An die falcon besitzer

Für Roller von Futura, zb Hawk, Classico, Elettrico und Roller der Marke Sunra
Ultraslan55
Beiträge: 29
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 23:33
Roller: Hawk 3000 Li
PLZ: 5
Kontaktdaten:

An die falcon besitzer

Beitrag von Ultraslan55 » Fr 8. Nov 2019, 14:37

Hallo Zusammen,

Bin von hawk auf falcon gewechselt. hab dazu mal paar fragen,
Wie schaft ihr es eig den akku in den kleinen fach zu legen? Ich hab es eben mal zum ersten mal mit viel geduld rausgeholt aber kriege es nicht wieder rein :D.

Haben die kein ersatzakku? Auf der futura seite konnte ich keine finden :S

Lg

Benutzeravatar
HerbyK
Beiträge: 165
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 00:03
Roller: PUSA45; 2T/4T Zündapp50, PX200, Daelim125, KymcoDink2
PLZ: 72xxx
Wohnort: Neckartal Nähe Rammert
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von HerbyK » Fr 8. Nov 2019, 18:44

Welcher falcon ist es? Hilft das weiter?

https://youtu.be/EMmpRoHyz9s

Ultraslan55
Beiträge: 29
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 23:33
Roller: Hawk 3000 Li
PLZ: 5
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von Ultraslan55 » Fr 8. Nov 2019, 20:41

HerbyK hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 18:44
Welcher falcon ist es? Hilft das weiter?

https://youtu.be/EMmpRoHyz9s
Danke aber wie fern soll mir das video weiterhelfen?

Wieviel falcon gibt es denn? Meine denn auf futura mit 3400watt

Der fach ist sehr eng deshalb kriege ich denn nicht rein. Ich könnte es auch einfach vertikal stehen lassen aber dann kann ich den helmfach nicht nutzen. Das ist auch nicht der sinn der sache glaub ich. Wollte nur wissen ob das normal ist. Mein falcon hat auch einen schwarzen fetten akku. Auf der futura seite und auf dem video ist eine gelbe akku zu sehen. Und der typ auf dem video legt den akku einfach da rein. Obwohl der falcon ein fach unten hat wo der akku am liegen ist

Irfo_Ruhrpott
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Nov 2019, 21:24
Roller: Futura Falcon 3400
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von Irfo_Ruhrpott » Sa 9. Nov 2019, 22:03

Hallo Ultraslan,
habe den Eindruck, wir Falcon-Fahrer sind hier aktuell ein wenig in der Minderheit Auch ich schwankte zunächst zwischen Hawk und Falcon, letztendlich war es eine Bauchentscheidung -für den Falcon. Die Probleme mit dem Akku-Aus -und Einbau kann ich nur bestätigen. Wäre er hochkant eingebaut, gäbe es kein Problem, aber der Platz für Helm etc. wäre damit zu eng. Der Schrägeinbau ist deshalb effektiv, aber seltsam. Bei mir ist z.B ein Griff zum Herausziehen montiert, aber der ist überhaupt nicht hilfreich. Habe mir dann als erste Notlösung einen Spanngurt um den Akku gelegt, um ihn damit besser heraus zu bekommen. Aber der Platz ist sehr beschränkt, ohne viel Fummelei geht da gar nichts... habe also im Moment leider auch nicht die ultimative Lösung..

Benutzeravatar
HerbyK
Beiträge: 165
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 00:03
Roller: PUSA45; 2T/4T Zündapp50, PX200, Daelim125, KymcoDink2
PLZ: 72xxx
Wohnort: Neckartal Nähe Rammert
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von HerbyK » Sa 9. Nov 2019, 23:43

Danke aber wie fern soll mir das video weiterhelfen? 

Leider wenig, aber wenigstens wissen wir jetzt, daß es doch Unterschiede in den Falcons gibt -
vielleicht hättest du :oops: (soll jetzt kein erhobener Zeigefinger sein)
die Suchfunktion bemühen sollen, dann wärst du auf diesen Thread gestossen und dort die Frage stellen, dort sind auch Händler unterwegs und dann …. vielleicht...

viewtopic.php?f=66&t=9908&p=153701#p153701

Ich werde mal deine Frage dorthin verlinken und wünsche dir viel Erfolg....
Zuletzt geändert von HerbyK am Di 12. Nov 2019, 06:01, insgesamt 1-mal geändert.

Ultraslan55
Beiträge: 29
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 23:33
Roller: Hawk 3000 Li
PLZ: 5
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von Ultraslan55 » So 10. Nov 2019, 04:34

Irfo_Ruhrpott hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 22:03
Hallo Ultraslan,
habe den Eindruck, wir Falcon-Fahrer sind hier aktuell ein wenig in der Minderheit Auch ich schwankte zunächst zwischen Hawk und Falcon, letztendlich war es eine Bauchentscheidung -für den Falcon. Die Probleme mit dem Akku-Aus -und Einbau kann ich nur bestätigen. Wäre er hochkant eingebaut, gäbe es kein Problem, aber der Platz für Helm etc. wäre damit zu eng. Der Schrägeinbau ist deshalb effektiv, aber seltsam. Bei mir ist z.B ein Griff zum Herausziehen montiert, aber der ist überhaupt nicht hilfreich. Habe mir dann als erste Notlösung einen Spanngurt um den Akku gelegt, um ihn damit besser heraus zu bekommen. Aber der Platz ist sehr beschränkt, ohne viel Fummelei geht da gar nichts... habe also im Moment leider auch nicht die ultimative Lösung..
Hab auch ein griff, die liegt aber auf der falschen seite😂. Ist deine akku auch schwarz und fett sieht aus wie eine bleigel akku aus? Dachte nähmlich das es bleigel akku ist bis ich den lithoum aufschrift gelesen habe. Also bei mir in der akkufach liegen 2 lange klebende gummistreifen die denn akku gegen kratzer schonen soll aber das problem ist dadurch rutscht es nicht runter. Villeicht mache ich die gummistreifen ab dann sollte es reinfallen Keine Ahnung 🤔. Oder so ein fetten tesafilm an denn akku kleben wo man von beiden seiten ziehen kann villeicht klappt es ja so? (Aber wie du schon geschrieben hast mit spanngurt ist das bestimmt einfacher) Villeicht schneide ich den fach so das der akku ohne Schwierigkeiten reingeht aber dann kann ich denn fach nicht nutzen. Wobei ein helm passt da sowieso nicht rein, wahrscheinlich haben die tester mini köpfe. Wie dumm die das gemacht haben ich glaubs einfach nicht🤦‍♂️.
Zuletzt geändert von Ultraslan55 am So 10. Nov 2019, 05:30, insgesamt 4-mal geändert.

Ultraslan55
Beiträge: 29
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 23:33
Roller: Hawk 3000 Li
PLZ: 5
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von Ultraslan55 » So 10. Nov 2019, 04:37

HerbyK hat geschrieben:
Sa 9. Nov 2019, 23:43
Leider wenig, aber wenigstens wissen wir jetzt, daß es doch Unterschiede in den Falcons gibt -
vielleicht hättest du :oops: (soll jetzt kein erhobener Zeigefinger sein)
die Suchfunktion bemühen sollen, dann wärst du auf diesen Thread gestossen und dort die Frage stellen, dort sind auch Händler unterwegs und dann …. vielleicht...

viewtopic.php?f=66&t=9908&p=153701#p153701

Ich werde mal deine Frage dorthin verlinken und wünsche dir viel Erfolg....
Wie siehts denn bei dir aus? Meinst ja das es unterschiede gibt.

Ich danke die für die verlinkung.

Irfo_Ruhrpott
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Nov 2019, 21:24
Roller: Futura Falcon 3400
PLZ: 4
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von Irfo_Ruhrpott » So 10. Nov 2019, 14:16

Hi,
nach 500km Fahrstrecke seit Ende September geht mein Falcon nun in den Winterschlaf in Nachbars Garage.
Deshalb habe ich mal wieder versucht, den Akku auszubauen. Ultraslans Kritikpunkte treffen auch auf meinen Falcon zu.
Man denkt immer, das kann nicht gehen -und irgendwann zieht man das Teil dann doch noch erfolgreich hinaus.
Zum Einsetzen habe ich -wie beschrieben- einen Spanngurt um den Akku gelegt, sonst hat man kaum eine Chance.
Auch dieser Bügelgriff am Akku ist wenig hilfreich, denn er lässt sich nur in eine Richtung um 90 Grad drehen -in die falsche Richtung..
Wie hat man sich das gedacht? Umgekehrt montieren geht leider nicht, da die Befestigungsschrauben versetzt gebohrt sind.
Und dann gibt es da noch diesen hinderlichen Garantieaufkleber am Bügelgriff..

Wie gefällt denn das Display? Bei Tag kann man die Anzeigeinstrumente kaum ablesen, abends dagegen echt super.
Den Akku fahre ich nur soweit leer, dass ohne Last (=stehender Falcon mit Licht ) noch mindestens 2 grüne LEDs aufleuchten.
Dann aber fix zum Aufladen! Bin einmal bis zum Aufleuchten der gelben LED gefahren, und durfte nach Hause schieben...
Auch in Fahrstufe 1 ging nichts mehr

Ultraslan55
Beiträge: 29
Registriert: Mo 30. Sep 2019, 23:33
Roller: Hawk 3000 Li
PLZ: 5
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von Ultraslan55 » So 10. Nov 2019, 22:46

@irfo_ruhrpott
Dann hast du auch einen schwarzen fetten akku wie bei mir? Ich glaube nämlich wie erste beitrag von mir, das der falcon am Anfang ein komplett anderen Akku hatte der locker reinging (siehe auf futura seite falcon) die haben ein gelben Akku auf dem fotos und komplett anderen ladekabel als wie bei mir.

Und ja leider kann ich denn display auch nur abends gut ablesen. Wie soll man das denn sehen wenn die sonne scheint?

Also da ich den falcon neu habe und wegen der kälte noch keine 5km gefahren bin, möchte ich dich mal fragen, Wieviel km schafft der falcon eig ohne Geschwindigkeit Verlust? Bei der hawk war das nämlich so das es nach gefühlte 15-20km langsamer wurde. Musste ihn jeden zweiten tag aufladen. Wahrscheinlich schafft er die versprochene 60km Reichweite aber bestimmt nicht mit 45km/h in dauerhafter zustand. Wie geschrieben bei mir ist der max. nach 20km noch mit 33-39 km/h gefahren. Und das geht garnicht wenn man in der Stadt wohnt. Da kaufst du lieber ein Verbrennungsmotor da die konstant die 45 schaffen bis es kein Sprit mehr hat. Klar ein elektro ist deutlich günstiger aber so muss du dir keine sorgen machen ob du die strecke mit der Akku schaffen wirst oder nicht.
Glaube die elektroroller brauchen noch etwas zeit bis es ausgereift wird oder sind die futura Roller nur so ? Das die irgendwann nicht mehr 45 fahren obwohl der Akku noch nicht mal bei der hälfte ist?
Woher habt ihr euch den spanngurt gekauft? Nicht das der Akku dadurch Schäden bekommt? Schließlich muss das bomben fest sitzen. Wobei ich mache es eig. schlimmer denn ich drücke den Akku mit Gewalt in den Fach 🤦‍♂️.

DocSnyder
Beiträge: 3
Registriert: Mo 11. Nov 2019, 12:37
Roller: Falcon 3400
PLZ: 40225
Kontaktdaten:

Re: An die falcon besitzer

Beitrag von DocSnyder » Mo 11. Nov 2019, 12:46

Ich habe auch den schwarzen Akku und kann die Schwergängigkeit bestätigen. Man muss ihn regelrecht rausreißen und zurück geht es nur mit Schwung, also oben ansetzen und mit Schwung reinschieben. Ob das der Akku aus Dauer mechanisch aushält ?? Für mich ist das ein Konstruktionsfehler...

Antworten

Zurück zu „Futura / Sunra“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste