VROne: Unterschied vom E zu M Modell?

Antworten
holynoise

VROne: Unterschied vom E zu M Modell?

Beitrag von holynoise » Di 7. Jun 2016, 20:39

Hi!
Ich bin neu hier - wohne in der Schweiz, Nähe Thun und bin absoluter Neuling in Sachen Roller und Motorrad, kann aber Elektronik ;-)

Ich interessiere mich für einen VROne. Habe bereits alle Einträge in diesem Forum gelesen. Topp! Endlich gibts technische Infos die weder auf der Homepage von VR noch per Telefon des Lieferanten, noch per Händler zu erfahren sind.

Soviel ich weiss gibt es nun ab 2016 (oder Ende 15) das M Modell. Was ich bereits weiss (bitte korrigiert mich) sind dies die wesentlichen Unterschiede:

Motor: 4kW Bürstenlos anstatt 8kW gebürstet. Exaktes Modell?
Batterie: wurde da etwas gemacht? welcher LiPo Typ (Chemie) ist es?
BMS: keine Infos -> wer weiss mehr - das ist für mich die wichtigste Info. Welches Modell / technischer Beschrieb?
Ladegerät(-Leistung): nichts bekannt.
Rekuperation: jetzt ja! richtig?
Mechanik/Rahmen/Bremsen: nichts bekannt
Licht: nichts bekannt
Telemetrie: ja/nein, Wireless/Wireline? Gibt es Apps zur Diagnose/Metering/Config? Kann das jemand (evlt. sogar in der CH?)
Display(-funktionen): nichts bekannt
Rückwärtsgang: ?

Mir geht es gar nicht so um die halbe Leistung (wobei dies der Brushless etwas kompensieren vermag - gefühlte Leistung ist vermutlich nicht halbiert, oder?), sondern vielmehr um Elektronik (hier ist ja auch die Innovation). Was gibt es hier im Forum an Wissen über das M-Update?! Muss der Roller vom Netz getrennt werden bei längeren Standzeiten, stört das Lüftergeräusch, kann ich den Roller auch im Winter draussen überdacht stehen lassen (an Steckdose), ist die Parametrisierung ab Werk schlau gemacht oder eher konservativ weil es infolge des Batterie-Miet-Modells im Interesse des Lieferanten ist, die Zellen eher zu schützen anstatt zu belasten?!

Wäre toll um einige Inputs!

Einen schönen Abend!

Herbikum
Beiträge: 206
Registriert: Fr 15. Apr 2016, 09:55
Roller: MTL-EB-007
PLZ: 91xxx
Wohnort: Erlangen
Kontaktdaten:

Re: VROne: Unterschied vom E zu M Modell?

Beitrag von Herbikum » Di 7. Jun 2016, 20:47

holynoise hat geschrieben:Hi!
.. Muss der Roller vom Netz getrennt werden bei längeren Standzeiten, ..

Einen schönen Abend!

Ganz egal was für einen Roller oder Ladegerät, es ist immer ratsam das Ladegerät durch eine Zeitschaltuhr vom Netz zu trennen. Sollte es einmal eine Fehlfunktion haben, kann es dir so die Akkus nicht abkochen.

Benutzeravatar
ursusmajor
Beiträge: 91
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 20:46
Roller: BMW C-Evolution Long Range und Segway PT x2 SE
PLZ: 34
Land: CH
Wohnort: Emmental
Tätigkeit: Teilzeitrentner
Kontaktdaten:

Re: VROne: Unterschied vom E zu M Modell?

Beitrag von ursusmajor » Di 7. Jun 2016, 21:11

Guten Abend holynoise

Ich habe drei Minuten vor Deinem Post meine ersten Erfahrungen mit meinem nun gut einen Tag alten vRone-e gepostet. (Siehe mein Thread)
Die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Varianten "E" und "M" hast Du bereits erwähnt. Rekuperieren tut der "E" sicher nicht und der "M" vielleicht. Rückwärtsgang haben beide nicht.
Der Leistungsunterschied ist vor allem beim Anfahren am Berg bemerkbar. Das war der Grund, meinen 140kg Körpergewicht die "E"- Ausführung zu gönnen.

Ich empfehle Dir, vRbikes zu kontaktieren und eine Probefahrt in Choindez zu vereinbaren. Die Leute dort sind sehr nett und alles Enthusiasten.

Noch zu den Displayfunktionen:
Konstante Anzeigen:
- Tacho digital
- Tacho analog
- Temperatur Motor
- Ladezustand Batterie
Wählbare Anzeigen:
- Spannung Batterie
- Total Kilometer
- Zwei mal Tages-Kilometer
- Durschschnittsgeschwindigkeit
- Betriebsundenzähler total
- Betriebstundenzähler zurücksetzbar
- Zeit bis nächste Wartung
Warnlampen:
- Blinker links/rechts
- Fernlicht
- Motortemperatur
- Ladekontrolle
- Batteriekontrolle

Die Batterie besteht aus 400 Zellen des Typs Panasonic 18650 (wie beim TESLA)

Lieber Gruss
Urs
BMW C-Evolution Long Range (seit 08/2018)
Segway PT x2 SE (seit 09/2015)
Trivanti E-Scooter (seit 09/2016)
QvR VRone-e (06/2016 bis 08/2018)

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: VROne: Unterschied vom E zu M Modell?

Beitrag von MEroller » Di 7. Jun 2016, 21:20

Willkommen hier, heiliges Geräusch :D

Motor: 4kW Bürstenlos - vielleicht der 5kW Goldenmotor?
Batterie: Keine Ahnung, sehr rätselhafte Sache.
BMS: keine Ahnung was vR selbst verbaut
Ladegerät: vermutlich immer noch das schwächliche, dafür aber lüfterlose 650W Laderlein aus Italien (S.P.E. Elettronica Industriale)
Rekuperation: Schaue bitte im "VRone; Evaluation, Testfahrt, Kauf" Thema nach, ob da schon was dazu steht
Mechanik/Rahmen/Bremsen: Was genau willst Du denn darüber wissen? Die Bremsen sind nur Einkolben-Bremssättelchen für Scheiben vorn und hinten. Der Rahmen ist eine Wuchtbrumme und bis zu 1mm dick pulverbeschichtet, was aber den Rost nicht hindert, darunterzukriechen... vR one ist für ein zulässiges Gesamtgewicht von 420kg zugelassen bei einem Leergewicht von um die 140kg, da sollte alles klar sein bezüglich Rahmen und Fahrwerkshärte :twisted:
Licht: "nichts bekannt" ?!? Machst Du Witze? So richtig viel hast Du im vR one Bereich dann doch noch nicht gelesen ;)
Telemetrie: keine Ahnung, ich denke eher nein. vR Bikes ist der festen Ansicht, dass jede kleinste Änderung am Fahrzeug sofort die gesamte Fahrzeuggarantie erlöschen lässt, da passt Telemetrie nur sehr bedingt dazu...
Display(-funktionen): "nichts bekannt" ?!? Du machst wieder Witze! Guggs Du hier mal: viewtopic.php?t=941&p=50665#p50665
Rückwärtsgang: Vielleicht auch nochmals das "VRone; Evaluation, Testfahrt, Kauf" Thema durchsuchen?

Und M scheint eine 45er Version zu sein - sie ist somit in keiner Weise mit dem gebürsteten Lynch-Brachosaurus zu vergleichen :twisted:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

holynoise

Re: VROne: Unterschied vom E zu M Modell?

Beitrag von holynoise » Di 7. Jun 2016, 22:05

danke euch. Danke auch für den Bericht - unsere Posts haben sich tatsächlich überschnitten ;-)

Kann sein dass durch all die Threads Missverständnisse aufkamen aber dann ist es so dass das Licht noch das Gleiche (China-Licht) ist wie beim E.
Und das Display ist demnach auch das gleiche wie beim E. (nimmt mich dann Wunder wie Rekuperation angezeigt wird).

Werden bei beiden Modellen eigentlich die Zellen gebalanced (einzeln überwacht?).

Telemetrie/Diagnose: geht also nur im Werk?!

Gibt es nun Leute die ein M fahren (nicht gedrosselt) und darüber berichten können - ich denke nicht dass es ein 45er ist.

EDIT: Doch, das Licht scheint verbessert zu sein - letzter Eintrag des anderen Threads, sagt dies deutlich. sorry! aber gut so.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7882
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: VROne: Unterschied vom E zu M Modell?

Beitrag von MEroller » Di 7. Jun 2016, 22:13

holynoise hat geschrieben:Gibt es nun Leute die ein M fahren (nicht gedrosselt) und darüber berichten können -
Ja, ursusmajor. Schaust mal hier, da berichtet er von den Unterschieden: viewtopic.php?f=23&t=3668&p=58265#p58265
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand

Antworten

Zurück zu „VR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast