Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Jemand
Beiträge: 311
Registriert: Di 12. Jul 2022, 17:05
Roller: Segway E110SE + E300SE
PLZ: 60
Kontaktdaten:

Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von Jemand »

Ich habe seit ca. 3 Wochen einen Segway Ninebot E110SE. Gekauft im Internet. Die SE-Version (Launch Edition) kostet 100 Euro mehr als die S Version, hat aber auch 10km mehr Reichweite und ist matt-schwarz.
Den Scooter habe ich hier in Frankfurt freiwillig zugelassen und kriege dafür THG-Prämie.

Der Scooter selber ist in seiner 45km/h Version so eingestellt, dass der Tacho maximal 45km/h anzeigt, der Scooter aber danach noch ein bisschen weiter beschleunigt. Die App zeigt dann zwar 50km/h an aber per GPS gemessen kommt man eigentlich nicht über 45km/h drüber. Nun gibt es spezielle Bluetooth-Hacks, die man laufen lassen kann und womit der Scooter dann bis zu 60km/h fahren kann. Das geht/ging bei mir nicht, weil mein Scooter mit der neuesten Firmware kam.

In Holland (wo diese Mopeds viel verbreiteter sind) kann man jedoch ein offizielles Speed-Update von Segway einspielen lassen. Das kostet je nach Händler zwischen 70 und 100 Euro. Ich bin mit meinem Scooter auf einem Hänger also letzte Woche 350km nach Holland gefahren, habe dort das Speed-Update in 20 Minuten aufspielen lassen (das ist wohl eine spezielle Segway-Hardware, die die Händler kaufen müssen) und dann bin ich 350 km zurück gefahren. Der Scooter fährt nun laut Tacho auch über 45km/h und das entspricht auch der GPS Geschwindigkeit. Wenn der Akku bei 100% ist, dann kann man auch mal 51-53km/h erreichen - in der Regel ist aber der Tacho bei maximal 50km/h. Damit kommt man natürlich in der Stadt schon angenehmer im Verkehr mit, als mit 45km/h.

Der Scooter hatte allerdings danach (wobei das nicht mit dem Speed-Update zusammenhing) plötzlich das Problem, dass er seinen Standort nicht mehr aktualisiert hat und auch keine Internetverbindung (4G) mehr möglich war. Das ist nicht so tragisch, weil man trotzdem per Bluetooth alles machen konnte - aber vom Diebstahlschutz her war das natürlich dann nix mehr. Ich habe dann auch diverse kleine Tricks genutzt, wie z.B. Akku einlegen und Starttaste gedrückt halten, bis der Scooter einen Piepton macht - oder Akku für ein paar Stunden herausnehmen. Das hatte nichts genutzt.

Also habe ich dann Segway über die App angeschrieben und am nächsten Tag kam eine Mail, dass ich das Problem nochmal beschreiben soll. Ich habe dann einen Screenshot der App gesendet, dass 4G und GPS sich nicht mehr aktualisieren und nun heute - einen Tag später - habe ich eine Mail von Segway erhalten, dass für mich ein neues Firmware-Update in meiner App bereit liegt. Dieses habe ich eingespielt und schon waren Internet und Standort wieder verfügbar.

Ich bin mit dem Roller sehr sehr zufrieden. Das Fahrwerk ist echt 1a und der Scooter zieht (trotz seiner 1,5kw Motorkraft) schon echt gut. Der Stauraum ist grandios und auch sonst bin ich sehr happy damit.

Für knapp 2700 Euro (inkl. Speditionsversand) habe ich da nichts falsch gemacht. Der große Bruder E125S (ebenfalls 45km/h Version) mit 3kw Motor zieht wohl ein bisschen besser aber verbraucht auch mehr Akku, so dass man trotz der zwei Akkus nicht so wesentlich viel weiter damit fahren kann. Mir reicht meiner mit einem Akku vollkommen aus. Ich komme realistische 70km weit und auch bei den letzten 5% des Akkus wird der Scooter nicht langsamer in der Endgeschwindigkeit - jedoch im Anzug wird er dann gedrosselt.

mactebi
Beiträge: 4
Registriert: Di 16. Aug 2022, 13:57
Roller: Segway S110se
PLZ: 47623
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von mactebi »

Ich danke dir für den informativen Beitrag – alles gesagt, was ich mir im Vorfeld an Informationen zusammen gesucht habe.
Eine richtig gute Entscheidungshilfe für diejenigen, die noch abwägen, welcher E-Roller es werden soll.

Meine Meinung ist: Es gibt zur Zeit keinen vergleichbaren e-Roller zu diesem Preis. Besonders hervorzuheben ist der große Stauraum unter dem Sitz – da braucht es kein hässliches TopCase.

Ich habe den Roller E125S (baugleicher großer Bruder) "probegesessen" bei einem Händler in Aachen und verglichen mit den Niu-Rollern. Der Segway-Roller sieht viel "erwachsener" aus und auch mit meiner Frau als Sozia war gefühlt mehr Platz als bei de Niu-Rollern. Alles sehr wertig.

Wie von dir beschrieben, habe auch ich den Segway Ninebot E110SE zum Preis von 2668,00 € (inkl. Speditionsversand) vor einem Tag im Netz bestellt. Ich bin schon mächtig gespannt, wann er bei mir ankommen wird. Und dein Erfahrungsbericht stimmt mich zuversichtlich, dass auch ich nichts falsch gemacht habe. ;)
Zuletzt geändert von mactebi am Di 16. Aug 2022, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Jemand
Beiträge: 311
Registriert: Di 12. Jul 2022, 17:05
Roller: Segway E110SE + E300SE
PLZ: 60
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von Jemand »

Ich habe sogar mittlerweile noch einen 100 Euro Gutschein für den Roller gefunden. Leider selber nicht eingesetzt aber falls ihn jemand bei urban-trends kaufen will, kann den Gutscheincode Segway100 verwenden für 100 Euro Ersparnis.

mactebi
Beiträge: 4
Registriert: Di 16. Aug 2022, 13:57
Roller: Segway S110se
PLZ: 47623
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von mactebi »

hmmm ... leider zu spät :shock:

Jemand
Beiträge: 311
Registriert: Di 12. Jul 2022, 17:05
Roller: Segway E110SE + E300SE
PLZ: 60
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von Jemand »

mactebi hat geschrieben:
Di 16. Aug 2022, 14:30
Wie von dir beschrieben, habe auch ich den Segway Ninebot E110SE zum Preis von 2668,00 € (inkl. Speditionsversand) vor einem Tag im Netz bestellt. Ich bin schon mächtig gespannt, wann er bei mir ankommen wird. Und dein Erfahrungsbericht stimmt mich zuversichtlich, dass auch ich nichts falsch gemacht habe. ;)
Ist dein Roller da und bist du zufrieden?

mactebi
Beiträge: 4
Registriert: Di 16. Aug 2022, 13:57
Roller: Segway S110se
PLZ: 47623
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von mactebi »

ja – sehr zufrieden.
Ich bin damit schon seit 1 1/2 Wochen unterwegs und habe bereits über 300 km gefahren.
Wochentags 14 km hin und zurück zu meiner Dienststelle und über Nacht wird geladen.
Einziges kleines Manko – das Ladegerät ist extrem laut.
Wenn die Lüftung anspringt, klingt es wie ein Staubsauger.
Da ich einen separaten Nebenraum habe, ist es für mich allerdings nicht störend.

Zur Zeit "kämpfe" ich noch mit dem Straßenverkehrsamt, die mir die freiwillige Zulassung verwehren, wegen fehlender E bzw ECE Nummer für die Nummerschildhalterung und/oder Beleuchtung. Ich habe Segway angeschrieben und das Problem geschildert. Die haben sich auch schon zurück gemeldet und wollen mir die nötigen Unterlagen in Kürze übersenden - ich bin gespannt ;)

Wieviel Strecke hast du bisher gemacht?
Weiterhin zufrieden?

Jemand
Beiträge: 311
Registriert: Di 12. Jul 2022, 17:05
Roller: Segway E110SE + E300SE
PLZ: 60
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von Jemand »

Ich habe jetzt 432km gemacht. Weiterhin total froh über das Gerät. Ladegerät ist wirklich laut. Zum Glück kann ich vor dem Haus laden und höre es nicht. Was ich noch gemacht habe: Ich habe so Klebeschaumstoff (diese Rollen, mit denen man Fenster abdichtet oder sowas) unter den Akku ins Fach geklebt und vorne im Fach dran. Damit sitzt der Akku mehr auf Press und klappert nicht mehr, wenn man über Unebenheiten fährt.

Dass dir bei Segway jemand zurückgeschrieben hat, wundert mich jetzt aber wirklich. Das Schreiben solltest du dir einrahmen. Ich kann dir gerne eine Kopie meines TÜV "Gutachtens" zusenden, was das Nummernschild angeht. Ist zwar für meine Fahrgestellnummer aber vielleicht bringt es dir was - ist ja das selbe Modell.

mactebi
Beiträge: 4
Registriert: Di 16. Aug 2022, 13:57
Roller: Segway S110se
PLZ: 47623
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von mactebi »

Danke dir – falls das mit dem Segway-Kundendienst nicht klappen sollte, wäre dein TÜV-Gutachten eine Alternative.

Wie geht das hier? Bin neu in diesem Forum?
Funktioniert das über einen privaten Chat?

Wenn Segway mir ein Zertifikat übersendet, was bei den Zulassungsstellen akzeptiert wird, dann werde ich das hier gerne zur Verfügung stellen.

aquaman82
Beiträge: 3
Registriert: Do 1. Sep 2022, 19:32
PLZ: 03238
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von aquaman82 »

Ich fahre nun auch seit 100km einen Segway E110S und bin sehr zufrieden damit. Heute habe ich ihn auch relativ problemlos zugelassen bekommen und habe die THG Prämie beantragt.
Bezüglich des ursprünglichen Themas wäre ein deutscher Anbieter für das Update, welches die Höchstgeschwindigkeit im gesetzlichen Rahmen erhöht, sehr schön. Das sind die Holländer einfach weiter, auch was das Zubehör angeht.

Bast1
Beiträge: 2
Registriert: Di 6. Sep 2022, 10:33
Roller: Segway Ninebot E110SE
PLZ: 1
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsbericht: Segway E110SE - Speedupdate und Probleme

Beitrag von Bast1 »

Hallo Jemand, mactebi und aquaman82,

endlich gibts mal einen Forumsbeitrag zu diesem Roller zu finden. 😅 Bisher fand man ja immer nur Beiträge von Newsseiten im Internet und jetzt endlich auch mal von Nutzern. 😊

Vielen Dank @Jemand für den Gutschein. Diesen konnte ich erfolgreich einlösen. 🤗

Mittlerweile ist der Roller auch schon bei mir angekommen und kämpfe nun auch mit der Zulassung, um die THG-Prämie zu bekommen.

Ich richte mal meine Fragen an euch alle:
Was habt ihr neben dem Personalausweis, EVB Nummer und dem COC noch für die Zulassungsstelle benötigt? Mein Versicherungsmakler meinte ich müsse noch eine Einzelbetriebserlaubnis beim TÜV machen lassen, um dieses Prozedere machen zu können. Bisher habe ich aber noch nirgends davon gelesen oder gehört. Habt ihr etwas vom TÜV benötigt, wenn ja was? Immerhin soll laut TÜV eine Einzelbetriebserlaubnis sehr aufwendig sein und kostet 200-300€. Deshalb vermute und hoffe ich, dass dies eine Fehlinformation von dem Versicherungsmakler ist oder er es falsch bezeichnet hat und ein anderes Gutachten vom TÜV meint.

Es wäre super, wenn ihr mir eure Unterlagen, wie Gutachten vom TÜV, Zertifikat von Segway, etc. zur Verfügung stellen könntet? 🤗

In einem Artikel vom 18.08.2022 auf efahrer.com wird auch eine „Musteranmeldung“ empfohlen:
„- im Idealfall: Musteranmeldung eines bereits erfolgreich zugelassenes E-Rollers des gleichen Typs.“ Wenn jemand seine Anmeldung mir auch zur Verfügung stellen könnte würde ich mich riesig freuen. (Private Daten können ja unkenntlich gemacht werden und dann sollte es ja trotzdem akzeptiert werden.)

Quelle: https://efahrer.chip.de/news/thg-quote- ... layout=amp

In diesem Artikel sind die Versicherungen von HUK Coburg und VHV empfohlen. Welche habt ihr gewählt und wie ist eure Erfahrung mit denen?

Da ich für den 09.08. einen Termin in der Zulassungsstelle von Berlin ergattern konnte, habe ich nicht mehr viel Zeit und es wäre natürlich super wenn es beim ersten Anlauf durchgeht. ☺️

Vielen Dank für eure bisher geteilten Erfahrungen und super Beiträge. Ich freue mich auf eure Antworten und bis bald.

Antworten

Zurück zu „Segway“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste