E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 100R

Antworten
gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von gervais »

Ja, das sind ja auch 100Ap. Der Ring sitzt (recht lose) auf dem fettem Kabel zur Batterie (sieht im Bild so aus wie ein Zündkabel). Wofür das blaue Kabel dort dient, ist mir auch nicht klar.

Heute zunächst die DINA4 große Platine unter der Sitzbank (BMS ?), anschliessend den SEVCON getauscht. Beide Male zunächst erfreut, ca 5km um den Block gefahren (bis sich einer der blauen Temp Balken um wenigstens eine Station nach oben bewegte...also keineswegs heiss),dann langsam zurück, und der Effekt war wieder da.

Mittlerweile bin ich beim Zerlegen recht fix. Wer mal den Walkman II zerstörungsfrei zerlegen konnte, hat eine Idee, wie die Verkleidung montiert ist. 25Min braucht man wenn man fix ist (und nicht wie der Stümper der vorher einige Haltenasen abgebrochen hat)

Bei der Gelegenheit ein neues Teil gefunden, welches ich ursprünglich für den DC/DC Wandler hielt. Ein "Superviseur 45km/h", vermutlich ist der Name Programm. In der Schweiz soll es mal eine 60km/h Version gegeben haben. Enthält Multilayerboard mit fettem FPGA (Lattice FLXP2-8E) und eine 3V Lithium Backup Batterie als weitere pot. Fehlerquelle. Hersteller http://www.boxer-design.com/ , Toulouse FR . Dessen Tausch half auch nicht. Speichert aber offensichtlich auch den KM Stand, denn der war nach dem Tausch deutlich reduziert.

Neben dem Superviseur die bislang vermisste 100A Sicherung. Erfreulich, das bislang keine der Komponenten angelernt werden mußte bzw. mit der WFS gekoppelt ist. Wenigstens was. Als Nächstes suche ich den DC/DC Wandler, der ist bislang noch nicht aufgetaucht.

Am Rande bemerkt: Auch bei meinem "guten" E-Vivacity war das Ladegerät aus allen 4 Halterungen gebrochen, im Bild die roten Pfeile auf der Platte oberhalb des blauen Streamline Teils. Fällt zwar nicht heraus, hängt aber im Kabel. Hilft zwar nicht, aber ein geiles Design, 2 Status LED (wie verbaut natürlich unsichtbar), Hersteller Exxo,FR (Der macht auch das Diagnosetool TEP2010)

Weiter im Dunkel tappend..
Dateianhänge
evivacity supervisor45kmh.jpg
evivacity Ladegerät.jpg

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von gervais »

Heute Beinschild, Front Stauraum Demontage 20 Schrauben. DCDC Wandler gefunden (grün). Kurz vorm Anfang des Fußraums, sehr schlecht zugänglich, erfordert Demontage Beinschild . Auf der rechten Seite oberhalb DCDC Blinkrelais, Lastrelais (Licht ?).

Beide Roller, freistehender 1Ohm Widerstand (rot), Zweck unklar. Current Sensor getauscht, ohne Erfolg.

Lose Bremskontakte unter Gummitülle. Abziehen im Betrieb hat aber keinerlei Konsequenz.

Gaspoti sitzt unten am Lenkrohr, wird über Zug betätigt, obwohl exponiert dem Dreck ausgesetzt, funktioniert das ja.

............................................................................................................................................................

Cut. Neue Strategie. Da Controller / Board unter der Sitzbank /Superviseur mittlerweile im "guten" EViva sitzen, und letztlich (vermutlich) die updatefähigen Baugruppen mit Fehlerspeicher sind: Zündschlossumbau und Amaturenbrettumbau wg. der dort integrierten Wegfahrsperre. So kann ich mal angstfrei zum Fachhandel fahren und um Fehlerauslese betteln.

Ausbau Zündschloss: Nach Entfernen Staufach vorne + Beinschild sehr einfach. Die Abreissschraube M6 ist dann von vorne sehr gut zugänglich, lässt sich sehr leicht abflexen (Abdecken nicht vergessen). Hinter dem Beinschild M6 Inbus. Umschrauben Kontaktplatte 2 x PH2 Schrauben, Abstecken WFS Spule (Magneti Marelli, die kann man beliebig vom alten oder neuen verwenden), Umhängen Sitzbankzug.

Ausbau Instrument (KI) 4 Schrauben, nach unten rausziehen, vorher vordere Verkleidung Lenker (versteckte Schrauben 8 Stück 4 Zungen). Erfreulich: Die Scheibe ist nur festgeklippst. Man kann unten ein kleines Loch zum Wasserablauf reinbohren, das KI wieder zum Aquarium wird. Steckerverriegelung KI wird hochgeklappt, dann entfernt sich dieser selbst. Auf dem Bild sieht man re. auch das Piezoloch zum Abkleben...gegen nervige Piepgeräusche.

Anschliessend Test auf Ständer, Zusammenbau...10km Testfahrt mit reichlich Last, läuft....und startet auch wieder ohne orange Lampe. Hoffentlich schaffe ich es zeitlich am Mo zum Auslesen.

Fazit: Trivial ist das nicht. Bleiben ja nur noch Kabelbaum und Batterien. Ersteren tauschen ist aber ein richtiger Aufstand, durchmessen ohne Farbzuordnung / Plan witzlos.Gefühlt 70m, mit 7 Blindsteckern und z.T. Gleichfarben. Erfreulich aber, dass die Wegfahrsperre lediglich mit dem KI (Tacho) gekoppelt und da auch verbaut ist.
Dateianhänge
evivacity DC DC.jpg
evivacity bremskontakte.jpg
evivacity gaspoti.jpg
evivacity zündschloss.jpg
evivacity tacho.jpg
evivacity zündschloss montiert.jpg
evivacity blinkrelais.jpg

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von gervais »

Nun bin ich ja E-Vivacity Anfänger, d.h. ich hatte ihn noch nie zuvor zerlegt. Da es ja weltweit (?) bislang keine Bilder oder (echte) Technikbeiträge zum E-Vivacity gab, muß der ja i.d.R. bei allen super funktionieren :mrgreen:

Die Ersatzteilpreise sind ja so gepfeffert (Das Gaspoti liegt bei 141€ :o ) , da hätte es doch massenweise Anfragen verschreckter User gegeben, denn die Garantie dürfte 2016 bei (fast) allen abgelaufen sein.

Spaß beiseite. Mir ist es wirklich schleierhaft,warum man so viel Technik verbauen mußte. Er fährt ja geil, aber ein SEVCON mit E-MAX Vollbeschaltung hätte es doch auch getan.

So sehe ich mich über kurz oder lang bei Heinzmann um ein Hallsensor Board betteln, damit ich irgend einen Kelly verbauen kann, den ich auf die 43,2V (2x21,6V) Batterien parametrisieren kann. Die sind nämlich geil, wenn man mal davon absieht, dass ich auch da ein Simpel BMS dranstricken muß. Peters Idee, den Sin/Cos von Govecs zu verwenden, fällt flach: Ist für 72V programmiert... bevor ich den mit Ixxat und DVT aus obskurer Quelle parametrisiert bekomme, ist Winter.

Peter51
Beiträge: 3709
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von Peter51 »

Ich hatte geschrieben, dass beim neueren E-Max 90s 110s und Vectrix VX2 ein Sevcon für Hallsensoren eingebaut ist. Peugeot und auch Govecs verwenden einen Sevcon für sin/cos Encoder. Ja, der Peugeot hat einen 48V Sevcon und die neueren Govecs einen 72V Sevcon eingebaut. Es war nie die Rede davon, einen Govecs-Sevcon in deinen Peugeot e-vivacity einzubauen.
Nachdem du den Sevcon aus deinem besseren Roller in den schlechteren Roller eingebaut hattest und der Fehler 11x blinken blieb, denke ich, dass der Fehler nicht am Sevcon liegt.
Nachdem du die WFS aus dem schlechteren Roller in den Besseren gebaut hast, läuft ja zumindest ein E-Vivacity :D .
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von gervais »

Das habe ich missverständlich beschrieben. Ich habe ja nach fertig programmierten Alternativen gefragt und die Govecs Variante die Du netterweise genannt hast, ist billig zu bekommen.(Govecs mit Akkuschäden). Da lag der Umbau für mich nahe.

Denn dass der Controller i.O. ist, ist jetzt klar, aber mittelfristig mit der CAN Bus Ansteuerung und der damit einhergehenden Resttechnik für mich z.T. unbastelbar,bzw. wirtschaftlich nicht darstellbar, bei den extrem hohen Teilepreisen.

Es gibt zwar öfter günstige Bastel EVivas , aber da wird man auch eher mit identischen Problemen konfrontiert. http://www.ebay.de/itm/Peugeot-E-Vivaci ... 1117456004?
Nachdem du die WFS aus dem schlechteren Roller in den Besseren gebaut hast, läuft ja zumindest ein E-Vivacity :D .
Ein Glück, mein Nachwuchs hätte mich sonst auch geschlachtet...und meine Frau für einen Irren gehalten. Zumindestens 300€ für Zündschlossumbau und Anlernen habe ich "gespart".

Peter51
Beiträge: 3709
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von Peter51 »

Motorkontrollleuchte gabs ja schon 2 oder 3-mal im Forum. Einmal sollte der Motor für 2.500,- Euro gewechselt werden - hier half aber der Wechsel des Motorsensor - ich denke, dass der Encoder gemeint war, denn an den Temperatursensor kommt man nicht so leicht ran. Das andere Mal half ein software update.
11-mal blinken kann Encoder, zu hoher Motorstrom oder prüfe Motorlast, Verdrahtung oder Motorparameter sein. Es könnte also auch am Motor selbst liegen.....
Ich glaube eigentlich nicht, dass bei irgendeinem Batterieüberstrom oder Ähnlichem die Sevcon LED über den CANbus aus Gesellschaft mitblinkt. Vielleicht einmal den Temperatursensor durch einen 570 Ohm (ähnlich gemessenem Wert) Widerstand ersetzen. Aber mit nur einer funktionierendem WFS wird der schlechtere Roller wohl erst einmal Reserve bleiben.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von gervais »

Bei einem FW Update meines guten, kam bei der Auslese von Anfang an over current, lässt sich auch nicht löschen.War mir aber egal. So richtig wie bei VAG CAN wird auch nicht (sichtbar) zwischen Temporary / resident unterschieden. Bei der Bastelei werde ich eine lange Fehlerliste erhalten.

Den Encoder kann man nach Tausch ja ausschliessen (Obwohl der RMB des guten merkwürdigerweise mit dem schlechten Roller gar nicht ging. Das habe ich zweimal probiert) und den NTC habe ich auch mal versuchsweise mit einem 1K Widerstand überbrückt.(Kalt ist der ja bei R550) Ich muß nochmal den Deckel mit den Phasen Anschlüssen öffnen.
ch glaube eigentlich nicht, dass bei irgendeinem Batterieüberstrom oder Ähnlichem die Sevcon LED über den CANbus aus Gesellschaft mitblinkt.
Guter Gedanke.

PS: Die Motorkontrolleuchte kommt eigentlich dauernd. Etwas Rollen, bevor man den Taster drückt, oder nicht lange genug drückt, an. Zu kalt, an. Auch mal einfach so, dann AEG. Z.T. Reset über Ladegerät anstecken (Schaltet auch den Controller ein), 5A Sicherungen 30 Minuten ziehen, oder aber FW Update (das war mein erster Ausfall mit dem guten). Das Blöde ist, dass diese orange Leuchte von Fehlbedienung bis über sämtliche Hardware Macken alles abdeckt.

Dieser hier war auch schon von verschiedenen Verkäufern drin: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-305-6806

Hätte ich vor zwei Wochen sofort gekauft, heute ahne ich, dass das zuviel Lotto ist.
Zuletzt geändert von gervais am Sa 21. Mai 2016, 10:49, insgesamt 2-mal geändert.

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von gervais »

Phasenkontaktierung augenscheinlich unauffällig , keine Schmauchspuren, fest. Nur die Deckeldichtung (eingelegtes Gummi) im hinteren abfallenden Bereich und um diese herum /in den Gewinden blühte es etwas. Das werde ich mal beim Guten kräftig einfetten.
Dateianhänge
evivacity Heinzmann Phase Connect.jpg

Peter51
Beiträge: 3709
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von Peter51 »

Wenn da nichts nach Angebranntem riecht, ist ja zunächst eimal alles gut. Aber, eingedrungenes Salzwasser könnte die Wicklung geschädigt haben.Der E-Vivacity ist wohl der Komplexeste seiner Klasse. Mein konventionell verdrahteter E-Max Sevcon hat übrigens 21 Steueranschlüsse.....
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: E-Vivacity ruckt > Störung / Sevcon Gen4 Heinzman PMS 10

Beitrag von gervais »

Die Statoren sehen toll aus. Die Scheibe, (von oben) auch. Der fuhr ja auch perfekt (wenn er fuhr) Keine Leistungseinbusse, tolle Batterie ...Ich werde jetzt mal billig einen dritten suchen, in der Hoffnung, dass ich dem Übel auf die Spur komme. Den guten fasse ich erst einmal nicht mehr an.

(Feat. Magnum,P.I. : Ich weiß,was Sie jetzt denken und Sie haben recht, ...)

Antworten

Zurück zu „Peugeot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast