125er - Schnell, weit, günstig, ledig...

Wenn ihr euch unschlüssig seid, welcher Roller zu euren Bedürfnissen am besten passt.
Benutzeravatar
HerbyK
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 00:03
Roller: eSeS CPx- ehemals Zündapp50, PX200, Daelim125, KymcoDink2
PLZ: 72xxx
Wohnort: Neckartal Nähe Rammert
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von HerbyK »

Mit 70 -80 schaffe ich die 150km, mit Vollgas nicht mal die Hälfte und das reicht in der Regel nicht.
Hey, EMopp, gutem :D Morgen.
Sorry
Hat dich Achim auf den Boden der Tatsachen geholt? Dein Unterfangen 177km und 3h auf dem Roller ist wohl in den bei Tempo 60 nicht mehr vorhandenen wind zu schreiben, also Tempo 80 im Windschatten mit 4h? Zwischenladen? Im Sommer kann! Vllt auch Überhitzung dazukommen.
Da du aber nicht unter 80 fallen willst: nochmal Zwischenladen - Ich fürchte für dein Unterfangen wird es kein FHZ unter 10T Euro geben...
Ich steh' wohl manchmal auf der Leitung, aber immer gerne auf Strom :lol:
Will ich Ventile hören, dann nur von meiner Pan European :mrgreen:

dominik
Beiträge: 1698
Registriert: Di 11. Dez 2012, 09:12
Roller: E-Rider Thunder/Masini Extremo / RIP Huari HRTK122
PLZ: 79
Tätigkeit: Elektromeister
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von dominik »

Mit meinen 7,7kWh schaffe ich im Windschatten von einem schnelleren LKW mit GPS gemessenen 90km/h mit dem Masini 8kW Motor und aktivierter Feldschwächung ca 130km.
Mit dem etwas schneller drehenden QS60V5000W Motor welcher keine Feldschwächung für 100km/h braucht sind auch 150km drin.
Ohne Windschatten wird es bei gleichem Tempo bei 100km aber totzdem schon eng, mit dem Masini Motor der ohne Feldschwächung nur 80km/h schafft kriege ich keine 100km mit Dauertempo 90km/h hin.

viewtopic.php?p=296348#p296348 Letzte 130km fahrt mit Masini 8kW Motor und Feldschwächung.
viewtopic.php?p=240928#p240928 gleiche Fahrt mit dem QS60V5000W Motor ohne Feldschwächung mit Gegenwind und ordentlichen Turbulenzen.
viewtopic.php?p=226246#p226246gleiche Fahrt wie oben mit QS60V5000W Motor ohne Feldschwächung an einem Windstillen Tag

Mein Akku wird bei solchen Fahrten im Winter auf 20-22Grad aufgeheizt, somit spielt bei mir Sommer oder Winter keine wirkliche Rolle in der Reichweite.
Masini Extremo Neuaufbau 02/2021 21S5P Li-NMC 7,7kwh QS60V5000W Fardriver ND72680 300A

42-58,5V CC/CV Netzteile/Lader mit 1-4kW zu verkaufen 0,65-2,2kg klein, leicht, langlebig

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 4876
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (80-97 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von didithekid »

Hallo EMopp,

ist das Modell ALRENDO Bravo denn nicht wieder neu reingekommen ?
https://www.trankvile.de/epages/7972272 ... R0871-0003
bzw. es kommt jetzt wieder rein:
https://trittbretthelden.de/alrendo/551 ... ycles.html

Natürlich etwas teuer, als das genannte Limit, aber es erfüllt doch alle sonstigen Anforderungen.

Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011),

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von EMopp »

didithekid hat geschrieben:
Sa 18. Mär 2023, 02:09
Natürlich etwas teuer, als das genannte Limit, aber es erfüllt doch alle sonstigen Anforderungen.
Hallo Didi, danke und ja, die L Version hätte alle Anforderungen erfüllt, teils sogar übertroffen (Akku und daraus resultierende Reichweite) aber die L wurde zurückgezogen und auf die von Dir verlinkte Bravo warten die Kunden verschiedener Händler seit mind. einem Jahr, wie im Kommentar Verlauf der von Dir verlinkten Trittbretthelden Seite auch ersichtlich.

Das ist mir (und wohl auch einigen Händlern) zu heikel. Die Bravo überschreitet auch das Preislimit und ist dadurch für mich raus.
Ich habe sie jetzt aber der Vollständigkeit halber mit in die Liste gesetzt.

Grüße aus D
E-125er Vergleich.JPG
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von EMopp »

Moin liebe E-Mobil Gemeinde 😊

Wie versprochen, mein Eindruck von der gestern zur Probe gefahrenen aktuellen Trinity Jupiter in Kurzform.
Den ausführlicheren Bericht setze ich ins Trinity Unterforum. Link: viewtopic.php?p=303854#p303854

Ich war also am Freitag in Edemissen (Nähe Braunschweig) bei Trinity, wo mich der Chef höchstselbst beraten hat. Soviel sei vorweggesagt,
und ich glaube es beurteilen zu können (weil selbst Verkäufer, gelernter KFZ-Mechaniker und lebenslänglicher Motorradhäftling), die Jungs dort haben Ahnung. Der Ersteindruck somit schon mal vertrauenserweckend kompetent. Auch der Technik Plausch mit dem Kollegen in der Werkstatt war interessant und wir diskutierten anhand eines ausgebauten Bremssattels, warum die Vorderradbremse der Vorgänger Jupiter besser zu sein scheint, als die der Aktuellen obwohl diese größer dimensioniert ist.

Hier übrigens der Grund, warum mich mindestens zwei entgegenkommende Motorradfahrer gegrüßt haben :P
.
100 Front.jpg




Back topic und wir erinnern uns, das war meine…
.
Vorgaben.JPG
(…und nein, damit war nicht gemeint, dass das Mopped mind. 150 km weit 120 km/h fahren soll!)



Preis unter 10.000 € ?

Das erfüllt die Jupiter und kosten incl. dem großen 117 Ah Akku, sowie eingebautem Schnelllader
incl. Brücke für ein optionales Topcase um die 8.500 €.



Reichweite mind. 160 bis 200 Kilometer?

Es sieht so aus als wenn sie auch das kann, wenn auch nur knapp.
Nach 50 Km waren gerade einmal 2 der 10 Ladebalken verschwunden. Hoffnung auf vielleicht 200 km? :)
.
130 50 km.jpg
.
Nicht wirklich 😉 Aber die Ladeanzeige am Ende von rund 100 Kilometern Probefahrstrecke stand immerhin noch bei 40%.
Ich habe es nicht genau nachgehalten aber ich schätze davon waren rund 30 km Autobahn, 10 km Stadt und 60 km Landstraße.

Ca. 160 km Reichweite wären theoretisch also möglich wenn ich sie (bei gleichem Mix und Entladeverhalten) komplett leer gefahren hätte. Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass es sich um einen neuen Roller (5 km auf der Uhr) handelte, mit noch nicht optimal ausbalancierten Akkus und nicht optimierter Controller Einstellung. Würde ich darüber hinaus den Vollgas Autobahnanteil weg lassen sind vermutlich mehr als 160 km drin.

HINWEIS! Ich habe bis zu dieser 40% Restladung keinen nennenswerten Leistungsabfall feststellen können.
Das finde ich verwunderlich bis beeindruckend.


Geschwindigkeit mind. 120 km/h (nach Tacho)?

Das hat sie (noch?) nicht geschafft :oops:
Die Jupiter zieht zügig und unspektakulär bis auf über 100 km/h hoch, bleibt dann aber bei 115, 116, max. 117 km/h hängen. Ok, ich habe dabei auf der Bahn nicht auf den Wind geachtet. Könnte also besser oder schlechter sein. Abzüglich rund 10 km/h Tachoabweichung (lt. GPS) bleiben dann reale 104 bis 106 km/h die diese Jupiter erreicht und damit knapp an meiner Forderung (reale 110, Tacho 120) vorbei rauscht. Zur Verteidigung des Rollers (Rollerin?) füge ich jedoch an, dass ich auf Landstraßen mit diesen nur 105 km/h klar kam, fühlte mich also nicht bedrängt. Die Gefahr geschoben zu werden war nur bei unter 100 Fahrt vorhanden. Auch an LKW auf der Bahn kam ich zügig vorbei.

Wie oben angesprochen setze ich den ausführlichen Testbericht incl. Themen der Verarbeitung, Qualität, Fahrverhalten etc.
und mehr Bilder ins Trinity Unterforum. Guckt Ihr hier: viewtopic.php?p=303854#p303854

Grüße aus D
Zuletzt geändert von EMopp am Fr 24. Mär 2023, 13:21, insgesamt 3-mal geändert.
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 4876
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (80-97 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von didithekid »

Hallo EMopp,

Danke für den Bericht. Du scheinst ja das passende Gerät gefunden zu haben.
Wenn in dem JUPITER SL-Akku 20 Stück ähnlicher 117Ah-Zellen stecken, die ich momentan im Test habe (bis zu 140 Ah hat meine Messung im Neuzustand ergeben) wäre das gar keine so deutliche Reduktion gegenüber dem füheren Jupiter 11 (der mit 150Ah im Neuzustand angegeben war).
Landstraßen-Schnellstraßen-Mix bis 150-160 km hört sich da realistisch an. Autobahn natürlich etwas weniger.

Ich vermute, dass die ersten drei Modelle auf Deiner Liste alle mit dieser Akku-Technologie bestückt sind und relativ ähnliche Reichweiten haben.
Der JUPITER SL ist da natürlich poblemloser verfügbar. Es werden wohl auch bessere Reifen drauf sein, als auf der ODIN.
Und die RS1, die ABS und Typ-2 hätte lässt weiter auf sich warten.
Abgesehen von Optik und Konzept unterscheidet die Motorräder die 17"-Radgröße vom 13"-Roller.
Meine 13"-Roller (mit quasi dem Fahrwerk des Jupiter) sind bei meinen Geschwindigkeiten (unter 90 km/h) jetzt aber auch nicht schlecht zu fahren. (im Vergleich zu meinen Motorrädern). Vorteile größerer Räder bei der Eigenstabilität mögen bei 80-120 km/h zwar schon etwas bestehen. In der Stadt fährt es sich mit Roller-Rädern aber aus meiner Sicht besser.

Viele Grüße

Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011),

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von EMopp »

didithekid hat geschrieben:
So 19. Mär 2023, 01:44
...Danke für den Bericht. Du scheinst ja das passende Gerät gefunden zu haben.

...Landstraßen-Schnellstraßen-Mix bis 150-160 km hört sich da realistisch an. Autobahn natürlich etwas weniger.
Gern geschehen Didi, andere lassen einen hier ja auch an ihrem Wissen teilhaben,
und von einem erfahrenen Roller Nutzer ist es gut zu hören, dass das mit der Jupiter Reichweite passen könnte.

Noch habe ich nicht entschieden aber sie ist nah dran, denn offensichtlich gibt es keine weiteren Alternativen,
außer der Odin Pro (deren Probefahrt mich gestern enttäuscht hat) und der RS1, wo das Erscheinungsdatum und Preisgefüge
(9.900 € vs 12.200 $ ?) noch etwas diffus zu sein scheint. Außerdem ist die Jupiter relativ ausgereift,
was wir von der RS1 im Erscheinungsjahr wohl kaum erwarten können.
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Benutzeravatar
EMopp
Beiträge: 87
Registriert: So 13. Nov 2022, 07:35
Roller: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16X
PLZ: 40
Wohnort: Milchstraße / Sol System / Erde
Tätigkeit: Autonomer Denker (in Deutschland illegal)
Kontaktdaten:

Re: schnell, weit, günstig, ledig, jung...

Beitrag von EMopp »

Hallo liebe E-Mobilisten/innen :)

Meine einen Tag nach dem Jupiter absolvierte Dayi Odin Pro Testfahrt war leider ein totaler Reinfall. Womit ich nicht Marke und Modell grundsätzlich schlecht machen will aber dieses Mopped hat mir jede Zuversicht genommen, dass es gegen einen Trinity Jupiter oder Tinbot RS1 bezogen auf meine persönlichen Anforderungen (s.o.) bestehen könnte. Insofern gebe ich weder hier noch im Odin Unterforum ein komplettes Statement ab, sonder beschreibe nur kurz was passiert ist und zeige einige Bilder wie die "neue" Oden Pro Version aussieht.
.
Dayi Odin Pro 10kW 100.JPG
.
Beschleunigung
Enttäuschend wenig trotz Stufe 3.

Bremsen
Vorne eine beängstigend rubbelnde Katastrophe.

Höchstgeschwindigkeit
Auf der Schnellstraße war bei 75 km/h schluss und ich wurde sofort zur Verkehrsbehinderung, weil kein Seitenstreifen vorhanden.

Reichweite
Keine Anhnung, weil ich nach 5 Kilometern kehrt machte und froh war überhaupt zurückzukommen.
Aber auf dem Tacho stehen 44 km und es sind bereits 4 von 10 Ladebalken verschwunden.
Ich bezweifle, dass die Odin meine Mindestanforderung von 150 km im Mischbetrieb schafft.

Das war sehr ernüchternd und hat mir irgendwie die Hoffnung genommen. Bestätigt wurde dieses Gefühl dann noch durch die Details am Mopped in Sachen Auf- und Zusammenbau. Alle hier im Odin Forum seit langem bemängelten Gegebenheiten an diesem Teil sind nicht verändert worden. Bis auf den (angeblich) stärkeren Motor wurde also nicht wirklich "weiter entwickelt", wie es z.B. bei Trinitys Jupiter geschehen ist. Die jetzt optional erhältliche Typ2 Ladebuchse ist schließlich keine Entwicklung. Immerhin ist hier das Kabel auf der Rückseite durch eine (Gelenkwellen?) Gummimanschette geschützt.
.
Dayi Odin Pro 10kW 135.JPG
Dayi Odin Pro 10kW 140.JPG
.
Die sonstige Kabelage ist weiterhin an Lenkkopf und Federgabel durchgequetscht, Kabel und Steckverbinder unter den Armaturen unverändert offen und nicht Spritzwassergeschützt, Kabelführung zum Hinterradmotor (Steinschlag) ungeschützt unter die Schwinge gebappt, Hauptständer nicht sicher durch zu simpel eingehakte Feder...
.
Dayi Odin Pro 10kW 122.JPG
Dayi Odin Pro 10kW 145.JPG
Dayi Odin Pro 10kW 126.JPG
Dayi Odin Pro 10kW 120.JPG
.
Es wird für mich wohl keine Odin werden. Schade eigentlich, denn diese Karre mit Doppelscheibenbremse vorn, Upside down Gabel und 10kW Motor sowie dickem Akku hätte durchaus Potential. Optisch sieht sie gar nicht so übel aus und mit dem wie oben zu sehen nach vorne verstellten Lenker, hatte ich auch eine bessere Sitzposition als bei meinem ersten Probesitzen vor einigen Wochen.

Schon mal schönes Wochenende an alle!
Zuletzt geändert von EMopp am Fr 24. Mär 2023, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
________________________________________________________________________________________________
Bodenfahrzeuge: Trinity Jupiter SL / Kingsong KS16x
Wasserfahrzeuge: Dehler Optima 98 / Minicat 460 / Nortik Scubi 1XL
Raumschiffe: Anvil Carrack / Mercury Star Runner

Benutzeravatar
didithekid
Beiträge: 4876
Registriert: So 6. Mai 2018, 06:15
Roller: diverse L3e-Roller (80-97 km/h)
PLZ: 53757
Wohnort: Sankt Augustin - Menden
Tätigkeit: Ingenieur im Staatsdienst
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von didithekid »

Hallo,

da scheint die ODIN als Pro ja nach wie vor "Überarbeitungsbedarf" (beim Kunden) zu haben (auch bei den Einstellungen des Motor-Controllers).

Viele Grüße
Didi
_______________________________________________________________________________________________________________________Thunder-Fury100/ MASINI Sportivo S (2010, 2011, 2012) 5kW, Innoscooter EM6000L 5kW (2011),

STW
Beiträge: 7251
Registriert: So 22. Feb 2009, 11:31
Roller: RGNT Classic NO. 1 SEL
PLZ: 14***
Wohnort: bei Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schnell, weit, günstig, ledig, jung

Beitrag von STW »

Die Fotos zeigen die Schwachstellen gut auf - ich hätte meine Zweifel, dass die Konstruktion am Hinterrad ihre Aufgabe als Drehmomentstütze dauerhaft erfüllen kann.
RGNT V2 ab 01/23 > 7000km
NIU NGT ab 06/20 Km-Stand > 36000km, nach Unfall verkauft in 5/23
Niu NPro seit 09/19 Km-Stand > 8000km - Verkauft in 10/22
Ahamani Swap Bj 2007 - 2.4KW - Vario - Km-Stand > 27.000km - 40AH Thundersky ab 11/08 - CALB 70AH seit 10/11 -Verschrottung 09/19

Antworten

Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste