Vionis

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17206
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von MEroller »

Ja, letzteres solltest Du sowieso tun, mit Behälterdeckel verschraubt, um die restliche Luft rauszukriegen. Zusätzlicher Vorteil ist natürlich, dass Du am nächsten Morgen deutlich sehen solltest, wenn es irgendwo rausgelaufen ist. Einziges Problem hierbei: Bremsflüssigkeit greift gern Kunststoffteile und Lacke an, und ist auch sonst nicht gerade gesundheitsfördernd. D.h. gewisse Vorsichtsmaßnahmen an empfindlichen Verdachtspunkten wie ein saugfähiger Lappen sind natürlich ratsam.
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Benutzeravatar
wolfi
Beiträge: 114
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 20:12
Roller: KSR Vionis
PLZ: 79
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von wolfi »

Hatte auch beim Einfüllen den Vorratsbehälter umwickelt, dabei kann ebenso leicht ein Schluck daneben gehen. ;)

Überlege gerade noch, ob ich das angefangene Gebinde für eine Spülung des Bremssystems nutzen sollte. Der Verkäufer bei Louis hat den Standardspruch “Bremsflüssigkeit hält nach dem Öffnen nur ein paar Monate“ rausgehauen. Das ist für mich jedoch nicht der Punkt, aber die frisch eingefüllte, klare Bremsflüssigkeit hat sich leicht getrübt.

Gruß Wolfi
E-Roller Neuling

Benutzeravatar
wolfi
Beiträge: 114
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 20:12
Roller: KSR Vionis
PLZ: 79
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von wolfi »

Noch ne andere Sache: Scheibenbremsen schleifen i.d.R nach dem Lösen des Bremshebels noch leicht, das ist beim Vionis kaum der Fall. Liegt das an der Konstruktion des Bremssattels, der ein großzügiges Lüftspiel zulässt?
E-Roller Neuling

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17206
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von MEroller »

Da kommt es auf die Feder an, welche die Bremsbeläge vorspannt im Sattel, und natürlich auf die Welligkeit der Bremsscheibe. Nicht schleifen ist auf jeden Fall besser als schleifen, soviel ist sicher. Aber natürlich nur, wenn noch genügend Reserve im hydraulischen Hebelweg ist, um die Bremsbeläge mit maximaler Kraft andrücken zu können, ohne dass der Bremshebel bis zum Griff auf Anschlag gezogen werden kann.
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Benutzeravatar
wolfi
Beiträge: 114
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 20:12
Roller: KSR Vionis
PLZ: 79
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von wolfi »

MEroller hat geschrieben:
Do 29. Nov 2018, 19:31
Da kommt es auf die Feder an, welche die Bremsbeläge vorspannt im Sattel, und natürlich auf die Welligkeit der Bremsscheibe.
Die Haltefeder - manchmal auch als Spreizfeder bezeichnet - ist nicht in erster Linie für das Zurückziehen des Bremskolbens verantwortlich. Den Hauptpart übernimmt der Dichtring im Bremszylinder aufgrund seiner elastischen Verformung und natürlich auch der Druckabbau im Bremssystem.
Mich hat nur interessiert, ob womöglich Absicht dahintersteckt, den Scheibenbremsen beim E-Roller ein größeres Lüftspiel zu gönnen. Die hintere Trommelbremse hat prinzipbedingt keine “Restreibung“, vielleicht will man das freie Dahinrollen nicht durch die vordere Scheibenbremse ruinieren.
Könnte aber alles auch nur ein Zufall oder Streuung in den Bauteilen der Scheibenbremsanlage sein. Jedensfalls hatte keines meiner bisherigen Zweiräder (mit Verbrennungsmotor) ein derart leicht laufendes Vorderrad, wenn unmittelbar zuvor die Bremse kräftig gezogen wurde. Nach etlichen Radumdrehungen und der damit verbundenen Vergrößerung des Lüftspiels zwischen Bremsbelag und -scheibe (u.a. durch den Seitenschlag der Bremsscheibe) war bzw. ist das Schleifen dann auch bei meinen Benzinern spürbar geringer.
E-Roller Neuling

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17206
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von MEroller »

Die Haltefeder wirkt natürlich nur radial auf die Bremsbeläge, aber ich hatte schon mal eine falsch eingesetzte Haltefeder, die zu NICHT zurückstellenden Belägen führte. Daher mein Hinweis darauf.
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Benutzeravatar
wolfi
Beiträge: 114
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 20:12
Roller: KSR Vionis
PLZ: 79
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von wolfi »

Bei meinem 45 km/h Roller hätte auch eine Trommelbremse am Vorderrad genügt. Die Rekuperation kann gezielt zur Verzögerung eingesetzt werden, sodaß die “normalen“ Bremsen wenig beansprucht sind.

Gruß Wolfi

PS: Die Scheibenbremse am Vorderrad ist wohl eher der Tatsache geschuldet, daß die Basis des Vionis von einem Benzinroller stammt. Das Batteriefach im Mitteltunnel enthält nur Luft, habe mir auch schon Gedanken gemacht, was man dort verstauen könnte. Als Werkzeugfach ist es leider zu klein.
E-Roller Neuling

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17206
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von MEroller »

Täusche Dich nicht Wolfi: auch bei 45km/h bist Du im Notfall heilfroh um eine gescheite Scheibenbremse vorn, denn bei einer Vollbremsung wird das Hinterrad so stark entlastet, dass da kaum mehr Bremswirkung auf die Straße gebracht werden kann, egal ob durch Reku, eine Trommel- oder eine Scheibenbremse. Vorn brauchst Du im Notfall eine kräftige Bremse, und das geht mit einer Trommelbremse nicht wirklich.
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Benutzeravatar
wolfi
Beiträge: 114
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 20:12
Roller: KSR Vionis
PLZ: 79
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von wolfi »

MEroller hat geschrieben:
Fr 30. Nov 2018, 22:13
... auch bei 45km/h bist Du im Notfall heilfroh um eine gescheite Scheibenbremse ...
Hast natürlich recht, eine “gute“ Scheibenbremse am Vorderrad ist nie verkehrt.
Es kommt aber schon auch ein bißchen auf die Fahrweise an, ob die Wahrscheinlichkeit größer oder kleiner ist, in brenzlige Situationen zu kommen. ;)

Gruß Wolfi
E-Roller Neuling

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17206
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Vionis

Beitrag von MEroller »

Die Wahrscheinlichkeit ja, aber wenn Du mit 45km/h ankommst und der Linksabbieger im Gegenverkehr keine 20m vor Dir unvermittelt losfährt hat die Notwendigkeit einer vollen Notbremsung absolut nichts mehr mit Deiner Fahrweise zu tun.
Das habe ich schon mal erfahren müssen (bei 50km/h), und es hat mir damals nur noch gereicht, die Bremshebel zu ziehen BEGINNEN :evil:
Wir Zweiradfahrer werden einfach gern übersehen, und dagegen hilft die defensivste Fahrweise nichts. Außer wir kriechen mit nur noch 10km/h am rechten Fahrbahnrand und queren einmündende Straßen erst, wenn dort kein Fahrzeug mehr wartet, was praxisfremd ist.
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

Antworten

Zurück zu „KSR“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste