Richtiger Lademodus

Antworten
derHeiko
Beiträge: 213
Registriert: Di 2. Mär 2021, 08:32
Roller: NIU MQi GT EVO
PLZ: 50827
Wohnort: Köln
Tätigkeit: Irgendwas mit C64ern
Kontaktdaten:

Richtiger Lademodus

Beitrag von derHeiko »

Moin zusammen,

ich habe einen NIU EVO und mir folgende Batterie geholt.

Shido LITHIUM BATTERIE CONNECTLTX9-BS 12V 3Ah

https://www.polo-motorrad.com/de-de/shi ... 00381.html

Sofern ich das richtig verstanden, benötige ich dafür ein spezielles Ladegerät.
Also habe ich mir dieses gekauft: CTEK CT5 Powersport

https://amazon.de/gp/product/B07PSVG5KR/

Dort kann ich normal, Recond und Lithium auswählen.
Ich habe sorge, dass ich was falsch mache, daher meine Frage vorab:

Muss ich über den "normal" oder "lithium" laden?

Ich werde über das Handbuch nicht schlau.

Ganz vielen lieben Dank vorab für die Hilfe.
Bei fragen, einfach Fragen ;)

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5085
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von didithekid »

Hallo,
Du hast da eine Lithium-Ionen Batterie in LiFePO4-Technologie (4s 13,2 V) gekauft und (glücklicherweise) auch ein Ladegerät, das Lithium-Startbatterien laden kann. Normal ist bei Motorrad und Auto ja immer noch die Blei-Batterie und der Recodition-Mode ist zum Wiederbeleben auch nur für Blei-Technologie geeignet. Die für die Lithium-Batterie korrekte Ladekurve wird nur im Lithium-Modus verwendet.
Den Blei-Normal-Modus wird die LiFePO4 vermutlich aushalten, aber dabei nicht zu 100% gefüllt werden.
Das Recod-Programm für Blei darf in keinem Fall auf die Lithium-Batterie losgelassen werden, da dann Schäden entstehen können.

PS: Ist die originale Hilfsbatterie im Fußraum des Evo "hinüber"?

Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

derHeiko
Beiträge: 213
Registriert: Di 2. Mär 2021, 08:32
Roller: NIU MQi GT EVO
PLZ: 50827
Wohnort: Köln
Tätigkeit: Irgendwas mit C64ern
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von derHeiko »

Danke schön für die schnelle Antwort.
Ich hätte noch eine Nachfrage :|

Ich kann den EVO auch "Direkt" an der Steckdose laden.
Ladenetzteil an den Roller und von da an die Steckdose.

Dabei wird dann auch die 12V Batterie geladen.
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, das schadet der Lithium-Ionen-Batterie.
Diese muss ich immer, wenn sie leer ist, mit einem externen Ladegerät laden.

Stimmt dies?
Bei fragen, einfach Fragen ;)

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5085
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von didithekid »

Hallo,
der Roller hat natürlich ein auch auf die Hilfsbatterie ausgelegtes System, damit sie ohne externe Hilfe geladen wird. Offenbar klappt das aber (momentan wohl) nur, wenn die Hilfsbatterie noch nicht zu leer ist, und natürlich muss entweder ein Ladegerät angeschlossen oder der Roller an sein, damit Laden mit 12 V klappt.
Weniger ist da Schaden an der Hilfsbatterie zu befürchten, als die Sorge davor, dass sie leer streikt und man ggf. noch nicht einmal die Sitzbank öffnen kann. Der externe Lader mag aber die Hilfsbatterie besser und schneller auf 100% bringen, als das im Roller der Fall wäre.

War der Grund, dir eine zweite Hilfsbatterie zu kaufen nur die Sorge? Oder gab es bei Dir auch Probleme mit einer zu leeren Hilfsbatterie?

Viele Grüße
Didi
Zuletzt geändert von didithekid am Di 5. Jul 2022, 14:14, insgesamt 2-mal geändert.
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

derHeiko
Beiträge: 213
Registriert: Di 2. Mär 2021, 08:32
Roller: NIU MQi GT EVO
PLZ: 50827
Wohnort: Köln
Tätigkeit: Irgendwas mit C64ern
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von derHeiko »

Na, mein EVO war eines Tages plötzlich nicht mehr anzubekommen.
Bis ich mal rausgefunden habe, das es die 12V Batterie war.
Es stellten sich mir die Fragen, wann wird die Batterie wie geladen.
Also holte ich mir die 12V Bluetooth Batterie.

Dann habe ich meine alte Batterie reingepackt und zwei Tage später war die wieder leer.
Gibt wohl Probleme mit den 12V Batterie, bekomme sie jetzt ausgetauscht.

Daher wird wohl auch erst mal meine Lithiumbatterie drin bleiben.
Ohne Bluetooth Modus hält die 7~8 Tage ohne Roller betrieb.

Also muss ich sie dann entweder vorher abklemmen oder extern laden.
Da ihr das Laden über den Roller als Starthilfe schadet.

Nachtrag: Das hat NIU gut gelöst, in der Fernbedienung steckt ein keiner Schlüssel mit dem man zur Not die Sitzbank aufbekommt.
Bei fragen, einfach Fragen ;)

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5085
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von didithekid »

Hallo,
war im (schadhaften) Original, denn was ähnliches mit Lithium drin?
Da wurde wohl sowohl bei der Batterie als auch bei der Elektronik, die sie im Roller füllen soll, zu sehr gespart.
Wenn diese Hilfsbatterien schon auf dem Schiff aus China leer geworden sind, werden die dort aber auch schon gelitten haben.

Man muss auf jeden Fall den Roller in einen stromsparenden Modus (z. B. ohne Diebstahlwarnung) bringen, wenn die Batterieladung ein paar Tage halten soll.

Viele Grüße
Didi
Zuletzt geändert von didithekid am Di 5. Jul 2022, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

derHeiko
Beiträge: 213
Registriert: Di 2. Mär 2021, 08:32
Roller: NIU MQi GT EVO
PLZ: 50827
Wohnort: Köln
Tätigkeit: Irgendwas mit C64ern
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von derHeiko »

Wenn ich später zu Hause bin, muss ich sowieso zur Garantieabwicklung noch Fotos machen.
Dann lade dich die mal hier hoch.
Bei fragen, einfach Fragen ;)

Benutzeravatar
Alfons Heck
Beiträge: 1313
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 21:24
Roller: Elmoto Loop + My Esel E-Tour Komfort
PLZ: 60385
Wohnort: Frankfurt am Main - OT Bornheim
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von Alfons Heck »

Hallo,
die verlinkte Batterie hat laut link ein integriertes elektronisches Batterie-Management-System (BMS).
Wenn jetzt der Roller auch eine "Ladesteuerung" für die 12V Stützbatterie hat, die dann vermutlich auf 12V Blei ausgelegt ist, wird es nicht so richtig funktionieren. Dann ist zu bedenken das die neue als Starterbatterie (hoher Anlasserstrom) designd ist und dein Roller lieber eine Batterie hätte die über lange Standzeiten kleine Ströme aushält. Mir scheinen da noch Optimierungen notwendig.


Gruß
Alfons.
Elmoto Loop --- My Esel E-Tour Komfort --- seit 2015: Zoe + Kangoo HECKelektro-Shop.de

...Dosenbier und Kaviar...

derHeiko
Beiträge: 213
Registriert: Di 2. Mär 2021, 08:32
Roller: NIU MQi GT EVO
PLZ: 50827
Wohnort: Köln
Tätigkeit: Irgendwas mit C64ern
Kontaktdaten:

Re: Richtiger Lademodus

Beitrag von derHeiko »

Anbei die Bilder:
20220705_161834.jpg
20220705_161827.jpg
Gruß Heiko
Bei fragen, einfach Fragen ;)

Antworten

Zurück zu „LiFePo Akkus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste