TINBOT RS 1

Antworten
STW
Beiträge: 7314
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: RGNT Classic NO. 1 SEL
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von STW »

Afunker hat geschrieben:
Di 7. Nov 2023, 11:05
Gerade wenn man auf so Messen wie der Eicma (oder ich letztes Jahr auf der Intermot) ist, sollte man als E-Zweiradfahrer, auf solche Sachen wie Haltbarkeit, Garantie, Händlernetz sehen. Hier bei der Tinbot RS1 haben nur wenige auf solche geachtet. Ich schon auf der Intermot....
Mal sehen, ob Tinbot auf der Eicma seine RS1 verbessert präsentiert?
Bei der Velocifero Race X kann ich aufgrund des einen Bildes, keine Beurteilung abgeben. Da sind Redakteure von Motorrad Zeitschriften gefragt.
Tinbot wird ja in DE von diversen Händlern angeboten. Ein Händlernetz, möglicherweise etwas dünne, gibt es. Kleine Spitze am Rande: hierzulande dichter als bei der Evoke. Und auch bei der RGNT ist es recht dünne, einmal in Berlin, und dann kommt so ca. 200km lang gar nichts, in anderen Gegenden Deutschlands sieht es erheblich besser aus.
Letztendlich muss daher die Überlegung sein:
- habe ich einen Händler vor Ort / brauche ich den für Reparaturen?
- habe ich einen Importeur / eine schnelle Ersatzteilverfügbarkeit und brauche ich das?
- welchen Eindruck macht die Kiste auf dem "Papier"? Sehe ich Schwachstellen, sind welche zu befürchten, und käme ich damit klar?
=> und dann die Risikoabwägung, ob man kauft. Das eingesetzte Kapital kann jeden Cent wert sein, weil man die erwartete Gegenleistung bekommt, oder mit Pech ist nach einigen Monaten oder wenigen Jahren ein hoher Verlust / wirtschaftlicher Totalschaden eingetreten, weil z.B. die Akkus breit sind.

Bei der Velocifero wüßte ich auch noch nicht, was mich erwartet, bis auf einen Internetartikel und die Homepage des italienischen (?) Importeurs gibt es noch keine Infos. Im schlimmsten Fall Alrendo-Qualität, im besten Fall Ovaobike (nein, das glaube ich auch nicht :D)
RGNT V2 ab 01/23 > 8000km
NIU NGT ab 06/20 Km-Stand > 36000km, nach Unfall verkauft in 5/23
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 8000km - Verkauft in 10/22
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19

Benutzeravatar
vaderAT
Beiträge: 170
Registriert: Mo 29. Mai 2023, 10:25
Roller: ZERO SR ZF15.6 2023
PLZ: 8010
Land: A
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von vaderAT »

Motek hat geschrieben:
Mo 6. Nov 2023, 11:29
Ich drehe mich im Kreis
hi motek!

wenn du fertig bist mit drehen empfehle ich dir direkt eine ZERO!
kannst ja mal mit einer von denen anfangen ;)

viewtopic.php?f=76&t=37447
viewtopic.php?f=76&t=37356
viewtopic.php?f=76&t=37987
viewtopic.php?f=76&t=38083

lg,
D

Benutzeravatar
error
Beiträge: 909
Registriert: Di 20. Dez 2022, 19:37
Roller: NIU n1s + GT, Nova Motors clone, Silence S01, Vectrix vx-1
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von error »

Ich weiß, das ist jetzt etwas OT, aber Zero taucht hier ja als Option immer wieder auf.

Hat das mal jemand ausprobiert?

https://zeromotorcycles.com/de-de/warranty-form

Ab wann hat Zero die 5 Jahre Garantie auf die Batterie eingeführt?

Benutzeravatar
Motek
Beiträge: 170
Registriert: Do 2. Nov 2023, 17:16
Roller: Jupiter SL (Manfred)
PLZ: 04
Wohnort: Leipziger Umland
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von Motek »

Hallo,
ihr habt mir hier echt viele sehr gute unterschiedliche Perspektiven gegeben. Um den Faden nicht weiter zu ver-off-topicen (ins Abseits zu führen?), habe ich meine Grundüberlegungen woanders hingepackt, in die Kaufberatung: viewtopic.php?f=41&t=38090
Da gern weiter, hier soll es ja um die RS-1 gehen. Grz Matthias
Jupiter SL zum Pendeln
Tourer: Yamaha BT1100 Bulldog (Verbrenner)
nie wieder Kette :twisted:

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Wuxi M3 60 Ah LiIon Akku, demnächst Evoke Urban Classic
PLZ: 66955
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von Afunker »

@Motek: Sehr gut! Wir die da weiter machen wollen, wechseln da hin...
Gruss Helmut

Ranis 2000 seit 08.2019 ca.12000 Km gefahren :mrgreen:
Wechsel Akku alt gegen neu bei 6600 Km, Sicherungsautomat bei 9300 Km

Tritec110
Beiträge: 1
Registriert: Mi 8. Nov 2023, 12:10
Roller: Sunra Angry Hawk
PLZ: 48157
Kontaktdaten:

Tinbot RS 1

Beitrag von Tritec110 »

Hallo Elektrobike Freunde,

habe good News von Tinbot gehört, bezüglich der RS 1, Modeljahr 2024.

1. Zahnriemen anstatt Kette.
2. Neues ABS.
3. Neue Markenreifen.
4. Neue Gabel
5. Knarzen beim draufsetzen, mit Kedarband gelöst!!

Ich denke da hört sich für 2024 doch gut an.

Bis dann
Tritec110

Benutzeravatar
Afunker
Beiträge: 1739
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 13:23
Roller: Wuxi M3 60 Ah LiIon Akku, demnächst Evoke Urban Classic
PLZ: 66955
Wohnort: Pirmasens
Kontaktdaten:

Re: Tinbot RS 1

Beitrag von Afunker »

Tritec110 hat geschrieben:
Mi 8. Nov 2023, 12:16
Hallo Elektrobike Freunde,

habe good News von Tinbot gehört, bezüglich der RS 1, Modeljahr 2024.
Gehört...Man hört vieles, was aber kaum bis gar nicht in die Tat umgesetzt wird.
Auf der Eicma gehört, auf Nachfrage gesagt bekommen?

Da hat auch Niu seine neuere (verbesserte?) RQI nebst einer Enduro (beide elektrisch) vorgestellt,
wie man Motorrad Online und 1000 PS entnehmen kann.
Gruss Helmut

Ranis 2000 seit 08.2019 ca.12000 Km gefahren :mrgreen:
Wechsel Akku alt gegen neu bei 6600 Km, Sicherungsautomat bei 9300 Km

Rappel
Beiträge: 18
Registriert: Do 13. Jul 2023, 14:08
Roller: Tinbot RS1
PLZ: 72074
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von Rappel »

muss man beim Übernwintern der RS1 noch etwas beachten? Habe den Akku vom Motorrad getrennt.

Benutzeravatar
Motek
Beiträge: 170
Registriert: Do 2. Nov 2023, 17:16
Roller: Jupiter SL (Manfred)
PLZ: 04
Wohnort: Leipziger Umland
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von Motek »

Hallo Rappel,

die Frage habe ich heute den Jungs von Trinity über den Jupiter gestellt (ich denke, das sollte vergleichbar sein). Der Chef hat einen Kunden mit einem Bild zitiert: so wie man als Mensch sich auch gerne zur Ruhe begibt, nicht hungrig (Akku leer), nicht zu vollgefressen (voller Akku) -> zum Lagern ca 50%. Und weder zu kalt, noch zu heiß.

Zu den technischen Details können dir sicher die anderen mehr sagen, als ich, bin noch im Einstieg...
Jupiter SL zum Pendeln
Tourer: Yamaha BT1100 Bulldog (Verbrenner)
nie wieder Kette :twisted:

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5070
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: TINBOT RS 1

Beitrag von didithekid »

Hallo Rappel,

Motek hat das aber schon gut wiedergegeben. Um 50% Ladestand ist die Akku-Alterung am geringsten. Und der Akku mag es kühl, wenn er jung bleiben soll. Je nach dem, wie lange das Fahrzeug jetzt unbewegt herumsteht sind ggf. auch 60 % Füllgrad sinnvoll, damit im nächsten April noch über 40% drin sind. Die Überwachung des Akkus per BMS (im Akku) braucht ja etwas Strom, während die Lithium-Zellen selbst nur sehr wenig Ladung je Monat verlieren.

Überlege Dir auch, ob mit aufbocken des Fahrzeugs die Reifen entlastet werden können, die ja auch wochenlang nicht rollen werden.

Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Antworten

Zurück zu „Tinbot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste