Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Forum für Alles was sonst niergends rein passt.
Antworten
Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1163
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von Harry » Di 19. Jan 2016, 15:28

Hallo,

ich habe Post von der HUK-Coburg bekommen.
Erfreulicher Weise haben sie die Preise gesenkt. Für meinen Mach1 brauche ich nur noch 39,-€ für das grüne Kennzeichen bezahlen. Bild
Gruß Harry

Zwei Harley Coco City --- 60V / 12Ah
Zwei Mach 1 Streetfighter 6B --- 48V / 14+14Ah
TP Ferdinand II — 36V / 15Ah (verkauft)
Rolektro BT-250 — 36V / 12Ah (verkauft)

Peter51
Beiträge: 2703
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von Peter51 » Di 19. Jan 2016, 16:10

......aber nur weil du 23 Jahre oder älter bist ;) . Ich brauche 2 Stück davon macht 78,- Euro. Und mein Leichtkraftroller E-Max 120s kostet von 03-10.2016 nur 13,52 bei SF3, muß aber alle 2 Jahre zum TÜV....
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1163
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von Harry » Di 19. Jan 2016, 20:03

Hallo Alfred,

da hast Du eine interessante Alternative entdeckt.
Bei der HUK habe ich mein Mach1 mal durchgespielt. Mit Saisonkennzeichen würde die Haftpflicht nur 14,01€ kosten.
Die Lauferei zur Versicherung, um ein neues Kennzeichen zu holen, würde auch entfallen.
Gruß Harry

Zwei Harley Coco City --- 60V / 12Ah
Zwei Mach 1 Streetfighter 6B --- 48V / 14+14Ah
TP Ferdinand II — 36V / 15Ah (verkauft)
Rolektro BT-250 — 36V / 12Ah (verkauft)

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 6996
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von MEroller » Di 19. Jan 2016, 21:24

Ooooch, und die arme Versicherungs-Schildchen-Industrie, was macht die dann :?: :lol:
Wenn das Schule macht kann man aber seinen Allerwertesten darauf wetten, dass die Versicherungen da ganz schnell gewaltig die Versicherungssumme hochschrauben :evil: So sind sie eben, die Versicherungen...
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Gluehbert
Beiträge: 263
Registriert: Do 19. Mai 2011, 21:09
Roller: E-max 140L
PLZ: 26
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von Gluehbert » Mi 20. Jan 2016, 00:35

Interessante Überlegung....

Ich werde mich auch mal erkundigen. Nützlich wird es vor allen Dingen, wenn mal der Fall eintritt, dass man ohne E-Kennzeichen die Ladeststionen nicht mehr benutzen darf!

@Harry: Wo hast du das denn durchgespielt? Eine Zulassungsbescheinigung Teil 1 oder 2 habe ich (noch) nicht und e-max habe ich in der Liste der Hersteller nicht gefunden. Für einen e-vivacity (Ja, der steht da echt in der Liste drin, bei der Auswahl der "echten Motorräder") werden bei mir 61,14 € für Haftpflicht aufgerufen

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 6996
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von MEroller » Mi 20. Jan 2016, 10:38

Gluehbert, unbedingt darauf achten, dass die Haftpflicht für einen -Roller, nicht ein -Rad (Leichtkraft-, Kleinkraft-, was-auch-Immer) gerechnet wird. Bei meinem Schweizer L3e machte die Einstufung als Kleinkraftrad mal kurz 100% mehr Haftpflicht aus, als es dann als Kleinkraftroller gekostet hat.

Lapidare Begründung des Versicherungsfritzen: Die Roller fahren ja nur Mädels, die Draufgängerjungs fahren alle Kleinkraftrad :lol:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
ollige
Beiträge: 152
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:01
Roller: Emco Novax
PLZ: 58
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von ollige » Mi 20. Jan 2016, 14:13

Was muss man denn aufgrund der Zulassung an KFZ-Steuern zahlen?
Seit Juni 2013 38000km mit Emco Novax 4kW, Li(NiCoMn)O2Akku 48V/60Ah, Heidenau K66

Benutzeravatar
Harry
Beiträge: 1163
Registriert: Di 21. Jun 2011, 21:08
Roller: Citycoco LM-SC14
PLZ: 49479
Wohnort: Ibbenbüren
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von Harry » Mi 20. Jan 2016, 15:56

Steuerfrei nur bis 31.12.2023 Bild
Gruß Harry

Zwei Harley Coco City --- 60V / 12Ah
Zwei Mach 1 Streetfighter 6B --- 48V / 14+14Ah
TP Ferdinand II — 36V / 15Ah (verkauft)
Rolektro BT-250 — 36V / 12Ah (verkauft)

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 6996
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von MEroller » Mi 20. Jan 2016, 22:03

ollige hat geschrieben:Was muss man denn aufgrund der Zulassung an KFZ-Steuern zahlen?
Harry hat geschrieben:Steuerfrei nur bis 31.12.2023 Bild
Nein. Das hatte ich doch schon mal hier im Forum (im Zusammenhang mit meinem vR one) lang und breit veröffentlicht:

Leichtkrafträder sind gemäß § 2 10. FZV: "Krafträder mit einer Nennleistung von nicht mehr als 11 kW ...".

Gemäß § 3 (2) c) FZV sind Leichtkrafträder "Ausgenommen von den Vorschriften über das Zulassungsverfahren".

Dann kommt nach der Fahrzeugzulassungsverordnung das KFZ-Steuergesetz:

§ 3 1. Kraftfahrzeugsteuergesetz: " Von der Steuer befreit ist das Halten von ... Fahrzeugen, die von den Vorschriften über das Zulassungsverfahren ausgenommen sind"

Egal, ob Elektro oder Verbrenner, Leichtkrafträder waren schon immer steuerfrei.

Der inzwischen für die KFZ-Steuer zuständige Zoll hat da sicher immer noch in großen Teilen keine Ahnung davon :roll:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 6996
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Versicherungskennzeichen 2016 / 2017

Beitrag von MEroller » Mi 20. Jan 2016, 22:06

2Alf20658 hat geschrieben:Ich hätte ja gerne SU-A 1E
Halte uns bitte auf dem laufenden, das ist hochspannend :D Ich lauere schon darauf, Vaters Rollektro mit kleinem Kenzeichen zuzulassen, der 1. März ist schon im Anmarsch :lol:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast