Ehemals Elektro Frosch

E-Frosch
Beiträge: 8
Registriert: Di 11. Jun 2024, 15:08
Roller: Elektro Frosch
PLZ: 22850
Kontaktdaten:

Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von E-Frosch »

Ich bin ganz neu hier im Forum und habe folgendes Problem. Seit ca. 4 Wochen Besitzer eines Elektro Frosch. Die erste kurze Fahrt mit dem Teil war sehr abenteuerlich. Beim betätigen der Fußbremse, fuhr das Teil einfach weiter und ich brachte es nur zum Stehen in dem ich den Schlüssel drehte. Nach Einbau eines neuen Gaspedals, schien es mir so zu dass alles in Ordnung war, bis heute. Das Gebläse war ebenfalls defekt, was ich heute ausgetauscht habe. Nach erfolgreicher Installation, funktionierte auch alles einwandfrei. I h machte dann eine Probe Fahrt, leider ist dieses Problem immer noch nicht gelöst. Ich latsche auf die Bremse und das Teil fährt einfach weiter. Wer kennt das Problem ebenfalls und hat eine Lösung,oder eine Idee? Ich wäre sehr dankbar für eine Antwort. LG E—Frosch
IMG_20240523_125133.jpg

Benutzeravatar
Onkel_Otto
Beiträge: 256
Registriert: Mi 17. Nov 2021, 09:14
Roller: Rascal AutoGo 550 / Elektrofrosch Max (120Ah LiFePo4)
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von Onkel_Otto »

Normalerweise ist die Bremse stärker als der Motor, da solltest du trotzdem zum stehen kommen. Leuchtet denn auch dein Bremslicht? Diese Spannung kann auf den Controller gegeben werden um den Motor abzuschalten. Allerdings gibt es dazu zwei Stecker, in die der Bremslichtschalter passt. Einer schaltet mit der Fußbremse den Motor ab, der andere nicht. Falls Du einen älteren Max hast, kannst Du mal schauen, ob unter dem Handbremshebel (da wo die Seilzüge sitzen) ein Schalter mit einer Feder verbaut ist. Das war früher der Handbremsschalter, welcher auch den Motoranlauf verhinderte. Leider tat er das auch sehr oft bei Regen, deswegen wurden die wohl später weggelassen.
Du kannst auch direkt am Controllerstecker messen, ob mit dem Bremslicht eine Spannung von etwa 12V anliegt. Dazu miss an dem Controllerstecker mit den vier Kabeln (schwarz/weis/rot/grau) an dem roten Kabel gegen Batterie Minus (nicht gegen Masse!)- Wenn das Bremslicht leuchtet sollten da 12V anliegen, ansonsten ist vorne hinter dem Tacho der falsche Stecker angeschlossen.
Schaltpläne habe ich bei mir auf der Webseite liegen (Link im Profil).

E-Frosch
Beiträge: 8
Registriert: Di 11. Jun 2024, 15:08
Roller: Elektro Frosch
PLZ: 22850
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von E-Frosch »

Vielen Dank für deine schnelle Antwort und Ich werde es mir morgen noch einmal anschauen und später berichten. LG

Benutzeravatar
Onkel_Otto
Beiträge: 256
Registriert: Mi 17. Nov 2021, 09:14
Roller: Rascal AutoGo 550 / Elektrofrosch Max (120Ah LiFePo4)
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von Onkel_Otto »

... oops hatte ich vergessen: wenn Du einen Handbremsschalter haben solltest, dann sollte der Motor bei gezogener Handbremse nicht laufen.

E-Frosch
Beiträge: 8
Registriert: Di 11. Jun 2024, 15:08
Roller: Elektro Frosch
PLZ: 22850
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von E-Frosch »

Den habe ich dann definitiv nicht. Bin schon mit angezogener Handbremse gefahren. Dann ist es möglich das vorne die Stecker falsch zusammen gesteckt sind. Beim Einbau des Heiz Lüfters bemerkte ich, dass eine Steckverbindung nicht zusammen gesteckt wurden.
Vielen Dank für deine Unterstützung 👍LG der Frosch 🐸

Benutzeravatar
Onkel_Otto
Beiträge: 256
Registriert: Mi 17. Nov 2021, 09:14
Roller: Rascal AutoGo 550 / Elektrofrosch Max (120Ah LiFePo4)
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von Onkel_Otto »

Verbogene oder zusammengerammelte Stecker, bei denen die Pins rausgedrückt sind, sind mir bei diesen Fahrzeugen schon öfter vorgekommen.

E-Frosch
Beiträge: 8
Registriert: Di 11. Jun 2024, 15:08
Roller: Elektro Frosch
PLZ: 22850
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von E-Frosch »

Das ist interessant, danke für den Hinweis. Der Frosch 🐸

Benutzeravatar
PeterS.
Beiträge: 109
Registriert: Fr 21. Apr 2023, 14:29
Roller: eLizzy und Trixi 3.3
PLZ: 643
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von PeterS. »

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum :)

Ist der Wagen neu oder gebraucht?
Wenn neu würde ich mich umgehend an den Händler wenden!
Wenn gebraucht, was sagt der Verkäufer?

Auch bei Gebrauchtkauf hat der Verkäufer bei Sachmängeln Haftung bzw für eine sachgemäße Funktion zu sorgen! Außer er schließt dies ausdrücklich aus!

Es muss dies im Angebotstext deutlich stehen, andernfalls muss er Preisminderung oder Rücknahme akzeptieren!

Im Bremsbereich würde ich nicht selbst "hantieren" das kann schnell ins Auge gehen..!

Viel Erfolg und weiterhin eine schöne Zeit :)

Gruß vom Peter

E-Frosch
Beiträge: 8
Registriert: Di 11. Jun 2024, 15:08
Roller: Elektro Frosch
PLZ: 22850
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von E-Frosch »

Hallo Peter, erst einmal vielen Dank für deinen Beitrag. Das ist eine lange Geschichte. Ob der Frosch neu ist, dass ist schwer nachzuvollziehen. Zusammen gebaut wurde er sehr leihehaft. Nach zwei Jahren warte Zeit und Gerichtsverfahren, hatte der Verkäufer eine vom Gericht gesetzte Frist das Fahrzeug auszuliefern. Und so sah das Fahrzeug dann auch aus. Gaspedal und Lüfter defekt, diverse Stecker verbogen oder nicht zusammen gesteckt. Endlos viele Schrauben fehlten,aber das ist das geringste Problem. Problem ist, dass er einfach weiter fährt, obwohl das Bremspedal voll belastet ist. LG der 🐸

Benutzeravatar
PeterS.
Beiträge: 109
Registriert: Fr 21. Apr 2023, 14:29
Roller: eLizzy und Trixi 3.3
PLZ: 643
Kontaktdaten:

Re: Ehemals Elektro Frosch

Beitrag von PeterS. »

Das klingt wahrlich abenteuerlich :shock:
aber nichtsdestotrotz muss er ja einen "Status" haben, entweder Neufahrzeug oder Gebraucht.

Also haben sie den original als Neufahrzeug vom Händler gekauft? Dann würde auf jeden Fall die Garantie bzw Gewährleistung greifen und der Händler müsste das Gerät so weit reparieren dass es normal fährt sprich Bremsen funktionieren und so weiter!

Da jetzt selbst auf Verdacht dran rum zu basteln wird erstens mal viel Zeit kosten und eventuell auch teuer, im schlimmsten Fall schiebt der Händler die Verantwortung für Schäden "die durch unsachgemäße Reparatur verursacht wurden" auf sie ab!

Wenn sie ihn gebraucht von jemandem abgekauft haben dann sollten Sie noch mal schauen ob er die "Sachmangelhaftung" ausgeschlossen hat!

Es muss deutlich da stehen
" Ich schließe jegliche Sachmangelhaftung aus!"

Alles andere ist ungültig! Am besten Bildschirm Fotos machen vom Angebot!
Wenn nicht können Sie ihn auch in Regress nehmen!

viel Erfolg noch mal :!:

Antworten

Zurück zu „Elektrofrosch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste