19kW Uphill Bike

Pedelecs mit Nachrüstsatz
Puffky

19kW Uphill Bike

Beitrag von Puffky » Mo 15. Okt 2012, 10:57

Hi,

nach meinen Tests in den letzten Monaten, Möchte ich euch ein Down- / Up-hill bike vorstellen.
Da ich die Kosten möglichst gering halten will aber nicht an der Technik sparen möchte war es ein ganz schöner Kraftakt.

Zur Technik:
-26" Alurahmen Komplet gefedert, vorne 180mm Federweg, Doppelbrückengabel (UpSide-Down) , hinten 120mm Federweg
-Promax Scheibenbremse (Hydraulisch 2 Kolben), vorne 210mm, hinten 180mm
-24" Felgen Atomlab
-24" Reifen Big Foot 24x3,0

Nun zum Antrieb:
-Nine Continent Motor 19kW (Delta Mod)
-Kelly KEB Controller 160A Max. (Shunt Mod)

Akkus:
-4s5p x 4 = 88 Volt/20Ah Reichweite ca. 60km, je nach Gelände

Ladegerät: 90A Ladegerät (1,5std. bis voll) Wird einfach per Multistecker am Bike angeschlossen

Max. Speed: 120km/h

Kosten:
3250€

Bei Interesse PN an mich!

_________________
Grüße
Puffky
Zuletzt geändert von Puffky am Di 16. Okt 2012, 11:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7147
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: 10kW Uphill Bike

Beitrag von MEroller » Mo 15. Okt 2012, 18:41

Puffky hat geschrieben:Nun zum Antrieb:
-Nine Continent Motor 10kW (Delta Mod)
-Kelly KEB Controller 160A Max. (Shunt Mod)
Das ist ja ein mörderisches Teil :twisted: Was genau meinst Du mit "Shunt Mod" bei einem Kelly? Und was wäre das Ergebnis dieses Mods?
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Puffky

Re: 10kW Uphill Bike

Beitrag von Puffky » Mo 15. Okt 2012, 18:48

Hi,

beim Shunt-Mod wird ein Widerstand im Controller umgelötet. Damit "denkt" der Controller er würde nicht genug Ampere abgeben und drückt wesentlich mehr raus. Da die meisten Controller von Kelly gleich sind (die verbauen immer die gleichen Mosfets) und nur per Software "Kastriert" sind kann man die so auf dem Maximum betreiben!

Hier ein Bsp.
http://www.bergerweb.net/xb500/shuntmod.shtml
http://visforvoltage.org/forum/3990-xb6 ... structions

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7147
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: 10kW Uphill Bike

Beitrag von MEroller » Mo 15. Okt 2012, 22:27

Ah, ok, das ist für einen kleinen "Spielzeug"-Controller :twisted:
Sorry, war nicht böse gemeint :D Bei mir ist ein "etwas" größeres Teil drin, das schon mehr Strom liefern kann, als meinem Motörchen lieb wäre, bzw. seinen etwas kläglich dimensionierten Phasendrähten, da führt mich also nichts in Versuchung.
Aber 160A aus diesem kleinen Teil quetschen ist schon ein sehr heißes Spiel, das nur kurz gutgehen wird?
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Puffky

Re: 10kW Uphill Bike

Beitrag von Puffky » Di 16. Okt 2012, 00:36

Ähm.... 220 Ampere @ 88 Volt, Spielzeug???? :ugeek:
Ich hab nen Kelly KEB 160A @ 220A und der wird nicht mal warm! Nur hat es mir heute die Motorphasen kurzgeschlossen :cry:
Die Seite ist nur ein Bsp. wie es geht.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7147
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: 10kW Uphill Bike

Beitrag von MEroller » Di 16. Okt 2012, 09:29

Mir wäre sehr geholfen, den Kelly Typ zu erfahren ;) Die ganzen Bilder waren von dem "Spielzeug"-Controller, den ich meinte. 220A/88V sind natürlich kein Spielzeug mehr :twisted:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Puffky

Re: 10kW Uphill Bike

Beitrag von Puffky » Di 16. Okt 2012, 10:27

KEB72300X,24V-72V,150A

Normal macht der 60A dauerhaft und 150A kurzzeitig, ich hab ihn auf 100A dauerhaft und 220A kurzzeitig per Shunt-Mod aufgebohrt.

Peter51
Beiträge: 2753
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: 19kW Uphill Bike

Beitrag von Peter51 » Di 16. Okt 2012, 11:45

Hast ja dein Nine Continent Motor von Stern auf Dreieck geändert. Hast Du die Hallsensoren um eine Polschuhbreite nach vorn, in Drehrichtung, verschieben müssen?
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Puffky

Re: 19kW Uphill Bike

Beitrag von Puffky » Di 16. Okt 2012, 17:38

Obwohl viele behauptet haben das es so sein müsste funktioniert es ohne Hallsensor Verschiebung.
Vill. ist das Timing vom Motor jetzt nicht 100% richtig und somit die Drehzahl nicht optimal. Aber läuft so auch ganz gut.
Aber ich würde das gerne noch nachholen nur finde ich zu dem Thema nix im Netz.
2 Hall´s sitzen auf den Polschuhen, der in der Mitte zwischen zwei Polschuhen und dieser um 180° gedreht.
Wenn mir das jemand mal genauer erklären könnte wie das ganze zusammen hängt / funktioniert, dem wäre ich sehr verbunden.

Edit:
Irgendwie raff ich das nicht! Hab mir gerade noch mal die Simulation von Nanotec angesehen.
Bei Stern sitzen alle 3 Hall´s zw. den Polschuhen.
Bei Dreieck auf den Polschuhen.
Und warum sind die in meinem Motor mal dazwischen und auf den Polschuhen :?: Und was bewirkt das Drehen des Hall´s um 180° :?:

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7147
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: 19kW Uphill Bike

Beitrag von MEroller » Di 16. Okt 2012, 20:14

Das hatten wir doch schon alles behandlet vor kurzem, vermutlich warst das sogar Du mit deinem Delta-Umbau:
viewtopic.php?f=1&t=1319
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Antworten

Zurück zu „Umbau-Pedelecs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast