ABE COC Papiere Bezugsquelle

Antworten
ThomasE.
Beiträge: 175
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 11:48
PLZ: 6
Wohnort: HU
Tätigkeit: Kfm Angest. Nebenerwerb. Kleinhändler weisse Ware. Hobbys: Nichtstun :-)
Kontaktdaten:

ABE COC Papiere Bezugsquelle

Beitrag von ThomasE. »

Moin,

ich habe hier einige Roller erworben die aber zum Schlachten zu schade sind. Leider hat der Vorbesitzer die COC Papiere verschlampt.
Kann man die noch irgendwo nachordern, oder reicht die Fahrgestellnummer von Typschild für die Versicherung ?
Geklaut sind diese natürlich nicht aber standen schon einige Zeit rum weil de Vorbesitzer die Geduld verloren hatten.
Danke !
vg
China Roller mit CALB Lifepo4 Umbau, C-Zero i-MiEV ohne Umbau :D

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 997
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (75-90 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: ABE COC Papiere Bezugsquelle

Beitrag von didithekid »

Hallo,
Das COC-Papier (quasi die EU-ABE) ist beim 45km/h Roller (L1e) ja das Zulassungspapier und enthält die Fahrgestell-Nr..
Beim Fahren sollte das COC sowie die Versicherungsbestätigung (zumindest / oder besser: als Kopie) mitgeführt werden.
(Glück: wenn der Vorbesitzer noch eine Kopie hätte!)

Quelle für die Anfrage auf Nachlieferung des Papiers wäre da Hersteller bzw. EU-Importeur des Fahrzeugs.

Selbst wenn die Wiederbeschaffung gelingt, sind die Kosten vermutlich in der Region 100-200 € für die man ggf. auch einen E-Roller mit Papieren (lange Standzeit mit defektem Blei-Akku) schon ergattern kann. Ohne Papiere braucht man ein großes Privatgrundsück, wie z. B. den eigenen Campingplatz oder einen Kaufinteressenten, der so einen großen Campingplatz bewirtschaftet.

Viele Grüße
Didi
__________________________________________________________________________________________________
Innoscooter EM6000L 5kW (2011), GK183 4,5 kW (2010), Thunder 5000 Fury (2010 und 2011) 5kW

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 1194
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: 2x GoE Classic, derzeit mit 60V LiFePo4 unterwegs
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: ABE COC Papiere Bezugsquelle

Beitrag von Fasemann »

Hat nicht die Versicherung eine Kopie davon? Mit Glück sind noch Alte Schilder dran.
GoE LiFePo aus 2014, 60 Volt, 9042 km mit Schild, Reichweite 75 km bei 15 Grad. 65 km bei 2-7 Grad, Motortausch wegen Lagerschaden.
GoE Blei aus 2017 stillgelegt, steht aber jetzt auf der Werkbank.

ThomasE.
Beiträge: 175
Registriert: Sa 21. Mär 2020, 11:48
PLZ: 6
Wohnort: HU
Tätigkeit: Kfm Angest. Nebenerwerb. Kleinhändler weisse Ware. Hobbys: Nichtstun :-)
Kontaktdaten:

Re: ABE COC Papiere Bezugsquelle

Beitrag von ThomasE. »

Ok,

da ist ja da einfache heute das man Online die Versicherungen abschliessen kann ohne Nachweis nur mit der Fahrgestellnummer etc.
Bei dem meinen Tchibo waren Papiere dabei aber dto. eben, und die die Roller sind noch nicht mal bei den Versicherung aufgeführt Herstellermäßig.

#FASEMANN
Versuch wäre es wert wenn es eine "Dorfversicherung" war aber die Innoscooter sind ja lange runter vom Markt.

vg
China Roller mit CALB Lifepo4 Umbau, C-Zero i-MiEV ohne Umbau :D

Antworten

Zurück zu „Innoscooter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast