
Roller: ZERO DS (11KW) 2018 + UNU 2015 - 2000 Watt
PLZ: 80687
Wohnort: 80687 München
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von muenchenlaim » Sa 27. Okt 2018, 14:54

Hallo MEroller,
ja - (E)-Pionier zu sein kann ganz schön hart sein. Das meine ich ironisch, ist aber, leider zu oft, ernst zu nehmen.
Christoph

P.S.
Bin über einen UNU-Roller auf Zero gekommen. Ohne Motorrad-Führerschein profitiere ich nun von der Gnade der frühen Geburt: A1-Lizenz dank PKW-Führerschein (knapp) vor 1980.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Sa 27. Okt 2018, 17:44

Ah jetzt ja, Avatar Unterschrift stimmt jetzt. Glück gehabt mit 1980 :D
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Mo 29. Okt 2018, 18:11

So, der Adapter Typ 2 auf Schuko-Kupplung funktioniert, und auch die mobility+App von der EnBW tut. Allerdings wurde die Säule per QR-Code wiederholt nicht erkannt :roll: :lol:
Aber mit der app die Ladestation auswählen, auf Starten tippen, und keine 5 Sekunden später macht es klack in der Säule, und der seitliche Schieber, mit dem Typ 2 und Schuko-Stecker abgedeckt sind lässt sich hochschieben, so dass man einstecken kann. Einige Sekunden später verriegelt der Stecker, und die Zero wacht zum Laden auf. Laut der Zero App sei aber mit bis zu 12A geladen worden - das müssen wohl die Batterie-DC-Ampère sein :lol:
Mit dem Typ 2 hat die Ladeleistung etwas "geschaukelt", so zwischen 800 und 1400W. Mit dem Schuko direkt ist das nicht passiert. Keine Ahnung, was da abging - vielleicht war die Batterie einfach noch zu kalt?
Ich werde aber wo möglich generell direkt mit Schuko laden, da nur 2 cent/Minute, gegenüber 4 cent/Minute mit Typ 2. Für meine Ladeversuche heute bin ich 8 Cent losgeworden für 2 Minuten am Typ 2 laden, und 2 cent für eine Minute Schuko direkt.
Wenn auch "Ladevorgang Beenden" klickt wird kurz darauf der Typ 2 Stecker wieder von der EnBW Station entriegelt, d.h. den Magnet zum manuellen entriegeln brauche ich nicht für die EnBW-Säulen.

Wenn ich in Stuttgart 2h an der Ladesäule schukoladend stehe zahle ich für ca. 2,7kWh €2,40, sprich fast 1€ pro kWh. Aber ich komme wieder heim und spare €7,20 für das Pendlerparkhaus (da sind auch 2 Zonen VVS mit dabei). Habe dann aber in etwa denselben Fußweg zu meinem Ziel, wie wenn ich mit der U-Bahn vom Pendlerparkaus komme. Das wird also erheblich preiswerter für mich, ohne weitere Nachteile :D
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Di 30. Okt 2018, 12:18

Heute Abend wird es ernst: Mit der fast leeren Zero bis in den Stuttgarter Talkessel runter, hoffen und beten, dass da unten eine der in Frage kommenden EnBW Säulen frei ist und funktioniert, und dann 2h lang nachladen, um danach überhaupt noch heimkommen zu können. Nur mit etwas Risiko kommt man weiter ...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 1787
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von Evolution » Di 30. Okt 2018, 12:27

Da stellt sich doch die Frage, warum man noch keine Ladestation reservieren kann.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Di 30. Okt 2018, 22:40

Bevor man sich daran macht, Ladesäulen reservierbar zu machen, muss man zuerst einmal die Grundfunktion der Ladesäule sicherstellen. Und dass dem immer noch nicht so ist habe ich heute erlebt :evil:
Ich rolle also an meine 1ste Wahl EnBW Ladesäule in der Wilhelmstraße 7 in Stuttgart heran: Beide Ladeplätze sind von Verbrennern blockiert. Einer davon (ein schwarzes Daimler-Taxi) parkt kurz nach meiner Ankunft schuldbewusst aus. Ich als Zero S bin halt zuerst auf den Gehwegrand direkt an die Säule rangefahren, konnte dann aber doch quer zwischen die zwei Ladeparkplätze parken.
Wieder hat die mobility+ App der EnBW den QR-Code der Ladesäule nicht zuordnen können - scheinbar ist die Funktion derzeit nicht verfügbar :roll:
Aber auch vielfältige Startversuche über die App selbst schlugen fehl :evil: Die Servicenummer angerufen, und der schlussendlich am Rohr sitzende Mitarbeiter meinte nur, dass sie Säule scheinbar offline sei, und deshalb könne er sie auch nicht aus der Ferne neu starten, ich solle eine andere Ladesäule in der Nähe suchen. Auf meinen Einwand hin, dass mir dort doch dasselbe Schicksal blühen könnte meinte er nur "da werden sie sicher eine funktionierende finden!". Wobei ich mir bei dem übelsten Ruf der EnBW unter den lokalen Emobilisten da nicht so sicher war. Aber was sollte ich machen...
Die nächste Ladesäule war laut App zur Hälfte in Gebrauch, was mich etwas positiver stimmte, so dass ich die ~700m hinfuhr. Tatsächlich stand ein E-Smart dort und hat geladen. Der Ladeplatz dahinter war frei, so dass ich meine Baby Zero S wieder quer auf den Trennstrich stellen konnte. Über die App gestartet ließ sich die freie Ladeklappe nach oben schieben, so dass ich meinen Schukostecker einstecken konnten. Den Schieber wieder ganz runtergezogen startete die Säule, und meine Zero begann zu nucklen mit ihren 1,3 bis 1,4kW Ladeleistung. Nach etwas über 2h war mein Termin rum, mein Geldbeutel um €2,48 leichter (2h 4Min zu €0,02/Min) und die Batterie meiner Zero um 2,6kWh reicher. Mit 57% konnte die Heimfahrt somit souverän erfolgen :D

Es bleibt dennoch ein fahler Nachgeschmack, wenn Ladesäulen immer noch nicht ausreichend zuverlässig sind :!:
Eine weitere Erkenntnis: öffentlicher Nahverkehr in Stuttgart, einschließlich dem bisher genutzten Park & Ride Angebot von €7,10 pro Tag (bzw. in meinem Fall nur für 2,5h) inklusive 2 Zonen Ganztagesticket der VVS lohnt sich selbst bei den exorbitant hohen Ladekosten von 95 cent pro kWh mit dem 1,35kW Schnarchlader meiner Zero in keinster Weise. Das hat mich neben etwas Ärger nicht mal die Hälfte gekostet heute :mrgreen:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 1296
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von vsm » Mi 31. Okt 2018, 05:59

Evolution hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 12:27
Da stellt sich doch die Frage, warum man noch keine Ladestation reservieren kann.
IONITY plant wohl ein solches Feature, evtl. ziehen dann die Betreiber in den Städten nach... ;)
MEroller hat geschrieben:
Di 30. Okt 2018, 22:40
[...]mein Geldbeutel um €2,48 leichter (2h 4Min zu €0,02/Min) [...]
Hast Du mal bei den Roaming-Partnern geschaut, ob es einen gibt, der pauschal oder nach kWh abrechnet? Könnte sich lohnen, wenn Du das öfter machst...

Antworten

Zurück zu „Zero“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste