e-Vivacity "tunen"?

whk311
Beiträge: 4
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 13:30
Roller: Zero S
PLZ: 70329
Kontaktdaten:

e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von whk311 » Mo 10. Nov 2014, 14:06

Hallo Zusammen,
habe am Wochenende einen e-Vivacity Probegefahren und war recht begeistert. Aber die gnadenlose Drosselung auf 51 km/h den Berg hinab ist eine Katastrophe. In Stuttgart geht es immer Berg rauf und runter und den Berg runter so gebremst zu werden, ist wie wenn man einen Anker geworfen hätte! Die Anzeige von 51 scheint mir auch vorauszueilen, gefühlt sind die 51 wahrscheinlich nur 45 km/h.
Hat da jemand Erfahrungen, wie man das Umgehen kann? Es geht mir nicht darum zu rasen, sondern im Verkehr mitschwingen zu können und kein Hindernis für Omnibusse u.ä. zu sein.
Ich bin kein jungendlicher Spinner, der seinen Roller tunen will (bin schon 60), aber das ist für mich ein Knackpunkt. Alles andere, was ich bisher gefahren bin, war da besser.
Aber die Qualität vom Peugeot überzeugt mich. Daher würde ich mir gerne wieder einen Peugeot zulegen.
Grüße aus Stuttgart.

Benutzeravatar
wiewennzefliechs
Beiträge: 2000
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:41
Roller: Emco Novantic C2000
PLZ: 135
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von wiewennzefliechs » Mo 10. Nov 2014, 20:32

Hallo und willkommen im Forum :)
whk311 hat geschrieben:Ich bin kein jungendlicher Spinner, der seinen Roller tunen will (bin schon 60)
Hast du eine PKW-Fahrerlaubnis, die vor dem 1.4.1980 erteilt wurde? Wenn ja, gibt es eine Lösung für dein Problem ;)

Gruß

Michael
Emco Novantic C2000 seit 25.11.2013 - 2 kW - 48 V / 37 Ah (=1,776 kWh) Li(NiCoMn)O2
EVPS-Akku Nr. 1 (28 Ah) bei 4.304 und 8.595 km auf Garantie getauscht
Beide EVPS-Akkus bei 13.125 km erneut defekt, ersetzt durch Cleantron-Akku 48 V / 37 Ah

whk311
Beiträge: 4
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 13:30
Roller: Zero S
PLZ: 70329
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von whk311 » Di 11. Nov 2014, 12:09

hallo michael,
ich habe den motorradführerschein, also kein problem.
was für eine lösung hast du? ich bin gespannt!
gruß
willy

joggel83

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von joggel83 » Di 11. Nov 2014, 15:06

Auch wenn du den Motorrad Fürerschein hast,darf ein Roller mit kleinen Nummernschild nicht schneller als 45 Km/h fahren sonst erlischt die Betriebserlaubnis und der Versicherungsschutz.Glaub mir den Roller zu frisiren ist die Sache nicht wert.Mich hat die Polizei damals mit meinem entdrosselten Aprillia Sr 50 mit ca 65 erwischt.
Der Spass hat mir fast 500 euro Strafe und 6 Punkte beschert.
Entweder mit 45 Leben oder gleich was grösseres kaufen.
Gruss joggel

Benutzeravatar
wiewennzefliechs
Beiträge: 2000
Registriert: So 24. Nov 2013, 20:41
Roller: Emco Novantic C2000
PLZ: 135
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von wiewennzefliechs » Di 11. Nov 2014, 21:28

whk311 hat geschrieben:ich habe den motorradführerschein, also kein problem.
was für eine lösung hast du? ich bin gespannt!
http://www.trinity-electric-vehicles.de ... er-100km-h
Ist garantiert nicht auf 51 km/h gedrosselt ;)

Nachteil: ist zulassungspflichtig und muss alle 2 Jahre zum TÜV. Je nach Schadensfreiheitsklasse ist auch die Versicherung teurer als bei einem Kleinkraftroller. Vorteil: damit schneller als 45 km/h zu fahren, ist nicht nur möglich, sondern auch legal ;)

Gruß

Michael
Emco Novantic C2000 seit 25.11.2013 - 2 kW - 48 V / 37 Ah (=1,776 kWh) Li(NiCoMn)O2
EVPS-Akku Nr. 1 (28 Ah) bei 4.304 und 8.595 km auf Garantie getauscht
Beide EVPS-Akkus bei 13.125 km erneut defekt, ersetzt durch Cleantron-Akku 48 V / 37 Ah

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9395
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von MEroller » Di 11. Nov 2014, 21:41

Zumindest bei meinem E-Pferdchen ist die Versicherung (inkl. TK mit 150€ SB) inzwischen billiger als es jemals mit meinen 50ern war :mrgreen:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

whk311
Beiträge: 4
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 13:30
Roller: Zero S
PLZ: 70329
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von whk311 » Mi 12. Nov 2014, 18:05

hallo michael,
danke für den link. der trinity sieht ja sehr interessant aus, ist meiner meinung nach aber eine klasse "großer", also ich meine von der optischen erscheinung.
ich habe bereits eine Zero s als "größeres" e-motorrad, und wollte für die kleinen entfernungen in der stadt was in der größe vom Peugeot, der ist klein und wendig, aber trotzdem sollte es kein verkehrshindernis ein.
@joggel: natürlich darf man nicht schneller als 45 km/h fahren. aber bitte schau dir in der Praxis das mal an: alle benzingetriebenen roller mit benzinantrieb fahren so schnell, daß sie kein hindernis darstellen. mir geht es wie schon oben erwähnt darum, im verkehr mitzuschwimmen und nicht für die stadtbusse u.ä. ein hindernis zu sein. ist einfach saumäßig gefährlich.
hat noch jemand vorschläge?
grüß aus der großstadt ;-)
willy

Benutzeravatar
anpan
Beiträge: 989
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 15:24
Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von anpan » Mi 12. Nov 2014, 18:20

Also sorry, mein Unu fährt auch nur 45 und ich fahre wirklich viel (auch im Stadtverkehr). Ich habe nicht das Problem, ständig fast umgefahren zu werden. 45 - 50km/h akzeptieren oder man kauft sich halt was Größeres, für alles andere habe ich persönlich wenig Verständnis.

Nur weil sich andere über bestehende Regelungen hinwegsetzen (so bescheuert auch ich die 45km/h Grenze finde), heißt das noch lange nicht, dass man das auch selbst tun muss.
XMPP: anpan@nakanai.de
UNU Rebell-2 2kW / 2 Akkus --- Roller 1 stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren --- Roller 2: >3000km (Akkus aus Roller 1)
LiPo ist keine Zellchemie und sagt fast nichts über die tatsächlichen Eigenschaften der Zelle aus.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9395
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von MEroller » Mi 12. Nov 2014, 21:46

@Willy: etwas kleineres und trotzdem potentes gefällig, und us d'r Schwiz? Aber die Optik ist leider sehr gewöhnungsbedürftig: QVR vR one, demnächst sogar mit tiefgreifender Modellpflege. Leider hart wie ein Brett gefedert...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

whk311
Beiträge: 4
Registriert: Mo 10. Nov 2014, 13:30
Roller: Zero S
PLZ: 70329
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity "tunen"?

Beitrag von whk311 » Fr 14. Nov 2014, 20:02

MEroller hat geschrieben:@Willy: etwas kleineres und trotzdem potentes gefällig, und us d'r Schwiz? Aber die Optik ist leider sehr gewöhnungsbedürftig: QVR vR one, demnächst sogar mit tiefgreifender Modellpflege. Leider hart wie ein Brett gefedert...
hallo MEroller,
so wie ich sehe, wohnst du bei stuttgart. fährst du denn so ein teil oder weißt du, wo man den mal probefahren könnte?
da ich auch in stuttgart wohne, könnte ich mal vorbeikommen?
gruß
willy

Antworten

Zurück zu „Peugeot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste