Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Dieses Forum ist für alles über E-Bikes.
Antworten
Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: So 7. Feb 2016, 16:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Beitrag von Evolution » Do 14. Jun 2018, 17:23

Von den durch die EU verhängten Strafzöllen sind insbesondere auch Amerikanische Motorräder betroffen.

Harley Davidson und Zero werden dadurch entschieden teurer. Die Zölle sollen bis zu 50 % betragen.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 6996
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Beitrag von MEroller » Do 14. Jun 2018, 22:43

Oh Herr, schmeiß Hirn ra :!: :roll:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

chrispiac
Beiträge: 851
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Beitrag von chrispiac » Sa 16. Jun 2018, 18:24

… *Platsch* - daneben! Damit werden zukünftige europäische Zerofahrer Opfer der Trumpschen „America First“ Strategie oder den verzweifelten Versuch mangelnde Qualität in den USA mit Strafzöllen zu Protektionieren. Darauf ein Erdnußbutterbrot… ;)
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: So 7. Feb 2016, 16:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Beitrag von Evolution » Sa 16. Jun 2018, 18:25

Oder man wartet das Ende der Trumpschen Legislaturperiode ab. Erdnussbutter wird auch teurer.

chrispiac
Beiträge: 851
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Beitrag von chrispiac » Di 19. Jun 2018, 21:40

Evolution hat geschrieben:
Sa 16. Jun 2018, 18:25
Oder man wartet das Ende der Trumpschen Legislaturperiode ab. Erdnussbutter wird auch teurer.
Aber nur wenn die Pampe aus den USA kommt und ja es war eine Anspielung darauf ;) - auch auf die lächerliche Importsteuer darauf, die Erdnußbutter aus den USA ist mir zu süß, da kommt bessere aus Asischen und Afrikanischen Quellen. Der Grund, warum die Strafzölle der USA gerade jetzt kommen, ist, das jetzt wichtige Wahlen anstehen (midterm elections) in dem bis November 1/3 der Senatoren und das Repräsentantenhaus neu gewählt wird. Im Vorfeld wählen auch viele Bundesstaaten und entsprechend gibt es dann auch neue Gouverneure, was das politische Geschehen in Washington jetzt zunehmend diktiert, weil die Mehrheit der Repubikaner gekippt werden könnte und dann wäre ein Präsident Trump auf Kompromisse mit den Demokraten angewiesen. Darum muß er jetzt den starken Mann markieren.

Die Auswahl der „Strafzölle“ mit Motorrädern, Erdnußbutter, Orangensaft etc. soll ja bewußt Staaten in den USA treffen, deren Repubikamische Toppolitiker Trump nahestehen. Leider läßt sich das nicht „so scharf“ definieren, das man ein Elektromotorradhersteller aus den demokratischen Kalifornien außen vor lassen könnte (d. h., man könnte natürlich Elektromotorräder generell davon befreien, das würde aber den vorgesehenen politischen Druck mildern). Im Prinzip versucht Trump aus einer vermeitlichen Rolle des wirtschaftlich Stärkeren die nötigen Wirtschaftsverhandlungen zu diktieren. Das ist im Prinzip wie ein Pokerspiel indem Trump mit einem hohen Einsatz versucht die anderen Spieler zu bluffen und aus dem Spiel zu drängen. Scheinbar hat er mit der Strategie sein Wirtschaftsimperium aufbauen können und versucht es jetzt auf seine Politik zu übertragen.

Sollten tatsächlich die Demokraten im midterm Aufwind bekommen, könnten der Stafzölle-Strategie vielleicht im Dezember2018/Januar 2019 eine Änderung hin zu Wirtschaftsverhandlungen führen. Vielleicht werden dann, um einen guten Willen zu zeigen, ein Teil der jetzt verhängten Zölle wieder zurückgenommen. Bis dahin werden wir und wohl auf einen Handelskrieg einstellen müssen, also ein für den Export verschenktes Jahr 2018 und politische Verhandlungen brauchen meistens noch Zeit.

Oder einfach kurz: Wer eine Zero kaufen möchte und die noch nicht bestellt hat, sollte vielleicht bis 2019 warten.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: So 7. Feb 2016, 16:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Beitrag von Evolution » Mi 20. Jun 2018, 09:41

...oder er kauft sich einen Zero aus den reichlich vorhandenen Lagerbeständen der hiesigen Händler.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 6996
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:37
Roller: QvR one (im Einsatz)/ e-rider Thunder (Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Automotive)
Kontaktdaten:

Re: Die EU beschließt Strafzölle auf Amerikanische Produkte

Beitrag von MEroller » Mi 20. Jun 2018, 12:49

Evolution hat geschrieben:
Mi 20. Jun 2018, 09:41
...oder er kauft sich einen Zero aus den reichlich vorhandenen Lagerbeständen der hiesigen Händler.
PSSSST, sonst ist meine weg, bis ich die Moneten beieinander habe :twisted:
QvR vR one: Goldenmotor 5kW, thermostatgeregelte Batterieheizung Netz & autark, CA V3, Michelin City Grip Winter 120/70-12, im Einsatz
e-rider Thunder 5000: im aktiven Ruhestand

Antworten

Zurück zu „Elektromotorräder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste