Zero s oder ray 7.7

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
Antworten
Der craf
Beiträge: 93
Registriert: Mo 3. Apr 2023, 12:26
PLZ: 67166
Kontaktdaten:

Zero s oder ray 7.7

Beitrag von Der craf »

Was meint ihr eine zero s ca 1 Jahr alt
Oder einen ray 7.7
Preisunterschied ca .3500

Markus Sch.
Beiträge: 1063
Registriert: Di 3. Mai 2022, 11:12
Roller: Horwin EK3
PLZ: 9
Kontaktdaten:

Re: Zero s oder ray 7.7

Beitrag von Markus Sch. »

Ganz klar die Zero. Es ist nicht zu erwarten das von den großen Zweiradherstellern wie Honda, Suzuki, Yamaha, Kawasaki, Triumph, KTM, Ducati, Moto Guzzi, Royal Enfield usw. usw. mehr als ein E-Mofa (Siehe derzeit Yamaha NEO's oder Honda EM 1 e) kommt da diese Konzerne mit ihren Verbrennern blendend verdienen.
Zuletzt geändert von Markus Sch. am Di 13. Feb 2024, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.

Peter51
Beiträge: 6151
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Zero s oder ray 7.7

Beitrag von Peter51 »

Erszeinmal sollte man für sich klären, ob man einen Roller oder Motorad haben möchte ;)
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 80km/h - TÜV 03.2024 - 72V100Ah LFP-Akku - JK-B2A24S15P Balancer BT - MQ Controller BT

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 17187
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kW ZF10.5/erider Thunder (R.I.P)
PLZ: 7
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero s oder ray 7.7

Beitrag von MEroller »

Wenn es, als ich einen E-Roller mit doppelter Reichweite zu meinen vorigen 2,88kWh E-Rollern brauchte, den Ray 7.7 schon gegeben hätte, wäre es mit ziemlich Sicherheit dieser geworden, denn ich nenne mich hier nicht zum Witz MEroller :D
Aber es gab ihn anno 2018 noch nicht. Nur deshalb wurde es eine "11kW" Zero S, mit ursprünglich nur 5,5kWh nominaler Batteriekappa (genannt ZF6.5 von Zero). Da diese wegen vorangegangenem Lademissbrauch vom Händler vorzeitig den Geist aufgab, tut jetzt eine nominal 6,5kWh (ZF7.2) große Batterir ihren Dienst, den sie sich mit einer nominal ca. 2,5kWh (ZF3.3) Zusatzbatterie unter der Tankverkleidung teilt. So hat sie jetzt mit rund 9kWh nutzbar nur marginal mehr Kapa als der Ray, aber keinerlei Beinschutz.
Auch hat meine "Baby" Zero nur ein wenig bessere Fahrleitungen als der phänomenale Ray7.7. Nur das ABS hat sie dem Ray wirklich voraus, solange es den Dienst vorschriftsmäßig erfüllt. Was inzwischen immer mal wieder nicht der Fall ist.

Nur ganz wenige Problemberichte von den hiesigen Ray 7.7 Fahrern untermaueren dessen offensichtlich höhere Zuverlässigkeit gegenüber den Zeros, was auch noch für den Ray spricht.
Zero S 11kWZF10.5
e-rider Thunder 5000: Ruht in Frieden

CensoredXIII
Beiträge: 33
Registriert: Di 6. Dez 2022, 10:54
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Zero s oder ray 7.7

Beitrag von CensoredXIII »

Zero auf jeden fall.

Was soll die S kosten?

Der craf
Beiträge: 93
Registriert: Mo 3. Apr 2023, 12:26
PLZ: 67166
Kontaktdaten:

Re: Zero s oder ray 7.7

Beitrag von Der craf »

12500

CensoredXIII
Beiträge: 33
Registriert: Di 6. Dez 2022, 10:54
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Zero s oder ray 7.7

Beitrag von CensoredXIII »

Der craf hat geschrieben:
Mi 14. Feb 2024, 12:59
12500
Wenigstens vom Händler? Auf Kleinanzeigen gibst nämlich auch günstigere.

Der craf
Beiträge: 93
Registriert: Mo 3. Apr 2023, 12:26
PLZ: 67166
Kontaktdaten:

Re: Zero s oder ray 7.7

Beitrag von Der craf »

Ja vom Händler

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dot [Bot] und 31 Gäste