Erderwärmung

für alles was offtopic ist - also am Thema dieses Forums vorbei geht
Benutzeravatar
elektronaut
Beiträge: 717
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:47
Roller: unu; 2KW; Bj.:05/2015; 2Akkus
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von elektronaut » So 12. Aug 2018, 08:23

Welche Emissionsvorgaben und Entwicklungszielstellung erhalten den Airbus und Boeing? Ich glaub hier sind wir von vernünftigem Lösungen noch viel weiter weg...
Aktueller unu-Kilometerstand: >9000km (ab 07/2015)
🌍 Wissenswert:Chasing Ice/Auswirkung Erderwärmung

Benutzeravatar
elektronaut
Beiträge: 717
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:47
Roller: unu; 2KW; Bj.:05/2015; 2Akkus
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von elektronaut » So 12. Aug 2018, 08:47

In der Priorität muss ein Wandel, ohne Verbrennung fossiler Brennstoffen, eintreten (nicht nur weniger Emission, weil die steigende Bevölkerungszahl das kompensiert):

1. Nahrungsmittel inkl. Herstellung (weniger Fleisch, andere Art)
2. Antriebsform im Luftverkehr
3. Stromherstellung in den Kraftwerken
4. Antriebe im Schiffsverkehr
5. LKW-Antriebe
6. Heizung der Haushalte
7. PKW-Antriebe

Aktuell berichten Medien vorrangig vom nieder priorisierten Punkt 7. Und auch da regiert Lobbyismus...
Aktueller unu-Kilometerstand: >9000km (ab 07/2015)
🌍 Wissenswert:Chasing Ice/Auswirkung Erderwärmung

Benutzeravatar
Fotomanni
Beiträge: 441
Registriert: So 20. Mai 2018, 15:36
Roller: unu 3kW
PLZ: 63
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von Fotomanni » So 12. Aug 2018, 09:52

Nicht nur die Umstellung der Antriebe auf EE ist wichtig sondern vor allem eine grundlegende Verkehrswende. Weg vom Individualverkehr. Es kann nicht angehen, dass ein Mensch anderthalb bis zwei Tonnen Metall mit sich rumschleppt egal wie die angetrieben werden.

Roller statt Auto ist schon mal ein Schritt. ÖPNV statt Individualverkehr wäre besser. Rollersharing in den großen Städten ist da hilfreich. Mit dem eignen Roller zum Bahnhof, mit ÖPNV in die Stadt und dann mit Leihroller weiter. Fahrrad natürlich noch besser wo es ausreicht.
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

(Der Rand der Welt ist mitten in Hessen 10km vom geografischen Mittelpunkt der Eu entfernt)
Mein Code für einen kostenlosen UNU Helm: KQZEKREF. Es würde mich freuen, wenn ihn jemand verwendet.

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von vsm » So 12. Aug 2018, 11:07

elektronaut hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 08:47
In der Priorität muss ein Wandel, ohne Verbrennung fossiler Brennstoffen, eintreten (nicht nur weniger Emission, weil die steigende Bevölkerungszahl das kompensiert)[...]
Das wäre natürlich ideal und wir werden schlussendlich dahin kommen müssen, aber in der Realität ist es ein langsamer Wandel. Oder es kommt uns zumindest so vor, weil viel zu spät damit angefangen wurde.
elektronaut hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 08:47
Aktuell berichten Medien vorrangig vom nieder priorisierten Punkt 7. Und auch da regiert Lobbyismus...
Dass bei Punkt 3 (Stromerzeugung) und Punkt 6 (Heizung in Haushalten) in den letzten Jahren nichts passiert wäre, wäre aber ebenfalls gelogen. Auch hier ist es leider ein langsamer, aber immerhin stetiger Wandel. Die vermeintlich wichtigsten Punkte lassen sich leider nur auf internationaler Ebene lösen und das ist mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen.
elektronaut hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 08:23
Welche Emissionsvorgaben und Entwicklungszielstellung erhalten den Airbus und Boeing? Ich glaub hier sind wir von vernünftigem Lösungen noch viel weiter weg...
Hier ist doch das Wort "Vernunft" hervorzuheben. Wie vernünftig wäre es denn, Airbus und Boing Vorgaben zu machen, die sie technisch gar nicht erfüllen könnten? Schlimmer noch: Wie vernünftig wäre es, dem europäischen Konzern diese Vorgaben zu machen (weil man an den per Gesetz herankommt) und die Konkurrenz zu verschonen (weil man per Gesetz eben nicht herankommt)? Wenn Du Dir mal die Effizienz von Passagierflugzeugen der genannten Hersteller anschaust, wirst Du übrigens eine positive Tendenz erkennen. Hier gibt es nämlich ein richtig gutes Argument für die Konzerne (bzw. die Käufer): Einsparungen im laufenden Betrieb und damit einhergehende Wettbewerbsvorteile.

Wie schon geschrieben, kommen wir im Flugverkehr mittelfristig nicht ohne Verbrennung aus. Die ökologisch sinnvollen Maßnahmen wären also Bio-Fuels und Power-To-Gas. Hier haben die Flugzeughersteller relativ wenig Einfluss, der Ball liegt viel mehr bei Schaffung der Infrastruktur zur Erzeugung und bei den Triebwerksherstellern zur Nutzung.

Bei den Zielvorgaben sind wir uns einig. Hier besteht ohnehin ein relativ breiter Konsens, auch in Wirtschaft und Politik. Es ist aber wenig konstruktiv, diese Zielvorgaben immer wieder zu wiederholen, ohne Lösungen aufzuzeigen, wie man dorthin kommen könnte. Und der Weg ist mit Sicherheit auch nicht ohne Kompromisse zu schaffen. Wer das verleugnet, schadet der Energiewende mit blindem Aktionismus eher, als dass er ihr hilft.

Benutzeravatar
positron
Beiträge: 64
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 20:43
Roller: UNU 2000 Watt hellblau, 2014, Controller Bosch-2018
PLZ: 14
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von positron » So 12. Aug 2018, 16:06

Das ist eine gute Diskussion und trotz gegensätzlicher Meinung dennoch sachlich geführt!

Das Klima wandelt sich, da ist wohl Einigkeit. Bleibt die Frage nach dem "Schuldigen". Hier tendiere ich dazu mich selbst als zumindest mitschuldig zu betrachten. Auch das war ein Grund vom Auto auf einen Elektroroller umzusteigen und wenigstens etwas Verzicht zu üben.
Aber wie viele Mit-menschen sind bereit auf Komfort, also ihren gewohnen Lebensstandard, zu verzichten? Und wie viel Verzicht wäre dann nötig und bei wie viel Verzicht ist meine persönliche Schmerzgrenze erreicht?
In meinen 3,5 Jahren Roller wird in meinem sozialen Umfeld aufgerüstet, der SUV ersetzt oft den Kleinwagen. Sicherheit und Bequemlichkeit werden genannt. Passend dazu wird von unserer Kanzlerin ständig vom "Wachstum" gepredigt als gebe es kein Morgen.

Vor einigen Jahren sah ich eine Reportage. Da wurde gezeigt, wir bräuchten mehrere Erden wenn alle Menschen unseren Lebenstandard haben wollen. Die Menschheit wächst immer weiter und für jeden neuen Erdenbürger braucht es weitere Ressourcen. Dabei wird es nicht immer friedlich bleiben. Als Optimist hoffe ich natürlich das wir als Menschheit nicht schon über den "Point of no return" hinaus sind.

Es grüßt Positron

Raudi
Beiträge: 74
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 17:14
Roller: Futura Hawk 3000li + Peugeot Kisbee 50ccm
PLZ: 14979
Wohnort: Bei Berlin
Tätigkeit: Sachbearbeiter E-Fuhrpark BVG
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von Raudi » So 12. Aug 2018, 19:12

Ein Lied von meiner Lieblingsband Frei.Wild.... Der Text ist super!

Immer höher hinaus
Immer tiefer nach unten
Größer als bombastisch
Und noch mal schneller
Ein Streben nach Neuem
An eigene Grenzen gehen
Den Wahnsinn an der Hand
Ob's geht ist irrelevant.

Wir können uns selbst zwar besiegen
Doch den Rest nur verletzen
Die Natur schaut zu
Doch auch sie schlägt zurück
Wir sind nur Gäste auf dieser Erde
Wir haben's vergessen
Es ist uns niemals eine Lehre

Und die Staumauer zerbricht
Und der Hang, er kommt mit voller Wucht
Auf unsere Dörfer nieder
Und wir sehen Leute sterben
Alles ist entsetzt und fragt sich, wie das geht
Wenn doch der schlaue Architekt
Prahlte von der Qualität
Tanker wären unsinkbar
Flieger, die mit Überschall
Über unsere Städte zischen
Explodieren mit einem mal
Wellen die so groß sind
Das Wellenbrecher brechen
Diese Wellen rasen auf den Strand
Mit dem Tod an der Hand

Fünf Liter Hubraum sind unumgänglich
Ski fahren in Dubai
Selbstverständlich
Und gerade Flüsse
Scheiß auf Lebensraum
Für Beton und Stahl
Stirbt der letzte Baum

Ob nun die Tüte verrottet
Oder lange nur mottet
Wie die Luft in zehn Jahren ist…
Doch irrelevant
Wichtig ist der Fortschritt
Und ich sehe statt Wiesen und Bäumen
Nur Beton und Sand

Und die Staumauer zerbricht
Und der Hang, er kommt mit voller Wucht
Auf unsere Dörfer nieder
Und wir sehen Leute sterben
Alles ist entsetzt und fragt sich, wie das geht
Wenn doch der schlaue Architekt
Prahlte von der Qualität
Tanker wären unsinkbar
Flieger, die mit Überschall
Über unsere Städte zischen
Explodieren mit einem mal
Wellen die so groß sind
Das Wellenbrecher brechen
Diese Wellen rasen auf den Strand
mit dem Tod an der Hand

Immer höher hinaus
Immer tiefer nach unten
Größer als bombastisch
Und noch mal schneller
Ein Streben nach Neuem
An eigene Grenzen gehen
Den Wahnsinn an der Hand
Ob's geht ist irrelevant

Wir können uns selbst zwar besiegen
Doch den Rest nur verletzen
Die Natur schaut zu
Doch auch sie schlägt zurück
Wir sind nur Gäste auf dieser Erde
Wir haben's vergessen
Es ist uns niemals eine Lehre

Tanker wären unsinkbar
Flieger, die mit Überschall
Über unsere Städte zischen
Explodieren mit einem mal
Wellen die so groß sind
Das Wellenbrecher brechen
Diese Wellen rasen auf den Strand
Mit dem Tod an der Hand

Benutzeravatar
elektronaut
Beiträge: 717
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:47
Roller: unu; 2KW; Bj.:05/2015; 2Akkus
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von elektronaut » Mo 13. Aug 2018, 08:18

vsm hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 11:07
elektronaut hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 08:23
Welche Emissionsvorgaben und Entwicklungszielstellung erhalten den Airbus und Boeing? Ich glaub hier sind wir von vernünftigem Lösungen noch viel weiter weg...
Hier ist doch das Wort "Vernunft" hervorzuheben. Wie vernünftig wäre es denn, Airbus und Boing Vorgaben zu machen, die sie technisch gar nicht erfüllen könnten?
Diese Vorgaben wären sehr vernünftig und umweltpolitisch zielführend und notwendig! Nur muss dieses global geschehen. Dieses Wettbewerbsdenken zerstört unsere Umwelt. Alle anderen Wege sind zu langsam. In meinen vorangegangen Posts sprach ich Dinge wie Wachstum, Raubbau usw. an. Die Automobilindustrie ist da das beste Beispiel, dass durch Wettbewerb in diesem Jahrhundert bzgl. Umwelt kaum etwas passierte/sich reguliert - im Gegenteil, scheinheilig wurde Produkte (mit der falschen Technologie) mit falscher Assoziation auf den Markt geworfen (Blue Efficiency, Blue Motion...). Der Mensch entwickelt einfach mal Maschinen die sehr zerstörerischen Charakter haben u.a. ist Deutschland aktuell führend in der Entwicklung von Ernteroboter für Meeresböden, welche aktuell zwischen den Industrieländern aufgeteilt werden. Die Meilenzonen werden einfach ausser Kraft gesetzt und Roboter pflügen den Boden um, um Kobolt usw. abzuernten. Das zerstört ganze Ökosysteme. Umweltorganisation kämpfen gerade dafür, dass kleine Felder in vielen Hektar abgeernter Fläche bestehen bleiben, von der der Boden mit dessen Tier- und Pflanzenwelt wieder regenerieren soll...viele Maschinien gehören reguliert, kontrolliert oder auch verboten und da zähle ich das Flugzeug und die Schiffsantriebe eindeutig zu. Noch ein Jahrhundert auf diesem Weg (mit Verbrennungstechnologien) überleben wir nicht...
Zuletzt geändert von elektronaut am Mo 13. Aug 2018, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
Aktueller unu-Kilometerstand: >9000km (ab 07/2015)
🌍 Wissenswert:Chasing Ice/Auswirkung Erderwärmung

achim
Beiträge: 843
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von achim » Mo 13. Aug 2018, 08:42

Vergesst dabei bitte nicht dass die Evolution das Leben zu allen Zeiten zum Wettbewerb verdammte und dass sie das bis an Ende des Lebens weiter tun wird.
Es wird niemals einen globalen Verzicht zugunsten anderer oder einer übergeordneten Sache geben. Das Leben war immer auf Wachstum programmiert und führte mehrfach in die Katastrophe. Wobei Katastrophe nicht der richtige Ausdruck ist, es gab immer nur einen Wandel, bzw. Neubeginn. Natürlich kann der Mensch in kleinem Rahmen etwas entgegensteuern, aber nie im Großen und Globalen.
Und vermutlich ist das auch ganz gut so, global betrachtet. Globale Selbstbeschränkung würde irgendwann Zufriedenheit bedeuten und Zufriedenheit Stillstand. Wenn es etwas in diesem Universum ganz sicher nicht geben wird, dann ist es Stillstand. Das liegt in seinem Wesen.
Vielleicht sollten wir Menschen uns nicht so wichtig nehmen. Die Erde selbst hat ganz anderes überlebt als uns Menschen. Sie wird noch etwa 4Milliarden Jahre weiter existieren und dann ist so und so Feierabend.

Gruß,
Achim

Benutzeravatar
elektronaut
Beiträge: 717
Registriert: So 26. Apr 2015, 09:47
Roller: unu; 2KW; Bj.:05/2015; 2Akkus
PLZ: 0
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von elektronaut » Mo 13. Aug 2018, 09:53

achim hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 08:42
...Es wird niemals einen globalen Verzicht zugunsten anderer oder einer übergeordneten Sache geben...
Naja, der Verbot des FCKW war global schon eine erfolgreiche Referenz ... (bis auf dem einen gösseren chinesischen Leck). Sonst ein guter Post Achim.
Aktueller unu-Kilometerstand: >9000km (ab 07/2015)
🌍 Wissenswert:Chasing Ice/Auswirkung Erderwärmung

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: Erderwärmung

Beitrag von vsm » Mo 13. Aug 2018, 10:19

elektronaut hat geschrieben:
Mo 13. Aug 2018, 08:18
vsm hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 11:07
elektronaut hat geschrieben:
So 12. Aug 2018, 08:23
Welche Emissionsvorgaben und Entwicklungszielstellung erhalten den Airbus und Boeing? Ich glaub hier sind wir von vernünftigem Lösungen noch viel weiter weg...
Hier ist doch das Wort "Vernunft" hervorzuheben. Wie vernünftig wäre es denn, Airbus und Boing Vorgaben zu machen, die sie technisch gar nicht erfüllen könnten?
Diese Vorgaben wären sehr vernünftig und umweltpolitisch zielführend und notwendig! Nur muss dieses global geschehen.
[...]
Dann nehmen wir doch mal an, dass es politisch möglich wäre, beiden Konzernen die gleichen Vorgaben zu machen (was natürlich schon am Trottel im weißen Haus scheitern würde). Wie würdest Du die konkret ausgestalten? Und wie sieht Deiner Meinung nach die Zukunft von diesen beiden Konzernen aus, wenn diese Vorgaben technisch gar nicht zu erfüllen sind?

Ich wiederhole es gerne nochmals: Um zum Ziel zu kommen musst Du den Weg beschreiben, nicht die Ziele runterbeten.

Antworten

Zurück zu „Offtopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste