LiFePO4 19,8 x 16,6 x 17 cm (lxbxh) mit 100 A BMS

Antworten
bernie_a74
Beiträge: 46
Registriert: Mi 28. Apr 2021, 10:10
Roller: IO Vienna
PLZ: 9020
Land: A
Kontaktdaten:

LiFePO4 19,8 x 16,6 x 17 cm (lxbxh) mit 100 A BMS

Beitrag von bernie_a74 »

Gibt es sowas 19,8 x 16,6 x 17 cm (lxbxh) auch mit einem 100A BMS

https://www.amazon.de/Redodo-Wohnmobile ... B09WJ73LPZ

Ich überlege gerade "serienmäßige" Umrüstung von I/O Scootern. Diese Baugrößen passen genau hinein.

"Leider" zeiht der Motor gerne 80A

STW
Beiträge: 7312
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: RGNT Classic NO. 1 SEL
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: LiFePO4 19,8 x 16,6 x 17 cm (lxbxh) mit 100 A BMS

Beitrag von STW »

Das Problem ist, dass die Akkus bzw. deren BMS nicht miteinander sprechen. Sobald der erste der 12V-Akkus der Meinung ist, er wäre voll, unterbricht er die Ladekette. Alle anderen Akkus werden damit nicht vollgeladen, zumindest nicht balanciert. Auf der Amazon-Seite steht ja nicht ohne Grund, dass die für Golfcarts nicht verwendet werden sollen, denn dort ist die Problematik identisch.
RGNT V2 ab 01/23 > 8000km
NIU NGT ab 06/20 Km-Stand > 36000km, nach Unfall verkauft in 5/23
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 8000km - Verkauft in 10/22
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5069
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: LiFePO4 19,8 x 16,6 x 17 cm (lxbxh) mit 100 A BMS

Beitrag von didithekid »

Hallo,
Für einen Akku mit 48 Volt (16s LFP) oder 60 Volt (20s LFP)
macht es auch vom Preis her Sinn, auf einzelne LiFePO4-Zellen (also 16 oder 20 Stück) mit Schraubkontakten zu setzen, die in 50Ah und ggf. größer in den Bauraum passen und dann von einem zentralen Smart-Bluetooh-BMS (100 A) für ca. 120 € überwacht werden (Einstell- und Auslesbar vom Handy)
Akku-Zellen lassen sich (als Solarkomponenten) steuerfrei aus China (Aliexpress) einführen, sogar wenn es ein fertiger Akku wäre.
BMS einzeln muss durch den Zoll, wird aber über Paketdiest abgerechnet, der mitverdient.
Auch 14s bzw. 17s NCM (LiIon) würde passen.


Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

bernie_a74
Beiträge: 46
Registriert: Mi 28. Apr 2021, 10:10
Roller: IO Vienna
PLZ: 9020
Land: A
Kontaktdaten:

Re: LiFePO4 19,8 x 16,6 x 17 cm (lxbxh) mit 100 A BMS

Beitrag von bernie_a74 »

didithekid hat geschrieben:
Mo 18. Sep 2023, 20:57
Hallo,
Für einen Akku mit 48 Volt (16s LFP)
macht es auch vom Preis her Sinn, auf einzelne LiFePO4-Zellen (also 16 oder 20 Stück) mit Schraubkontakten zu setzen, die in 50Ah und ggf. größer in den Bauraum passen und dann von einem zentralen Smart-Bluetooh-BMS (100 A) für ca. 120 € überwacht werden (Einstell- und Auslesbar vom Handy)
Danke, Exakt das habe ich aktuell gemacht. Halt in der EU die Komponenten gekauft.

Ich mache mir nur Sorgen: Im Batteriefach ist es nicht trocken, da kommt Spritzwasser bei Regen rein. Auch auf die (vielen) Kontakte der Batterien.

Auch möchte ich mir nicht ausdenken, was bei einem Unfall passiert, wenn es dann doch zu einem Kurzschluss kommen könnte. Sorgen mache ich mir auch, sollte doch die blaue Folie der Akkus durchscheuern.

Hab natürlich alles "so gut es geht" verbaut. Sichere Serienlösung ist das keine. Ich rüste sowas auch für meine Freunde um, da würde ich so einen Umbau aus Sicherheitsgründen nicht machen.

"Serienmäßig" waren sogar die Pole der Bleibatterien mit Heißkleber zugepampt.

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5069
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: LiFePO4 19,8 x 16,6 x 17 cm (lxbxh) mit 100 A BMS

Beitrag von didithekid »

Hallo,
die blaue (oder gelbe) Folie der Batterie-Block-Zellen erfordert natürlich eine Trennplatten-Schicht aus Kunstoff zwischen den Zellen und zwischen Zellen und anderen Metallflächen.
Bei LFP hast Du zusätlich die starke Ausbauchung der Zellen als Problem.

Mag aber sein, dass die EU-Zellen besser sind:
https://shop.gwl.eu/LiFePO4-Single-Cell ... html?cur=1

Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Antworten

Zurück zu „LiFePo Akkus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste