Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9343
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Fr 10. Mai 2019, 12:43

Flyer3w hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 00:40
Was passiert eigtl, wenn im Custom-Mode das Drehmoment auf 1% gesetzt wird?
Hat man dann ein Pedelec ohne Pedale? 😂
Der Custom Modus sollte aus meiner Sicht nicht zum drosseln verwendet werden, sondern um die volle Leistung zu bekommen und Reku in praxistauglichen Höhen. Vermutlich lässt sich Torque auch nicht auf 1% limitieren - da ist sicher weiter oben schon Schluss.
Ich spiele da schon lange nicht mehr dran rum, weil ich für mich die ideale Eisntellung gefunden habe.

ECO Modus ist voll ausreichend für den Anfang, weil er eine relativ stark progressive Farhgriffkennlienie hat, d.h. viel Luft unten rum. Aber Du wirst schnell merken, dass auch der freie Custom Modus noch eine ausreichend gute Fahrgriffauflösung hat, aber man bei Bedarf halt auch sehr schnell sehr schnell werden kann :twisted:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9343
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » So 19. Mai 2019, 16:47

Seit drei Wochen am Stück schon lautet mein Log-Eintrag monoton: "Alles gut" :D Bei insgesamt 955km Fahrstrecke. Und 7,10 € Stromkosten. Das ist DIE Zweirad-Elektromobilität, nach der ich mich die ganzen Jahre vergeblich gesehnt hatte!
Es soll hier im Forum auch mal das normale Funktionieren zur Sprache kommen, nicht nur die Probleme :D
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9343
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Mi 12. Jun 2019, 21:42

"Alles gut" ist seit heute Geschichte - meine Karre hat sich endlich den unendlichen Regengüssen geschlagen gegeben und funzelt wie blöde mit der grünen "Go" Leuchte und dem roten Warndreieck.
Abwechselnd gibt es Fehler 20, 28, 29, 51:
BMS Isolation niedrig
BMS Isolationsfehler
BMS Isolationsgefahr
BMS-Selbsttestwarnung

Die üblichen Selbsthilfen BMS Software Reset, Hardware Reset, die Frontplatte mit dem BMS drunter mit dem Heizlüfter schön anwärmen, um eventuell eingedrungenes Wasser zu vertreiben, den Schnellladestecker über dem Motor trocken blasen haben bislang alle nichts gebracht: Das BMS ist weiterhin der Meinung, dass einer der Batteriepole dem Rahmen unzulässig nahe kommt...

Laden tut sie trotzdem, und heim hatte sie mich auch noch gebracht. Aber morgen fahre ich nicht damit, wenn es immer noch so funzelt. Da muss dann unser Model 3 ran, was ein bisschen schade ist um das gute teure Stück.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9343
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Do 13. Jun 2019, 21:43

Oh Mann, der Main Board log deutet auf nahezu Masseschluss von Zelle 28, welche die letzte im Stapel ist. Nur noch 1 kOhm Isolationswiderstand heute morgen :shock:
Schon im Mai gab es immer wieder an verschiedenen Zellen Iso-Widerstände knapp unter 100kOhm, aber gestern sind die Widerstände regelrecht abgestürzt auf unter 10kOhm, und fast nur noch bei Zelle 28.
Der Zero Mann beim Händler hat Urlaub bis inklusive 24.6., sprich 25.6. ist frühest möglicher Werkstatt-Termin. Zum Glück habe ich nächste Woche auch frei, habe jetzt aber eine Karre auf dem Hof stehen, bei der Zelle 28 schon fast Rahmenschluss hat. Zum anderen Batteriepol hat der Rahmen jetzt also fast 120V DC. Da darf nichts schiefgehen bei der Demontage :roll:

Nur zur Einordnung: Auf der Arbeit würde ein Isolationswiderstand von einem Batteriepol zu Masse von unter 10 MegaOhm schon zu einer gründlichen Suche der Kriechstrecke im Batteriespeicher führen! Wobei es dort dann schon um 350 bis 400V geht...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Peter51
Beiträge: 3433
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von Peter51 » Fr 14. Jun 2019, 08:40

Nun, Zero Deutschland gibt es ja nicht. Vielleicht einmal Zero NL anmailen?
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 2959
Registriert: So 7. Feb 2016, 15:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von Evolution » Fr 14. Jun 2019, 08:53

Dann wird wohl eine neue Neverending Story aufgemacht, Mathias. Wenigstens bist Du fit im Finden der Fehler.

Mich würde interessieren, sind die geschilderten Fehler bei der Zero die Ausnahme oder die Regel?

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9343
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Fr 14. Jun 2019, 22:54

Hmmm... Ein weiterer Tag im Trockenen und Warmen, und heute Abend tut sie wieder total unschuldig und zeigt 0 Fehler an, nur die 45 bei ausgeklapptem Ständer, so wie es sich gehört. Bei Ständer eingeklappt geht sofort der güne GO Kreis an, und BLEIBT an, und das rote Dreieck kommt auch nicht mehr. Als wäre nie was gewesen...
Log Einträge von heute zeigen nur noch den ganz normalen Sevcon mit "11"kW Drosselung Streit an, bis dann alle Beteiligten einsehen, dass der ja schon längst läuft. Keine Ahnung was der Schwachsinn bei jedem Motorradstart soll, aber das ist völlig normal bei der Startdiskussion.

Habe sie also dank angekündigten Nachtgewittern und voraussichtlich wenig Fahren kommende Woche gleich in die Große Regenplane eingehüllt und mit schweren Pflastersteinen beschwert, genau wie im -10°C Winter, nur diesmal ohne Heizlüfter drunter. In der Hoffnung, dass die Trockung gut weitergeht und so schnell keine neue Feuchte reinkommt. Es bleibt spannend...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Flyer3w
Beiträge: 11
Registriert: Do 25. Apr 2019, 00:23
PLZ: 33129
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von Flyer3w » Sa 15. Jun 2019, 19:50

Hm, das bestärkt mich nochmals in meiner Absicht, alle irgendwie zugänglichen Stecker mit Wetprotect oder ähnlichem zu behandeln. Erstmal muss ich eh noch den Schein fertig machen
0% Torque ist übrigens immer noch recht zügig, vor allem die Dosierbarkeit beim Rangieren ist aber noch deutlich besser.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9343
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von MEroller » Sa 15. Jun 2019, 20:33

Ich vermute, dass das Isolationsproblem gar nicht mit Steckverbindungen zusammenhängt, sondern mit den Leiterbahnen auf der BMS Platine, welche vorn im Batteriegehäuse residiert.
Vermutlich wäre schlicht ein gescheites Schutz"blech" und gar noch ein Spritzlappen nötig, um massives Spritzwasser auf die Batteriefront zu vermeiden bei Regenfahrten. Zur Zeit heißt es leider dank völliger Fehlkonstruktion seitens Zero: Feuer frei, am Besten genau auf den Gummistopfen drauf, der das Loch zum BMS abdecken und wohl auch abdichten soll :evil:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 921
Registriert: Di 20. Mär 2018, 23:50
Roller: eRetroStar, Bj.2018, 2KW, Mach 1 Bj.2014, 0,5 kw
PLZ: 58135
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Zero S 2017 ZF6.5 11kW

Beitrag von Dirk » Sa 15. Jun 2019, 23:07

Quand je suis malheureuse, je pense à des choses agréables, würde der Franzose einem guten Freund sagen um ihn von seinem Kummer ab zu lenken :)

Wenn ich unglücklich bin, versuche ich, an hübsche Dinge zu denken.
Ändern kann ich momentan nix( frei übersetzt )

Antworten

Zurück zu „Zero“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast