Soco zu hart gefedert.Hinterraddämpfer tauschen?

Benutzeravatar
turbofoen
Beiträge: 484
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 19:51
Roller: Super Soco TC, Unu 2KW
PLZ: 45xxx
Wohnort: E-NRW
Kontaktdaten:

Re: Soco zu hart gefedert.Hinterraddämpfer tauschen?

Beitrag von turbofoen »

eLhabib hat geschrieben:
Sa 28. Mär 2020, 18:45
Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber reicht zum verstellen des Federwegs am hinteren Dämpfer nicht ein einfacher Hakenschlüssel? Gibts um 5€ überall...
Nein...damit kannst du nur die Federvorspannung anpassen. Den Federweg kann man damit nicht "verstellen", der bleibt immer gleich.


https://www.tourenfahrer.de/motorrad/mo ... instellen/

pomrakkuhn
Beiträge: 2
Registriert: So 10. Mai 2020, 15:06
Roller: Super Soco TC
PLZ: 44629
Kontaktdaten:

Re: Soco zu hart gefedert.Hinterraddämpfer tauschen?

Beitrag von pomrakkuhn »

Ozlo hat geschrieben:
Sa 30. Nov 2019, 12:48
Ich bin jetzt schon etwas länger an dem Thema dran und es ist doch komplizierter, als erwartet. Zum einen habe ich mal einen Anwalt für Verkehrsrecht gefragt, wie das überhaupt aussieht, weil es ja keine Stoßdämpfer mit Gutachten/ABE für die Soco gibt. Dafür ist das alles noch zu klein und neu, denke ich. Der hat mir deutlich abgeraten, das ohne TÜV zu machen. Da ginge es um mehr als ein paar Euro Strafe, wenn man erwischt wird. Man sei dann ohne Betriebserlaubnis unterwegs, was in den Bereich Straftat, nicht Ordnungswidrigkeit, fällt und einem ggf die Schuld an Unfällen einbringt, da man ja so gar nicht da sein dürfte. :o Das kann dann richtig eklig werden. Ich weiß auch von anderen, die in der Praxis weniger drastische Erfahrungen gemacht haben, aber ich gebe das hier einfach mal so weiter, wie er es mir gesagt hat.

Ich war dann also beim TÜV und habe mich mal erkundigt. Die sagten mir, Einzalabnahme geht grundsätzlich, wenn auch nicht überall. Die dürfen die Fahrversuche wohl nicht mehr auf der Straße machen und brauchen dann eine Strecke am eigenen Gelände. Allerdings wurden mir für das komplette Verfahren Preise genannt, die dem Kaufpreis zu nah kommen, um realistisch zu sein. Allerdings würde es entschieden billiger, wenn das verbaute Teil bereits ein Gutachten für ähnliches Fahrzeug hat, weil man dann das meiste übernehmen kann. :)

Es wird also ein Stoßdämpfer passender länge plus evtl 1-2cm gesucht, der auf beiden Seiten Augen hat und eine ABE für einen Motoroller. Puh, die meisten Roller haben Gabeln oder Gewindestangen. Die Peugot Speedfight 1 und 2 gab es aber mit Schwinge am Vorderrad. Da sitzen Dämpfer um die 260mm. Ich habe bei meiner Soco TC grob 240mm gemessen (sehr ungenau weil nicht auseinander gebaut), das könnte also passen.

Mit ABE konnte ich davon zwei auftreiben: :)
YSS (günstig):
https://www.louis.de/artikel/yss-stossd ... r=10046242

Bitubo (etwas teurer, aber geht echt noch):
https://www.scooter-prosports.com/art-3 ... 0-100-ccm-

Ich habe jetzt letzteren bestellt und schaue ob er passt und was der TÜV dazu sagt. Dann melde ich mich gerne nochmal.

PS:
Italijet Dragster 125.180cc haben vorne 245mm Dämpfer, die wüden also noch besser passen. Allerdings habe ich da nichts mit ABE gefunden. Ein Beispiel wäre der hier, da steht aber halt nicht von der ABE, leider:
https://www.scooter-center.com/de/stoss ... SC148WAB01

hast du schon Neuigkeiten vom TüV ? Ich wollte mir auch einen neuen Stoßdämpfer einbauen und wollte aber auch einen mit ABE. Würde mich über Infos freuen. :)

pomrakkuhn
Beiträge: 2
Registriert: So 10. Mai 2020, 15:06
Roller: Super Soco TC
PLZ: 44629
Kontaktdaten:

Re: Soco zu hart gefedert.Hinterraddämpfer tauschen?

Beitrag von pomrakkuhn »

Firefoxtc73 hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 22:27
Wer seinen Dämpfer der TC einstellen möchte kann ich die 2 Werkzeuge zusenden! Ich hab den Dämpfer etwa 2.5 cm hoch gedreht mit diesen Werkzeugen. Es ist deutlich besser!!!! Für 14€ inclusive Versand Verkaufe ich die Werkzeuge dafür weiter. Sind neu und nur einmal im gebrauch gewesen! Um die Soco tc mal auf mein Gewicht einzustellen . wie neu!
Bei Interesse PN.
Da du das Werkzeug bestimmt verkauft hast wollte ich nur mal wissen ob du hier posten kannst welches Werkzeug man braucht und wie das genau funktioniert? Ich habe echt keine Ahnung davon merke aber das die Feder echt unangenehm hart ist. Man Merkt jede Bodenwelle... :( Dennoch würde ich nicht eine neue Dämpfung ohne ABE haben wollen da mir das doch zu riskant ist. Würde mich freuen wenn du eine Anleitung oder ein YouTube Video linken würdest, sodass man sich das als Neuling erschießen kann.

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von pomrakkuhn am So 10. Mai 2020, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.

Firefoxtc73
Beiträge: 270
Registriert: Mo 24. Jun 2019, 15:35
Roller: Super Soco TC
PLZ: 90482
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Soco zu hart gefedert.Hinterraddämpfer tauschen?

Beitrag von Firefoxtc73 »


AndreasH.
Beiträge: 26
Registriert: Fr 11. Jan 2019, 11:22
Roller: Super Soco TC
PLZ: 81
Tätigkeit: Elektroingenieur (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Soco zu hart gefedert.Hinterraddämpfer tauschen?

Beitrag von AndreasH. »

pomrakkuhn hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 17:18

Da du das Werkzeug bestimmt verkauft hast wollte ich nur mal wissen ob du hier posten kannst welches Werkzeug man braucht und wie das genau funktioniert? Ich habe echt keine Ahnung davon merke aber das die Feder echt unangenehm hart ist. Man Merkt jede Bodenwelle... :( Dennoch würde ich nicht eine neue Dämpfung ohne ABE haben wollen da mir das doch zu riskant ist. Würde mich freuen wenn du eine Anleitung oder ein YouTube Video linken würdest, sodass man sich das als Neuling erschießen kann.

Liebe Grüße
Die Einstellung des Dämpfers erfolgt einfach gesagt dadurch, dass du die Vorspannung der Feder veränderst. Das geht, weil der untere Federanschlag (ein Metallring) auf einem Gewinde montiert und durch einen zweiten Ring gekontert ist. Im ersten Schritt muss der untere der beiden Ringe vom oberen etwas gelockert werden (mit dem verlinkten Werkzeug). Dann kannst du mit dem Werkzeug auch den oberen Ring mit etwas Widerstand nach oben Schrauben. Hier arbeitest du schließlich gegen den Druck der Feder, also nicht wundern, wenn du etwas Kraft benötigst. Das Erhöhen der Federspannung sorgt dafür, dass der Dämpfer eben nicht bei jeder Bodenwelle auf Anschlag durchrauscht und dadurch das harte Fahrgefühl erzeugt. Wenn du dich draufsetzt wirkt der Federkomfort dadurch zunächst härter. Während der Fahrt wird es aber deutlich angenehmer weil oben genannter Effekt nicht mehr auftritt. Wichtig ist natürlich, dass du vor der Probefahrt den unteren Ring wieder gegen den oberen Schraubst, um die beiden Ringe zu kontern.

Viele Grüße,
Andreas

Antworten

Zurück zu „Super Soco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Trendiction [Bot] und 4 Gäste