Trinity Jupiter 2023 Test, Kauf und Erfahrungen

Antworten
Benutzeravatar
callmeuhu
Beiträge: 1798
Registriert: So 14. Apr 2019, 19:16
Roller: Brammo Enertia
PLZ: 4
Wohnort: Dreiländereck DE-NL-BE
Tätigkeit: Gefahrgutbeauftragter ADR/RID/IMDG
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter SL Test

Beitrag von callmeuhu »

didithekid hat geschrieben:
So 19. Mär 2023, 10:59
Gegenüber den Vorläufer-Modellen von 2011 (dominik und MEroller werden wissen, wie ich das meine) ist hier aus der Innenansicht am Jupiter SL(auf Basis Tiger 2023) ein deutlicher qualitativer Fortschritt zu erkennen. Und dann plant TRINITY ja offenbar bei der Detail-Ausstattung der Jupiter-Modelle auch noch intensiv mit. Da muss man den Efun Tiger S 2023 wohl als anderes Roller-Modell (eine Klasse tiefer) einstufen.

Viele Grüße
Didi
ja, der schlackerige Vorbau ist nicht mehr zu sehen, der Rahmen deutlich stabiler :!:

Die 95 km/h-Zulassung vom "Zylopenauge" ist nur was für mutige Naturen :shock:

orangene Kabel=HV (ohne darf kein Monteur dran)
@olli

ja, B 196 (11Kw-Dauerleistung)
meine Rasselbande ;)

unu Vorserie Nr.26/50
unu Serie 1.1
unu Serie 1.2
Emax 90S
Emax 110 S
Emax 120D
Brammo Enertia

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter SL Test

Beitrag von EMopp »

didithekid hat geschrieben:
Mo 20. Mär 2023, 00:13
...auf dem Bild mit den Akkus waren es zwei Akkus von zwei verschiedenen Fahrzeugen, oder?
Hallo Didi, weiß ich nicht, weil ich nicht danach gefragt habe. Da stand eine leere Jupiter in der Werkstatt
und zwei, drei andere Roller, und diesde Akkus auf der Werkbank.

Frage:
Die drei Geräte im Rahmen der von mir fotografirten Jupiter oben sind vorne das Ladegerät,
obenauf der Controller und unten der schwarze Kasten? :|
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

dominik
Beiträge: 1785
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:12
Roller: E-Rider Thunder/Masini Extremo / RIP Huari HRTK122
PLZ: 79
Tätigkeit: Elektromeister
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter SL Test

Beitrag von dominik »

Das schwarze kann ja eigentlich nur ein Stück vom Akku-kasten sein , oder wo sonst soll der den stecken.
Viel mehr Möglichkeiten gibt es ja nicht mehr.
Der reine Zellblock aus 20Zellen sind in Summe etwa
330x220x210mm groß.

Wenn ich da an meinen 740x240x230mm großen Monsterakku im Masini denke, weiß ich warum ich keine Platz mehr im Roller hatte, für alles puzzeln und das Ladegerät unter den Akku ins Schiffchen verbannen musste. ;)

Es könnte aber auch ein 220mm Lüfter sein der dem Controller bei Bedarf Luft zu fächelt. :D
Wäre aber ann doch etwas übertrieben.
Masini Extremo Neuaufbau 2021 7,7kwh Li-NMC Fardriver ND721800 400bA 1400pA

42-58,5V CC/CV Netzteile/Lader mit 1-4kW zu verkaufen 0,65-2,2kg klein, leicht, langlebig

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 5071
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: div. L3e-Roller (80-97 km/h), ZERO SR/F
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter SL Test

Beitrag von didithekid »

Hallo,
wenn das ein Akku mit 2x10 Stück (zwei Reihen hochkant) der CATL 117Ah 3,7V-Zellen ist, die ich im Test habe (und ganz danach sieht es aus),
wäre das Akku-Paket-Maß: ca. 330 mm lang, 220mm hoch und auch breit. Mit Gehäuse dann wohl 250x250x400mm.
Das wäre dann eins dieser 20s Akku-Boxen für jeden Roller.
Bild
Da unter dem Controller ist das schwarze Blech schwer zu erkennen. Der Motor-Controller ist auf jeden Fall drauf geschraubt.
Möglicherweise ist das gar keine geschlossene Box, sondern der schwarze Kasten ist nach hinten offen und dort wird der Akku dann von hinten reingeschoben (sonst sehe ich zumindest wenig Platz für den 40cm langen Akku).
Hier unter dem orangefarbigen Motor-Kabel:
Bild
Schwerer Akku am tiefsten Punkt wäre sinnvoll.


Davor scheint so ein Ladegerät (der vehicle charger, unten) drin zu sein:
Bild
https://de.aliexpress.com/item/40013622 ... f3J4W6oSti

Viele Grüße

Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011), ZERO SR/F 17.3 (2023)

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter SL Test

Beitrag von EMopp »

didithekid hat geschrieben:
Mi 22. Mär 2023, 22:15
... Möglicherweise ist das gar keine geschlossene Box, sondern der schwarze Kasten ist nach hinten offen und dort wird der Akku dann von hinten reingeschoben ...
Danke Didi, für die Erklärung und Hinweise und ja, ich sehe das genauso. Werde ich nochmal genauer hinschauen und nachberichten.
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Harryjuergen
Beiträge: 138
Registriert: Mo 2. Nov 2020, 19:53
Roller: Trinity Jupiter Blau Weiss
PLZ: 33775
Wohnort: Versmold

Re: Trinity Jupiter SL Test

Beitrag von Harryjuergen »

Ja mit B196. Gruss

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter 2023 Test und Erfahrungen

Beitrag von EMopp »

So liebe Rollergemeinde :)

jetzt bin ich wohl auch offiziell ein Mitglied.
.
100.jpg
.
Am Ende ging es sehr schnell, dank Trinity (speziell Henning) und dank Kroschke.

Irgendwie hatte ich vergangene Woche das Gefühl weiteres Vergleichen bringt nichts mehr und nachdem uns nette Freunde das Gas
weggesprengt haben und als nächstes vermutlich auch unsere Wirtschaftsbeziehung zu China sabotiert wird, aktuell bei Trinity nur
noch wenige Jupiter rumstehen und die nächsten frühestens Juno eintreffen, musste eine Entscheidung her. Dann ging es Schlag auf Schlag.
.
110.jpg
.
Letzte Woche mit Trinity gesprochen, weil bei den Trittbretthelden in D'dorf keine Jupiter verfügbar war. Nach meiner Bezahlung am Mittwoch
sind die Papiere am Samstag per Postweg bei mir eingetroffen, woraufhin ich bei Kroschke online einen Anmeldeservice gebucht habe. Am Montag
dann die Papiere dorthin gebracht und tatsächlich bekam ich einen Tag vor den Osterfeiertagen, von Trinity meine Jupiter SL geliefert und Nachmittags - also nur 3 Tage nach Beantragung - rief Kroschke an, meine erstellten Papiere und das E-Kennzeichen lägen zur Abholung bereit :D
.
130.JPG
.
Ein Anmeldeservice kostet zwar 50 EUR mehr, aber ein Urlaubstag und die Debatten mit dem STVA, sowie der Zeitverzug (ich hätte erst in 14 Tagen einen Termin bekommen!) rechnet sich vor und zurück. Zumindest die Niederlassung in D'dorf kann ich empfehlen. www.kroschke.de
.
120.jpg
.
Die Anlieferung wurde übrigens von einem Motorrad Transporteur, also professionell erledigt,
incl. vorhergehender telefonischer Terminabstimmung, weil ich diese Woche nur an zwei Tagen zu Hause war.
.
140.jpg
.
Ich möchte diesen Thread weiter fortführen und habe den Titel leicht angepasst. Nach der ersten Probefahrt werde ich erneut berichten und ich habe vor das Mopped komplett zu enthüllen, damit ich es a. besser verstehe, b. andere Interessenten Informationen finden welche ich im Vorfeld nicht hatte und c. die Erfahrenen hier aus dem Forum ihre geschätzte Meinung abgeben können.

Genau an all diese Kollegen nochmals mein herzlicher Dank für die bisherige Unterstützung und Tipps, die mich zu dieser für mich richtigen Entscheidung geführt haben :)
.
150.jpg
.
Außer dem Mopped und gleich 4 Schlüssel gibts übringesn nichts. Wozu auch ;)
.
160.jpg
.
Zuletzt geändert von EMopp am Fr 7. Apr 2023, 22:40, insgesamt 2-mal geändert.
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Benutzeravatar
Brunello
Beiträge: 28
Registriert: Fr 2. Jul 2021, 17:13
Roller: Trinity Jupiter SL (2022)
PLZ: 77
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter 2023 Test und Erfahrungen

Beitrag von Brunello »

Glückwunsch zum neuen Jupiter SL und viel Spass damit ! Nach Ostern steht bei meinem Roller der erste Kundendienst (nach 500km) bei den Trittbretthelden in Karlsruhe an.
..... und in "Haft".... war ich auch schon damit...! :lol: :lol: :lol: :lol:
Dateianhänge
DSC_3801 - Kopie.JPG

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter 2023 Test und Erfahrungen

Beitrag von EMopp »

Brunello hat geschrieben:
Fr 7. Apr 2023, 11:26
Glückwunsch zum neuen Jupiter SL ...
... und in "Haft" war ich auch schon damit...! :lol:
Danke und gut dass man Dich wieder auf freien Fuß bzw. Roller gesetzt hat :D
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Trinity Jupiter SL Test

Beitrag von EMopp »

didithekid hat geschrieben:
So 19. Mär 2023, 10:59
... 21s wäre natürlich schön, für die Max-Speed des Rollers. Das müsste an der Volladespannung beim Losfahren sichtbar sein, ob die eher in Region 87 Volt oder lediglich um 83 Volt liegt.
...
Moin Didi, da zwei Tage Dauerrregen, bisher keine Probefahrt gemacht, nur das Mopped am Ladegerät gehalten.
Der Voltomat zeigt danach 82,9V.
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Antworten

Zurück zu „Trinity“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste