Helm

rockete
Beiträge: 5
Registriert: Sa 21. Sep 2019, 18:46
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 6
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Helm

Beitrag von rockete »

Rechtlich braucht man braucht zwar keinen, aber schaden kann es nicht.

Fahrt Ihr mit Helm, wenn ja welchen?
IO Hawk Exit Cross, der SUV unter den E-Scootern

Brainbug
Beiträge: 13
Registriert: Di 27. Aug 2019, 22:26
Roller: Exit Cross
PLZ: 68
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von Brainbug »

Noch nicht, mittelfristig habe ich aber schon vor einen Helm zu tragen.
Würde mich auch mal interessieren welche Helme der Rest so trägt...
Gruß
Brainbug

Benutzeravatar
kofra
Beiträge: 384
Registriert: Di 19. Feb 2019, 14:29
Roller: Citycoco Harley, Sparrow legal, Exit Cross
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von kofra »

Ich habe mir zum Herbst diesen Helm geholt. Da er die Ohren wärmt 😊. Und nicht so viele Lüftungsschlitze hat, wie mein normaler Fahrradhelm. Eher was für den Herbst/Winter https://amzn.to/2l3ttgY

Gruß

Frank

emjay
Beiträge: 137
Registriert: Mi 27. Dez 2017, 17:06
PLZ: 465
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von emjay »

Eigentlich fand ich es anfangs etwas albern mit Helm, hab mir dann aber doch einen gekauft. Das Risiko ist mir hier einfach zu hoch, da man mit so einem Roller doch wahrscheinlich schneller auf der Nase liegt, als bspw. mit nem Fahrrad. Hab den hier: https://www.real.de/product/333638185/

RevoQuax
Beiträge: 104
Registriert: Di 23. Jul 2019, 01:00
Roller: Revoluzzer 3.0 Pro, IO HAWK Exit Cross
PLZ: 6
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von RevoQuax »

Ich habe mehrere Stürze mit motorisierten Zweirädern hinter mir

und war jedes Mal froh, dass meinem Schädel dabei nichts passiert ist. Ohne Helm wäre ich heute vielleicht nicht mehr am Leben.

Vor wenigen Jahren ist ein guter Freund von mir nachts auf einem unbeleuchteten Wirtschaftsweg mit dem Fahrrad gestürzt. Er trug keinen Helm und schlug mit dem Kopf auf's Pflaster. Obwohl noch Kumpels dabei waren und er somit umgehend in ein Krankenhaus kam, starb er 4 Stunden nach dem Sturz. Er hinterließ Frau und 2 Kinder :cry: :cry: :cry:

Mit Helm wäre er vermutlich nur mit ein paar Prellungen nach Hause gekommen.

Ich benutze auf meinem 45-km/h-eScooter einen Uvex City 9, der auch für S-Pedelecs zugelassen ist. Wichtig war mir, dass der Helm den Hinterkopf möglichst weit nach unten umschließt und es somit kaum vorkommen kann, dass der Helm von hinten nach vorn vom Kopf rutscht, wenn der Helm von hinten Druck bekommt. Verschließbare Lüftungsschlitze, gute Qualität des Kinnschlosses und ein geringes Gewicht waren weitere Kriterien.

Die Helmgröße sollte so gewählt werden, dass man bei kaltem Wetter eine Helm-Unterziehmütze tragen kann, um die Ohren vor Zugluft zu schützen. Beim Uvex City 9 ist das kein Problem, da er wie viele Fahrradhelme hinten ein Stellrad hat, mit dem man den Haltedruck anpassen kann.

Dank des geringen Gewichts kann ich den Helm durch die Lüftungsschlitze hindurch am Rucksack befestigen und merke nicht, dass ich den Helm dabei habe, wenn ich zu Fuß unterwegs bin.

Salu,
Quax

Hubsi
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Sep 2019, 13:25
Roller: io hawk exit cross
PLZ: 53879
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von Hubsi »

immer, UVEX Skater Helm

ExitCross
Beiträge: 44
Registriert: Fr 23. Aug 2019, 15:29
Roller: ioHawk ExitCross
PLZ: 12687
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von ExitCross »

RevoQuax hat geschrieben:
Mo 23. Sep 2019, 23:12
Ich habe mehrere Stürze mit motorisierten Zweirädern hinter mir

und war jedes Mal froh, dass meinem Schädel dabei nichts passiert ist. Ohne Helm wäre ich heute vielleicht nicht mehr am Leben.

Vor wenigen Jahren ist ein guter Freund von mir nachts auf einem unbeleuchteten Wirtschaftsweg mit dem Fahrrad gestürzt. Er trug keinen Helm und schlug mit dem Kopf auf's Pflaster. Obwohl noch Kumpels dabei waren und er somit umgehend in ein Krankenhaus kam, starb er 4 Stunden nach dem Sturz. Er hinterließ Frau und 2 Kinder :cry: :cry: :cry:

Mit Helm wäre er vermutlich nur mit ein paar Prellungen nach Hause gekommen.

Ich benutze auf meinem 45-km/h-eScooter einen Uvex City 9, der auch für S-Pedelecs zugelassen ist. Wichtig war mir, dass der Helm den Hinterkopf möglichst weit nach unten umschließt und es somit kaum vorkommen kann, dass der Helm von hinten nach vorn vom Kopf rutscht, wenn der Helm von hinten Druck bekommt. Verschließbare Lüftungsschlitze, gute Qualität des Kinnschlosses und ein geringes Gewicht waren weitere Kriterien.

Die Helmgröße sollte so gewählt werden, dass man bei kaltem Wetter eine Helm-Unterziehmütze tragen kann, um die Ohren vor Zugluft zu schützen. Beim Uvex City 9 ist das kein Problem, da er wie viele Fahrradhelme hinten ein Stellrad hat, mit dem man den Haltedruck anpassen kann.

Dank des geringen Gewichts kann ich den Helm durch die Lüftungsschlitze hindurch am Rucksack befestigen und merke nicht, dass ich den Helm dabei habe, wenn ich zu Fuß unterwegs bin.

Salu,
Quax
Habe mir aufgrund dieser Empfehlung hier den Uvex City 9 schenken lassen. Ist echt ne riesige Verbesserung gegenüber meinem Standard-Fahrradhelm bzgl Tragekomfort, Belüftung etc.. Das Rücklicht am Helm finde ich auch gut, gerade jetzt wo es morgens und abends dunkel ist.

Zufällig heute auf dem Weg zur Arbeit waren sich zwei Radfahrer nicht einig (wer bremst verliert). Die Dame hat sich auf Kopfsteinpflaster ordentlich gemault - kein Helm auf (der andere auch nicht). Ist aber augenscheinlich nix passiert.

Nochnichtda
Beiträge: 29
Registriert: Sa 5. Okt 2019, 13:14
Roller: IO Hawk Exit Cross
PLZ: 815
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von Nochnichtda »

Da ich auf meinen 16 km in die Arbeit meist in der Dunkelheit unterwegs bin, wollte ich einen Helm mit Beleuchtung.

Es ist dann der Lumos Kickstart geworden. Hinten leuchtet er im Dreieck rot, vorne natürlich weis, und zusätzlich mit Blinkerfunktion. Da das Handzeichen geben beim E-Scooter sowieso schon schwierig ist, und dann noch bei Dunkelheit, ist die Blinkerfunktion absolut super. Auch am Tag schalte ich die Beleuchtung ein. Klar ist der Preis hoch, aber mir ist es das Wert.
Warum Regeln brechen, wenn man sich an sie halten kann?

Hubsi
Beiträge: 68
Registriert: Do 26. Sep 2019, 13:25
Roller: io hawk exit cross
PLZ: 53879
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von Hubsi »

Total cool :D

Benutzeravatar
Toaster
Beiträge: 64
Registriert: Sa 2. Mär 2019, 10:35
Roller: Mach1 8B, Ninebot Max G30D
PLZ: 27
Kontaktdaten:

Re: Helm

Beitrag von Toaster »

Nochnichtda hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 10:53
Da ich auf meinen 16 km in die Arbeit meist in der Dunkelheit unterwegs bin, wollte ich einen Helm mit Beleuchtung.

Es ist dann der Lumos Kickstart geworden. Hinten leuchtet er im Dreieck rot, vorne natürlich weis, und zusätzlich mit Blinkerfunktion. Da das Handzeichen geben beim E-Scooter sowieso schon schwierig ist, und dann noch bei Dunkelheit, ist die Blinkerfunktion absolut super. Auch am Tag schalte ich die Beleuchtung ein. Klar ist der Preis hoch, aber mir ist es das Wert.
Immer noch zufrieden mit dem Helm?
Wie lange hält der Akku? Ist er gut zu tragen?
Gruß Toast 8-)
*************************************************************************************************
Mach1 8B 1800 Watt, Umbau auf 48V 30Ah Lipo, schwarzer Koffer, gefederte Sattelstütze, Gelkomfort-Sattel, Alarmanlage, CYCL Wing Lights Mag V3, Unterbodenbeleuchtung LED,
Ninebot Max G30D,

Antworten

Zurück zu „IO Hawk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste