Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Dieses Forum bitte auch für baugleiche Johnway Roller verwenden.
Antworten
Martin1966
Beiträge: 29
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 15:19
Roller: Kreidler Galactica electro 2.0
PLZ: 35398
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von Martin1966 »

Danke für die Info Peter
Peter51 hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 18:32
Keinesfalls den Akku mit 48V kaufen. Er hat nur dreizehn 3,7V Zellen = 48V. Hier veschenkst du ca 1/4 der Kapazität. Dein Controller hat eine Unterspannungsabschaltung von 44V.
OK- den schon mal nicht weil er ungeeignet ist

Enweder 16 * 3,2V = 51,2V LiFePo4 40Ah
Das wäre ja der selbe wie meine 4 Akkupacks - die günstigsten wären die Boostech (eigentlich 1. Generation wie du schon mal geschrieben hast) -> müsste ich da alle umrüsten?- oder könnte ich 4 Einheiten a ca. 60 euro der Boostech in meinem Gehäuse vom kaputtem Akku A unterbringen und den dann in Reihe schalten mit den anderen 3 alten Akkus - sowie das gemeinsame vorhandene BMS nutzen?

oder 14 * 3,7V = 51,8V Li-Ion (18650er) 40Ah.

(Auch nicht deine drei 12V 40Ah Akku mit einem teuren 12V Akku aus der Bucht verschalten)
-- der für 299.- den Didi verlinkt hat- ist der nicht so gut bzw. nicht kompatibel? Ich finde jetzt 300 Euro nicht zu viel wenn der Käse damit gegessen wäre, oder was meinst du?

Martin1966
Beiträge: 29
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 15:19
Roller: Kreidler Galactica electro 2.0
PLZ: 35398
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von Martin1966 »

Der von mit verlinkte 12,8V Akku aus der Bucht hat ebenfalls LiFePO4-Zellen drin, die man genau wie bei den alten Akkus an das 16s-Roller-BMS klemmen kann. Wäre halt eine Zwischenlösung (Kompletterneuerung mit neuen 16s LiFePO4 wäre natürlich leistungsfähiger).
wobei die 3 anderen 12 Volt-Akku-Packs noch ca 13 Volt haben nach 16 KM Fahrt- also Teilerneuerung- Akku A- ist für mich die interessanteste Option
didithekid hat geschrieben:Kannst Du denn sagen wie hoch der maximale Strom deines Controllers ist. Ich hätte jetzt gedacht, dass der Motor mit vollgeladenen Akkus bei 54 Volt 3.000 Watt Leistung zieht, also um 55 A vielleicht 60 Ampere das Maximum des Stromflusses wäre (und das nur mit Boost-Modus)

Viele Grüße
Didi
Nein. es sei denn Du sagst mir wie ich das messen soll. Wobei das momentan ja nicht mehr möglich ist da es nur noch 3 intakte Akkupacks gibt. Kann ich nicht sagen.. das wüsste ich auch alles sehr gerne ;-)

Peter51
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von Peter51 »

Ich investierte lieber 510,- Euro in so etwas: https://de.aliexpress.com/item/40009308 ... hweb201603_ 7 Jahre alte 12V LiFePo4 Akkus sind bestimmt nicht mehr der Hit - vielleicht für Schiffsmodellbauer interessant.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2024 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S15P Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5085
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von didithekid »

Hallo Martin,

wenn die gemessenen Werte nach gut 16 km (und etwas Licht an) zu Stande kamen, dann ist natürlich die Frage offen, wie weit es die drei alten vermutlich ansonsten gesunden Zellenblöcke noch schaffen. Bei einer Teilerneuerung würde die erzielbare Reichweite, ja rein vom schwächsten Glied der Kette abhängen (weil der Strom ja durch alle Stränge durch muss). Dein Ziel von der Reichweite her über 40 km zu erreichen würde da evtl verfehlt.
Insofern ist Peters Rat, einen komplett neuen 40Ah LiFePO4-Akku in China zu bestellen, trotz Wartezeit dieser Lieferung und ggf. Zollabgaben für dann insgesamt noch unter 600 € schon ernstzunehmen, auch wenn ich hier viel zur möglichen Rettung der alten Akku-Konfiguation geschrieben habe. Mit neuem Akku wären vielleicht wieder an die 60 km Reichweite drin.
Ohne Messung, was die verbliebenen Zellen noch an Kapazität beinhalten (Ein Modellbau-Ladegerät mit Entladungsmessung hatte ich ja verlinkt) wäre die Investition in eine Teilerneuerung jedenfalls in gewisser Weise ein Lotteriespiel. Für meine neun Jahre alten LiFePO4-Zellen mit 200 Zyklen gehe ich von momentan 70% der Neukapazität aus.
Im Idealfall würde dich eine Akku-Teilerneuerung zwar auf Reichweiten über 40km bringen, wenn dann real aber doch nur 30 km möglich sind, könnte das frustrieren.
Wenn Bastel- und Lötinteresse vorhanden ist, ginge die Teilerneuerung auf die harte Tour aber ggf. auch etwas billiger: https://www.ebay.de/itm/15-25-Stk-LiFeP ... ondition=3

Bei mir stehen die elektrischen Daten auf dem Gehäuse des Controllers drauf. Gehen wir hier mal davon aus, dass dein Controller maximal 60 Ampere Dauerstrom schluckt. Der Akku (oder auch zwei paralele Akkus gemeinsam) müssten dauerhaft 60A liefern können.

PS: Habe hier in einem anderen Beitrag zum Galactica gelesen, dass die Alarmleitung des alten BMS (zwei Adern) zu Kontaktieren ist, damit der Controller auf Fahrbetrieb geht. Baut man einen neuen Akku mit integriertem BMS ein, muss dort eine Kabelbrücke hin, damit der Roller fährt.


Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Peter51
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von Peter51 »

Die Chinesen liefern die Akkupacks in der Regel tax free. Es fiele also kein Zoll, keine Einfuhrumsatzsteuer an. Ein passendes 5A Ladegerät ist dabei. Zudem sollte man prüfen, ob es maßlich paßt. Li-ion Akkus mit 18650er Zellen bauen kleiner, haben aber weniger Ladezyklen. Hier sollte man einen 14S Akku mit Markenzellen LG, Panasonic, Samsung oder Sony wählen.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2024 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S15P Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
Pedator92
Beiträge: 497
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 14:19
Roller: E-max 90s | 65ah lifepo4
PLZ: 266
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von Pedator92 »

Peter51 hat geschrieben:
Mo 31. Aug 2020, 07:24
Die Chinesen liefern die Akkupacks in der Regel tax free. Es fiele also kein Zoll, keine Einfuhrumsatzsteuer an.
In etwa 90% der Fälle ja, könnte aber auch hängen bleiben aber selbst mit Steuern/Zoll ist das immernoch in 90% der Fälle günstiger als aus DE/EU.
Kreidler Amaze 50 irgendwann... :roll:
E-Max 90s | 15008km | ~65ah Lifepo4 :)
https://www.youtube.com/c/pedator92 Mein Youtube Blödsinn :lol:

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5085
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von didithekid »

Meine letzte bei AliExpress bestellte Lieferung (Ladegerät) war vermutlich korrekt deklariert und ich musste bei Kaufpreis 172 € jedenfalls 33€ Einfuhrumsatzsteuer nachzahlen. Keine Ahnung warum gerade ich immer zu den 10% der Fälle gehöre, die zahlen müssen, wenn der Warenwert die 25$-Schwelle überschreitet :cry: .
Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Peter51
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von Peter51 »

Tja, LG sind keine Akkus. Zudem hast du noch Glück gehabt. Meist werden noch 2,5% Zoll erhoben sowie 25,- Euro Verzollungsgebühren.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2024 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S15P Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5085
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von didithekid »

@Petrer51: Sind Lithium-Akkus denn neuerdings generell Steuerfrei? Das wäre ja mal eine gute Nachricht.

Die Zoll-Zusatz-Gebühren musste ich in einem anderen Fall auch schon (zusätzlich) bezahlen, als mir im Zollamt vorgeworfen wurde, dass die (damals) fehlerhafte Deklaration durch den asiatischen Lieferanten mit mir eventuell abgesprochen sei. Irgendwie muss das Geld ja wieder reinkommen, was die Beamten beim Zoll kosten, die Schmuggel und Steuerhinterziehung unterbinden sollen, es aber nur schaffen einen kleinen Anteil der Pakete zu prüfen.

Ich habe allerdings auch schon bei Lieferanten aus China bestellt, die angegeben haben "inklusive Zoll-Abgaben", wo dann offenbar die Abgaben bereits von dort aus entrichtet wurden. Die waren dann aber auch mindestens um den Umsatzsteuersatz teurer, als der niedrigste Preis der Komkurenten.
VG
Didi
Zuletzt geändert von didithekid am Di 1. Sep 2020, 22:05, insgesamt 1-mal geändert.
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Peter51
Beiträge: 6152
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Kreidler Galactica 2.0 electro - Alternativer Ersatzakku? oder doch "nur" BMS defekt?

Beitrag von Peter51 »

Ich habe meine 100Ah LiFePo4 Zellen zum angegebenen Alipreis bekommen - meist von renomierten Paketdienstleister. Bei meinem neuen 10A LG mußte ich alle Gebühren Zoll, EUSt, Verzollungsgebühren und bei DHL ein Foto von der Überweisung (Nachweis) hochladen....
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2024 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S15P Balancer BT - MQ Controller BT

Antworten

Zurück zu „Kreidler“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste