Die Wahrheit wird verboten

für alles was offtopic ist - also am Thema dieses Forums vorbei geht
Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7298
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/vR one (unRuhe)/erider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von MEroller » Do 8. Jun 2017, 19:29

Fakt ist aber, dass man mit ausreichendem Adblue-Zusatz (analog den LKW) auch Diesel im reellen Straßenverkehr sogar unter die Prüfstandsgrenzwerte bringen kann. Daimler weiß, wie's geht...
Die Frage bleibt dann aber, ob es der Kunde akzeptiert, dass spätestens bei jedem zweiten Tanken auch Adblue nachgefüllt werden muss :twisted:
LKW-Fahrer müssen Adblue bei JEDEM Tanken nachfüllen...
Zero S 11kWZF6,5
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, unruht
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7298
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/vR one (unRuhe)/erider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von MEroller » Sa 10. Jun 2017, 19:39

Ja, dieser Satz des neuesten Artikels trifft des Pudels Kern in meiner letzten Nachricht hier:
Spiegel-Online hat geschrieben:... Wobei die Abgasspezialisten der Firma reichlich Gelegenheit hatten, zu erklären, dass ein bärenstarker Dieselmotor wie der Drei-Liter-Sechszylinder eben Abgase produziert, die man reinigen muss. Die Technologie dafür ist sogar vorhanden - es würde nur ein wenig Platz im Kofferraum und Mühe vom Fahrzeugbesitzer verlangen, sie einzusetzen. Die Vertriebsleute mochten das (Anm. d. Zitierers) den Kunden nur nicht zumuten. ...
Traurig ist das alles schon :evil:
Zero S 11kWZF6,5
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, unruht
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 1152
Registriert: So 7. Feb 2016, 16:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von Evolution » Sa 10. Jun 2017, 19:47

Statt endlich Tabula rasa zu machen, wird nur das eingeräumt, was nachgewiesen wird. Insoweit ist diese Geisteshaltung vergleichbar mit der Einstellung schwerkrimineller Straftäter. Damit verschlimmert das Management des VW-Konzerns den bereits angerichteten Schaden und das Ansehen der deutschen Autoindustrie in der Welt. Es ist höchste Zeit, dass die Politik diesem Treiben ein Ende setzt, um einen gesunden Neuanfang und eine Wiedergewinnung verlorengegangenen Vertrauens zu gewährleisten. Wenn die Politik dieses Verhalten weiter dulden sollte, gräbt sie dem wichtigsten Industriezweig Deutschlands ein Massengrab. Neben den wirtschaftlichen Verlusten und dem Verlust an Arbeitsplätzen würde auch die deutsche Umweltpolitik einen wichtigen Vertrauensbonus verlieren.

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 1152
Registriert: So 7. Feb 2016, 16:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von Evolution » Di 13. Jun 2017, 16:28

Es ist erschreckend, mit welcher krimineller Energie, die gesetzlich unzulässige Verschmutzung der Umwelt, vertuscht wird. Die Reaktion von Porsche passt ins Schema, das vom Volkswagenkonzern bekannt ist. Die große Frage ist, sind auch die Dieselhersteller der anderen Marken Täter mit solchem Verhalten. Die nächste Frage ist, kann ein Diesel mit der heutigen Technik ohne Gesetzesverstöße unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte gebracht werden.

Wenn nicht, muss dies nicht nur zivil- und strafrechtlichen Konsequenzen haben. Die Politik muss uns vor dem Diesel schützen.

achim
Beiträge: 786
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von achim » Di 13. Jun 2017, 17:01

Meine Prognose ist dass sich gar nichts ändern wird. Der Großteil der Deutschen sieht sein Ego nun mal in einem großen, dicken Auto verkörpert das er zur Schau stellen will. Guckt euch doch mal die Entwicklung der letzten Jahrzehnte an. Autos wurden immer größer, schwerer und stärker. Ein Ende ist nicht absehbar. Die SUVs stehen derzeit an der Spitze dieser Entwicklung, vermehrt tauchen jetzt aber inzwischen auch riesige Pick Ups im Straßenbild auf. Autos die kein Mensch braucht.
Würde es irgendjemand ernst meinen mit dem Umweltgedanken dann führen in der Städten nur Elektro Smarts oder irgendwas in der Größenordung herum. Statt dessen sieht man X8, Q7 und Konsorten.
Die Empörung ist alles nur Verarsche. Alle wissen genau dass ein 3 Liter SUV mit 300 und mehr PS, dicken Reifen, tonnenschwerem Gewicht und einem unmöglichen Luftwiderstand niemals umweltschonend fahren kann. Dass die angegebenen Verbrauchswerte immer schon Phantasiewerte waren ist doch auch jedem bekannt.
Reinhard Mey hat es im Narrenschiff wundervoll definiert.

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7298
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/vR one (unRuhe)/erider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von MEroller » Di 13. Jun 2017, 18:20

Zitat aus der aktuellen auto motor und sport (Heft 13, 8. Juni 2017), was die alles schon im reellen Straßenverkehr gemessen haben an Sickoxidausstoß von aktuellen Dieselfahrzeugen (zusammen mit dem unabhängigen Britschen Testinstitut Emissions Analytics, da die Deutschen alle nicht unbefangen waren...):

Drei der schlechtesten je gemessenen Euro-6-Diesel:
Renault Captur dCi 110: 1336 mg/km (da kann man auch getrost 1,336 g/km dazu sagen :evil: )
Nissan Juke 1.5 dCi (gleicher Renault Motor): 1298 mg/km
Subaru Outback 2.0 D: 1133 mg/km

Man merke: da ist kein VW/Audi dabei...

Drei der besten je gemessenen Euro-6-Diesel:
Mercedes E 220 D: 41 mg/km (der PRÜFSTANDS-Grenzwert beträgt 80 mg/km :!: :shock: )
Audi Q2 2.0 TDI: 79 mg/km
BMW 530d: 84mg/km

Da ist sogar ein Audi dabei! Sage einer, dass man Dieselabgase nicht sauber kriegen kann. Man kann schon, wenn man will :evil:

Ebenfalls in dem Artikel: Nachrüstung eines Euro 5 VW Passat Variant 1.6 TDI bluemototion von 2014 mit einem SCR-System, von Zulieferer Twintec entwickelt. Kostenpunkt 1500 €, allerdings mit den offiziellen VW Ersatzteilpreisen, aus denen das System großteils besteht. D.h. im Zweifel auch weit preiswerter zu machen.
NOx-Emissionen des Ausgangsfahrzeugs MIT dem ominösen VW Software update und Mischer vor dem Luftmengenmesser, in mg/km:
Autobahn max. 130km/h: 403
Stadt (Höhenunterschiede): 532
Landstraße max 80km/h: 404
ams-ECO-Runde: 431

NOx-Emissionen des umgerüsteten Fahrzeugs, mit SCR-Tank (Reserveradmulde), SCR-Kat und Steuergerät aus dem VW-Ersatzteillager plus einem speziell entwickelten Adblue-Dosierer und Ammoniak-Generator von Twintec:
Autobahn max. 130km/h: 32
Stadt (Höhenunterschiede): 99
Landstraße max 80km/h: 51
ams-ECO-Runde: 49
:o :o :o

Mehrverbrauch im Test waren 0,2l Diesel / 100km (vor allem der elektrischen Aufheizung des Ammoniak-Generators nach dem Kaltstart geschuldet), plus 0,18l AdBlue / 100km aus dem 18l-Tank. D.h. die Füllung reicht für um die 10 000km.

Nur dass trotz Stuttgarter Autogipfel Mitte Mai mit dem Fazit, dass an Euro 5-Dieseln durchaus Emissionsfortschritte erzielbar seien, weder die Hersteller noch der Gesetzgeber für eine solche Nachrüstung und damit einhergehender Umschlüsselung von EU 5 aud EU6 bislang eine Basis geschaffen hätten :evil:

Wenn man auf dieser Seite etwas runterblättert stößt man auf die den besagten Test begleitende "Automobil" Sendung "Automobil testet das neue Nachrüstsystem von Twintec":
http://www.vox.de/cms/sendungen/auto-mo ... ideos.html
Zero S 11kWZF6,5
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, unruht
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7298
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/vR one (unRuhe)/erider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von MEroller » Di 13. Jun 2017, 19:34

Alf, das sind MESSWERTE, keine alternativen "Fakten". Alternative "Fakten" machen dagegen jede fruchtbare Diskussion zunichte.
Zero S 11kWZF6,5
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, unruht
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
anpan
Beiträge: 936
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 16:24
Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von anpan » Di 13. Jun 2017, 22:22

Du tust auch alles, um eine deiner Ideologie entgegenstehenden, mit Daten unterlegten Meinung nicht akzeptieren zu müssen, oder?

Was ist da so schlimm dran? Verbrenner bleiben insgesamt doch trotzdem Drecksschleudern.
XMPP: anpan@nakanai.de
UNU Rebell-2 2kW / 2 Akkus --- Roller 1 stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren --- Roller 2: ~2000km (Akkus aus Roller 1)
LiPo ist keine Zellchemie und sagt fast nichts über die tatsächlichen Eigenschaften der Zelle aus.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7298
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/vR one (unRuhe)/erider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von MEroller » Mi 14. Jun 2017, 00:13

Alfred, natürlich darfst Du fragen: ich arbeite für einen weltweiten Automobilzulieferer, der auch im Bereich der Emissions-Senkung tätig ist. Daher weiß ich, von was ich hier rede. Und trotz seiner Größe und dadurch Unbeweglichkeit ist mein Arbeitgeber schon seit Jahren dran, die Neuausrichtung des Konzerns beim unvermeidlichen Wandel zur E-Mobilität auszuloten und Schrittlein für Schrittlein auch umzusetzen.

Wobei ich mir persönlich verarscht vorkomme von Teilen unserer/MEINER Verbrenner-Kundschaft, die trotz den seit Jahrzehnten gut bekannten Grenzen der Abgasrückführung (die Haupttechnologie zur innermotorischen Reduktion der Stickoxidbildung) selbige scheinbar extremst eingeengt hat und die Technologie völlig ad-absurdum geführt hat mit miniskulen Außen(?!)temperturegrenzen, bei denen überhaupt Abgasrückfürhung betrieben wird. Wobei es jedem AGR-Anfänger klar ist, dass nicht die Außentemperatur wirklich zählt, sondern die Kühlwassertemperatur und die sich dadurch und von Last und Drehzahl abhängige Abgastemperatur im AGR-Kühler :roll:

Es wird so unendlich Schmu in diesem Themenbereich geschrieben und verbreitet, dass die Tatsachen immer mehr in den Hintergrund geraten und die so dringend nötigen praktikablen Lösungen nicht mehr umgesetzt werden können - zu unser aller Nachteil :!:
Solange noch so viele Verbrenner unterwegs sind muss doch alles menschenmögliche gemacht werden, um unsere Lungen zu entlasten. Mit Polemik und Fake News kommen wir da nicht weiter!
Zero S 11kWZF6,5
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, unruht
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 7298
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/vR one (unRuhe)/erider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die Wahrheit wird verboten

Beitrag von MEroller » Fr 16. Jun 2017, 21:05

Nur DU sprichst immer von Fake News, sonst niemand. Auch der Spiegel berichtet nur über Messergebnisse. Und für Ideologie ist hier kein Platz, es zählen nur Fakten.
Zero S 11kWZF6,5
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, unruht
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste