DIBLASI R70 Falt Mokick

MadMax9999

DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von MadMax9999 »

Hallo Zusammen,

ich hatte kürzlich die Gelegenheit ein DIBLASI R70 Falt-Mokick ausführlich zu testen.

https://www.youtube.com/watch?v=eIMsyZSIaUw

Es ist blitzschnell zusammen gebaut, lässt sich in jedem Kofferaum und auch im Zug leicht transportieren. Der Akku ist schnell entriegelt und kann beim Transport sperat verstaut werden. Ich bin mit 186cm und 110 kg mit einer Akkuladung 40 Kilometer weit gekommen. Höchstgeschwindigkeit war über 45 km/H.

Positiv auch der integrierte Blinker da das einhändige Fahren aufgrund der kleinen Reifen sehr wackelig ist.
Die Firma DI BLASI baut dieses Falt Mokick mit Benzin-Motor schon seit den 80er Jahren hat also mit dem Grundprodukt große Erfahrung.

Was mir nicht so gut gefiel war die Materialanmutung und die Qualität der Batterieanzeige. Auch als sehr negativ empfinde ich die Tatsache, dass es wohl nur 2 Monate Garantie auf den Akku gibt und dieser nicht am Fahrzeug abschliessbar ist.

Ein Austausch Akku kostet stolze € 1.200,-- :shock: In einem anderen Forum beschreibt ein Nutzer dass sein Akku schon nach einem Winter deutlich an Leistung verloren hat.

Bin mir jetzt unsicher ob ich für diese Spielzeug tatsächlich mit Transporttasche knapp über € 3.000,-- investieren soll. Hat jemand mit dem Ding Erfahrungen? Was ist wenn das was kaputt geht? Wer repariert?

Gruß und Dank im Voraus für Euer Feedback
MadMax9999 :| :geek:

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10437
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von MEroller »

Der hohe Preis ist sicherlich dem sehr aufwendigen, zusammenfaltbaren Rahmen geschuldet. Nur 2 Montae Batteriegarantie ist allerdings tatsächlich ein Grund zum Innehalten, das muss ja einen guten Grund haben, der erst mal zu recherchieren wäre :roll:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
LoWess - König der Friesen
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Apr 2015, 20:36
Roller: REVOLUZZER Plus - Akku 30 Ah Lithium
PLZ: 26316
Wohnort: Varel in Friesland
Kontaktdaten:

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von LoWess - König der Friesen »

MadMax9999 hat geschrieben:Ich bin mit 186cm und 110 kg mit einer ...
Bei der Körpergröße wirst Du dann aber das Gefühl haben, auf einem Dreirad oder in einem Kettcar zu sitzen, vermute ich mal. :roll:
Ein liebes friesisch Tschüüs sagt der Lothar (LoWess)
Revoluzzer Plus mit Akku 48 Volt Lithium 30 Ah

MadMax9999

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von MadMax9999 »

Hab nochmal mit dem Händler kommuniziert. Die Garantie auf den Akku ist wohl doch ein Jahr und nicht zwei Monate.

Der zweite Akku würde sogar €1.350,-- kosten. Das Thema Zweit-Akku hat sich also auf jeden Fall für mich erledigt.

Die Sitzposition war übrigens trotz meiner Größe und Statur hervorragend. Das Fahren war komischer Weise weitaus angenehmer als mit einer Honda MSX (Dax-Nachfolger). Da der Akku einen geschlossenen Griff besitzt könnte man dort beim Parken das Fahrradschloss durchstecken und muss deshalb das 13Kg Batteriemonster nicht immer zwingend mit ins Cafe nehmen.

Zu 90% werde ich mir so ein Ding wohl zulegen. Die Variabilität und der Fahrspaß sind einfach unschlagbar. Da kann die alte Tante Paula leider nicht mithalten. Halte Euch auf dem Laufenden und werde weiter berichten.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 10437
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von MEroller »

Der Batteriepreis kommt daher, dass es keine Bleier sind, sondern LiFePO4. Da braucht der Preis nicht so wundern, dafür stimmen Gewicht und Leistung :D
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Karottensuppe
Beiträge: 17
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 10:16
Roller: Di Blasi R70
PLZ: 55
Kontaktdaten:

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von Karottensuppe »

Frage in die Runde - hat(te) jemand aus dem Forum mittlerweile so ein Gefährt? :)

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 2267
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
Roller: Niu N1S 2017 schwarz matt, NIU NGT 2019
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von tiger46 »

Karottensuppe hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 15:24
Frage in die Runde - hat(te) jemand aus dem Forum mittlerweile so ein Gefährt? :)
bezweifle ich eher.

Aktuell 3.399€ für 1.104 Wh Akku & Motor ist nicht angegeben wie stark. 0,6/0,8 kW?
http://www.di-blasi.de/di-blasi-r70.htm

Sieht mir eher nach teurem Spielzeug aus. Die Federgabel erscheint mir auch nicht sehr vertrauenswürdig. Und anscheinend Trommelbremse vorne & hinten.

Für was möchtest du so ein Teil? Für Kurzstrecke gibt es ab 500€ Tern oder Dahon Falträder.

Just my 2 Cents.

P.S.: Sehr geil, der im Jänner 2018 hochgeladene Werbefilm der Firma Di Blasi, des Verbrenner Modells aus den 70er 80er Jahren? LOL
https://www.youtube.com/watch?v=dgO2HC4mfQ8
ÖAMTC Easyway - 15 Freiminuten bei Erstanmeldung: 6TSOhqOj
Emmy - 15 Freiminuten bei Erstanmeldung: UrPi11ib

Karottensuppe
Beiträge: 17
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 10:16
Roller: Di Blasi R70
PLZ: 55
Kontaktdaten:

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von Karottensuppe »

tiger46 hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 15:48
Für was möchtest du so ein Teil? Für Kurzstrecke gibt es ab 500€ Tern oder Dahon Falträder.
Kleinfalten zum Beispiel ;) Finde es schon witzig, wie klein man das Teil bekommt - zum Mitnehmen für Camping, wenn man ohnehin relativ wenig Stauraum hat, wäre das Teil schon interessant. Klar ist es ein teures Spielzeug - aber dazu gehören mit Sicherheit auch einige andere Zweiräder, die hier dennoch ihre Fans haben. Hätte einfach die eine oder andere Frage zu dem Teil gehabt, daher hätte es mich interessiert, ob jemand so ein Gefährt hat.

Und wenn ich ein tret-it-yourself Faltrad wollte, hätte ich hier im Forum nicht gefragt :mrgreen:
Zuletzt geändert von Karottensuppe am Mo 12. Nov 2018, 17:19, insgesamt 2-mal geändert.

Karottensuppe
Beiträge: 17
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 10:16
Roller: Di Blasi R70
PLZ: 55
Kontaktdaten:

Re: DIBLASI R70 Falt Mokick

Beitrag von Karottensuppe »

tiger46 hat geschrieben:
Mo 12. Nov 2018, 15:48
Motor ist nicht angegeben wie stark. 0,6/0,8 kW?
1.150W

Wenn ich mir den Thread hier anschaue, scheint der hohe Preis einmal dem sehr ordentlichen Akku und einmal des sehr kleinen Packmaßes und geringen Gewichtes geschuldet. Hab bisschen rumgerechnet, andere Elektroscooter - die mit Standard-Bleiakku und ohne Schnickschnack noch recht preiswert sind - auf einmal auch sehr teuer werden, wenn man neben Vollausstattung einen sehr leistungsstarken Akku dazubestellt. Dafür wiegt der Di Blasi ohne Akku 8kg weniger wie z.B. Revoluzzer, Tante Paula und Konsorten (ebenfalls ohne Akku) - hätte ein Gewicht den ich gerade noch selbst tragen kann. Finde den Faltzwerg schon irgendwie interessant!

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 3956
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

5 Faltzwerge

Beitrag von Evolution »

https://www.youtube.com/watch?v=Z7ao6Q4SXFs

Smarcircle S1

https://www.youtube.com/watch?v=BwdmJU0xypY

Segway Mini Pro

Transboard Mercane

Eon Scooter

Xcape

Antworten

Zurück zu „Di Blasi“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste