Suche nach einem Elektro-Mofa

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
nicolira
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Apr 2021, 09:18
PLZ: 68789
Kontaktdaten:

Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von nicolira »

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Mofa/Mokick mit 45 km/h für den täglichen Arbeitsweg (5 km einfach).

Bei der Suche gefällt mir das Folgende vom Design her am besten:

https://www.otto.de/p/saxxx-e-motorroll ... 1287419958

Kann mir hier jemand was dazu sagen? Eventuell Erfahrungen?

Gibt es ähnliche Modelle?

ich möchte keine normalen Roller, sondern was in dieser Richtung mit dem auch unbeschwert auf den Radweg kann.

Vielen Dank im Voraus.

Benutzeravatar
hmpf
Beiträge: 271
Registriert: Di 11. Apr 2017, 22:45
Roller: Trinity Uranus L2 60V/40Ah (EZ 8/17); Honda SH150i (EZ 7/19)
PLZ: 91301
Wohnort: Forchheim
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von hmpf »

nicolira hat geschrieben:
Do 1. Apr 2021, 09:21
ich bin auf der Suche nach einem Mofa/Mokick mit 45 km/h für den täglichen Arbeitsweg (5 km einfach).
...
ich möchte keine normalen Roller, sondern was in dieser Richtung mit dem auch unbeschwert auf den Radweg kann.
Was du vorhast ist nicht mit der STVO vereinbar. Mofa heisst maximal 25km/h, damit darfst du ausserorts Radwege fahren und innerorts, wenn das "Mofa frei" Schild vorhanden ist. Ein Fahrzeug, dass 45km/h faehrt (auch S-Pedelec), ist ein Kleinkraftrad und darf daher nie auf einem Radweg fahren, egal wie es ausschaut und egal, ob das "Mofa frei" Schild dort steht.

Da dein Otto-Modell nur 1000W Leistung hat, bezweifele ich, dass es "echte" 45km/h auf ebener Strecke erreichen wird. Aber das ist auch irrelevant fuer die Frage, ob du Radweg fahren darfst oder nicht, es zaehlt lediglich die eingetragene Hoechstgeschwindigkeit. Die 45km Reichweite bei 0.96kWh kannst du auch abschminken, realistisch ist ein Verbrauch von 3kWh / 100km, d.h. hoechstens 30km Reichweite im Sommer und 15-20 im Winter wenn die Akkus kalt sind. Fuer 2x5km Arbeitsweg sollte es aber auch im Winter immer reichen. Ebenso solltest du dich darauf einstellen, alles selbst zu reparieren inkl. Ersatzteilbestellung auf Aliexpress.
13.000km (01/21) mit Trinity Uranus 2017, L2 Akku (60V, 40Ah), EZ 8/17, Logbuch siehe hier

nicolira
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Apr 2021, 09:18
PLZ: 68789
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von nicolira »

Hallo,

erstmal danke für deine Antwort. Das mit dem Radweg hab ich selbst jetzt auch nachgelesen.

Was würdest du denn sonst so empfehlen?

Evolution
Moderator
Beiträge: 4895
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vormals Vectrix VX-2 und E-Max 80L
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von Evolution »

Suchst Du jetzt ein Mofa oder ein Kleinkraftrad?

Benutzeravatar
Pedator92
Beiträge: 56
Registriert: Mo 6. Jul 2020, 14:19
Roller: Kreidler Amaze 50 (nicht fahrbereit)
PLZ: 266
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von Pedator92 »

Da würde Ich Ja eher zum e Scooter tendieren, wenn nicht das "Fahrrad Frei" Schild unter dem Fußgänger schuld ist dann kann man damit auf dem Radweg fahren. Fährt halt nur 20km/h.
Kreidler Amaze 50 Wiederbelebung im Gange.
E-Max 90s ~11000km 4xBlei :roll:
Die Steckdose verbindet uns alle :mrgreen:

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 1142
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (75-90 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von didithekid »

Hallo,
abgesehen von der potentiellen Radwegbenutzbarkeit gibt es zwischen MOFA mit 25km/h und 45km/h Kleinkraftrad natürlich auch den Unterschied beim erforderlichen Führerschein. Ein MOFA erfordert keinen (echten) Führerschein, bzw. bei jüngeren Jahrgängen lediglich die Prüfbescheinigung MOFA. 45km/h erfordern Führerschein-Klasse AM, die im Klasse B (Auto) enthalten ist, aber ggf. auch je nach Punktekonto mit diesem (z. B. zeitweise) entzogen werden kann.

Wenn der Auto- bzw. AM-Führerschein da ist, würde meine Empfehlung immer in Richtung Kleinkraftrad / -roller 45km/h gehen, die preislich ja auch erschwinglich sein können: https://www.nova-motors.de/elektrorolle ... a-s4-li-50
Oder mit Service-Partner in allen Regionen: https://www.niu.com/en/u-series/

Viele Grüße
Didi
__________________________________________________________________________________________________
Innoscooter EM6000L 5kW (2011), GK183 4,5 kW (2010), Thunder 5000 Fury (2010 und 2011) 5kW

nicolira
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Apr 2021, 09:18
PLZ: 68789
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von nicolira »

Ja ich habe den B-führerschein, also bis 50 ccm.

Aber ich hätte gerne sowas in Richtung des o.g., so wie früher halt mofa/mokick, statt Roller.

Lasst den Aspekt Fahrrad weg bitte einfach außen vor.

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 1142
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (75-90 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von didithekid »

Hallo,

unter diesem Gesichtpunkt (45er E-Moped, dass wie ein Mofa aussieht) hast Du dann mit dem Prima E wohl schon das Richtige gefunden:
Gewicht 48kg (bei allerdings nur 102 kg Zuladung) ist ja auch deutlich besser handhabbar, als ein Roller mit 80 kg.
Die aus dem 48Volt 20Ah-Akku erzielbare Reichweite sollte im Sommer über 25 km (30 km ?) liegen, also für den Weg zur Arbeit kein Thema (zumindest im Winter würde ich da aber täglich laden).
Die alte Mokick-Form als kofferaumtaugliches Leichtgewicht-Klapp-Mokick gibt es wohl nur noch gebraucht oder als Restbestand:https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-305-1338

Viele Grüße
Didi
__________________________________________________________________________________________________
Innoscooter EM6000L 5kW (2011), GK183 4,5 kW (2010), Thunder 5000 Fury (2010 und 2011) 5kW

nicolira
Beiträge: 4
Registriert: Do 1. Apr 2021, 09:18
PLZ: 68789
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von nicolira »

Mal noch eine andere Frage:

Entschuldigt bitte, aber ich bin kompletter Neuling in der E-Mobilität.

Fahre zurzeit einen Peugeot Speedfight 3, möchte aber weg vom stinkenden 2-Takter. Der Speedfight fährt allerdings laut GPS 50-55 km/h ohne Nachlassen wegen des Akkus. Ich empfinde das auch als sehr angenehm, gerade im Verkehr mit den vielen Autos. Ein weiteres Problem ist, dass ich über eine Bundesstraße zur Arbeit fahren muss, und da sind 45 km/h echt lahm.

Gibt es auch Elektroroller, der ohne Umbauten oder Einstellungen etc. mehr als die 45 km/h fährt?

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 11906
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Suche nach einem Elektro-Mofa

Beitrag von MEroller »

Aber natürlich gibt es das - braucht dann aber den A1 oder B196 :lol:
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) )=> PN schicken

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BimsBrohm und 3 Gäste