R+V Versicherung

eMobility Rechtliches
Lara
Beiträge: 82
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 18:36
PLZ: 651
Kontaktdaten:

R+V Versicherung

Beitrag von Lara » Mo 4. Mär 2019, 07:09

weiss jemand zufällig was die eRoller Versicherung 2019 kostet?
der online Rechner funzt nicht...

letztes Jahr hatte ich 118,60 € bezahlt (mit Teilkasko ohne Selbstbeteiligung)

Raudi
Beiträge: 334
Registriert: Mo 30. Jul 2018, 17:14
Roller: Futura Hawk 3000li + Peugeot Kisbee 50ccm+ Niu NGT schwarz
PLZ: 14979
Wohnort: Bei Berlin
Tätigkeit: Sachbearbeiter E-Fuhrpark BVG
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von Raudi » Di 5. Mär 2019, 08:32

Ich leider nicht... allerdings ist WGV himmelblau viel günstiger!
Hatte vor ein paar Jahren einen Vorfall bei meinem Roller und wurde anstandslos übernommen!

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 320
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von Fasemann » Di 5. Mär 2019, 09:26

WGV ab 35 Euro.....
GoE Blei 54 Volt 4700 km, Reichweite am unteren Ende
GoE Lithium 60 Volt 2500 km mit Schild, Reichweite noch nicht getestet
Scooter 24 Volt am Basteln

Peter51
Beiträge: 3177
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 10:04
Roller: E-Max 90s, E-Max 110s, E-Max 120s
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von Peter51 » Di 5. Mär 2019, 10:03

Würtembergische Versicherung E-Roller. 29,90. Teilkasko 89,90 - mit 150,- Selbstbehalt. ALTERSUNABHÄNGIG - also ab 15/16 Jahre.
E-Max 90s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >11.400 - 4x Greensaver SP50-12 50Ah C20
E-Max 110s von 2010 - Vmax>50km/h - km-Stand >1.800 - 16x LiFePo4 CHL 40Ah
E-Max 120s von 2015 - Vmax 65km/h - TÜV 03.2020 4x Greensaver SP60-12 60Ah C5

Lara
Beiträge: 82
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 18:36
PLZ: 651
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von Lara » So 10. Mär 2019, 13:25

ich hätte halt gerne eine wo auch der Akku mit drin ist.
das ist schließlich mit das teuerste an der Kiste.

und mal so gesagt: die Klappe wo der Akku drin ist kriegste in paar Sekunden mit nem Schraubenzieher auf. und dann ist der Akku weg.
Dass derjenige dann wohl nix damit anfangen kann nützt mir ja dann auch nix.

hab jetzt wieder bei R&V abgeschlossen.

Benutzeravatar
Fasemann
Beiträge: 320
Registriert: Sa 14. Okt 2017, 22:05
Roller: GoE Classic, schwarz, Blei, schnell :-)
PLZ: 216**
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von Fasemann » So 10. Mär 2019, 14:09

De Tank beim Moped ist auch oft nur mit 1 Schraube fest, ohne Akku fährt s nicht, daher gehört der Akku dazu auch wenn er nur reingestellt und angesteckt ist.
GoE Blei 54 Volt 4700 km, Reichweite am unteren Ende
GoE Lithium 60 Volt 2500 km mit Schild, Reichweite noch nicht getestet
Scooter 24 Volt am Basteln

Lara
Beiträge: 82
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 18:36
PLZ: 651
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von Lara » So 10. Mär 2019, 16:14

soweit wie ich mich da rein gefriemelt hatte war es so, dass Akku kaputt oder Akkudiebstahl bei ner "normalen" Mopedversicherung nicht drin ist.
das steht dann aber erst im klein-kleinstgedruckten :roll:

Benutzeravatar
anpan
Beiträge: 973
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 15:24
Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von anpan » So 10. Mär 2019, 20:01

Ich habe auch R+V, wenn auch als zugelassenes Fahrzeug versichert (also UNU mit amtlichen Kennzeichen). Teilkasko mit 150€ SB. Hatte damals extra gefragt. Ja, der Akku ist *im* Roller und Teil des Rollers und damit von der Versicherung (und Diebstahlschutz) mit erfasst.
XMPP: anpan@nakanai.de
UNU Rebell-2 2kW / 2 Akkus --- Roller 1 stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren --- Roller 2: >3000km (Akkus aus Roller 1)
LiPo ist keine Zellchemie und sagt fast nichts über die tatsächlichen Eigenschaften der Zelle aus.

Lara
Beiträge: 82
Registriert: Mo 26. Mär 2018, 18:36
PLZ: 651
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von Lara » Mo 11. Mär 2019, 07:06

anpan hat geschrieben:
So 10. Mär 2019, 20:01
Ich habe auch R+V, wenn auch als zugelassenes Fahrzeug versichert (also UNU mit amtlichen Kennzeichen). Teilkasko mit 150€ SB. Hatte damals extra gefragt. Ja, der Akku ist *im* Roller und Teil des Rollers und damit von der Versicherung (und Diebstahlschutz) mit erfasst.
wie ist dein Infostand bezüglich Unterschied von dieser Versicherung (bei R+V) und anderen...?
Der Versicherungsbetrag unterscheidet sich ja doch um einiges von den anderer Versicherungen.
Wahrscheinlich bei den anderen keine Teilkasko dabei?
und wie ich vermute: kein Diebstahlschutz des Akkus (allerdings wohl nur im Kleinstgedruckten der anderen Versicherungen zu lesen).
:?:

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 8913
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: R+V Versicherung

Beitrag von MEroller » Mo 11. Mär 2019, 09:08

Lara,
der Preisunterschied der Versicherung wird davon kommen, dass Anpan den Unu freiwillig zugelassen hat, d.h. sein Unu hat kein Vesicherungskennzeichen, sondern ein dauerhaftes normales Kennzeichen. D.h. bei seiner Versicherung spielt der aktuelle Schadenfreiheitsrabatt ein gewichtige Rolle. Das kann man nicht mit dem "konstanten" normalen L1e Versicherungsbeitrag März bis Feb. vergleichen und kann bei einem langen Schadenfreiheitsrabatt erheblich weniger sein.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Antworten

Zurück zu „eRoller und Scooter Rechtliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast