e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

maegges

e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von maegges »

Hallo zusammen,

ich gehörte bis heute eigentlich zu den glücklichen e-Vivacity-Fahrern, die relativ wenig Probleme mit ihrem Roller hatten. Bis heute. Bin heute 10 km gefahren, danach stand der Roller und bekam einen Platzregen ab. So jetzt habe ich folgenden Fehler (scheinbar ist die Motortemperatur zu hoch, obwohl er mindestens 3 Std. bei ca 25°C im Halbschatten stand):
e-vivacity.jpg

Peter51
Beiträge: 3831
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von Peter51 »

Ich prüfte einmal das Kabel zum Temperatursensorstecker am Motor - Bedienseite nicht Antriebsseite (Zahnriemen).
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2022 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S Balancer BT - MQ Controller BT

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von gervais »

Ergänzend : Temp. Sensor (Im Motor, Kabelfarben rt/sw) hat 550 Ohm bei 15°C . Sind die Kabel /Stecker i.o., einfach mal einen 470 Ohm Widerstand statt des Sensors dranklemmen und neu starten .

Bild

maegges

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von maegges »

Also die Kabel und der Stecker sind vollkommen in Ordnung und alles ist trocken. Die Kabel rt/sw haben bei einer Temperatur von 17°C bei mir 570 Ohm, was ja OK sein sollte.

Für weitere Tipps wäre ich dankbar, da ich eigentlich von der Technik des Rollers relativ wenig Ahnung habe, wie gesagt - er lief ja die ganze Zeit.

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von gervais »

maegges hat geschrieben:
Do 29. Jun 2017, 09:34
Also die Kabel und der Stecker sind vollkommen in Ordnung
Das bezweifle ich. Wie hast Du das denn geprüft ? Wo geht das Kabel des Temp. Fühlers denn hin ? Tipp: Das Öffnen der Dose und das Betrachten des Steckers dort verrät Dir ja nicht, ob die 570 Ohm da ankommen, wo sie gebraucht werden ;) Die Anzeige weist doch klar auf OC hin. Mach doch mal ein paar Bilder und zeige, was Du wie gemessen hast.

maegges

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von maegges »

Ja, meine Vermutung/Hoffnung war vielleicht etwas voreilig. Gemessen habe ich an diesen beiden Kontakten am Stecker:
evivacity.jpg

gervais
Beiträge: 1359
Registriert: Di 30. Mär 2010, 09:26
PLZ: 3
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von gervais »

Habe ich mir doch gedacht, das nützt Dir doch alleine nichts. Da stellst Du doch nur fest, dass der Sensor da ist und plausibel je nach Temp. zwischen 300-800 Ohm hat. Jetzt muß doch aber auch der Rest des Rollers wissen,dass das so ist: Sprich Heckverkleidung inkl. Sattel abbauen, SEVCON Controller Stecker abbauen, Kontakte steckerseitig / controllerseitig auf Rott prüfen, reinigen, trocknen (Pins Grünspan mit kleinem scharfen Schraubendreher vorsichtig abschaben, mit Kontaktwäsche der Kontakt Chemie bzw. Kontaktreiniger Spray von SprayTEC auch bei Globus, nicht mit WD40 freispülen), mehrfach stecken, abtrocknen lassen, und schauen, ob Du die 570 Ohm an Pin 33 des Controller Stecker zu B- (Masse) messen kannst. Alternativ Durchgang von Pin 33 des Steckers zum roten Kabel (Fühler out) messen. Ist das nicht der Fall, Unterbrechung suchen oder ein Hilfskabel legen. Alternativ am Controller einen Widerstand (z.B. um 700 Ohm für 60°C) an Pin 33 des Controllers zu Masse legen. Dann sollte auch die Anzeige wieder zurückgehen und Du kannst wieder zum Testen fahren, freilich mit dem Risiko der Motorüberhitzung, keine Dauerlösung. Vor dem Zusammenbau, zusammengesteckte Controller Steckverbindung mit Fett unter dem Gummipröpel und Plastikfolie darüber mit Tape und Kabelbinder fixiert, vor künftigem Regen schützen.

Und immer schön Fotos machen, damit die anderen 20-30 E-Vivacity Besitzer auch sehen können, wie sie sich später helfen können.

maegges

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von maegges »

Hui,

danke für die ausführliche Anleitung. :P Werde mich dann die kommende Woche mal heranwagen und es Schritt-für-Schritt dokumentieren.

maegges

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von maegges »

So, ich habe es immerhin jetzt mal geschafft, den Sattel zu entfernen und Seiten- und Rückverkleidung abzuschrauben.
1.jpg
Der SEVCON Controller Stecker, hoffe ich? Was meinst du mit "auf Rott prüfen"? Rost?
2.jpg
Freiliegende Seele, wird mit Isolierband gesichert.
3.jpg

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10410
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: e-Vivacity: Motor überhitzt nach Regen!

Beitrag von MEroller »

So wie es aussieht ist der Sevcon den Elementen ziemlich ungeschützt ausgesetzt beim e-Vivacity - ich bin erschüttert :shock:
Kein Wunder spinnt da was, wenn es sehr nass ist...
Der sollte zwar immerhin auf IP66 geschützt sein gegen Staub und Wasser: staubdicht und Schutz gegen starkes Strahlwasser. Letzteres ist jedoch noch ganz weit weg von der fahrzeugüblichen 9K Klassifizierung, die vor Dampfstrahler schützt. Da ist also auf jeden Fall ein Wasserbedingter Schaden im Controller selbst nicht ganz auszuschließen. Kannst Du den richtig gründlich austrocknen lassen? (und vielleicht noch ein bisschen abstauben...)
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Antworten

Zurück zu „Peugeot“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste