ungebrauchte Akkus - neues Rad - ungeladen vom Lieferant

Antworten
Marida

ungebrauchte Akkus - neues Rad - ungeladen vom Lieferant

Beitrag von Marida » Di 26. Okt 2010, 22:50

Hi, ich habe von einem Verkäufer erfahren, dass seine neuen Räder, geliefert aus China, mit ungeladenem Akku bei ihm ankommen. Man muss diese erst danach aufladen, was er natürlich dem Käufer überlässt. Der Verkäufer hat Null Ahnung von Akkus, weiß nichts über deren Typ. Ich möchte nun wissen, ob das so okay ist, wenn es Bleiakkus sind, können die vor einem ersten Gebrauch lange Zeit ungeladen herumstehen. Ich weiß ja, dass das nach dem ersten Fahren ganz und gar nicht mehr so ist. Bei Lithium-Akkus ist das auch okay?

STW
Beiträge: 3833
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:31
Roller: Ahamani Swap
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: ungebrauchte Akkus - neues Rad - ungeladen vom Lieferant

Beitrag von STW » Mi 27. Okt 2010, 09:15

Lithium-Akkus, zumindest die Thunderskys, kommen zu ca. 50% geladen beim Kunden an. Mein Roller kam mit fast ungeladenen Bleiakkus bei mir an.

Bleiakkus wie auch Lithiumakkus kommen erst einmal ungeladen vom Fließband und werden danach erstmalig an ein Ladegerät angehängt. Wenn es denn eine seriöse Qualitätssicherung gäbe, würden die Akkus (mindestens) einmal vollgeladen (Messung der Kapazitätsaufnahme), Entladen (Messung der Stromabgabe, Innenwiderstand usw.) und erneut geladen, Lithium auf 50-60%, Blei auf voll.
Anscheinend macht das weder der Akkuhersteller noch der Pedelechersteller.

Für NiCd und NiMH gelten andere Handhabungen. Erschütternd ist aber, dass der Kistenschieber nicht weiß, was er da verkauft. Wenngleich das ja nichts besonderes ist, wenn ich mir diese Kistenschiebervereine so anschaue ...
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 25.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 - Mein H ist größer als Deins.
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. A.Einstein

Haro
Beiträge: 446
Registriert: Mi 20. Mai 2009, 08:25
Roller: Solar Scooter "Sport" SCP-3540 mit Bleiakkus
PLZ: 1
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: ungebrauchte Akkus - neues Rad - ungeladen vom Lieferant

Beitrag von Haro » Sa 6. Nov 2010, 15:23

Lieber Kistenschieber! Was die Sache zusätzlich kompliziert, ist die Tatsache, daß dein Geschäftspartner in China wahrscheinlich auch ein Kistenschieber, aber kein Techniker ist. So kommen technische Infos nur schwer vom Ingenieur in der chinesischen Fabrik bis zum Endkunden in Buxtehude oder Eisenhüttenstadt durch.

Zwei Dinge sind uns hier im Forum klar:
1.) Mit Übersee Geschäfte zu machen ist nicht einfach
und
2.) Es gibt kaum Leute, die gute Techniker und zugleich Übersee-Kaufleute sind. Hier im Forum sind Techniker versammelt. Teil du deine China-Erfahrungen mit uns, als Kaufmann. Und wir helfen dir mit unserem technischen Wissen. Miteinander können wir Vieles verbessern und viel erreichen.
Solar Scooter "Sport" (65 Km/h) SCP-3540, mit herausnehmbarem 31 Kg Thundersky-40Ah-Akkupaket 2000 Km gefahren.
Seit 06/2013 drin verbleibende Bleiakkus (gebrauchte USV, gratis bekommen, Panasonic 17Ah, 2p5s)

STW
Beiträge: 3833
Registriert: So 22. Feb 2009, 12:31
Roller: Ahamani Swap
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: ungebrauchte Akkus - neues Rad - ungeladen vom Lieferant

Beitrag von STW » Sa 6. Nov 2010, 19:52

Ruffino hat geschrieben:Auch wenn man solche Kisten verkauft muss man nicht alles wissen. Zumal wenn man nur als Zwischenhändler fungiert.
Der Kistenschieber


Es würde aber die Sache erleichtern, wenn man in der Materie drinsteckt. Irgendwann ruft der erste Kunde an, ist enttäuscht von der Reichweite, der nächste hat einen Fehler, der aus der Ferne diagnostiziert werden muß und das richtige Ersatzteil muß rangeschafft werden, ...
In irgendeinem Thread hier habe ich mal die Ausfallwahrscheinlichkeit von diversen Komponenten aufgeführt - auch die sollte man kennen, falls man Gewährleistungspflichtig ist, da das einen ordentlichen Anteil an der Preiskalkulation hat.
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 25.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 - Mein H ist größer als Deins.
Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren. A.Einstein

Antworten

Zurück zu „Pedelec Akku Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste